Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 04.06.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 4. Juni 2017!

Die nächste Ausgabe erscheint erst am 20. Juni, da der Originalautor auf Reisen ist!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Längste Unterwasser-Gaspipeline der Welt
Italien, Israel, Griechenland und Zypern haben sich verpflichtet, mit Unterstützung der EU die weltlängste Unterwasser-Erdgaspipeline vom östlichen Mittelmeer bis Südeuropa weiterzubauen. Die 6,2 Mrd. Dollar teure Pipeline wird israelisches und zyprisches Gas nach Europa bringen.
http://www.timesofisrael.com/eu-nations-israel-eye-longest-undersea-gas-pipeline/

Ein israelischer Solarenergie-Pionier
Arnold Goldman, Gründer von Luz, ist im Alter von 74 Jahren verstorben. 1990 produzierte Luz mit israelischer Technologie 90% der gesamten weltweit produzierten Solarenergie. Nachdem die Firma in Brightsource Energy umbenannt worden war, baute sie die größte Solaranlage in den USA und ist heute mit dem Bau von Israels Ashalim-Anlage beschäftigt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israeli-American-energy-tech-pioneer-Arnold-Goldman-dies-494586

Cybersicherheits-Lösung des Jahres
Das Cybersicherheitsunternehmen Indegy wurde vom „Computing“-Magazin als IoT-Sicherheitslösung des Jahres bezeichnet. Ebenso zählt die Firma zu CB Insights‘ „Unternehmen, die man besser auf der Beobachtungsliste haben sollte“. Indegys Software schützt bedeutende Energie- und Wasserversorger sowie Herstellerfirmen vor Cyberangriffen.
http://www.indegy.com/press-releases/indegy-computings-iot-sec-2017/
http://www.timesofisrael.com/indegy-named-israel-b2b-startup-to-watch/
http://www.timesofisrael.com/israel-second-to-us-for-cyber-defender-firms/
https://www.indegy.com/
(Videolink)

Eine Firewall mit Versicherung
Waterfall Security ist sehr überzeugt von seinem Einschienen-Sicherheitsgateway-System, das Schlüsselsysteme vor Angriffen schützen soll. Die Firma kooperiert mit den Versicherungsriesen CNA Hardy und THB, um jedem Käufer ihres Produkts eine Cyberversicherung mitanzubieten.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/Israeli-firm-to-offer-unprecedented-cyber-insurance-485796

Aufzeichnung der Vergangenheit
„Past Recorder“ von Ajeera Apps zeichnet beständig auf, was im Hintergrund passiert, und speichert die letzten 10 Minuten. Wenn Sie (rechtzeitig innerhalb dieser 10 Minuten) realisieren, dass Sie gerne etwas Bestimmtes aufgenommen hätten, können Sie die App aufrufen und jede beliebige Stelle einer bestimmten Konversation oder Musik abspeichern — oder auch z. B. die ersten Worte Ihres Kindes.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/Israeli-app-lets-you-record-your-past-494401

Kommunikationssystem für russisches Verkehrsflugzeug
Das Orion-Kommunikationsmanagementsystem von Orbit Technologies wurde vor kurzem erfolgreich im neuen russischen Passagierflugzeug MC-21 installiert und integriert.
http://www.globes.co.il/en/article-orbit-systems-to-be-integrated-into-russian-passenger-jet-1001190737

Intelligentere Analyse von IT-Problemen
ControlUp nutzt Big Data zur Überwachung, Analyse und Lösung von IT-Problemen. Ihre Analyse- und Management-Plattform wird weltweit von vielen tausend Unternehmen genutzt. Die Firma hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 10 Mio. Dollar eingeworben.
https://www.controlup.com/
http://www.globes.co.il/en/article-analytics-platform-controlup-raises-10m-1001183104
(Videolink)

Lösungen für alle Branchen
Variscite entwickelt Systeme auf Modulen (d. h. Hardware und Software) für über 1500 Kunden in mehr als 50 Ländern, darunter Firmen aus der Medizin-, Landwirtschafts-, Automobil- und Multimediabranche. Das neueste Modul unterstützt die intelligente Brille Lumus DK-40.
http://www.variscite.com/
http://www.variscite.com/services/featured-variscite-designs/item/314-lumus-dk-40-glasses
http://www.variscite.com/company/newsroom/item/408-dart-6ul-enhanced-news-release
(Videolink)

3D-Druck von Ersatzteilen je nach Bedarf
Mit dem Cloud-Computing-Startup LEO Lane können Firmen qualitativ hochwertige 3D-Teile drucken, sobald sie diese benötigen, was ihnen hohe Warenlagerkosten erspart. LEO Lane ist eine Kooperations- und Integrationsvereinbarung mit SAP in Millionenhöhe eingegangen.
http://www.globes.co.il/en/article-leo-lane-planning-3d-printing-revolution-1001189372

— — —

Holen Sie unterwegs Ihre Donuts ab
Waze erlaubt Fahrern nun, „vorauszubestellen“ und Kaffee etc. von Dunkin‘ Donuts bereitstellen zu lassen, was vom Fahrer dann abgeholt wird. Wenn alles glatt geht, will Waze auch mit anderen Anbietern zusammenarbeiten, um Pizza bestellen zu können, Parkplätze zu reservieren, Arztrezepte einzureichen und sogar Lebensmittel zu kaufen — alles mit derselben Smartphone-App!
http://www.timesofisrael.com/waze-gets-into-the-order-ahead-business-with-dunkin-donuts/

Der erste israelische Single-Malt-Whisky
Die Milk & Honey Distillery (M&H) stellte am Weltwhiskytag (20. Mai) Israels ersten Single-Malt-Whisky der Weltöffentlichkeit vor. 391 Flaschen werden Ende Juni in ausgesuchten Geschäften verkauft, nachdem der Whisky drei Jahre lang in speziellen Eichenfässern herangereift ist. Übrigens: Die Golanhöhen-Destillerie produziert bereits seit längerem den Two-Grain-Whisky namens Golani!
http://www.jns.org/news-briefs/2017/5/25/israels-first-ever-malt-whisky-to-go-on-sale-in-june
https://thewhiskeywash.com/reviews/whisky-review-golan-heights-golani-two-grain/

Direktflüge von Shanghai nach Tel Aviv
Die chinesische Fluggesellschaft Hainan Airlines hat darum gebeten, Direktflüge zwischen Shanghai und dem Flughafen Ben-Gurion anbieten zu dürfen. Ab dem 12. September will Hainan diese Strecke dreimal pro Woche mit Boeing 787 und Airbus 330 bedienen.
http://www.globes.co.il/en/article-hainan-airlines-to-launch-tel-aviv-shanghai-flights-1001190212

Und jetzt: Charlie Airlines
Die einen interessanten Namen tragenden Charlie Airlines sind der neueste Zugang zu den sieben Fluggesellschaften, die zwischen Tel Aviv und Lacarna (Zypern) verkehren. Die Flotte dieser Fluggesellschaft besteht aus einem Airbus 319-100 mit einer Kapazität von 144 Passagieren.
http://www.globes.co.il/en/article-charlie-airlines-to-operate-flights-to-cyprus-1001190213

Porsche investiert in israelische Autotechnik
Der deutsche Autohersteller Porsche hat bekanntgegeben, dass er siebenstellige Eurobeträge in intelligente Autotechnik-Startups in Israel investiert. „Israel ist ein Schlüsselmarkt für IT-Ingenieure und -Spezialisten“, so die Firma.
http://www.globes.co.il/en/article-porsche-to-invest-in-israeli-auto-tech-1001190734

Frutaroms zweiter Erwerb im Jahr 2017
Israels Aromahersteller Frutarom hat eine Vereinbarung für die Übernahme der französischen Firma René Laurent unterzeichnet. Der Erwerb wird 20 Mio. Euro kosten und Frutarom den ersten französischen Produktionsstandort bescheren.
http://ir.frutarom.com/phoenix.zhtml?c=185607&p=irol-newsArticle&ID=2259554

Plastik aus Italien
Ginegar Plastic Products produziert und vermarktet Polyethylenplatten und -netze für den Einsatz in Industrie und Landwirtschaft. Ginegar hat vor kurzem die 7 Mio. Euro schwere Übernahme der italienischen Firma Flextech abgewickelt, die Plastikprodukte herstellt und an Konsumenten hauptsächlich aus dem industriellen Markt verkauft.
http://www.globes.co.il/en/article-ginegar-acquires-italian-co-flextech-for-%E2%82%AC7m-1001190868
http://www.ginegar.com/
(Videolink)

Microsoft kauft israelische Cybersicherheitsfirma
Microsoft hat für 100 Mio. Dollar die israelische Cybersicherheitsfirma Hexadite gekauft. Hexadites Branchenlösung bewertet die Dringlichkeit von Warnungen des Antivirus- und Firewallsystems, was den Mitarbeitern hilft, die bedrohlichsten Cyberangriffe zuerst zu untersuchen.
http://www.globes.co.il/en/article-microsoft-acquires-cyber-security-co-hexadite-for-100m-1001189927

Syneron für 397 Mio. Dollar verkauft
Syneron Medical, ein Hersteller von Produkten für die ästhetische Medizin, wurde für 397 Mio. Dollar von Apax Partners aufgekauft. Syneron hatten wir schon vielfach in diesem Newsletter erwähnt — ihre Produkte sind in der ganzen Welt beliebt, selbst im Libanon.
http://www.globes.co.il/en/article-apax-confirms-syneron-acquisition-for-397m-1001183742

— — —

Keine Altersblindheit mehr
30% der Menschen über 75 leiden an Netzhautdegeneration, wobei 6-8% von ihnen tatsächlich blind werden. Forscher am Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus transplantierten Netzhautpigmentzellen aus Embryo-Stammzellen in fünf Betroffene — die neuen Zellen wurden in die Netzhaut absorbiert, wodurch der Sehverlust verhindert wurde.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4961206,00.html

Keine unnötige Chemotherapie mehr
Die Biotechnologiefirma NewStem wurde von Prof. Nissim Benvenisty von der Hebräischen Universität Jerusalem gegründet. Das Unternehmen hat einen Test entwickelt, welcher prüft, ob ein Tumor auf Chemotherapie anspricht oder nicht. Dadurch wird vermieden, dass sich Patienten unnötigen Chemotherapien mit ihren beträchtlichen Nebenwirkungen unterziehen müssen.
http://www.timesofisrael.com/israeli-startup-finds-way-to-predict-tumor-resistance-to-chemo/

Schnelle Behandlung für ALS-Patienten
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität haben den Fortschritt der Lou-Gehrig-Krankheit (ALS) verlangsamt. Hierzu nutzten sie einen Teil eines Krebs- bzw. Autoimmunkrankheiten-Medikaments und bekämpften damit Gliazellen, welche die motorischen Neuronenzellen des Körpers abtöten. Auch andere Hirnerkrankungen könnten damit behandelt werden.
http://www.timesofisrael.com/israeli-scientists-announce-new-treatment-for-als/
https://aabgu.org/bgu-develops-new-drug-therapy-for-als-patients/

Positive Versuche bei Migränemedikament
Teva hat Phase-III-Studien ihres Medikaments mit dem etwas seltsamen Namen „Fremanezumab“, das gegen chronische Migräne eingesetzt werden soll, durchgeführt und positive Resultate erhalten. Patienten erlebten eine statistisch bedeutsame Senkung der Zahl von Tagen mit moderatem Kopfweh. Die Zulassung seitens der amerikanischen Gesundheitsbehörde wird für Ende 2017 erwartet.
http://www.globes.co.il/en/article-teva-reports-positive-phase-iii-migraine-drug-trial-results-1001190672

Der beste Krebsbehandlungsplan
33% der amerikanischen Krebspatienten erhalten schlechte Beratung. Eliran Malki, Gründer und Geschäftsführer des Startups Belong, beschreibt seine neue App für Krebspatienten — mit dieser können sie mit Ärzten chatten, gute Beratung erhalten und Behandlungsentscheidungen treffen, während sie gegen die Krankheit kämpfen. Belong unterstützt momentan 25.000 Patienten in 88 Ländern.
(Videolink)

Bluttest für Lungenkrebs
Israelische Wissenschaftler von der in Rehovot ansässigen Firma Nucleix konnten einen neuen Bluttest entwickeln, der Lungenkrebs diagnostizieren kann, lange bevor er sich im Körper ausbreitet. Dadurch werden die Überlebenschancen deutlich erhöht. Der Test untersucht Anomalien in den Bindungen der DNA-Nukleinbase Cytosin.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4942284,00.html

Früherkennung des Polio-Virus
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität des Negev haben ein Modell entwickelt, um die Wiedereinführung des Poliomyelitis-Virus in Länder zu verhindern, in welchen dieses Virus erfolgreich ausgerottet wurde. Hierzu überwachen sie einfach die Umwelt, statt dass sie darauf warten, dass die Krankheit wieder auftritt.
http://www.timesofisrael.com/israeli-scientists-find-way-to-detect-polio-outbreaks-earlier/

Besserer Gesundheitszustand der Israelis
Im jüngsten Jahresbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) können israelische Männer, die heute geboren werden, im Durchschnitt von einer Lebensdauer von 80,6 Jahren ausgehen, während israelische Frauen sogar 84,3 Jahre leben. Auf der HALE-Rangliste (HALE = Health-Adjusted Life Expectancy) belegte Israel Platz 5.
http://israelbetweenthelines.com/2017/06/01/life-expectancy-in-israel-on-the-rise/

Wenn ein Knochenmarkspender „Nein“ sagt
Avigayil ist Chefin von TED — die Organisation, die die berühmten TED-Talks veranstaltet. Leider ist sie an Leukämie erkrankt… und zum Glück fand die israelische Krebshilfeorganisation Ezer Mizion einen seltenen Knochenmarkspender für sie. Aber der Spender änderte seine Meinung. Danach fand Ezer Mizion einen anderen Spender, und dieser brach seinen Urlaub ab, um für Avigayil zu spenden.
http://www.ezermizion.org/blog/a-bone-marrow-registry-nightmare-he-said-no/

Kleinkindern beim Laufen helfen
UNFO Med bietet eine Fußstütze an, welche Fußdeformationen bei Kleinkindern innerhalb von sechs Wochen beseitigen kann. Die Erfinder Dr. Izak Daizade und dessen Sohn Eilon haben nun die FDA- und CE-Zulassung erhalten, und die Apparatur wird in Israel, Italien, Afrika, der Ukraine und Südkorea verkauft.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4962918,00.html

