Die Krawalle in Aleppo 1947 zwangen fast alle Juden zur Flucht

Bataween, Point of No Returen, 29. Juli 2022

Es ist 75 Jahre her, dass der Ausbrauch grausamer Krawalle in Aleppo (Syrien) den Exodus fast aller seiner jüdischen Einwohner innerhalb von fünf Jahren erzwang. Joel D. Parker traf einen Überlebenden des Krawalls. Geschichtsbücher behaupten, 75 Juden seien getötet worden, aber der Zeuge scheint einen zeitgenössischen Bericht zu bestätigen, dass es umfangreiche Schäden an Eigentum gab, aber kein Jude starb.

Der Hof der Großen Synagoge von Aleppo. Das Bebäude wurde bei den Krawallen 1947 niedergebrannt (Foto: Diarma)

Joel D. Parterr twitterte den folgenden Bericht eines Überlebenden:

Ich konnte gestern mit einem 88-jährigen jüdischen Mann aus Aleppo sprechen und es war staunenswert. Er konnte Einzelheiten der Krawalle vom 29. November 1947 berichten, als hätten sie erst gestern stattgefunden. Er war etwa 13 und seine Schule wurde niedergebrannt.

Auf seinem Schulhof, der direkt neben der Hauptsynagoge im jüdischen Viertel lag, war er Zeuge zerrissener und verbrannter Thora-Rollen und gibt an, als einer der ersten in der Synagoge gewesen zu sein, um nach dem Aleppo-Codex (Keter Aram Tzova) zu sehen.

Er erinnerte sich, dass er und seine Familie sich während der Krawalle unbewaffnet in ihrem Haus versteckten und versuchten die Vordertür mit ihren Möbeln zu blockieren. Er sagte, sie wussten, das würde nicht halten. Sie konnten die Mobs der Leute draußen hören.

Er schätzte, dass es 100.000 Menschen [wahrscheinlich eine Übertreibung] aller politischer Strömungen gab, hauptsächlich, aber nicht nur Muslime, die herumrannten und skandierten: „Filastine Biladna, wa’al-Yahud Kalabna“ (Palästina ist unser Land und die Juden sind unsere Hunde.“)

Obwohl praktisch jede jüdische Institution bei den Krawallen beschädigt wurde, darunter 13 Synagogen, drei moderne Oberschulen und weitere jüdische Clubs usw., wurde kein einziger Jude von den Randalierern getötet [glaubt er]. Nur ein alter Mann hatte einen Herzinfarkt.

Er sagte, die Regierung befahl auf höchster Ebene [d.h. Präsident Quwatli] persönlich die Protestler sollten Blutvergießen vermeiden. Sie wollte eine Botschaft vermitteln, wollte aber nicht ihre neugewonnene Unabhängigkeit verspielen.

Leider wurde diese sehr deutliche Botschaft von der jüdischen Gemeinschaft als Warnung verstanden das Land zu verlassen, weil das nächste Mal nicht gewaltfrei sein könnte. Rund 6.000 der 10.000 Juden sollten in den folgenden Monaten weggehen und bis 1954 gab es in Aleppo praktisch keine Juden mehr.

Abraham Elmaleh berichtet in Had HaMizra vom 12. November 1948:

„Im Monat Kislew 5578, eine Weile nach Beginn der traurigen Ereignisse in Israel, brachen bei den Juden von Aleppo furchtbare Krawalle aus. Und diese berühmte biblische jüdische Siedlung wurde komplett zerstört. Mehr als hundert jüdische Häuser, fünf jüdische Lager und Geschäfte, fünf jüdische Schulen, der jüdische Jugendclub, das jüdische Waisenhaus und mehr als zehn Synagogen wurden ihre Möbel und Hausrat genommen. Einhundertfünftausend Thora-Rollen wurden zusammen mit ihren Kronen und den Silber- und Goldkronen darauf, rund 4.000 Gebetbücher, Talmud und Kommentare wurden allesamt von arabischen Randalierern verbrannt und zerstört.

A page from the ‘Keter’

Der größte Schaden wurde an der uralten Synagoge verursacht, die vor rund 1.500 Jahren gebaut wurde und sie wurde in Brand gesetzt. Tausende Forscher und Gelehrte sowie berühmte Orientalisten sollten sich an sie wenden, um ihre kostbare Sammlung an Büchern und Thora-Rollen zu untersuchen. Unter den wertvollen alten Schätzen, die die Randalierer in Aleppo in dieser Synagoge zerstörten, ist besonders das antike, als „Keter“ bekannte, Thora-Buch zu erwähnen, das dem Schriftgelehrten Esra zugeschrieben wird und in goldenen Buchstaben geschrieben war; sein Preis wurde auf tausende Pfund geschätzt. (Das Keter wurde tatsächlich gerettet, obwohl einige seiner Seiten fehlten, nach Israel geschmuggelt und befindet sich jetzt in Jerusalem – red.). Dasselbe Keter wurde zu Professor Kasuto von der Hebräischen Universität geschickt, damit er Originalverse daraus kopieren konnte. Hunderte jüdische Schüler sind ohne Thora unterwegs, ohne Bildung, weil die Regierungen Syriens und des Libanon die Schulgebäude der Alliance Israelite Universelle und anderer Institutionen beschlagnahmten, um hunderte aus Israel geflohene  arabische Flüchtlinge zu beherbergen.

Witwen, die auf alles mit Nächstenliebe reagierten, sind in zu trostlosen Armen geworden, die sich auf Laubhaufen wälzten, ohne ihre Haut zu bedecken und ohne einen Fetzen, um ihren Köpfen Schatten zu geben. Hunderte anderer Juden sind jetzt nackt, durstig und barfuß, sie warten auf das Erbarmen des Himmels. Das sind die schwersten Schläge, die den Oberhäuptern der syrischen Juden zugefügt wurden.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..