Die am wenigsten berichtete Geschichte aus dem Nahen Osten: Mahmud Abbas‘ Fatah hat den Terror nie aufgegeben

Elder of Ziyon, 15. September 2022

Palestinian Media Watch berichtete gestern [Mittwoch, 14.09.22]:

Am frühen Morgen veröffentlichte die Fatah ein Video auf ihrer offiziellen Facebook-Seite, das den Terroranschlag feierte. In dem Video erscheint auf dem Schirm ein Text mit drei wichtigen Botschaften:

1. „Die Al-Aqsa-Palästina [Märtyrer] Brigaden verkünden offiziell ihre Operationen (d.h. Terroranschläge)“

2. „Die Fatah-Bewegung übernimmt die Verantwortung für die Operationen ihres militärischen Zweigs [den Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden]“

3. „Die Fatah-Führung kündigt an, dass sie zur Phase des bewaffneten Kampfes zurückkehrt (das ist die Umschreibung für Terror)“

Die Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden sind international als Terrororganisation eingestuft. Seit Jahren haben die USA, Europa und andere Geldgeber der PA versucht zwischen der von PA-Führer Mahmud Abbas geleiteten Fatah und ihrem Terrorarm, den Brigaden, zu unterscheiden. Palestinian Media Watch hat immer schon argumentiert, dass diese Unterscheidung falsch und künstlich ist. Heute hat die Fatah offiziell bestätigt, dass sie eine einzige Organisation sind und die Fatah beansprucht die Urheberschaft für ihre mörderischen Terroranschläge.

Der dritte Teil der Ankündigung der Fatah ist ebenfalls von Bedeutung. Seit Jahren hat PMW berichtet, dass die Fatah regelmäßig erklärt die Pause im „bewaffneten Kampf“ – ihre beschönigende Umschreibung für Terror – gegen Israel vorübergehend ist und dass die Phase des „bewaffneten Kampfs“ zurückkehren wird. Heute hat die Fatah offiziell verkündet, dass sie zum Terror zurückgekehrt ist.

Die Zeichen sind schon eine Weile da gewesen. Im Mai veröffentlichte die Fatah z.B. ein Video mit dem Titel „Sicherheitskräfte am Tag, Fedayyin in der Nacht“; darin werden Mitglieder der palästinensischen Sicherheitskräfte verklärt, die an Terrorismus beteiligt gewesen sind, darunter 2021.

https://youtu.be/4vHLM0QVLpw

Die angebliche Trennung zwischen dem „bewaffneten Arm“ und dem „politischen Arm“ der Fatah ist immer künstlich gewesen. Das Parteiprogramm der Fatah, das seit 2009 gültig ist, unterstützt Terror ausdrücklich, verherrlicht Terror und die Vernichtung von ganz Israel.

Die Befreiung der Heimat ist die zentrale Achse des Kampfs der Fatah-Bewegung…

Das Recht des palästinensischen Volks bewaffneten Widerstand gegen die Militärbesatzung seines Landes auszuüben bleibt ein konstantes Recht, das vom Völkerrecht und internationaler Rechtmäßigkeit bestätigt wird.

… Die fortgesetzte Hingabe an die Kultur des Kampfes und die permanente Bereitschaft der Besatzung Widerstand zu leisten sowie Opfer für die Heimat zu bringen. Ständige Bildung über reguläre Organisationstreffen und Ausbildungskurse. Die Ausgabe von Fatah-Rundschreiben zur weiteren Mobilisierung von Kadern der Bewegung und Massen mit dem Vermächtnis des palästinensischen bewaffneten Kampfes. Feier unserer Schlachten und Gedenken der Geschichte unseres Kampfes und die ständige Bereitschaft zu opfern.

Fatah und die PA haben beständig nach diesem veröffentlichten Manifest gehandelt – was BDS und Israel das Etikett „Apartheid“ anzuhängen einschließt – und doch habe ich außer mir noch niemanden gesehen, der darüber berichtet.

Die Welt sowie Politiker und Journalisten und Experten geben gerne vor, dass Yassir Arafat 1993 zustimmte den Terrorismus als Taktik aufzugeben. Sie ignorieren, dass er hinter der zweiten Intifada steckte. Sie ignorieren die Tatsache, dass Mahmud Abbas nie den Terrorarm seiner Partei abschaffte. Sie ignorieren, dass die Fatah sagt, Israelis zu töten sei ein Anrecht. Und heute ignorieren sie die ausdrückliche Unterstützung, die Abbas‘ Fatah in ihren eigenen Medien veröffentlicht.

Fatah, die dominierende politische Partei in der palästinensischen Autonomie, erklärt ihre Ziele und Taktiken. Jeder, der vorgibt, bei ihr handele es sich um eine friedliche Bewegung für einen Staat in den Gebieten, ist entweder ignorant – oder Komplize bei ihrem wahren Ziel der Vernichtung Israels.

Dass die Fatah die Urheberschaft von Terror beansprucht, ist keine Veränderung ihrer Philosophie oder Strategie. Das stimmt komplett mit dem überein, was sie seit Jahren gesagt und getan haben – nur will niemand zuhören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..