— — —

Neuerliche Beziehungen zu Nicaragua
Israel und Nicaragua nahmen nach siebenjähriger Pause offiziell wieder diplomatische Beziehungen auf. In einer gemeinsamen Erklärung hieß es: „Beide Regierungen schreiben der Wiederaufnahme der Beziehungen große Bedeutung zu. Ziel sind gemeinsame Aktivitäten zugunsten beider Völker und ein gemeinsamer Beitrag für den Frieden in der Welt.“
http://www.timesofisrael.com/israel-and-nicaragua-renew-ties-after-seven-year-freeze/

Vizevorsitzender der UN-Generalversammlung
Israels UN-Botschafter Danny Danon wurde für die 72. Sitzung der UN-Generalversammlung zum Vizevorsitzenden gewählt. Ab September wird er für ein Jahr den Vorsitz bei den Versammlungen haben und die Agenda festlegen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israels-Danny-Danon-elected-vice-president-of-next-UN-General-Assembly-494404

Sanitäter beruhigen taubblinde Tochter einer 80jährigen Patientin
Als Notfalleinsatzkräfte und Sanitäter von United Hatzalah bei einer 80jährigen Patientin eintrafen und bei ihr Wiederbelebungsversuche starteten, geriet ihre taubblinde Tochter in Panik, da sie nicht wusste, was hier vor sich geht. United Hatzalah brachte den Psychotrauma-Responder Moshe Mizrachi herbei, der der Tochter per Gebärdensprache alles erklärte und ihre Hand hielt.
https://israelrescue.org/blog/emt-calms-blind-and-deaf-daughter-of-cpr-patient-while-fellow-emts-revive-her-mother/

Neues Krankenhaus in Samaria ist für Juden und Araber bestimmt
Israelische Knessetmitglieder haben den Grundstein für ein neues Krankenhaus gelegt, das der größte Anbieter von Gesundheitsdiensten für Israelis und Palästinenser in Judäa und Samaria sein wird. Es befindet sich im Binyamin-Industriepark nördlich von Jerusalem, direkt neben Psagot.
http://www.jewishpress.com/news/israel/judea-samaria-israel/cornerstone-laid-for-largest-medical-center-in-judea-samaria/2017/05/28/

Israel verweigert PA-Antrag, den nach Gaza gelieferten Strom zu reduzieren
Trotz Anfragen der Palästinensischen Autonomiebehörde wird Israel den nach Gaza gelieferten Strom nicht reduzieren. Nur weil es unbezahlte Rechnungen gibt, reicht als Grund einfach nicht aus. Hamas schloss das Kraftwerk in Gaza im April, da die Hamas nicht für Treibstoff zahlen will. Die PA reduzierte ihre Stromzahlungen für den nach Gaza gelieferten Strom um 40%, weil sie einen Disput mit der Hamas hat.
http://www.timesofisrael.com/liveblog_entry/israel-ignores-pa-request-to-cut-electricity-supply-to-gaza/
http://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/Israeli-Minister-halts-Gaza-electricity-reduction-494576

Training für ein mögliches regionales Erdbeben
Das Grenzgebiet zu Jordanien ist einem hohen Erdbebenrisiko ausgesetzt, und Israel kooperiert mit dem jordanischen Roten Halbmond und Hebrons Greenland Association, um Anwohner zu Ersthelfern im Falle einer solchen Katastrophe auszubilden.
http://www.jpost.com/Israel-News/Palestinians-Jordanians-and-Israelis-team-up-to-combat-earthquake-risk-484965

Gemeinsame Luftübungen mit den VAE
Piloten aus Israel, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Italien führten in Griechenland gemeinsame Luftübungen durch — das zweite Mal, dass Besatzungen der IAF und der VAE Seite an Seite geflogen sind.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israel-Air-Force-launches-joint-drill-exercises-with-Arab-Greek-forces-485391

Solidarität mit ägyptischen Christen
Zum ersten Mal erstrahlte die Stadthalle von Tel Aviv in den Farben der Flagge einer arabischen Nation, um Israels Solidarität mit den Einwohnern Ägyptens im Zug des tödlichen ISIS-Anschlags auf koptische Christen Ausdruck zu verleihen.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/tel-aviv-city-hall-lit-with-flag-of-egypt-in-solidarity-for-deadly-isis-terror-attack/2017/05/28/

Israelischer Wasserexperte in der arabischen Presse
Eines der größten arabischen Medienunternehmen veröffentlichte eine AP-Story über Daniel Hillel, der eine zentrale Rolle beim weltweiten Erfolg der Tropfbewässerung spielte. Laut dem Artikel gab es für seinen World Food Prize Award 2012 Nominierungen aus Jordanien, Ägypten und den VAE.
http://www.albawaba.com/editorchoice/doing-impossible-israeli-scientist-brings-agriculture-desert-977186

Israelische Spezialisten helfen Traumaopfern in Manchester
Der Jerusalemer Rabbi Dov Benyaacov-Kurtzman gründete das britische Notfallhilfe-, Krisenbewältigungs- und Behandlungsprogramm für Stress und Trauma. Dessen erste Aufgabe ist die Behandlung der Opfer des Bombenanschlags von Manchester. Ebenso involviert sind Prof. Yori Gidronn und Dr. Moshe Farchi.
http://www.jewishpress.com/news/global/europe/uk/israeli-specialists-step-in-to-help-manchester-trauma-victims/2017/05/29/

Hilfe für das überflutete Sri Lanka
Der israelische Indien- und Sri-Lanka-Botschafter Daniel Carmon überstellte Sri Lankas Außenministerium Katastrophenhilfsgüter, darunter Stromgeneratoren, Trinkwasser und Hochleistungslichtquellen. Präsident Reuven Rivlin drückte Israels Solidarität mit dem Volk von Sri Lanka aus.
http://www.jpost.com/Diaspora/Jewish-group-provides-emergency-aid-to-flood-stricken-Sri-Lanka-494468

Kinder in Mossul retten
Die als „Engel von Mostar“ bekannte Sally Becker hat die Hilfe israelischer Experten angeworben, um einige der Kinder von Mossul zu behandeln, die spezielle pädiatrische Pflege benötigen. Israelis sind im Irak nicht erlaubt, aber das Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus ist bereit, verwundete Kinder aufzunehmen.
https://www.thejc.com/news/news-features/we-are-the-only-frontline-paediatric-unit-in-mosul-1.438473

Botschaft in Nigeria gibt vertriebenen Kindern Geld
Die israelische Botschaft in Nigeria sagte ihre Unabhängigkeitstags-Party ab und nutzte die Gelder lieber, um eine Fußballliga für Kinder in Vertriebenencamps ins Leben zu rufen. Die israelische Regierung plant, 100 solchen Kindern Stipendien zu geben.
http://www.vanguardngr.com/2017/05/israeli-govt-award-scholarships-100-nigerian-idp-kids/

Israel finanziert kambodschanisches Landwirtschaftszentrum
Israel plant die Finanzierung eines fortschrittlichen Landwirtschaftsausbildungszentrums in Kambodscha, wo die Studenten auf Modellfarmen die modernsten Techniken erlernen. Kambodscha schickt schon lange seine Landwirtschaftsstudenten nach Israel, das als Weltführer in Landwirtschaftstechnologien gilt.
https://www.cambodiadaily.com/news/israel-funded-agriculture-center-planned-to-teach-latest-methods-126927/

— — —

Jerusalemer Gazellenherde dreimal so groß wie noch vor zwei Jahren
Die Mitarbeiter im Pri-Har-„Gazellental“-Naturpark in Jerusalem feiern die Geburt von zwei neuen Kitzeln, da diese niedlichen neuen Erdenbürger die Anzahl der Antilopen auf 20 erhöhen. Noch vor zwei Jahren gab es nur sechs Gazellen in dem 26 Hektar großen städtischen Naturschutzgebiet.
https://www.israel21c.org/gazelles-triple-their-herd-size-in-jerusalem/
(Videolink)

Beeindruckende Fotos
Bilder von zwei israelischen Fotografen wurden für die Top 10 der 2017 Sony World Photography Awards nominiert: Dina Alfasis „Air“ und Bar Kaufmans „Red Heart of Africa“. Darüber hinaus wurde Gal Gross‘ „Silhouette“ zu einem der 50 besten Bilder der Welt erkoren.
https://www.israel21c.org/israeli-photos-shortlisted-in-global-sony-competition

Méditerranée-Festival in Ashdod
Das internationale Méditerranée-Festival findet dieses Jahr vom 8. bis 15. Juni in Ashdod statt. Alle teilnehmenden Künstler kommen aus Mittelmeerländern. Neben der Musik wird das Festival kinematische, kulinarische und künstlerische Darbietungen bereithalten.
http://www.medifestival.co.il/en/page.asp?category=2057

Eine Rutsche in Tel Aviv
Die Stadt Tel Aviv eröffnete die riesige Wasserrutsche „Slide in the City“ am 30. Mai im Dubnov-Park. Auch Seifenblasenwettbewerbe und Kindershows standen an diesem besonderen Tag auf dem Programm. Der Eintritt war frei. Das verlinkte Video zeigt die Wasserrutsche in einer anderen Stadt.
https://happyintlv.net/item/slide-city-water-tel-aviv-shavuot/
(Videolink)

Christliches Israel-Dokudrama ist ein Hit
Das CBN-Dokudrama „In unseren Händen: Der Kampf um Jerusalem“ erbrachte 1,6 Mio. Dollar an dem einen einzigen Tag, an dem es in Kinos in der gesamten USA gezeigt wurde. Der Film folgt der 55. Fallschirmjägerbrigade, die Jerusalem der jordanischen Kontrolle entriss und die Stadt somit befreite.
http://www.jpost.com/Six-Day-War-Anniversary/Christian-channels-Docudrama-on-Six-Day-War-becomes-box-office-hit-494214

Veranstaltungen im Juni
Zu den Konzerthighlights für Juni zählen die Pet Shop Boys am 10. Juni, Rod Stewart am 14. Juni und Tom Jones am 28. Juni. Danach kommt das Jerusalemer Lichtfest vom 28. Juni bis 6. Juli.
https://www.touristisrael.com/pet-shop-boys-in-tel-aviv-israel/10261/
https://www.touristisrael.com/rod-stewart-israel-tel-aviv/1000/
https://www.touristisrael.com/tom-jones-concert-in-tel-aviv-israel/6241/
https://www.touristisrael.com/jerusalem-festival-of-light/1054/

— — —

500.000 Namen von Jerusalem-Unterstützern drapieren die Altstadtmauern
Eine halbe Million Menschen haben United With Israels Erklärung unterzeichnet, dass Jerusalem als die ewige Hauptstadt des jüdischen Staates vereint bleiben muss. UWI schenkte dem Jerusalemer Bürgermeister Nir Barkat ein Buch mit all den Namen, und Banner mit den Namen wurden in der ganzen Stadt aufgehängt.
https://unitedwithisrael.org/500000-names-of-jerusalem-supporters-drape-old-city-walls/

Kabinettsitzung in den Klagemauertunneln
Zu Ehren des 50. Jahrestages der Wiedervereinigung von Jerusalem hielt das israelische Kabinett seine Wochensitzung in den Klagemauertunneln ab.
http://www.jewishpress.com/multimedia/photos/cabinet-at-the-kotel/2017/05/28/

Neue Bahn zur Klagemauer genehmigt
Das israelische Kabinett hat einen 56 Mio. Dollar schweren Plan genehmigt, eine neue Bahn von West-Jerusalem bis zur Klagemauer zu bauen. Die 1,4 km lange Strecke vom First-Station-Komplex zum Dungtor dauert nur 4 Minuten und verbessert die Erreichbarkeit, indem die engen Altstadtgassen vermieden werden.
http://www.timesofisrael.com/cabinet-approves-building-cable-car-to-western-wall/

Ausgrabung eines 4000 Jahre alten Hauses in der Nähe von Jerusalem
Dr. Steven Ortiz vom Tandy-Institut für Archäologie zeigt die neuesten Funde an der archäologischen Stätte Tel Gezer in den Ausläufern des Judäischen Gebirges. Gezer ist im Buch von Josua als eine Stadt des jüdischen Stammes Levi aufgeführt, existierte aber schon früher.
https://worldisraelnews.com/watch-digging-4000-year-old-house-near-jerusalem/
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 28.05.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 28. Mai 2017!

Das Israel, auf das Sie stolz sein können — das Israel, das Ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Bessere Geschäftsvorhersagen
Das Startup Endor hat eine Softwareplattform entwickelt, mit welcher Geschäftsanwender jede prädiktive Frage stellen können, worauf sie innert Minuten qualitativ hochwertige Antworten erhalten. Die Plattform basiert auf sozialer Physik — eine neue Wissenschaft, die Big Data nutzt, um eine prädiktive, rechnerische Theorie menschlichen Verhaltens zu erstellen.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-predictive-analytics-co-endor-raises-5m-1001180345
http://www.endor.com/

Tierfreies Fleisch
Letzten Juli berichteten wir über die Firma SuperMeat, welche Fleisch im Labor herstellt, um den Planeten zu retten. Mittlerweile ist Israel im Zentrum dieser neuen Industrie und veranstaltete die erste Laborfleisch-Konferenz im Technion-Institut. Hier einige Videos von der Konferenz und über SuperMeat.
http://israelbetweenthelines.com/2017/05/25/israel-is-roasting-a-clean-meat-culture/
(Videolink 1)
(Videolink 2)
(Videolink 3)

UN-Auszeichnung für israelischen Test für kontaminierte Lebensmittel
Die UN-Organisation für industrielle Entwicklung hat Yarok Technology Transfer den Preis für „innovative Ideen und Technologie im Bereich Agribusiness“ verliehen. Yarok hatte eine schnelle Methode entwickelt, um Nahrungsmittel auf gefährliche Bakterien zu testen.
https://www.israel21c.org/yarok-food-safety-system-wins-un-innovation-award/
https://www.yaroktt.com/copy-of-20170510-un-award

Das Instagram der Musik
Ori Segal, Geschäftsführer des Startups MUGO, erklärte auf ILTV, wie seine neue App die Musik-Playlisten des Nutzers mit denen seiner Freunde synchronisiert und einen sofortigen Austausch von Musik ermöglicht.
https://worldisraelnews.com/watch-israel-develops-instagram-music/
(Videolink)

3D-Kameras zur Unfallvermeidung
Foresight entwickelt fortschrittliche 3D-Multikamera-Systeme für Fahrzeuge. Ihr „Eyes-On“-System erstellt und analysiert 3D-Bilder, um mögliche Kollisionen mit Fahrzeugen, Fußgängern, Radfahrern und anderen Hindernissen vorherzusehen.
http://www.globes.co.il/en/article-auto-tech-co-foresight-makes-third-offering-in-two-weeks-1001181255

