Zeit die palästinensische Mentalität gegen Terrorismus zu wenden

Hamas kann nicht im Gazastreifen mit Schutzgeld entlohnt werden, während sie gleichzeitig Terrorismus von der Westbank, dem Libanon und unter israelischen Arabern anzettelt.

Dan Schueftan, Israel HaYom, 10. Mai 2022

Palästinensischer Terrorismus, sowohl bei israelischen Arabern und aus der Westbank kommend, entstammt in einem großen Ausmaß aus der Erosion der Abschreckung seit der Zweiten Intifada. Seit der zweiten Intifada und den Krawallen vom Oktober 2000 ist eine neue Generation Palästinenser entstanden und die Krawalle. Sie haben nicht selbst erfahren, was passiert, wenn die Juden den Ernst der Gefahr begreifen, der sie ausgesetzt sind und beschließen den Willen der palästinensischen Gesellschaft Mörder loszuschicken und zu unterstützen unter Anwendung von Gewalt zu brechen.

Der Terrorist, der versuchte in den Ort Tekoa einzudringen und einen Anschlag zu verüben – genauso wie die Morde in Beer Sheva, Hadera, Bnei Brak und Tel Aviv, die Randalierer in Lod und Akko, die Schläger auf den Straßen im Negev und die Rowdys am Kibbuz Kfar Masaryk sind die jungen Leute, die die Erfahrung der Operations Schutzschild nicht hatten, die die zweite Intifada und die Zwangsunterdrückung der gewalttätigen Ausschreitungen arabischer Israelis in diesem Zeitraum löschte.

Wir reden von einem Teil der arabischen Gesellschaft, der das Konzept nicht vertraut ist, mit dem kultivierte Menschen „leben und leben lassen“. Was ihnen vertraut ist, ist, dass sie, wenn sie aufhören den Staat und die Mehrheit zu fürchten, eine kranke Befriedigung aus der Fähigkeit ziehen Angst und Schrecken zu verbreiten.

Diese Faktoren können nur mit Zwangsmitteln unterdrückt und vor ihnen abgeschreckt werden. „Versengen des Bewusstseins“, wie der ehemalige Generalstabschef Mosche Ya’alon es während der zweiten Intifada ausdrückte, war ein Konzept, dem damals mit der typischen hysterischen Kritik der Schwätzer in den Studios und der Presse begegnet wurde. Aber dank des Versengens des Bewusstseins wurde fast zwei Jahrzehnte lang jeder größere Ausbruch von Gewalt in den Gebieten verhindert und es gab Koordination mit den palästinensischen Sicherheitsapparaten.

Israels bestimmte Reaktion auf die Massenkrawalle arabischer Bürger im Oktober 2000 zur Unterstützung des gegen den Staat begonnen Terrorkriegs verhinderte breiter und organisierte Gewalt „zusätzlich zur Jagd auf und Eliminierung der Terroristen selbst und was jetzt nötig ist, ist eine Eskalation und weitere Operationen um das Umfeld zu treffen, das Terrorismus unterstützt. Die Eliminierung von Yahya Sinwar und Salah Arouri und ihrer Banden ist bei angemessener operationeller Gelegenheit wünschenswert, aber gezielte Tötungen selbst stellen keine strategischen Gewinne sicher.

Die Veränderung muss wahrnehmbar sein: Die Hamas kann nicht im Gazastreifen mit Schutzgeld entlohnt werden, während sie von der Westbank, dem Libanon aus und bei israelischen Arabern Terror anzuzetteln. Jenin kann keinen wirtschaftlichen Nutzen erhalten (Einreisegenehmigungne für israelische Araber), wenn es Terroristen aus seiner Mitte losschlickt und als von Terroristen betriebene exterritoriale Obrigkeit agiert. Die Hauptsache besteht darin die Anarchie daran zu hindern aus Israel herauszusickern.

Es muss eine Botschaft geschickt werden, die bei jungen Arabern in Israel widerhallt und einen Trend abbricht, die vor unseren Augen Fahrt aufnimmt. Neben der Barbarei der Pogrome in Akko und Lod, die patriotische Legitimation durch die arabische Führung in Israel erhalten hat, haben junge Araber jüngst angefangen Juden Angst aufzubürden wegen ihres perversen Vergnügens und dem Angriff auf Repräsentanten des Staates, seiner  Infrastruktur, einen Institutionen und seinen Symbolen anzugreifen. Sie tun dies, während sie ihre Ausschreitungen dokumentieren, weil sie sich vor dem Gesetz als immun fühlen. Sie verhalten sich so, weil ein Großteil der arabischen Gemeinschaft sie in den sozialen Netzwerken las Helden betrachtet und ihre Taten als emotionalen Ausgleich für die gerechtfertigten Unterlegenheitsgefühle.

Wenn das israelische Strafverfolgungssystem es versäumt sie streng zu bestrafen und diese Krawallmacher demütigen und wenn es nichts tut, um der arabischen Gemeinschaft die schwerwiegenden und anhaltenden Schäden zu zeigen, die ihnen über viele Jahre zugefügt werden, dann wird der Staat Israel sich schnell einer internen Bedrohung gegenüber sehen, deren Dimensionen ihm viel schwerere Maßnahmen gegen weit größere Zahlen abverlangen werden.

Von den Krawallmachern selbst ins Internet gestellte Videos zeigen, wie die in den Kibbuz Kfar Masaryk einbrachen,  ihre Gossensprache gegen die Einwohner richteten und offene Verachtung für ihre bewaffnete Wache zeigten. Sie dokumentieren zum Beispiel, wie sie die Polizei provozierten, indem sie wild vor einem Streifenwagen herumfuhren, auf ihren Pferden in ein Café ritten und weitere Provokationen dieser Art. Sie wagen es sich so barbarisch zu verhalten, weil sie sich des jämmerlichen Zustands des israelischen Strafverfolgungssystems bewusst sind, von der Polizei über die Staatsanwaltschaft bis selbst zu den Richtern.

Die Polizei ist stolz auf große Operationen, aber sie hat die öffentlichen Räume aufgegeben, während die Staatsanwaltschaft auf ihrer Ebene ihre Rolle missachtet, indem sie unerklärlichen Absprachen zu Gerichtsurteilen zustimmt und die Richter lächerlich leichte Strafen verhängen. Es beginnt mit der Art von gewalttätigen Ausschreitungen auf Israels Straßen, die die Stadt Arad isolierten und geht mit Pogromen in gemischten Städten weiter und wenn das nicht kräftig abgestellt wird, wird es mit dem Verlust der Sicherheit für Juden in ihrem eigenen Land und Versuchen enden das Militär in Kriegszeiten auf dem Weg zur Front abzuriegeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.