historische Fotos aus Israel (53)

gefunden auf twitter: So sah Petah Tikva im Jahr 1900 aus. Orthodoxe Juden kaufen 1878 den Malaria-verseuchten Sumpf von 2 christlichen Geschäftsleuten zu einem überzogenen Preis. Land, das für nutzlose gehalten wurde. Sie ließen es erblühen. Heute ist es eine der größten Städte Israels.

Jüdische Siedler in Petah Tikva im Jahr 1900. Petrach Tikva im Zentraldistrikt von Israel, östlich von Tel Aviv, wurde 1878 hauptsächlich von religiös-orthodoxen Juden gegründet, die als „Alter Jischuw“ bekannt wurden. Es wurde 1883 mit der finanziellen Hilfe von Baron Edmond de Rothschild zu einer dauerhaften Siedlung. 1880 brach eine Malaria-Epidemie aus, wodurch die Siedlungen aufgegeben werden mussten.

Werbeanzeigen

Jerusalem nach Schawuot – Festival-Saison

The Real Jerusalem Streets, 12. Juni 2019

Die Zeit scheint zu fliegen in Jerusalem in Israel.

In Jerusalem gehen ein Feiertag und große Veranstaltunge geht ins nächste über.

Yom Yerushalayim, der Jerusalem-Tag, mit seinen zahlreichen Veranstaltungen ist vorbei.

Nur ein paar übriggebliebene Zeichen und wehende Fahnen verbleiben.

Italiener waren zu einem Gipfel internationaler Reiseblogger hier und posierten im Alten Bahnhof.

Sie bemerkten nicht, dass die farbenfrohen Schatten für die Jerusalemer Pride Parade waren.

Bevor der Umzug begann, nahe des Startpunktes am Liberty Bell-Park, sah ich diese Gruppe Sicherheitsleute sich für die Nachmittagsgebete versammeln.

Das American Center ist nachts immer noch mit Regenbogenfarben erleuchtet.

Zu Schawuot gab es zehntausende Besucher in Jerusalem. Synagogen und Straßen waren Tag und Nacht gefüllt. In diesem Foto können Sie ein paar hundert Vorträge und Kurse angeboten wurden.

Obwohl es das Israel-Festival heißt, wird das Jahrzehnte alte Festival an verschiedenen Veranstaltungsorten in Jerusalem abgehalten. Dieses Jahr läuft s vom 30. Mai bis 15. Juni mit genug Programm, um eine Einlage in der Zeitung zu füllen.

Ich möchte eine Produktion des Elad-Theaters vorstellen, die im Museum für Naturgeschichte stattfindet.

Das war der Haupteingang, in den früheren Tagen der Proteste zur Rettung des Naturmuseums.

Als ich die Treppenstufen vom Parkplatz bei Emek Refraim hinaufging, die Sonne ging unter, waren die Lampen am Jerusalemer Museum der Naturgeschichte an.

War da immer ein Teich auf dem Grundstück? Sicher gab es kein besonderes Catering.

Das Naturmuseum war am besten für seine großen lebenden Schlangen und Schildkröten bekannt.

Aber vor Ort war an diesem Abend ein Tisch für Bankett-Gäste gedeckt. Dinner, Tanz zu Live-Musik und Shakespeares Romeo und Julia standen für diese Veranstaltung des Israel Festival auf dem Menü.

Hier war Julia für den Maskenball auf dem Balkon des Naturmuseums.

In der Eröffnungsszene legte das Publikum Masken an und vermischte sich mit den Schauspielern. Nach Drinks kam die Party mit begeisterten Produktions-Extras in Gang.

Romeo und Julia trafen sich auf dem Ball, aber die Hauptszenen wurden gespielt, als das Publikum mit dem gelieferten Essen und mehr Wein dinierte.

Die Schauspieler nutzten den gesamten Bereich, einschließlich der Tische. Es gab keine schlechten oder hinteren Plätze. Es gab während der gesamten hebräisch Adaption des Barden Interaktionen mit dem Publikum.

Shakespeare wird in israelischen Schulen nicht regelmäßig gelehrt. Sollten Sie also das Ende dieser berühmten Geschichte nicht kennen, werde ich mit einem Foto der Kampfszene enden.

Der Schauplatz und das Wetter waren fabelhaft. Es war eine großartige Produktion, obwohl ich weder das Essen noch die Getränke probierte. Ich hoffe, das ist nicht die letzte Produktion dieser Art.

Aber sobald das Israel Festival vorbei ist, beginnt das Tzamid-Festival, Künste ohne Grenzen.

Die Design-Woche im Hansen-Haus sieht größer aus als je zuvor.

Und die jährliche Schawua Hasefer, die Hebräische Buchwoche, beginnt heute Abend am alten Bahnhof.

Ich versuchte ein Foto der neuen Schilder auf der anderen Seite nahe des Eingangs zum Parkplatz zu bekommen. Aber eine übermäßig pflichtbewusste Wache wollte mich nicht nahe genug heran, nachdem ich den ganzen Weg bis dorthin gelaufen war.