Ihre Kinder im Auge behalten
Barkid hat ein intelligentes Armband auf den Markt gebracht, mit dem Eltern ihre Kinder im Auge behalten können. Das Kind trägt das Armband, und eine App auf dem Smartphone des Elternteils weiß stets, wo sich das Kind aufhält. Barkids Produkt ist nicht GPS-basiert und gibt daher nur sehr wenig Strahlung ab.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-co-barkid-helps-parents-track-children-1001181063
http://www.barkid.com/
(Videolink)

Effizientere Sonnenenergie
Forscher vom Technion haben eine neue Technologie entwickelt, welche die Effizienz von Photovoltaikzellen um fast 70% steigert. Die Wissenschaftler „vorverarbeiten“ das Sonnenlicht und wandeln es in eine „ideale“ Strahlung um, um die Zellen mit höherer Effizienz zu bestrahlen.
https://phys.org/news/2016-11-technology-aims-photovoltaic-cells-effective.html

Selbstaufladende Drohnen zur Überwachung von Pipelines
Das israelisch-kanadische Startup SkyX hat eine sich selbst aufladende Drohne entwickelt, die zur Überwachung sehr langer Aufbauten wie z. B. Öl- und Gaspipelines eingesetzt werden kann. Sie bietet eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen bemannten Flugzeugen, zu Bodeninspektion und sogar zu Satellitenbildern.
http://www.timesofisrael.com/skyx-to-get-5-million-boost-from-chinas-kuang-chi/
http://skyx.com/
(Videolink)

Internationale Auszeichnungen für junge israelische Wissenschaftler
Gonen Zimmerman von der Levi-Eshkol-Schule in Ramat Hasharon wurde Dritter bei der Intel ISEF Young Scientists Competition in Los Angeles. Und Na’ama Schor von der Hochschule für Umweltbildung in Sde Boker Midrasha erhielt eine ehrenvolle Erwähnung von der American Physiological Association.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Young-Israeli-scientists-win-impressive-awards-at-Los-Angeles-competition-492414

Cybersicherheit für Lateinamerika
Das israelische Cyber Companies Consortium (IC3), das aus IAI, Verint und Checkpoint besteht, erhielt einen Vertrag im achtstelligen Bereich, um ein strategisches Cyberverteidigungszentrum in einem lateinamerikanischen Land zu errichten. Zu dessen Aufgaben zählen Grenzschutz, Sensoren sowie Land- und Luftsysteme.
http://www.timesofisrael.com/israel-cyber-consortium-lands-multi-million-dollar-latin-america-deal/

— — —

Handelsabkommen zwischen Texas und der Region Samaria
Der texanische Landwirtschaftskommissar Sid Miller hat das erste Handelsabkommen zwischen den USA und dem Regionalrat von Samaria unterzeichnet. Miller sagte: „Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit Samaria ist der Ausgangspunkt einer langfristigen Zusammenarbeit.“
https://worldisraelnews.com/texas-signs-first-ever-trade-agreement-with-samaria-region/

Mobileyes zukünftige Büros
Pünktlich zum Jerusalemtag gab Mobileye die Pläne für sein neues Werksgelände für 4.000 Angestellte bekannt: acht Gebäude plus ein 25stöckiges Hochhaus auf über 50.000 m² im Hightech-Park Har Hotzvim.
http://www.timesofisrael.com/mobileye-unveils-new-jerusalem-office-campus/

Ein Akzelerator für den erwachsenen Unternehmer
Facebook Israel und eine private Investorengruppe haben einen neuen Akzelerator und ein neues Investmentprogramm namens „Future“ ins Leben gerufen. Zielgruppe sind Unternehmer im Alter von 45+ mit bewiesenen Leistungen und einer weiterentwickelbaren Geschäftsidee. Genau das, worauf ich gewartet habe — jetzt brauche ich nur noch eine Idee!
http://www.timesofisrael.com/new-accelerator-offers-a-hand-to-the-mature-entrepreneur/

Flüge von New York nach Tel Aviv werden billiger
Die Billigfluglinie WOW fliegt ab September für rund 460 Dollar von Tel Aviv über Island nach New York und zurück — wer nur den Hinflug bucht, zahlt, wenn er Glück hat, manchmal sogar nur 149 Dollar.
http://igoogledisrael.com/2017/05/the-cheapest-ever-flight-from-tel-aviv-to-new-york-149/

Cathay-Pacific-Flieger aus Hongkong ist gelandet
Der erste Flug von Cathay Pacific von Hongkong nach Israel ist auf dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv gelandet. Um mit Cathay Pacific Schritt zu halten, bietet El Al Schnäppchenpreise und kostenlose Eintrittskarten für Vergnügungsparks an.
http://www.timesofisrael.com/first-cathay-pacific-flight-from-hong-kong-lands-in-tel-aviv/

Auszeichnungen für Heuschreckeneiweiß-Unternehmen
Steak Tzar Tzar will die Eiweißknappheit der Welt mit seinen Zuchtheuschrecken lösen. Die in „Hargol“ umbenannte Firma gewann vor kurzem den „Agro Innovation Lab“-Startupwettbewerb in Wien.
https://www.israel21c.org/edible-grasshopper-startup-hops-to-top-at-intl-contest/

— — —

AIDS-Medikament auch wirksam gegen Krebs
Das „Gammora“-Medikament, entwickelt von Zion Biomedic, tötete bei Laborversuchen im Kaplan-Krankenhaus mehr als 95% der HIV-Viren ab. Bei den jüngsten Versuchen mit Lungen- und Darmkrebszellen wurden rund 70% dieser karzinogenen Zellen eliminiert. Die verantwortlichen Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich das Medikament bei allen Krebsarten als ähnlich effektiv erweisen wird.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/230013

3D-Biodruck von Organen
Die Firma Collplant hat eine Biotinte entwickelt, mit der Gewebe und Organe 3D-gedruckt werden können. Diese Tinte könnte die Antwort für alle Patienten sein, die verzweifelt auf ein Spenderorgan warten.
http://www.globes.co.il/en/article-collplant-sets-up-3d-bio-printing-unit-1001188453

Nanopolymer repariert beschädigte Arterien
Forscher von der Ben-Gurion-Universität und dem Sheba-Krankenhaus haben ein neues biomedizinisches Polymer entwickelt, welches arterielle Plaque und Entzündungen im Herz-Kreislauf-System reduziert. Das Polymer behebt Arterienbeschädigungen und greift dabei kein gesundes Gewebe an.
http://www.timesofisrael.com/israeli-researchers-say-they-have-new-way-to-combat-heart-disease-stroke/
https://aabgu.org/nano-polymer/

Mit menschlichen Bakterien gegen Krankheiten
Das Biotechnologieunternehmen BiomX entwickelt eine Reihe von Medikamenten für Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf wie z. B. Krebs, entzündliche Darmerkrankungen oder Akne. BiomX konzentriert sich auf die Modulation des menschlichen Mikrobioms (also Bakterien, die in und auf dem menschlichen Körper wohnen), um Immun-Onkologie-Behandlungen zu unterstützen.
http://www.timesofisrael.com/biomx-raises-24-million-to-boost-bacteria-based-drugs/

Freiwilliger Notfallarzt gibt lebensrettendem Gerät neue Gestalt
Dr. Ishay Benuri, ein Freiwilliger beim Notfalleinsatzdienst United Hatzalah, behandelt Terroropfer. Er hat entdeckt, dass die Hinzufügung einer Schleife auf seiner Intubationsvorrichtung (welches ein Röhrchen einführt, durch das die Patienten atmen können) möglicherweise unzählige weitere Leben retten könnte.
https://unitedwithisrael.org/watch-israeli-doctor-emergency-medic-invents-improved-intubation
(Videolink)

CircRNA steht mit Alterung und Hirnerkrankungen im Zusammenhang
Ein von Prof. Sebastian Kadener von der Hebräischen Universität Jerusalem geführtes Wissenschaftlerteam hat entdeckt, dass entgegen bisherigen Ansichten circRNA-Moleküle für die Herstellung von Proteinen im Gehirn verantwortlich sind und eine wichtige Rolle bei neurodegenerativen Krankheiten spielen könnten.
http://new.huji.ac.il/en/article/34003

Noch eine Entdeckung zum Thema Alterung
Der Mikrobiologe Dr. Valery Krizhanovsky vom Weizmann-Institut studiert seneszente Zellen — also Zellen, die sich nicht mehr teilen. Wenn sich diese ansammeln, setzen sie Zytokine und Enzyme frei, welche gesundes Gewebe dauerhaft schädigen. Die Entfernung seneszenter Zellen könnte bei älteren Menschen viele Krankheiten verhindern.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Aging-cells-are-key-to-finding-Fountain-of-Youth-492374

— — —

Platz machen für ältere Menschen!
Israelis im Alter von 80 oder mehr müssen nicht länger in Läden, Apotheken, Banken, Postfilialen und anderen öffentlichen Einrichtungen Schlange stehen. Die einzige Ausnahme sind behinderte Menschen — diese werden noch schneller bedient als ältere Menschen. Das neue Gesetz wurde von der Knesset einstimmig angenommen.
http://www.timesofisrael.com/by-law-israelis-over-80-can-now-skip-to-front-of-lines/

Die UN nimmt eine von Israel gesponserte Menschenrechts-Resolution an
Die Kommission der Vereinten Nationen für den Status der Frau (CSW) nahm ihre erste von Israel gesponserte Resolution an. Der Text konzentriert sich auf die Eindämmung von Belästigungen am Arbeitsplatz.
http://www.jpost.com/Israel-News/UN-adopts-Israeli-resolution-against-sexual-harassment-by-consensus-485128

Atempause für israelische Eltern von krebskranken Kindern
Die Wohltätigkeitsorganisation Zichron Menachem sponserte einen einwöchigen London-Urlaub für 40 Eltern krebskranker Kindern. Die Eltern wurden vor Ort von Gastfamilien aufgenommen und genossen ihre Zeit in der Hauptstadt — eine dringend benötigte Verschnaufpause von der Pflege ihres schwerkranken Kindes.
http://jewishnews.timesofisrael.com/parents-of-israeli-children-with-cancer-enjoy-respite-week-in-london/

Wieder bestes Land für Frauen
Erneut hat das Weltwirtschaftsforum Israel als das beste Land in Nahost für die Rechte und Freiheit von Frauen eingestuft.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/178504

IDF hilft beim Schutz der Tierwelt
Die IDF in Judäa und Samaria kümmert sich nicht nur um Sicherheitsthemen, sondern stellt sich auch gegen den Missbrauch von Tieren. Soldaten des Combat Intelligence Collection Corps entdeckten eine Gruppe von Jägern, die mit Jagdgewehren bewaffnet waren. Die Jäger wurden gestellt und der Polizei zur Strafverfolgung übergeben.
http://www.jns.org/news-briefs/2017/5/15/idf-lends-its-power-and-technology-to-animal-protection

SodaStream stellt 74 arabisch-palästinensische Arbeiter neu ein
SodaStream hat aufgrund des Drucks seitens BDS seine Fabrik von Mishor Adumim in Judäa nach Rahat in der Wüste Negev verlegt, und dabei haben 500 arabisch-palästinensische Arbeiter ihre Jobs an beduinische Araber verloren. Nun hat die israelische Regierung 74 der ursprünglichen Angestellten Arbeitserlaubnisse erteilt.
http://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/SodaStreams-Palestinian-employees-to-receive-renewed-work-permits-492488

Behandlung von Gaza-Kindern in israelischen Krankenhäusern
Die australische Wohltätigkeitsorganisation Project Rozana sammelt Gelder, um finanziell schwach gestellte israelische Krankenhäuser darin zu unterstützen, arabisch-palästinensische Kinder aus Gaza und den von der Palästinenserbehörde kontrollierten Gebieten zu behandeln.
http://www.smh.com.au/world/sick-kids-cross-israel-border-20170322-gv3pff.html

Jordanische Scheiche treffen den israelischen Präsidenten
Eine Delegation jordanischer Scheiche aus Irbid, Zarqa und Amman trafen sich bei ihrem fünftägigen Israelbesuch mit dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin in dessen Residenz.
http://mfa.gov.il/MFA/PressRoom/2017/Pages/President-Rivlin-meets-with-Jordanian-sheikhs-visiting-Israel-17-May-2017.aspx#
http://www.thetower.org/rivlin-receives-delegation-of-jordanian-sheikhs/

Medizinisches Kooperationsseminar zwischen Israel und den UN
Die Vereinten Nationen hielten im israelischen Außenministerium in Jerusalem ein Seminar ab, welches die Teilnahme israelischer Ärzte an medizinischen Aktivitäten der Vereinten Nationen fördern sollte. Über 100 medizinische Fachleute, Spezialisten auf ihrem jeweiligen Gebiet, nahmen an diesem Seminar teil.
http://mfa.gov.il/MFA/PressRoom/2017/Pages/MFA-hosts-Israel-UN-medical-cooperation-seminar-18-May-2017.aspx

Israelische Rettungseinheit trainiert mit US-Nationalgarde
Freiwillige der internationalen Rettungseinheit ZAKA aus Israel, den USA, Mexiko und Südafrika nahmen bei den diesjährigen multinationalen Notfallübungen der US-Nationalgarde in Indiana teil. Ziel war, das Wissen und die Dynamik zwischen amerikanischen und israelischen Rettungskräften zu verbessern.
https://unitedwithisrael.org/israeli-emergency-responders-train-in-us-with-teams-from-around-the-globe/

— — —

Aerosmith starten ihre Abschiedstournee in Tel Aviv
Aerosmith traten zum ersten Mal seit 1994 in Israel auf — leider zu ihrer Abschiedstournee namens „Aero Vederci“, die sie mit ihrem Konzert im Hayarkon-Park in Tel Aviv eröffneten. Steven Tyler scherzte, er würde „Aliyah machen“. Später trafen sie sich mit dem israelischen Premierminister in Jerusalem.
http://www.jpost.com/Israel-News/Aerosmith-launches-Farewell-Tour-in-Tel-Aviv-492053
http://www.israellycool.com/2017/05/19/watch-when-bibi-netanyahu-met-aerosmith/
http://israelbetweenthelines.com/2017/05/25/aerosmith-and-the-power-of-music/
(Videolink)

Das israelische Fußball-Duo, das Brighton den Erfolg brachte
Weitere Einzelheiten über die israelischen Fußballstars Tomer Heder und Beram Kayal, die dem Club Brighton and Hove Albion beim Einzug in die britische erste Fußballliga halfen.
https://www.algemeiner.com/2017/05/21/its-one-of-the-greatest-comebacks-in-english-soccer-history-and-its-being-led-by-an-israeli-arab-and-an-israeli-jew/

