Al-Haq: Wenn Israel an Klima-Abkommen beteiligt ist, dann sch… lieber auf die Umwelt

Elder of Ziyon, 20. November 2022

Der EuroAsia Interconnector, ein Infrastrukturprojekt der EU, das darauf abzielt die nationalen Stromnetze Israels, Zyperns, Griechenlands und weiteren Europas zu verbinden, wird verurteilt…

… das Stromnetz erhält Strom aus Sonnenkollektor-Feldern illegaler Siedlungen. Laut der Rubrik der Kooperation zu Ansprechen der Klimakrise würde die Umsetzung dieses Projekts vielmehr zum weitere Verschanzen schwerer Brüche der vierten Genfer Konvention, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschheit und der Verletzung kategorischer Normen gemäß des unternationalen Gewohnheitsrechts des palästinensischen Volks beitragen..

Ja, Sonnenkollektoren in Judäa und Samaria sind Verbrechen gegen die Menschheit!

Das Gastforum Östliches Mittelmeer, eine Kooperationsgruppe, der Zypern, Ägypten Frankreich, Griechenland, Italien, Jordanien und die palästinensische Autonomiebehörde angehören, wird als „politische Nebelwand“ denunziert, die „es Israel ermöglicht die Ausbeutung und Plünderung palästinensischer Gasressourcen zu begehen“. Aber warum ist das schlecht, wenn die palästinensische Autonomiebehörde dazugehört? „Al-Haq warnt, dass die Präsenz der palästinensischen Autonomiebehörde am Tisch des Gasforums Östliches Mittelmeer nicht als Zustimmung zur Ausbeutung der palästinensischen Gasressourcen durch Israel qualifiziert, dessen Besitz der besetzten palästinensischen Bevölkerung zukommt.“

Das heißt dann doch praktisch: Wenn die PA einen Deal mit Israel eingeht, das auch die PA illegitim macht!

Der einzige gemeinsame Nenner in den Beispielen der Dinge, die Al-Haq beim COP27 verurteilte, war alles, was Israel als normalen Staat behandelt. Der Deal zwischen Israel und Jordanien, um entsalztes Wasser aus dem Mittelmeer gegen Strom zu liefern, wurde in die Wegnahme palästinensischer Wasserrechte verdreht. Eine Vereinbarung mit Israels Wasserversorger Bahrain Expertise zur Verfügung zu stellen, wird aus demselben Grund verurteilt, obwohl Israel eine Vereinbarung über Wasser mit der PA unterzeichnet hat und diese erfüllt.

Das diese Pressemitteilung beweist, ist: Wenn israelfeindliche Gruppen vorgeben sich um andere Dinge der sozialen Gerechtigkeit wie die Umwelt zu sorgen, dann ist das nur dazu gedacht, dass es weitere Tölpel für ihre Sache zu gewinnen oder sie zu kapern. Denn letzten Endes kümmern sie sich nicht im mindesten um die Umwelt – nicht, solange Israel Teil der Lösung ist.