Erneuter Beweis, dass Antizionisten Antisemiten sind: Verwendung der Thora in einem unheilvollen Grafikdesign

Elder of  Ziyon, 17. Mai 2022

Am Sonntag kehrte David Miller – der antisemitische Professor der Bristol University, der Verschwörungstheorien spinnt, die identisch mit denen der Goyim Defense League sind und der gefeuert wurde, nachdem er sagte, jüdische Studenten seien „Bauern“ der israelischen Regierung, die zufällig wild entschlossen ist die Weltherrschaft zu übernehmen – nach einer längeren Abwesenheit mit einem  kryptischen Tweet auf Twitter zurück, der zu sagen scheint, dass die  zionistischen VAE ihn zwangen die Plattform zu verlassen:

Hallo! Entschuldigung für die erzwungen Abwesenheit von Twitter (seit Februar 2020). Infolge juristischer Drohungen seitens in Großbritannien stationierter Lobbyisten für die Golf-Autokratie – die Vereinigten Arabischen Emirate. Die VAE sind ein Schlüssel-Anhänger der Normalisierung mit dem „Staat Israel“. Komplette Einzelheiten folgen.

Jedenfalls sagt Miller, er habe an seinem jüngsten antiisraelischen Projekt gearbeitet. ER verbündet sich mit Irans PressTV, um originelle kurze Anti-Israel-Clips von zwei Minuten Länge oder kürzer produziert, wofür er kurze Abschnitte aus Interviews und anderen Berichte von PressTV nimmt, die allesamt gegen den einzigen jüdischen Staat schießen.

Sein YouTube-Kanal „Palestine Declassified“ hat bisher praktisch niemanden gelockt. Aber einige der kurzen Berichte, die vorgeben Enthüllungen zu  zionistischem Bösen zu sein, verwenden ein sehr interessantes Grafikdesign.

Hier ist ein Screenshot aus einem Teil ihres kurzen Videos über die „Nakba“:

Unheimlich aussehender Stacheldraht vor der Al-Aqsa-Moschee ist keine subtile Botschaft. Aber was sind das für bedrohlich aussehende Textblöcke?

Zoomen wir mal rein:

Das ist Hebräisch aus der Thora!

Ja, David Miller produziert zusammen mit dem iranischen Staatssender PressTV antizionitische Videos, die versuchen den Leuten unterbewusst zu erzählen, dass jüdische heilige Schrift enbösartig und unheilvoll sind.

Nein, daran ist nichts antisemitisch!

Der ironische Teil ist, dass es bei dem gezeigten Teil der Thora um die Teilung des Roten Meeres und die Vernichtung der ägyptischen Armee durch Gott geht.