Israel-Fest in Jerusalem
Vom 1. bis 18. Juni findet das Israel-Fest statt — dort gibt es qualitativ hochwertige Produktionen in Tanz, Musik, Drama und Performance-Theater aus aller Welt, zudem originale israelische Produktionen und kostenlose Outdoor-Aufführungen für die breite Öffentlichkeit.
http://israel-festival.org/show/?lang=en

Israeltag-Konzert im New Yorker Central Park
Das 24. alljährliche Israeltag-Konzert findet am 4. Juni im New Yorker Central Park statt. Der Eintritt ist frei, und neben den vielen musikalischen Darbietungen treten auch viele Redner wie z. B. der israelische UN-Vertreter Dani Danon, der US-Diplomat John Bolton und Morton Klein von der ZOA auf.
http://www.israeldayconcert.com/

Israel ist Gastgeber der Lacrosse-Weltmeisterschaft
Die nächste Lacrosse-Weltmeisterschaft findet im Juli 2018 in Netanya statt. Mannschaften aus 50 Ländern werden daran teilnehmen. Israels Lacrosse-Nationalmannschaft belegte bei der Europameisterschaft 2016 den 2. Platz und bei der jüngsten Weltmeisterschaft im Jahr 2014 den 7. Platz.
https://www.israel21c.org/israel-to-host-world-lacrosse-and-eurobasket-matches/

— — —

Lichtershow beim Jerusalemtag
Hier einige Videos von der feierlichen Lichtershow auf Jerusalems Stadtmauern:
Yerushalayim Shel Zahav: Video (1 min 31 sec)
Lach Yerushalayim: Video (2 min 40 sec)
Klänge und Eindrücke vom Sechstagekrieg: Video (2 min 37 sec)
Hi-tech – mit Drohnen? Video (22 min 53 sec)
Vollständiges Set: http://www.israellycool.com/2017/05/22/watch-jerusalem-50-celebrations-light-sound-show/

80.000 Teilnehmer beim Jerusalemtag-Flaggenmarsch
Über 80.000 Menschen nahmen beim Jerusalemtag-Flaggenmarsch teil, der in Feierlichkeiten an der Klagemauer gipfelte. In den vergangenen Jahren hatten nur 30.000 bis 40.000 Menschen teilgenommen. Zusätzlich verlinkt: einige erstaunliche Luftbilder von den tanzenden und singenden Massen — von der Großen Synagoge bis zur Altstadt.
http://www.timesofisrael.com/tens-of-thousands-march-around-old-city-to-celebrate-jerusalem-day/
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/230130
(Videolink)

Schüler legen 2000 Jahre alte jüdische Stadt frei
240 Schüler von der Boyer-Hochschule in Jerusalem finanzieren ihre baldige Reise zu den polnischen Todeslagern, indem sie Archäologen bei der Freilegung einer antiken jüdischen Stadt nahe Beit Shemesh helfen. Bis jetzt haben sie acht Reinigungsbäder, Brunnen, Steinwerkzeuge und Fluchttunnel der Bar-Kochba-Revolte gegen die Römer ausgegraben.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4941276,00.html

Wie man eine erfolgreiche Aliyah hat
Der sechste Teil einer Reihe aus (meist ernsten) Artikeln der ehemaligen Montréaler Komikerin Lex (Alexandra Markus). Sie sagt, diese Tipps hätten bei ihr funktioniert, aber das hänge von der Person ab. Im Text findet man auch die Links zu allen fünf vorherigen Artikeln. Im Juli 2016 hat Alexandra den Hasby-„Israelverteidiger“-Preis gewonnen.
http://www.israellycool.com/2017/05/14/how-to-have-a-successful-aliyah-part-six-activism/

Das vereinte Jerusalem, erzählt von seinen Bewohnern
Dieses Video zeigt die Vielfalt in der israelischen Hauptstadt. Jüdische und arabische Fußballspieler, ein hebräischer Universitätsstudent, ein Koch, ein Mobileye-Direktor, ein Museumsdirektor, ein Bar-Mitzwa-Junge, ein christlich-aramäischer Architekt sowie jüdische und arabische „Blutsbrüder“-Sanitäter.
(Videolink)

Israelbesuch des US-Präsidenten
„Die Verbindung des jüdischen Volkes zu diesem Heiligen Land ist uralt und ewig. Sie geht Tausende von Jahren zurück und umfasst auch die Herrschaftszeit von König David, dessen Stern nun stolz auf Israels weißblauer Flagge prangt.“ US-Präsident Donald J. Trump, 23. Mai 2017.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=42623

50 Jahre seit dem Sechstagekrieg
Die Befreiung Jerusalems war nicht das einzige unglaubliche Ereignis, das während der Kämpfe im Juni 1967 passierte. Die ägyptische Kapitulation nach der Sichtung einer Fata Morgana israelischer Panzer. Die jordanische Armee, die israelische Panzer für irakische Verstärkungen hielt. Eine kleine Schar von Menschen hat eine Übermacht bezwungen.
http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/20545

Britischer Oberrabbiner führt meinen neuen Rabbi ein
Rabbi Boruch Boudilovsky wurde formell als der neue Rabbi meiner Synagoge Young Israel of North Netanya (YINN) eingeführt. Der britische Oberrabbiner Ephraim Mirvis, der für die Einführung verantwortlich war, traf nach seiner Teilnahme am Jerusalemtag in der Hauptstadt in Netanya ein.
http://jewishnews.timesofisrael.com/netanya-induction/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Jerusalem neu erbaut

Der 24. Mai ist Yom Yerushalayim — der Jerusalem-Tag — und gleichzeitig der 50. Jahrestag der Wiedervereinigung von Israels Hauptstadt im Sechstagekrieg. Oft wird Jerusalem „die ewige Stadt“ genannt. Sie entwickelt sich beständig weiter, obwohl sie bereits seit 3000 Jahren existiert.

Zwei Tage nach Yom Yerushalayim können Besucher des Davidsturm-Museums an einer Führung teilnehmen, welche ihnen den Einfluss des Sechstagekrieges auf die Architektur der Stadt nahebringt, denn ab Juni 1967 ist es in Jerusalem zu euphorischen Bautätigkeiten gekommen. Jerusalems Stadtbild verändert sich auch weiterhin, z. B. wurde mit dem Bau des neuen 364 Mio. Dollar teuren und 70 Hektar großen „Jerusalem Gateway„-Geschäftspark begonnen — mit neun 36stöckigen Hochhäusern, mit Geschäftszentren, Hotels und 70.000 m² Freizeit- und Kulturbereich. Auch das Talpiot-Viertel verändert sich: Bislang war es für seine bunten Garagen bekannt, aber Tech-Startups ersetzen diese Garagen nach und nach durch moderne Bürogebäude und Ausstellungsräume.

Zu den neuesten in Jerusalem gebauten öffentlichen Einrichtungen zählen der Schottenstein National Campus for the Archaeology in Israel (das weltgrößte Zentrum für das archäologische Erbe des Staates Israel) oder das hochmoderne und interaktive Jewish Music Museum (das 1000 Besucher pro Monat anzieht). Eine weitere Entwicklung ist der 50 Mio. Dollar teure und 1 Hektar große Jerusalem Arts Campus mit 4 Schulen und 650 Schülern, der im Jahr 2020 eröffnet werden soll.

Sea Israel: The Gottesman Aquarium“ in Jerusalems Bibelzoo eröffnet am 19. Juni. Robert Kraft, der Eigentümer der New England Patriots, hat 6 Mio. Dollar für Jerusalems „Kraft Family Sports Campus“ gespendet. Und wir müssen auch den Neubau der 144 Jahre alten Tiferet-Yisrael-Synagoge erwähnen — der Bau wird bestimmt großartig aussehen, wenn man die Hurva-Synagoge zum Vorbild nimmt, die genau wie Tiferet Yisrael von der jordanischen Armee im 1948er Unabhängigkeitskrieg zerstört wurde.

Jerusalem bekommt ein technisches Upgrade: Sein größter öffentlicher Park, der 16 Hektar große Gan Sacher, erhält intelligente Beleuchtung, eine neue Bewässerungsanlage, Solarflächen, Elektrofahrräder, intelligente Handyaufladestationen und öffentliches Wi-Fi. Kostenloses Wi-Fi gibt es bereits in der German Colony und in der Ben-Yehuda-Straße, es wird jetzt aber in allen vier Altstadtvierteln installiert und kommt Millionen von Touristen, Händlern und Einwohnern zugute. 2018 soll Israels erster Hochgeschwindigkeits-Elektrozug zwischen Tel Aviv und Jerusalem verkehren, was Israels Transportsystem revolutioniert und einen Wirtschaftsboom zur Folge haben wird. In nur 28 Minuten fährt der Zug über Israels längste Brücke, durch den längsten Tunnel und über die höchste Brücke, bevor er in Israels tiefstgelegenem Bahnhof (und einem der größten der Welt) eintrifft.

Zwar wird für 2018 ein Wirtschaftsboom erwartet, aber laut dem Time Magazine ist Jerusalem bereits jetzt eine der bedeutendsten technologischen Drehscheiben der Welt. Das in Jerusalem ansässige OurCrowd veranstaltete Israels größtes Investmentereignis mit über 6.000 Teilnehmern aus 82 Ländern, darunter Startups, Investoren und 200 globale Unternehmen. Der multinationale Medizingerätehersteller Medtronic eröffnet ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Jerusalem. In der Zwischenzeit hat das Jnext-Programm der Jerusalemer Entwicklungsbehörde allein im vergangenen Jahr bei der Gründung von 110 neuen Startups geholfen, was zweifellos auch durch die Senkung der Körperschaftssteuer von 25% auf 9% gefördert wurde. Ebenso fanden auch Israels größte Firmenverkäufe in Jerusalem statt — Cisco erwarb NDS, und Intel erwarb Mobileye.

Jerusalem errichtet sich auf festen Fundamenten neu. Fast jede Woche gibt es Nachrichten über archäologische Entdeckungen, welche die uralten jüdischen Wurzeln in der heiligen Stadt beweisen — Beweise, gegenüber denen sich die UNESCO und Israels Gegner blind stellen. Dazu zählen Gehäuse der Seeschnecke Murex trunculus, die in biblischer Zeit zur Herstellung des blauen Farbstoffs Tekhelet verwendet wurde, der die Fransen der jüdischen Gewänder und der Roben der Hohepriester, die im Jerusalemer Tempel dienten, färbte. Oder auch eine 2.100 Jahre alte Schüssel mit Inschrift aus der Hasmonäerzeit; Münzen mit griechischen, römischen und jüdischen Führern, die in antiken jüdischen Aufzeichnungen erwähnt werden. Es gibt sogar Waffen und Schleudersteine, mit denen die Römer vor fast 2000 Jahren die Mauern Jerusalems bezwungen haben. Wo sind die Römer jetzt?

Die antiken Straßen Jerusalems werden ausgegraben und wiederbenutzt, wie z. B. der 2000 Jahre alte „Pilgerweg“ in der Davidsstadt, auf dem die Pilger zum Tempeleingang gewandert sind. Eine weitere neue Route, die ebenfalls von Pilgern benutzt wurde, ist der Jerusalemer Park-Weg, auf dem man viele der 200 Reinigungsbäder (Mikwot) der Hauptstadt passiert, von denen 50 direkt an den Tempelberg angrenzend ausgegraben wurden. Und das unten verlinkte Video beschreibe die Entdeckung von Fragmenten von Zierkacheln durch das Temple Sifting Project, mit denen König Herodes den Boden des zweiten Tempels runderneuert hat.

Kein Wunder, dass Jerusalem eines der besten Reiseziele ist — was auch das Magazin Travel & Leisure bestätigt. Das goldene Jerusalem hat nie schöner ausgesehen. Die Aufregung rund um den Jerusalem-Tag ist fast körperlich greifbar — letztes Jahr haben sich wahre Menschenmassen an der Klagemauer versammelt, um den Yom Yerushalayim zu feiern, also kann man sich die freudvollen Szenen beim baldigen 50. Jahrestag der Wiedervereinigung der Stadt nur vorstellen.

Eines noch: Das Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus und die Hebräische Universität Jerusalem haben viele tausend Leben (aller Religionen) mit ihren medizinischen Innovationen und Entdeckungen lebenswerter gemacht.

Am Ende des Pessach-Seder sprechen Juden in der ganzen Welt: „Nächstes Jahr in Jerusalem“. In meinem Zuhause sagten wir stets:

„Dieses Jahr im neu erbauten Jerusalem.“

Michael Ordman schreibt einen kostenlosen und (fast) wöchentlich erscheinenden Newsletter mit guten Nachrichten rund um Israel, der hier im „Abseits vom Mainstream“-Blog auf Deutsch erscheint, übersetzt von Yvaine De Winter.
Ein durchsuchbares Archiv gibt es unter www.IsraelActive.com
Wer die guten Nachrichten auf Englisch abonnieren möchte, schreibt bitte ein E-Mail an michael.goodnewsisrael@gmail.com — auf Deutsch genügt es, dem „Abseits vom Mainstream“-Blog zu folgen.

Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 14.05.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 14. Mai 2017!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Israelische Technologie betreibt britische Elektro-LKWs
Asher Bennett, der Bruder des israelischen Bildungsministers Naftali Bennett, hat die britische Firma Tevva Motors gegründet. Dort baut man emissionsfreie Lieferwagen auf Basis israelischer U-Boot-Technologie. Tevva hat Aufträge von UPS, DHL und Kühne+Nagel erhalten.
http://www.timesofisrael.com/uks-tevva-uses-submarine-tech-to-power-electric-trucks/

Gemüse in Wasser ziehen
LivingGreen verkauft das „The Living Box“-System, mit dem man bis zu 30 unterschiedliche Gemüsesorten nur mit Wasser (Hydroponik) und Solarenergie ziehen kann. Keine Erde, kein Dünger. In diesem neuen Video beschreibt Geschäftsführerin Nitzan Solan das System.
http://livingreen.co.il/en/
(Videolink)

Das Zeitalter der digitalen Landwirtschaft
Taranis hat eine Präzisions-Landwirtschaftsplattform entwickelt, mit welcher Bauern Bedrohungen ihrer Felder vorhersagen und verhindern können. Die Systeme von Taranis überwachen viele Millionen Hektar Ackerland in Argentinien, Brasilien, Israel, Russland und den USA.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-digital-agricultural-co-taranis-raises-75m-1001187252
http://www.taranis.ag/
(Videolink)

Israelische Kinder glänzen bei internationalem Technologiewettbewerb
15.000 Schüler aus 33 Ländern nahmen beim ersten FIRST-Wettbewerb in Houston/Texas teil. Von den 23 israelischen Teams gingen Kategoriegewinne und Preise nach Arad, Emek Hefer, Binyamina (2), Holon (2), Dimona, Misgav, Kfar Yona, Tel Sheva und Herzliya.
https://www.firstinspires.org/about/press-room/first-kicks-off-worlds-largest-celebration-of-stem-for-students

Geld für Millionen Stromkunden sparen
Dr. Noa Ruschin-Rimin gründete das Startup Grid4C, das mittels künstlicher Intelligenz Probleme sowohl beim Stromproduzenten als auch beim Kunden aufspürt. Das texanische Stromunternehmen Direct Energy nutzt die Produkte von Grid4C für seine 1,5 Mio. Kunden.
http://www.globes.co.il/en/article-grid4c-uses-ai-to-optimize-energy-consumption-1001187073

Steuerung der Hightech-Produktion
Nova Measuring Instruments baut Kontrollsysteme, mit denen Hersteller von Halbleitern, integrierten Schaltkreisen und optischen CDs qualitativ hochwertige Produkte entwickeln können.
http://www.globes.co.il/en/article-nova-jumps-on-fivefold-profit-1001187950
http://www.novameasuring.com/

Innovationspreis für tragbare Decke
Eine wie Kleidung tragbare Decke, die jetzt auf El-Al-Flügen verfügbar ist, hat beim TravelPlus-Amenities-Wettbewerb in Hamburg einen Innovationspreis gewonnen. Die Decke wurde von Idan Noyberg und Gal Bulka vom israelischen Designstudio LyLy entworfen.
https://www.lyly.design/
https://www.israel21c.org/el-al-wins-world-innovation-award-for-wearable-blanket/

— — —

Investieren Sie in BDS-Boykottfirmen und verdienen Sie Geld!
Die Aktienkurse von acht der neun börsennotierten Unternehmen auf der BDS-Boykottliste haben sich im vergangenen Jahr sehr schön entwickelt. Und der Aktienkurs von SodaStream machte einen Sprung um fast 300%.
https://elderofziyon.blogspot.co.il/2017/04/invest-in-bds-banned-companies-and-make.html?m=1

Akkon wird doppelt so groß
Israel verdoppelt die Größe der nordisraelischen Stadt Akkon, indem 17.000 neue Wohneinheiten, viele hundert Klassenzimmer sowie Kindertagesstätten, Synagogen, Büchereien und Sportzentren gebaut werden. Das 3 Mrd. Schekel schwere Projekt wird junge Familien anziehen und die Stadt sowie ganz Westgaliläa neu beleben.
http://www.globes.co.il/en/article-akko-to-double-in-size-1001187207

Währungsreserven steigen um fast 2 Mrd. Dollar an
Israels Devisenreserven stiegen im April um weitere 1,97 Mrd. Dollar und erreichten ein neues Rekordhoch von 105,14 Mrd. Dollar (33% des Bruttoinlandprodukts). Dies schließt auch die 250 Mio. Dollar mit ein, die dem Fonds-Setup hinzugefügt wurden, um einige der nachteiligen Effekte der Erdgasförderung auf den Wechselkurs zu mindern.
http://www.globes.co.il/en/article-foreign-exchange-reserves-up-2b-in-april-1001187484
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/7-5-17ForexReserve.aspx

Allzeithoch von Flugpassagieren
Der April 2017 war ein Rekordmonat für den Ben-Gurion-Flughafen — es gab 1,74 Mio. Passagiere, stolze 26% mehr als im April 2016. Über 5 Mio. Passagiere sind in den ersten vier Monaten dieses Jahres durch den Flughafen gekommen, eine Zunahme um 20% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Und 349.000 Auslandsbürger besuchten Israel im April, 38% mehr als 2016 — ein weiteres Allzeithoch.
http://www.globes.co.il/en/article-record-passenger-traffic-at-ben-gurion-airport-1001187940
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=42299&hp=1

Direktflüge von Tel Aviv nach Miami
Ab November startet El Al eine neue Nonstopverbindung dreimal die Woche zwischen Miami und Tel Aviv.
http://igoogledisrael.com/2017/05/now-catch-a-direct-flight-from-miami-to-tel-aviv/

Weitere Eilat-Verbindungen von Ryanair
Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair addiert Bremen und Düsseldorf zu ihren 14 Winterverbindungen zum Ovda-Flughafen in der Nähe von Eilat. Ryanair hat sieben neue Verbindungen nach Tel Aviv angekündigt.
http://www.globes.co.il/en/article-ryanair-to-launch-more-eilat-germany-routes-1001188047

Größte Geschäftsdelegation aller Zeiten in Israel
Philippe Couillard, Premierminister der kanadischen Provinz Quebec, führt eine Delegation aus 80 Geschäftsleuten (Luftfahrt, Transport, IT und Medizin) nach Israel. Es heißt, dies sei die größte Geschäftsdelegation, die jemals Israel besucht hat.
http://www.globes.co.il/en/article-80-strong-quebec-trade-delegation-in-israel-next-week-1001188276

Programm bringt amerikanische Geschäftsführer nach Israel
Die israelisch-amerikanische Handelskammer hat ein neues Programm namens „Business Israel“ aufgestellt. Im Rahmen dieses Programms werden Geschäftsführer aus allen 50 US-Bundesstaaten nach Israel kommen, um die US-Märkte auszuweiten und mit israelischen Unternehmen im Bereich Wasser, Landwirtschaft, Cybersicherheit und Gesundheit zusammenzuarbeiten.
http://www.timesofisrael.com/us-israel-set-up-program-to-forge-closer-economic-ties/

Intelligente Hersteller-Ausstellung in Südchina
Acht israelische Firmen mit fortschrittlichen Lösungen für die Herstellungsindustrie gaben eine Ausstellung in Taipeh, Guangzhou und Hongkong. Die Delegation bestand aus ATE, Colibri Spindles, Elbit, Elmo, Frisimos, K&S, LeaderMES und Precognize.
http://unitycoalitionforisrael.org/?p=15701346%3f

Neues Startup-Zentrum im Hefer-Tal
Ein neues Unternehmerzentrum namens Yarok öffnet auf dem Ruppin Technology College Campus im Hefer-Tal (Emek Hefer zwischen Netanya und Hadera). Einer der Gründer ist Eli Barak, Vorsitzender von Ruppin. Yarok erhält eine Erstinvestition in Höhe von 5 Mio. Schekel.
http://www.globes.co.il/en/article-new-entrepreneurship-center-to-open-in-hefer-valley-1001187660

Günstigerer Kaffee für höfliche Kunden
Kunden der israelischen Kaffeekette Café Café, die beim Bestellen „bitte“ und „danke“ sagen, bezahlen 6 Schekel statt der üblichen 8. Der Besitzer Ronen Nimni sagt hierzu, er will „zu einem respektvolleren Austausch in der israelischen Gesellschaft ermutigen“.
http://www.globes.co.il/en/article-cafe-cafe-cuts-coffee-price-for-customers-saying-please-1001186939

Medtronic eröffnet zwei israelische Forschungs- und Entwicklungszentren
Der US-Medizinriese Medtronic eröffnet neue Forschungs- und Entwicklungszentren in Jerusalem und Yokneam. Medtronic hat bereits eine ansehnliche Präsenz in Israel mit 750 Angestellten, weil die Firma die israelischen Unternehmen Given Imaging, superDimension, Oridion Systems und PolyTouch gekauft hat.
http://www.globes.co.il/en/article-medtronic-to-open-two-israel-rd-centers-1001187983

Wasserfirmen verschmelzen
Die israelische Abwasseraufbereitungsfirma Emefcy geht mit RWL Water zusammen, das Ron Lauder gehört, dem Präsidenten des World Jewish Congress. Die neue Firma, Fluency genannt, wird Emefcys Aktivitäten in China und anderen Schlüsselmärkten beschleunigen.
http://www.globes.co.il/en/article-emefcy-merges-with-lauders-rwl-water-1001187603

Yokee Music singt ein Lied
Yokee Music wurde für geschätzte 30 bis 40 Mio. Dollar von der kanadischen Firma Stingray Digital gekauft. Yokees soziale Musik-Apps Yokee, Yokee Guitar und Yokee Piano sind in den Musik-Top-Ten in 100 Ländern vertreten, bei über 80 Mio. Downloads und 4 Mio. aktiven Benutzern.
http://www.globes.co.il/en/article-stingray-buys-israeli-co-yokee-music-for-40m-1001187954

Weitere millionenschwere Verkäufe
Im April kaufte u. a. der niederländische Spieleentwickler GamePoint die israelische Firma Luck Genome für 12,5 Mio. Pfund; WalkMe erwarb das israelische Analytik-Startup Jaco; Magento kaufte Shopial, und der amerikanische Ticketvermarkter SeatGeek übernahm TopTix für 56 Mio. Dollar.
https://www.israel21c.org/5-israeli-exits-in-april/

— — —

Britisches Medizinjournal veröffentlicht israelische Errungenschaften
Treue Leser dieses Newsletters werden sich erinnern, dass Prof. Richard Horton vom britischen Lancet dem Rambam-Krankenhaus einen Besuch abstattete, direkt nachdem er einen antiisraelischen Artikel geschrieben hat. In der neuesten Lancet-Ausgabe hat Horton eine vollständige Kehrtwendung gemacht und 15 positive israelische Medizinartikel veröffentlicht.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4959260,00.html
http://www.thelancet.com/series/health-in-israel

Irakischer Junge bekommt Herzklappe von einem Rind
Der israelische Chirurg Sagi Assa von der Organisation Save a Child’s Heart kooperierte mit seinem ehemaligen Mentor Dr. Stephan Schubert aus Deutschland, um dem 11jährigen irakisch-kurdischen Jungen Marwan Ghazi Ali eine künstliche Herzklappe zu implantieren. Diese wurde aus der Drosselvene einer australischen Kuh gemacht.
http://www.jpost.com/Israel-News/German-and-Israeli-doctors-partner-on-Iraqi-childs-heart-surgery-490163

Protein schützt das Gehirn vor DNA-Schäden
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität haben entdeckt, dass das Protein SIRT6 der Schlüssel zur Reparatur von DNA-Schäden ist, die neurodegenerative Hirnkrankheiten verursachen. SIRT6 fehlte bei Alzheimer-Patienten fast vollständig.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Israeli-scientists-find-likely-cause-of-neurodegenerative-diseases-490134
http://www.cell.com/cell-reports/abstract/S2211-1247(17)30325-X

Neues Verständnis von Parkinson
Harvard- und Technion-Forscher haben eine neue Theorie darüber, wie sich Parkinson entwickelt. Das dafür verantwortliche toxische Protein Alpha-Synuclein verbreitet sich nicht wie eine Infektion, sondern sammelt sich im ganzen Körper an. Dies könnte die Art und Weise verändern, auf welche diese neurologische Erkrankung behandelt wird.
https://www.israel21c.org/harvard-technion-study-suggests-new-parkinsons-theory/
http://www.cell.com/trends/neurosciences/abstract/S0166-2236(16)30145-X

Entfernung von Lungentumoren mittels AR (Augmented Reality)
Body Vision Medical hat CT-Scans mit Röntgenstrahlen gekoppelt, um Ärzten zu helfen, kleine Lungenkrebstumore im Frühstadium zu entfernen. Bei der Operation werden vorchirurgische 3D-Aufnahmen von CT-Scannern mit 2D-Röntgenaufnahmen verbunden, um in Echtzeit hochauflösende AR-Karten der Tumore zu erstellen.
http://www.globes.co.il/en/article-body-vision-maps-lung-cancer-1001187492
http://www.bodyvisionmedical.com/

Leichtere Entfernung von Darmpolypen
Tandem Technologies hat ein Gerät namens Tandem Snare entwickelt, mit dem Darmpolypen präzise entfernt oder entnommen werden können. Geschäftsführer Noam Hassidov beschreibt das Gerät auf ILTV (siehe Videolink).
http://trendlines.com/portfolio/tandem-technologies/
(Videolink)

Sichere Nähte
Im Januar hatten wir ja über Gordian Surgical und ihr sicheres Nahtsystem berichtet, welches bei minimalinvasiven Eingriffen hilft. Doni Mayerfield von Gordian wurde vor kurzem auf ILTV interviewt.
(Videolink)

Eine weitere Lösung für Beckenprolaps
Escala Medical hat etwas entwickelt, was die Firma als „die einzige nichtchirurgische inzisionsfreie 20 Minuten dauernde Lösung für Patienten mit Beckenprolaps“ beschreibt. Bis Ende 2017 will die Firma die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde erwirkt haben.
https://www.israel21c.org/first-ever-incision-free-fix-for-pelvic-organ-prolapse/
http://trendlines.com/portfolio/escala-medical/
(Videolink)

Knorpelregeneration zielt auf FDA-Zulassung
Die Biotechnologiefirma CartiHeal hat 18,3 Mio. Dollar in Studien investiert, welche zur Zulassung ihrer Knorpelregenerationstechnologie durch die amerikanische Gesundheitsbehörde führen sollen. CartiHeal besitzt bereits die Vermarktungszulassung für die EU.
http://www.globes.co.il/en/article-israel-bone-regeneration-co-cartiheal-raises-183m-1001187527

Krebs-Biotechnologiefirma listet an der NASDAQ
UroGen besitzt drei Medikamente gegen Krebse im Harnsystem (Blase und Nieren) und hat jüngst an der NASDAQ 58,2 Mio. Dollar gemacht. UroGens MitoGel-Medikament für das Urothelial-Karzinom der oberen Harnwege hat von der amerikanischen Gesundheitsbehörde den Orphan-Status erhalten (d. h. ein zugelassenes Arzneimittel für seltene Leiden).
http://www.globes.co.il/en/article-urogen-pharma-raises-582m-in-nasdaq-ipo-1001187475
(Videolink)

Israels erstes „grünes“ Krankenhaus
Das Herzog-Krankenhaus in Jerusalem, Israels führendes Zentrum für geriatrische, respiratorische, psychische und psychotraumatische Behandlungen, eröffnet Israels ersten umweltfreundlichen Pavillon. Die mit 270 Betten auf 8 Stockwerken ausgestattete Einrichtung unterhält auch ein unterirdisches Notfallkrankenhaus mit 200 Betten.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4958694,00.html

Individuell zugeschnittene Krebsbehandlung
GeneSort erkennt spezifische Genmutationen, die mit verschiedenen Krebstypen in Verbindung stehen. Anhand dessen können Onkologen dann die Behandlung auf die spezifische Genmutation des Patienten anpassen, was die Behandlungserfolge signifikant verbessert. GeneSort wurde jüngst vom Hongkonger Investmentfonds AID Partners für 23 Mio. Dollar gekauft.
http://www.globes.co.il/en/article-aid-partners-buys-israels-genesort-for-23m-1001187888
https://www.genesort.com/about-us