Schulabschlussfeiern und Aufführungen zum Schuljahresende, eine Pressekonferenz der International Freedom im Jerusalemer Presse-Club und eine Kamera-Veranstaltung zu Antisemitismus in den Mainstream-Medien fanden allesamt gestern Abend statt, zusammen mit einen Konzert im Davidturm für das Israel Festival.

Und bald kommt das jährliche Jerusalemer Lichterfest.

Auf diesen Straßen von Jerusalem geschehen erstaunliche und vielfältige Dinge.

Mehr Romeo und Julia – das letzte Abendmahl – Fotos hier.

Na wenigstens haben die armen, durstigen Gazaner … Swimmingpools

Elder of Ziyon, 24. Mai 2019

Aussie Dave bei Israellycool hat einen langen Eintrag, der Luxushotels, Restaurants und Touristenorte im Gazastreifen zeigt (Ich habe so etwas auch gebracht, aber er macht das besser!)

Vor kurzem hat er einige private Chalets gezeigt, die im Gazastreifen gemietet werden können.

Viele davon haben Swimingpools.

Gibt es im Gazastreifen nicht eine Wasserkrise?

Lieben Israelhasser nicht die Behauptung, dass israelische „Siedlungen“ alles Wasser für ihre Pools stehlen, während die PalästinenserPalästinenser gar kein Wasser bekommen?

Diese Pools sehen nicht aus, als wären sie mit Abwasser gefülltl.


Fotos vom Eintrag des Budapest Chalet

Es ist fast so, als würden die Reporter aus dem Gazastreifen uns nicht die ganze Geschichte vom Wasser erzählen.

Ein kleiner Eindruck vom „Konzentrationslanger“ Gazastreifen: Chalet-Ausgabe

Aussie Dave, Israellycool, 21. Mai 2019

Angeregt durch die Fotos der Gaza Mall habe ich auf diesem Blog (Israellycool – d.Übers.) verschiedene Einrichtungen des Gazastreifens gebracht, um den Lesern einen flüchtigen Blick in das wahr Gaza zu verschaffen, das alles andere, nur kein Konzentrationslager ist, wie manche behaupten.

Ich will damit nicht sagen, das es im Gazastreifen kein Elend gibt, sondern dass die Lage weit davon entfernt ist so zu sein, wie sie von den Palästinensern, ihren Helfern und den Mainstream-Medien dargestellt wird.


Ich habe bereits einige der Airbnb-Einträge aus dem Gazastreifen gespostet, ebenso das White Chalet Beach Resort, aber offenbar gibt es eine nicht unbeträchtliche Zahl an Ferien-Chalets im Gazastreifen – nach Angaben dieses Artikels 640 – die es unglaublicherweise immer noch schaffen irgendwie das Phänomen in Beweise zu verkehren, dass die Gazaner leiden!

Hier noch ein paar Beispiele (h/t: Maks)

Now Chalet mit Umland von 1000m in Gaza Stadt zum Preis von 280.000 Dinar;
E-Mail …

 

Einige Kinder in #Gaza haben über ihre Zeit in „The Chalet“ video-gebloggt, aber ich hatte keine Ahnung, worüber sie redeten, also ignorierte ich das. Es tauchten allerdings immer weitere Chalets auf und ich bekam schließlich heraus, dass da kleine Villen mit Swimmingpools sind, in denen Familien einen privaten Urlaub verbringen können.

Ich laufe also weiter durch die Ferien-Chaltes im Gazastreifen. Es scheint davon Dutzende überall im Gazastreifen zu geben. Dieses hier ist interessant – Chalet und Resort al-Tawfiq. Es befindet sich direkt neben dem Scharm-Park, südlich von Gaza Stadt.

Hier ist ein weiteres Chalet in Gaza.
Ich habe Ihnen schon früher einige davon gezeigt. Es gibt hunderte davon überall im Gazastreifen. Einige sind luxuriös, einige weniger teuer.
Das #Gaza, das Sie nicht in den Nachrichten sehen.

Heute werfen wir einen Blick auf das Chalet Budapest Holiday, A-Zara, Gazastreifen. Es befindet sich nahe des Scham-Parks und vermutlich nicht weit entfernt vom neuen Qasr al-Adel (Justizpalast), der etwas weiter von der Küste entfernt liegt, ebenfalls in A-Zara.

Und noch ein paar Fotos des Chalet Budapest. Diesmal habe ich keine Videos. Sie haben welche, ich mochte sie nur nicht. Einen Tick zu laut und kitschig, selbst für mich.
Das #Gaza, das Sie nicht in den Nachrichten sehen.

 

 

 

 

 

Total das „Konzentrationslager“/Freiluftgefängnis.

Alles, was man über den Nakba-Tag wissen muss

Die palästinensischen Araber randalieren heute wegen ihrer solgenannten Katastrophe (Nakba). Die Hamas hat dafür alle Schulen geschlossen, die Kinder sollen am Gaza-Zaun randalieren. Aus Israel gibt es einen informative Ansage von Privatpersonen:

Nakba???
Israel wird euren Fehlschlag uns 1948 zu massakrieren nicht betrauern.