Historische Fotos aus Israel (51)

gefunden bei Wikimedia Israel:

Das Flüchtlingsschiff „Gina“ im Hafen von Haifa 1944. (Foto:: Sammlung von Fotografien des Fotografen Zoltan Kluger aus Wikimedia Commons)
Werbeanzeigen

Juden in Judäa, Samaria und Gaza vor 1948

Yisrael Medad, 7. Februar 2019

Juden leben im Kernland der historischen jüdischen Heimat – Judäa, Samaria und Gaza – bis zur Mandatszeit, als Araber Terrorkampagnen zur ethnischen Säuberung der Juden aus ihren Häusern und Lebensgrundlage führten. Und dann, während des Krieges 1947/48, vertrieben sie sie auch aus Jerusalem und seinen Vierteln.

Juden leben in Nablus und Gaza?

Ja.

Beweisstück eins: Britischer Zensus von 1922

Wie sehr wollen die palästinensischen Araber einen eigenen Staat?

Vergleich, gefunden auf Facebook:

Mahmud Abbas:
Wir werden das Rückkehrrecht niemals aufgeben… Wir wollen einen Staat auf den „Grenzen“ von 1967… Wir werden niemals einen Staat ohne Jerusalem akzeptieren… Wir werden Israel nicht als jüdischen Staat anerkennen… Wir lehnen Verhandlungen so lange ab, bis Israel sämtliche Siedlungsaktivitäten einstellt.

Chaim Weizmann:
Wir würden einen Staat annehmen, „selbst wenn er nur die Fläche eines Tischtuchs hat“.

Die Welt und die Juden im Wandel der Zeit – eigentlich immer dasselbe

gefunden auf Facebook:

Als mein Vater ein kleiner Junge in Polen war, waren die Straßen Europas voller Schmierereien „Juden, geht zurück nach Palästina“ oder manchmal schlimmer: „Dreckige Juden, verpisst euch nach Palästina“.
Als mein Vater Europa fünfzig Jahre später wieder besuchte, waren die Mauern von neuen Schmierereien bedeckt: „Juden, verschwindet aus Palästina.“
Amos Oz