— — —

Israel hat meine Großmutter gerettet
Staff Sergeant Joana Chris Arpon ist weder jüdisch noch Israeli, sie ist die Tochter philippinischer Eltern, die nach Israel kamen, um dort Arbeit zu finden. Weil ein israelisches Armeeteam ihre Großmutter nach dem 2013er Taifun gerettet hat, der die Philippinen verwüstete, dient sie nun aus Dankbarkeit in der IDF.
http://www.ifcj.org/news/fellowship-blog/Filipina-IDF-Soldier-Fights-for-Country-That-Saved-Her-Grandmother.html

Das Kibbutz-Modell wird nach Afrika exportiert
Das Architektur- und Ingenieurbüro AlefBet Planners exportiert das israelische Kibbutz-Modell in die ganze Welt. Mittlerweile gibt es auch zwölf Dörfer in Angola und drei in Nigeria, die nach dem Vorbild eines Kibbutz aufgebaut wurden. Die Kibbutzim helfen bei der Entwicklung der Region und schaffen viele hundert Arbeitsplätze.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4956457,00.html

Ein Heim für Obdachlose
Hier ein selten positiver CNN-Bericht: Mariuma Ben Yosef lief mit 14 von zuhause fort und lebte auf der Straße. Sie bekam ihr Leben wieder auf die Reihe und gründete das Shanti-Haus in Tel Aviv und dem Negev, wo seither über 46.000 junge Obdachlose temporären Wohnraum und langjährige Unterstützung erhalten haben.
http://edition.cnn.com/2017/04/27/health/cnn-hero-mariuma-ben-yosef-shanti-house/index.html

Verbraucherclub für Behinderte
Adif, ein Verbraucher- und Sozialclub für Israelis mit anerkannten Behinderungen, bietet finanzielle sowie Verbrauchervorteile und deckt 50 Behindertenorganisationen ab. 50% der Profite des Clubs werden für Projekte eingesetzt, die seinen Mitgliedern zugutekommen.
http://www.globes.co.il/en/article-adif-disabled-consumer-club-launched-1001187776

Israelisch-arabischer Diplomat macht eine Führung durch Jaffa
George Deek ist der höchstrangige arabische Staatsmann im israelischen Außenministerium. In seiner christlichen Grundschule waren vornehmlich muslimische Schüler, und auf seiner jüdischen Hochschule war er der einzige Araber der ganzen Klasse. Jetzt lebt er zwischen drei Moscheen in Jaffa und zitiert Rabbi Soloveitchik.
http://jewishjournal.com/cover_story/218312/within-israels-cauldron-conflict-george-deek-wants-redefine-future/

Indische Marineschiffe in Haifa
Drei Schiffe der indischen Marine dockten im Hafen von Haifa, ein dreitägiger Besuch anlässlich der 25-Jahr-Feier für die engen Bande zwischen Indien und Israel. Die indischen Schiffe nutzten die Gelegenheit und nahmen auch an gemeinsamen Übungen mit der israelischen Marine teil. Es ist der 8. Besuch indischer Schiffe in israelischen Häfen seit dem Jahr 2000. Der zweite Link geht auf die immer enger werdenden Bande zwischen beiden Ländern ein.
http://www.jpost.com/Israel-News/Indian-Navy-ships-dock-in-Haifa-port-ahead-of-historical-visit-by-Indian-PM-490336
http://www.jpost.com/Opinion/Why-India-and-Israel-are-drawing-closer-490355

Die Sonne für Afrika nutzen
Hier ein Video, das die Arbeit von „Innovation: Africa“ zeigt. Dort nutzt man Solarenergie, um afrikanische Wasserpumpen und Krankenhäuser mit Elektrizität zu versorgen und Wohnhäusern Licht zu geben, damit die Kinder lesen können, wenn es draußen dunkel wird.
http://www.israelvideonetwork.com/the-israeli-heart-and-mind-just-transformed-the-lives-of-1-million-africans-forever/

— — —

Justin Bieber heizt Tel Aviv kräftig ein
Popkönig Justin Bieber begeisterte 50.000 Fans im Park Hayarkon in Tel Aviv. Die 90minütige Aufführung umfasste 25 Songs, umrahmt von Lasern, Feuerwerk und Akrobaten. Bei seinem ersten Song kam ein schwangerer Fan (drei Wochen überfällig) in die Wehen und brachte später ein gesundes Mädchen zur Welt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Bieber-shines-in-Tel-Aviv-489724
http://jewishnews.timesofisrael.com/orthodox-woman-gives-birth-during-justin-biebers-tel-aviv-show/

Schlammläufer macht seltenen Zwischenstopp in Israel
Internationale Vogelbeobachter in Eilat freuten sich, in den Salzteichen bei Israels Südküste einen Langschnabel-Schlammläufer zu sichten. Dieser Vogel wurde zuletzt im Jahr 1984 in Israel gesehen; normalerweise fliegt er nach Süd- und Mittelamerika, nahm aber vermutlich eine falsche Abzweigung und flog statt dessen nach Afrika.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/Bird-makes-a-rare-stop-in-Israel-after-wrong-turn-488926

Weitere Veranstaltungen im Mai
Zu den anstehenden Konzerten diesen Monat zählen Aerosmith, Paul Young und José Gonzales.
https://www.touristisrael.com/things-to-do-in-israel-in-may-2012/6138/

Eurovision-Teilnehmer besuchen Israel
Eurovision-Künstler aus 28 Ländern besuchten Israel im Rahmen von „Israel Calling 2017“ und führten ihre Originalsongs vor israelischen Fans auf. Die Teilnehmer besuchten auch Jerusalems sehenswerte kulturelle und religiöse Stätten.
http://eurovisionworld.com/?eurovision=2017israel
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Israels schöne Strände
Mit dem Beginn der Schwimmsaison überwachen Rettungsschwimmer 144 Strände am Mittelmeer, dem See Genezareth, dem Toten Meer und dem Roten Meer. Dieser Artikel beschreibt einige von ihnen.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4958487,00.html

Israelis sind Zweitplatzierte im Rollstuhltennis
Beim Finale der Rollstuhltennis-Weltmeisterschaft auf Sardinien verlor Israel knapp mit 2:1 gegen Großbritannien. Vorher hatte Israel vier Weltmeisterschaften gewonnen.
http://jewishnews.timesofisrael.com/israels-wheelchair-tennis-team-suffer-gb-final-loss/

— — —

Den Jakobschafen geht es prächtig
Im Januar hatten wir über die Rückkehr der biblischen Schafe nach Israel berichtet, die der jüdische Patriarch Jakob hütete, als er für seinen Onkel Laban arbeitete. Hier ein vor kurzem entstandenes Video, das zeigt, wie gut es den Schafen in ihrem neuen (alten) Heimatland ergeht.
(Videolink)

Was israelische Kinder über ihr Land sagen
Mit Kindern wie diesen wird Israels Zukunft strahlend sein!
http://www.israelvideonetwork.com/one-million-reasons-you-should-love-israel/

Israelische Araber positiver als Juden
Eine Umfrage des Israel Democracy Institute und des Tel Aviv University Peace Index ergab, dass 66% der israelischen Araber mit ihrem Leben in Israel zufrieden sind, wohingegen nur 43,9% der jüdischen Israels dies von sich sagen. Die sollten mal anfangen, unseren Newsletter zu lesen 🙂
http://www.timesofisrael.com/israeli-arabs-view-country-more-positively-than-jews-survey-finds/

Einen fröhlichen Unabhängigkeitstag!
– von Premierminister Benjamin Netanyahu: (Videolink)
– vom Technion-Institut: (Videolink)

Britische Religionsführer beten an der Klagemauer
Justin Welby, der britische Erzbischof von Canterbury, betete gemeinsam mit dem britischen Oberrabbiner Ephraim Mirvis an der Klagemauer. Mirvis beschrieb diesen „einzigartigen Moment in der Geschichte“, als die beiden Religionsführer die Altstadt Jerusalems besichtigten und Yad Vashem betraten.
http://www.timesofisrael.com/archbishop-of-canterbury-prays-at-western-wall-with-uk-chief-rabbi/

Bibelquiz-Gewinner stammt aus säkularer Schule
Am israelischen Unabhängigkeitstag gewann der 15jährige Sagiv Lasi von der ORT-Hochschule in Maalot Israels jährliches Bibelquiz — der erste säkulare Teilnehmer seit den 1980ern, der gewonnen hat. Die Bibel ist für Israel ein nationales Dokument. Jeder Soldat erhält ein Exemplar, wenn er der Armee beitritt.
http://www.timesofisrael.com/for-first-time-in-30-years-secular-student-wins-top-bible-contest/

240 Ukrainer treffen über den Freiheitsflug ein
Die internationale Gemeinschaft der Christen und Juden (IFCJ) hat weitere 240 Immigranten (62 Familien) aus der Ukraine nach Israel gebracht. Die IFCJ stellt den Flugpreis plus finanzielle Unterstützung zusätzlich zu den Geldern, die allen Neueinwanderern von der israelischen Regierung zukommen.
http://www.ifcj.org/news/fellowship-blog/240-New-Israelis-Arrive-on-Latest-Freedom-Flight.html

Israels erster interaktiver Wanderweg
Israel baut den „Sanhedrin-Weg“, den landesweit ersten „intelligenten“ Wanderweg, zwischen Tiberias und dem Beit-She’arim-Nationalpark im unteren Galiläa. Eine Augmented-Reality-App erweckt dort alte Stätten und historische Bibelgelehrte zum Leben.
https://www.israel21c.org/sanhedrin-trail-to-be-israels-1st-interactive-hiking-path/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

69 Jahre jung

Trotz seiner phänomenalen Erfolge ist der moderne jüdische Staat immer noch relativ jung. Seine Perspektiven hängen vor allem davon ab, ob die nächste Generation von Israelis den Errungenschaften ihrer Vorgänger gleichkommen oder auf ihnen aufbauen kann. Davon ausgehend, was unsere Jüngsten in den vergangenen zwölf Monaten alles geschafft haben, sieht die Zukunft jedoch ausgesprochen rosig aus.

Regelmäßig siegen israelische Schüler bei internationalen Wettbewerben — dieses Jahr zwei Medaillen bei der internationalen Chemie-Olympiade im georgischen Tbilisi, vier Medaillen bei der Physik-Olympiade in Zürich und sechs Medaillen bei der Mathematik-Olympiade in Hongkong.

Eine Initiative des israelischen Bildungministeriums hatte zur Folge, dass Robotik in den Lehrplan von rund 300 israelischen Grundschulen aufgenommen wurde. Dadurch sollten diese Schulen in der Lage sein, an den Erfolg der Rothschild-HaShomron-Schule in Binyamina anzuknüpfen, welche bis ins Finale des FIRST-Robotikwettbewerbs in Shanghai kam und letzten Endes den 2. Platz von 57 teilnehmenden Ländern belegte.

Israels führende Rolle bei der Hightech-Revolution wird durch eine Reihe von Programmen gestützt, zum Beispiel durch Lehrpläne mit wissenschaftlichen und technologischen Inhalten mit besonderem Schwerpunkt auf Cybersicherheit. Die wissenschaftlich-technologischen Schulen von ORT Israel erfahren internationale Anerkennung für ihr Netzwerk aus Institutionen, welche sich auf die Vermittlung von Wissen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) spezialisieren. Technikwissen wird in Israel schon sehr früh vermittelt — Sagy Bar von der Rashi-Stiftung (eine Gruppe von Philanthropen, die Israels neues Cyberbildungszentrum verwaltet) sagte hierzu: „In der ersten Klasse lernt man Schreiben und Lesen — und danach vermitteln wir die nächste Wissensstufe, nämlich wie man programmiert.“

Die Bildungsmöglichkeiten für israelische Schulkinder sind buchstäblich „außerirdisch“. So waren israelische Schülerinnen und Schüler die einzigen weltweit, die einen Satellit für das QB50-Thermosphären-Forschungsprogramm der EU gebaut haben. Ihr Nanosatellit Duchifat-2 befindet sich gegenwärtig an Bord der Internationalen Raumstation und wird im Juni in die Erdumlaufbahn ausgebracht. Und selbst im Grundschulalter können israelische Kinder schon zu großen Bildungshöhen aufsteigen — beispielsweise schickten Schülerinnen und Schüler von der Yigal-Alon-Grundschule einen Wetterballon in 24 km Höhe und sammelten per GoPro-Kamera, Flugdatenschreiber, Lokalisator und Radiosender Bilder und Flugdaten. Und damit nicht genug — letztes Jahr lief das Ramon-Weltraumlabor-Programm als Pilotversuch an zwölf israelischen Realschulen. Das Programm hatte großen Erfolg, und dieses Jahr nahmen schon 100 weitere Schulen daran teil.

Bildungserfolge bleiben in Israel nicht nur auf die jüdische Bevölkerung beschränkt. Zum zweiten Mal in Folge erreichte die drusische Stadt Beit Jann in Galiläa zum zweiten Mal in Folge die höchste Quote von Studenten, die den Immatrikulationstest für die Hochschule bestanden haben (99%). Auf dem zweiten Platz landete das arabische Dorf Abu al-Hija in der Nähe von Karmiel. Drei Schüler der israelisch-arabischen Bustan-El-Marj-Hochschule (Teil des oben erwähnten Netzwerks von ORT Israel) kamen bei der Young-Engineers-Konferenz auf den 3. Platz. Aber der beste von allen ist Mohammed Zeidan aus der arabischen Gemeinde Kafr Manda in Nordisrael — er erzielte die vollen 800 Punkte beim israelischen PET-Test (PET steht für Psychometric Entrance Test) und will jetzt am prestigeträchtigen Technion-Institut Elektrotechnik studieren.

Für alle nicht ganz so sehr vom Glück begünstigten Kinder reservierte Israel kürzlich eine halbe Milliarde Schekel für Nachhilfe für Kinder aus benachteiligteren wirtschaftlich-sozialen Verhältnissen. Israelische Hochschulabsolventen äthiopischer Abstammung schmälern die Unterschiede im Bildungsniveau, weil sich mittlerweile 89% von ihnen den Immatrikulationstests unterziehen, verglichen mit dem Landesdurchschnitt von 94%. Auch Organisationen wie Colel Chabad unterstützen Benachteiligte — dort erhielten 100 Waisenkinder akademische Stipendien für die Schule, für Musikunterricht, für Sommerlager und Therapien, damit sie sowohl in der Schule als auch in der Gesellschaft erfolgreich sein können. Aber es gibt viele Kinder mit besonderen Bedürfnissen, und Israel ist für alle da. Nehmen wir zum Beispiel Ilanot, eine Jerusalemer Schule, die von 70 Schülern im Alter von 6 bis 21 mit körperlichen und kognitiven Behinderungen besucht wird. Die Schule hilft ihren Schülern bei der Verbesserung ihrer motorischen Funktionen und unterstützt sie, ihre Lebensqualität zu verbessern und unabhängig zu werden.

