Palästinensische Fauxtografie: Für mich bist du Tot(es Meer)

David Lange, Israellycool, 15. Juni 2022

Eine israelfeindliche Facebook-Seite namens Olive Palestine hat das folgende Foto des Toten Meers gespostet, von dem sie behaupten, es liege in „Palästina“.

Das Foto scheint von dieser Website zu kommen, aber mit einem wichtigen Unterschied:

Die Frau fehlt. Anscheinend haben sie sie per Photoshop aus dem Bild genommen. De facto werden Sie aber, wenn sie hinein-zoomen und einen genaueren Blick auf die Version von Olive Palestine werfen, sehen, dass sie ein wenig von ihrem Schatten übriggelassen haben.

Die Frage lautet: Warum befanden sie es für nötig sie herauszuschneiden? Ist das so, weil sie für die, die Olive Palestine betreiben (vielleicht sind sie von der Hamas oder haben Hamas-Fans) „unanständig“ angezogen ist? Ist es, weil sei nicht wie eine palästinensische Araberin aussieht? Oder ist es für die, die hinter dem Foto stecken, „Rache“, weil die eindeutig nicht dieselbe Mentalität haben wie Olive Palestine?

Wir haben es früher schon gesagt, aber das Tote Meer ist viel mehr als nur sich treiben lassen! Ja, man kann ins Wasser gehen und das seltsame und herrliche Gefühl haben nie zu sinken, aber es gibt eine Menge mehr, was man dort auch machen kann, darunter Schluchten, Oasen und unglaubliche Wanderungen. Es ist ein Muss für jeden Israel-Reiseplan. Wir haben aber vor kurzem eine andere einzigartige und skurrile Attraktion gefunden: den Baum vom Toten Meer.

Mitten im israelischen Toten Meer gibt es eine Salzinsel mit einem dort wachsenden einsamen Baum. Man kann online nachsehen und feststellen, dass dies ein ziemlich verblüffender Ort ist, den man besuchen kann, aber es war nicht allzu offensichtlich, wo genau er zu finden ist. Wir wissen, dass das in Israel ist, dass er sich weit weg vom Ufer befindet, aber es gibt hunderte Salzinselnund jede Menge Desinformation dazu.

Wie auch immer, das ist nur ein weiteres Beispiel ihrer Unehrlichkeit beim werben für ihre Agenda.