Israelische Kinder führen die Aufgabe fort, die Beziehungen unter allen Einwohnern Israels zu verbessern und Frieden mit Israels Nachbarländern zu suchen. Darunter sind auch einige der Schülerinnen und Schüler, die an der multikulturellen, multiethnischen Tabeetha-Schule in Jaffa unterrichtet werden. Und 2.300 jüdische, muslimische, beduinische und drusische Kinder von 152 israelischen Schulen kommen regelmäßig zusammen, um gemeinsam Fußball zu spielen.

Israel bringt jüdische Kinder aus aller Welt zusammen. Die Naale-Elite-Akademie lädt jüdische Mädchen aus aller Welt zu einem kostenlosen Hochschulimmatrikulationsprogramm für führende religiöse Bildungsinstitute in ganz Israel ein. Naale wird voll vom Staat subventioniert und vom israelischen Bildungsministerium überwacht.

Und abschließend noch eine besonders schöne Meldung: Im Jahr 2016 verortete der Family Life Index von InterNations Israel unter den 41 besten Ländern für das Großziehen von Kindern auf dem 4. Platz — nach Österreich, Finnland und Schweden. Vor kurzem wurde der Bericht für 2017 veröffentlicht, und Israel ist auf den dritten Rang aufgestiegen! Hervorragende Kinderbetreuung und Bildungsmöglichkeiten waren wesentliche Faktoren hierbei.

Israels Kinder — die Baumeister unserer Zukunft.

Michael Ordman schreibt einen kostenlosen und (fast) wöchentlich erscheinenden Newsletter mit guten Nachrichten rund um Israel, der hier im „Abseits vom Mainstream“-Blog auf Deutsch erscheint, übersetzt von Yvaine De Winter.
Ein durchsuchbares Archiv gibt es unter www.IsraelActive.com
Wer die guten Nachrichten auf Englisch abonnieren möchte, schreibt bitte ein E-Mail an michael.goodnewsisrael@gmail.com — auf Deutsch genügt es, dem „Abseits vom Mainstream“-Blog zu folgen.

50 Arten, wie Sie auf Israel zählen können

Der 24. Mai ist der 50. Jahrestag der Wiedervereinigung Jerusalems — und er fällt in die 50 Tage zwischen den jüdischen Festen Pessach und Shavuot. In diesem Spezialbeitrag der „Guten Nachrichten aus Israel“ gehen wir auf die Bedeutung der Zahl 50 in vielen der kürzlichen Errungenschaften des jüdischen Staates ein.

Auf medizinischem Gebiet leistet Israel Großes — hier einige Beispiele: ApiFix‘ minimalinvasives System hat in den zwei Jahren, die es nun schon in Europa zugelassen ist, die deformierte Wirbelsäule von 50 Patienten begradigt. Das bahnbrechende Medikament hCDR1 von XTL Biopharmaceuticals ist das erste neue Medikament für Lupus-Kranke seit 50 Jahren. Und als Chirurgen der Organisation Save a Child’s Heart das Herz von Baby Lisa aus Osttimor heilten, wurde das südostasiatische Land zum 50. Staat, in dem Kinder von Ärzten der lebensrettenden israelischen Organisation behandelt wurden. Hier ein Video über Save a Child’s Heart:

Es ist erfrischend zu sehen, wieviel Israel in den vergangenen Jahren für die Umwelt getan hat. Dank einer substantiellen Verbesserung der Wasserqualität ist die Karpfenfischart Acanthobrama telavivensis wieder in die mittleren Abschnitte des Yarkon-Flusses zurückgekehrt, nachdem er sich dort 50 Jahre lang rar gemacht hat. Und auch für Schildkrötenbeobachter hat Israel ein ganz besonderes Ereignis zu bieten: 50 Tage nachdem die Mutterschildkröten ihre Eier am Strand gelegt haben, flitzen die frisch geschlüpften Babyschildkröten über den Strand nach Hause ins Meer. Aber Israels bei weitem großartigste und beeindruckendste Cleantech-Errungenschaft ist die 700%ige Steigerung der Getreideernten, und zwar mit derselben Menge Wasser wie vor 50 Jahren!

Israel kann auf seine integrative Behandlung der gesellschaftlich weniger vom Glück Gesegneten stolz sein. Es baut sogar eine neue Stadt, wo 50 israelische Familien neben Dutzenden Erwachsenen mit Behinderungen leben werden — und Letztere werden ganz normal im Arbeitsleben stehen. Ein weiteres Highlight ist, dass die aus Freiwilligen bestehende Rasenbowling-Gesellschaft für Blinde 50 Erwachsene mit Sehbehinderungen in israelischen Clubs trainiert.

Ein Beispiel (unter vielen) für friedliches Zusammenleben war ein Fußballspiel in der israelisch-arabischen Stadt Baqa al-Gharbiyye, wo israelische Kinder (50 Juden und 50 Araber) in sechs Mannschaften eingeteilt wurden, wovon jede eine Mannschaft der Fußballweltmeisterschaft 2016 repräsentierte. Ein weiteres Beispiel ist das Moona-Raumforschungszentrum in der israelisch-arabischen Stadt Mahd Al-Kurum, wo 50 jüdische und 50 muslimische Studenten Kurse in Robotik, Drohnen, 3D-Druck, Elektronik und anderen weltraumbezogenen Themengebieten belegen.

Israels globaler Einfluss ist erstaunlich. Israelisch-arabische Beduinen nutzen israelische HomeBioGas-Einheiten (subventioniert vom israelischen Umweltministerium), um Abfälle in Biogas zu verwandeln. 50 HomeBioGas-Einheiten werden jetzt in der Dominikanischen Republik getestet, und zwar als Teil der Bemühungen, die Waldrodung einzudämmen, die durch das Verbrennen von Holz für den häuslichen Kochvorgang verursacht wird. In Afrika stellte die preisgekrönte israelische Firma Amiad Water Systems 50 Filtersysteme für ein Projekt bereit, das Angola sauberes Trinkwasser bringen will. Und der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu verbesserte die Beziehungen zu Afrika in signifikanter Weise, als er dem Kontinent einen Besuch abstattete — der erste Besuch eines führenden israelischen Politikers seit 50 Jahren.

Handelsbeziehungen wurden durch Israelbesuche des Massachusetts-Gouverneurs Charlie Baker und seiner Delegation aus 50 führenden Geschäftsleuten und Akademikern gestärkt. Weitere 50 führende Geschäftsleute kamen anlässlich von Neuseelands erster Innovationsmission nach Israel. Und 50 Universitäts- und Sekundarstudenten aus Hongkong hatten Gelegenheit, die Geheimnisse von Israels unternehmerischem Erfolg aus erster Hand zu erleben, und zwar dank des Technion und der Li-Ka-Shing-Stiftung.

Es mag erst der 50. Jahrestag von Jerusalems Wiedervereinigung sein, aber die jüdische Verbindung zu ihrer Hauptstadt geht Jahrtausende zurück. Um dies zu erleben, können Touristen jetzt den „Mikwe-Pfad“ verfolgen — einen neueröffneten Pfad, auf dem man 50 Ritualbäder (Mikwot) sehen kann, die in der Nähe des Tempelbergs ausgegraben wurden. Vor über 2000 Jahren wurden sie von jüdischen Pilgern für die Reinigung benutzt, bevor sie im Tempel Opfergaben darbrachten. Und bitte sehen Sie sich dieses Video des Archäologen Dr. Eilat Mazar von der Hebräischen Universität Jerusalem an — es geht um antike jüdische Schätze, die bei Ausgrabungen nur 50 Meter vom Tempelberg entfernt zu Tage befördert wurden:

Lassen Sie uns nun feiern — auf mindestens 50 Arten!

Michael Ordman schreibt einen kostenlosen und (fast) wöchentlich erscheinenden Newsletter mit guten Nachrichten rund um Israel, der hier im „Abseits vom Mainstream“-Blog auf Deutsch erscheint, übersetzt von Yvaine De Winter.
Ein durchsuchbares Archiv gibt es unter www.IsraelActive.com
Wer die guten Nachrichten auf Englisch abonnieren möchte, schreibt bitte ein E-Mail an michael.goodnewsisrael@gmail.com — auf Deutsch genügt es, dem „Abseits vom Mainstream“-Blog zu folgen.

Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 16.04.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 16. April 2017!

Ab sofort erscheint der Newsletter nur noch vierzehntägig, damit ihr die guten Nachrichten noch länger genießen könnt. 🙂 Dazwischen gibt es „Features“.

Hier geht es zu Michaels Originalversion,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Tel Aviv: die siebtgrünste Stadt der Welt
Tel Aviv gehört zu den grünsten Städten der Welt. Auf einer prestigeträchtigen Liste, die vor kurzem von MIT-Forschern in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum zusammengestellt wurde, belegt die Stadt den siebten Platz. 260.000 Bäume bedecken Tel Avivs 52 km², wobei die Parks gar nicht mitgezählt wurden. Grüne Initiativen umfassen von der Stadt gesponserte Fahrrad- und Autosharingangebote.
http://nocamels.com/2017/03/tel-aviv-seventh-greenest-city/

Apples zweitgrößtes Forschungs- und Entwicklungszentrum liegt in Israel
Tim Cook, der Geschäftsführer von Apple, sagte, die Büroräumlichkeiten in Herzliya seien Apples zweitgrößtes Forschungs- und Entwicklungszentrum in der ganzen Welt.
http://www.timesofisrael.com/engineers-in-israel-said-developing-augmented-reality-for-apple/

Keine Unfälle mehr
Autotalks warnt Autofahrer vor drohenden Kollisionen z. B. mit anderen Fahrzeugen, mit Menschen oder Objekten. Das Unternehmen hat jüngst 30 Mio. Dollar erhalten, um mehr Autos mit seinen lebensrettenden Chipsätzen auszustatten — eine Zielvorgabe des US-Verkehrsministeriums bis zum Jahr 2023.
https://www.geektime.com/2017/03/27/israeli-startup-gets-30-million-to-build-connected-car-chips-as-microsoft-and-intel-battle-for-dominance/
http://www.eenewsautomotive.com/news/autotalks-switches-higher-gear-v2x-chip-market
(Videolink)

Schutz wesentlicher Computerdaten
Javelin Networks vermarktet das einzige Produkt, das den wichtigsten Computer-Aktivposten eines Unternehmens beschützt — nämlich das so genannte „Active Directory“, das alle Informationen über die Nutzer, die Server, die Endpunkte und die Applikationen enthält. Javelin hat jüngst 5 Mio. Dollar geworben, um die Entwicklung und das Wachstum zu steigern.
http://www.javelin-networks.com/press-release/javelin-networks-announces-5m
(Videolink)

65 neue israelische Cyberstartups 2016
Israels bewährte Agilität, schnell mit neuen Lösungen aufwarten zu können, ist einer der Schlüsselfaktoren, welche das Land im Kampf gegen Cyberattacken in eine Führungsposition gebracht haben. Ende 2016 gab es 365 aktive Cybersicherheitsfirmen in Israel — 2012 waren es noch 187.
http://www.timesofisrael.com/speed-agility-seen-as-israels-edge-in-cyber-war/

Vermessung durch Drohnen
Die DatuSurvey-Drohne und das zugehörige Kamerasystem der Firma Datumate wurde ausgewählt, neue Wasserteiche zu vermessen, die vom Verkehrsministerium in Colorado gebaut werden. Das System wird auch bei der Neuentwicklung der Londoner Straßen- und Eisenbahnkreuzung A14 eingesetzt.
http://www.datumate.com/news/colorado-dot-adopted-datumates-cutting-edge-mapping-tools/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Öffentliche Wasserautomaten
Hier ein neues Video, das unsere jüngsten Berichte über Woosh ergänzen soll. Woosh ist die Firma, die in großen Städten Verkaufsautomaten mit sauberem, kostengünstigem, frischem Trinkwasser anbietet.
(Videolink)

Mellanox half dem Dschungelbuch beim Oscargewinn
Im März hatten wir berichtet, dass Mellanox die Bandbreite für zehn oscarnominierte Animationsfilme bereitstellte. Nun hat einer von ihnen, nämlich das Dschungelbuch, den Oscar für die besten visuellen Effekte erhalten.
http://www.timesofisrael.com/israeli-tech-brings-la-la-land-rogue-one-moana-to-the-world/

Inno-Negev präsentiert neun Startup-Ideen
Neun Mitglieder des Startup-Akzelerators „Inno-Negev“ der Ben-Gurion-Universität präsentierten die Resultate aus vier Monaten Mentoring und Unterstützung.
https://aabgu.org/inno-negev-latest-tech/
(Videolink)

Tel Aviv liebt Hunde
Die Stadt Tel Aviv-Jaffa ist Heimat von 25.000 registrierten Hunden. Nun wird eine Suite mit digitalen Funktionen und Informationen namens „Digi-Dog“ lanciert — ab jetzt wissen Hundebesitzer, wo der nächstgelegene Tierarzt ist oder wo sie die besten Strände zum Ausführen ihrer Hunde finden.
http://jewishnews.timesofisrael.com/tel-aviv-launches-dog-revolution-with-new-high-tech-initiative/

— — —

Australische Unternehmer sind gelandet
Das verlinkte Video begleitet frühere Artikel über den australischen „Landeplatz“ in Tel Aviv. Australische Unternehmer kommen nach Israel, um die Leidenschaft, das Wissen und die Innovationsfähigkeit zu erleben, die Israels Startup-Ökosystem kennzeichnet und bei der Verwirklichung von Ideen hilft.
(Videolink)

Wow! Hin und zurück von Tel Aviv nach New York für 550 Dollar!
Ab Juni will Islands Billigfluglinie WOW Air viermal wöchentlich von Tel Aviv zur isländischen Hauptstadt Reykjavik fliegen. Von dort aus können Reisende Anschlussflüge zu neun Städten in den USA und Kanada nutzen. Die Preise liegen pro Strecke bei 260 bis 280 Dollar.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/From-the-Holy-Land-to-the-Land-of-Fire-and-Ice-WOW-Air-comes-to-Israel-486589
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/227953

Devisenreserven auf neuem Rekordniveau
Israels Devisenreserven betrugen Ende März 2017 knapp über 103 Mrd. Dollar — ein Plus von 1,271 Mrd. gegenüber Ende Februar. Damit stehen die Devisenreserven mittlerweile bei 32,4% des Bruttoinlandsprodukts.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/ForexReserves-5-4-17.aspx

Israelis kaufen US-Firma für 102 Mio. Dollar
Ein weiteres Beispiel für eine große Übernahme einer amerikanischen Firma durch eine israelische: Sapiens International hat das in Denver ansässige Unternehmen StoneRiver Inc für rund 102 Mio. Dollar erstanden. Beide IT-Unternehmen konzentrieren sich auf die Versicherungswirtschaft.
http://www.sapiens.com/news/sapiens-to-acquire-u-s-based-stoneriver-inc-for-approximately-102-million/
(Videolink)

Kaufen Sie auf dem Shuk (= Markt) ein, ohne das Haus zu verlassen
Einwohner von Jerusalem und Gush Etzion können Obst und Gemüse beim Startup Shukrun bestellen. Dieses zieht los, kauft im Jerusalemer Mahane-Yehuda-Markt (dem Jerusalemer Shuk) ein und liefert sie direkt ins Haus. Das Startup bietet seine Website jetzt auch in englischer Sprache an.
http://shukrun.co.il/en/

Integration von Charedim in die Startup-Nation
Bei KamaTechs zweiter jährlichen Messe für Charedi-Startups präsentierten die acht besten Unternehmen (von insgesamt 450) ihre Ideen. Jedes erhielt einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 20.000 Schekeln. Unter der letzten Gruppe befand sich auch Doctorpedia, wo Patienten ihre Ärzte online konsultieren können.
http://www.timesofisrael.com/are-israels-ultra-orthodox-ready-to-join-the-startup-nation/

— — —

Ein Roboter, der durch den Darm reist
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität bauen ihre SAW-Roboterschlange um, damit sie eine Kamera tragen kann und trotzdem noch durch den engen menschlichen Dünndarm passt. Dies könnte die Effektivität von Darmspiegelungen noch weiter steigern. Hierbei steht SAW jedoch nicht für Säge, keine Angst, sondern für Single Actuator Wave — also soviel wie „Wellenroboter mit einzelnem Stellantrieb“.
http://www.timesofisrael.com/israeli-scientists-design-robot-to-squeeze-through-small-intestine/

Erster Patient von frischgebackenem Sanitäter: sein eigener Neffe!
Ben Shetiats erster Notfall nach seinem sechsmonatigen Notfallmedizin-Trainingskurs war ein Kind mit Krampfanfällen — und zwar im Haus seiner Schwester! Innerhalb von zwei Minuten war er vor Ort. Nach der Behandlung wurde Bens Neffe ins Krankenhaus gebracht und war wohlauf genug, um noch in derselben Nacht wieder entlassen zu werden.
https://israelrescue.org/blog/newly-trained-emt-responds-to-first-call-and-saves-his-own-nephew/

Gewaltiger Schub für Schlaganfall-Diagnosesystem
Letzten Juli hatten wir bereits über die künstliche Intelligenz von MedyMatch berichtet, die anhand von CT-Scans Schlaganfälle diagnostizieren kann. Nun hat das Unternehmen mehrere 5-Jahres-Verträge unterzeichnet, um diese bahnbrechende Technologie in IBM- und Samsung-Geräte zu integrieren.
http://www.timesofisrael.com/samsung-to-integrate-israeli-tech-to-spot-strokes/
http://www.timesofisrael.com/israels-medymatch-inks-deal-with-ibm-watson-health/

Autismus-Frühdiagnose kann Leben retten
Dr Hanna Alonim hat Mifne Center gegründet — die weltweit erste gemeinnützige Organisation, die Kleinkinder auf das Autismusspektrum testet und behandelt sowie einen familientherapeutischen Ansatz verfolgt. Alonims ESPASI-Untersuchungsskala wird in Israel, den USA und in ganz Europa eingesetzt.
http://israelbetweenthelines.com/2017/02/02/early-diagnosis-of-autism-has-88-chance-of-saving-lives
(Videolink)

Automatische Freisetzung von Glaukom-Medikament
Im März berichteten wir über die Firma Eximore, welche ein winziges Gerät entwickelt, das in den Tränenkanal eingesetzt wird und Augenerkrankungen wie z. B. Glaukome ohne Mitwirkung des Patienten behandeln kann. Dr Daphne Haim-Langford, die Vorsitzende von Eximore, erklärte dies bei einem ILTV-Interview näher.
https://worldisraelnews.com/watch-israeli-company-develops-system-to-replace-daily-eye-drops/
(Videolink)

Ihre Diabetes ist unter Kontrolle
GlucoMe hat eine digitale Diabetesplattform entwickelt, die Diabetiker im Auge behält und Behandlungsprogramme empfiehlt. Die Plattform besteht aus einem intelligenten Glukosemonitor, einem Insulinpenmonitor, einer App für Mobilgeräte und einem cloudgestütztes Managementsystem. GlucoMe hat Versuche in den USA, Deutschland und Israel hinter sich, im August hat die EU die Zulassung für Europa erteilt, und die Zulassung der amerikanischen Gesundheitsbehörde wird noch für dieses Jahr erwartet.
http://www.timesofisrael.com/israeli-startup-uses-big-data-minimal-hardware-to-treat-diabetes/
http://www.glucome.com/
(Videolink)

Die nächste Generation der Krebsdiagnostik
Im Juli hatten wir über Cleveland Diagnostics und ihr fortschrittliches Testkit für Prostatakrebs-Früherkennung berichtet. Clevelands Geschäftsführer Dr Arnon Chait trat bei ILTV auf, um das Testkit näher zu erklären und um die neuen israelischen Operationen der Firma bekanntzugeben.
(Videolink)

Britischer Anwalt unterzieht sich MS-Behandlung in Jerusalem
Der britische Top-Anwalt Mark Lewis (Direktor von UK Lawyers for Israel) leidet an Multipler Sklerose, humpelt beim Laufen und kann mit seiner rechten Hand nicht mehr schreiben. Alle sechs Wochen reist er nach Israel, um dort an MS-Versuchen im Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus teilzunehmen.
http://www.timesofisrael.com/uks-foremost-libel-lawyer-sets-his-sights-on-israels-enemies/

Spender-Knochenmark kam innerhalb eines einzigen Tages aus der Tschechischen Republik
In ihrer Datenbank fand die Krebshilfeorganisation Ezer Mizion einen wahrscheinlichen DNA-Treffer für einen Knochenmarktransplantationspatienten. Aber leider befand sich der Spender in der Tschechischen Republik. Also nutzte man die „Linked to Life“-Whatsapp-Gruppe, und Freiwillige brachten das Knochenmark-Kit von Tel Aviv über Wien und Prag bis nach Brünn und wieder zurück nach Tel Aviv — und das in weniger als 24 Stunden!
http://www.ezermizion.org/blog/czechoslovakia-no-problem/

Notfall-App kann Leben am Strand retten
Ein Freiwilliger der Notfallmedizindienstes United Hatzalah hat eine Smartphone-Anwendung entwickelt, um in Not geratene Schwimmer an den Stränden von Haifa zu lokalisieren und Sanitäter hinzuschicken.
https://unitedwithisrael.org/israeli-ems-volunteers-create-lifesaving-app-for-haifa-beaches/

— — —

Israeli erhält Deutschlands höchste Ehrung
Präsident Menachem Ben-Sasson von der Hebräischen Universität Jerusalem hat das Große Bundesverdienstkreuz erhalten — die höchste Ehrung des deutschen Staates. „Mit der Auszeichnung wird der außerordentliche und umfangreiche Beitrag von Professor Ben-Sasson zu den deutsch-israelischen Wissenschaftsbeziehungen gewürdigt, wie auch sein persönlicher Einsatz für die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Staaten“, so Botschafter von Goetze bei der feierlichen Verleihung in der Hebräischen Universität auf dem Skopus-Berg in Jerusalem.
http://new.huji.ac.il/en/article/33644

Hilfe für Flutopfer in Peru
Israelische Notfallhilfeteams von IsraAID befinden sich aktuell in Peru und helfen der dortigen Bevölkerung, wieder auf die Beine zu kommen, nachdem Regenfälle Überschwemmungen und Schlammlawinen verursacht haben. Viele hunderttausend Menschen sind obdachlos, und viele tausend werden immer noch vermisst. IsraAID hilft in Schulen und mit Sanitäranlagen.
http://www.jewishpress.com/news/on-campus/israeli-emergency-aid-teams-help-in-peru-after-floods-mudslides/2017/04/03/

Wo taube und blinde Menschen die Show steigen lassen
Bereits im März 2011 haben wir über das Na-Laga’at-Zentrum (na laga’at = „bitte berühren“) für professionelle taube und blinde Schauspieler in Jaffa berichtet. Jetzt gibt es ein neues Video über das Zentrum!
http://nalagaat.org.il/en/
(Videolink)

BBC zeigt Rolle von autistischen IDF-Rekruten
Dieses selten positive BBC-Video zeigt, wie die israelische Armee jungen Menschen mit Autismus wichtige Analyseaufgaben überträgt.
http://www.bbc.com/news/world-middle-east-39106200

Schule in Jaffa lehrt Koexistenz
I24News interviewte die erstaunliche Veronica Fahel, eine 13 Jahre alte Schülerin an der multikulturellen, multiethnischen Tabeetha-Schule in Jaffa.
(Videolink)

Kostenloses Hilfsprogramm, damit israelisch-arabische Männer mit dem Rauchen aufhören können
Die Hebräische Universität und Hadassah haben mit finanzieller Unterstützung der Israel Cancer Association und dem Gesundheitsministerium „SMS Quit“ ins Leben gerufen — ein Programm, mit dem israelisch-arabische Männer mit dem Rauchen aufhören können sollen. Arabische Männer haben die höchste Raucherquote in Israel (44%) und damit die kürzeste Lebenserwartung.
http://www.israellycool.com/2017/04/02/israel-singles-out-arab-men-for-special-treatment/

Eine arabische Israeli an der Universität Ariel
Amal Medlij, Koordinatorin für Minderheitenstudenten an der Universität Ariel, spricht über ihr Leben als israelische Araberin, die an einer Universität jenseits der Grünen Linie studiert.
(Videolink)

Israelische Mediziner behandeln sieben Syrer an der Grenze
Die israelische Armee gab sieben Syrern, die beim Bürgerkrieg ihres Landes von Schrapnellen verwundet wurden, medizinische Behandlung. Darunter waren auch vier Frauen und zwei Kinder. Nach der Behandlung wurden alle in Krankenhäuser in Nordisrael gebracht.
http://www.cufi.org.uk/news/watch-israel-saves-wounded-syrians-at-border/
(Videolink)

„Für syrische Patienten zu sorgen ist unsere Pflicht“
Dr Salman Zarka ist Generaldirektor des Ziv-Krankenhauses in der nordisraelischen Stadt Safed, wo achthundert der dreitausend Syrer behandelt wurden, die in israelische Krankenhäuser gebracht worden sind. Die meisten haben schwere Kriegsverletzungen, aber die Ziv-Ärzte haben auch 19 Babys zur Welt gebracht.
http://jamanetwork.com/journals/jama/article-abstract/2607812

Zypern und Israel: gemeinsame Werte, gemeinsame Visionen
Der zyprische Präsident Nicos Anastasiades beschrieb Zypern und Israel bei der Präsidentenkonferenz großer jüdisch-amerikanischer Organisationen in Jerusalem als zwei Länder, welche „dieselben Werte und gemeinsame Visionen haben“. Beide Staaten seien „Leuchttürme der Stabilität und natürliche Partner des Westens im Nahen Osten.“
http://www.sdjewishworld.com/2017/02/22/cyprus-president-calls-israel-a-natural-partner/

Schutz für UN-Truppen
Die UNO nutzt israelische Beobachtungsballons und unbemannte Luftfahrzeuge, um ihre Friedenstruppen in der Zentralafrikanischen Republik zu beschützen. Die Ausrüstung wird verwendet, um Außenposten zu bewachen, Operationen durchzuführen und Informationen zu sammeln.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=40737

Notfallhelfer-Training in Indien
Auf Ersuchen des Internationalen Roten Kreuzes verbrachten Instruktoren und Mediziner von Magen David Adom zwei Wochen in Indien, wo sie Instruktoren des Indischen Roten Kreuzes bei der Verbesserung von Notfalleinsätzen unterwiesen. Indien ist ein Land, das sehr anfällig ist für Katastrophen und Verkehrsunfälle.
https://www.israel21c.org/israelis-lead-emergency-response-training-in-india/

— — —

Das fünftgrößte Whiskeymuseum der Welt
Das fünftgrößte Whiskeymuseum der Welt befindet sich in einem ehemaligen Templer-Weinkeller in Sarona, Tel Aviv. Dort stehen viele hundert beleuchtete Whiskeyflaschen, darunter eine im Wert von stolzen 40.000 Schekeln. Für 61 Schekel können Gäste 4 x 25 ml reinen Whiskey probieren — genug für zwei Personen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/A-museum-to-savor-486906

Israels größte Delegation für die Olympischen Winterspiele
Für die im Februar 2018 stattfindenden Olympischen Winterspiele will Israel seine größte Delegation ins südkoreanische Pyöngyang schicken, die es jemals gab. Israelis könnten dort eventuell eine historische Medaille im Skeleton-Bobfahren der Männer gewinnen oder im 1500-Meter-Kurzstrecken-Eisschnellauf.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=40509

Arthur-Rubinstein-Klavierwettbewerb
32 Teilnehmer aus 16 Ländern nehmen beim 15. internationalen Arthur-Rubinstein-Klavierwettbewerb in Tel Aviv teil. Dieser findet vom 25. April bis 11. Mai statt. Diese Veranstaltung ist einer der weltweit bedeutendsten Klavierwettbewerbe und findet alle drei Jahre statt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Outstanding-contest-486910

— — —

Folgen Sie dem Mikwe-Pfad
Ein neu eröffneter Park in Jerusalem führt sie zu vielen der 200 Ritualbäder (Mikwot) der Stadt, die zur Zeit des zweiten Tempels von Pilgern benutzt wurden. Jüdische Reisender läuterten sich durch Untertauchen, bevor sie im Tempel Opfergaben darbrachten. In der Nähe des Tempelsbergs, meist entlang seiner Südwand, wurden fünfzig Bäder freigelegt.
http://www.timesofisrael.com/on-the-mikveh-trail-follow-the-rugged-path-of-jerusalems-ancient-pilgrims/

Brasiliens verborgene Juden erneuern ihre Bande zu Israel
Während eines Israelbesuchs mit 18 weiteren brasilianischen Anusim (verborgene Juden) erzählte Lavor Serbim im brasilianischen Kulturzentrum in Tel Aviv ihre Geschichte. Früher musste sie weinen, wenn sie Geschichten über Israel oder jüdische Lieder hörte, aber für ihre Gefühle hatte sie bislang keine echte Erklärung gehabt.
http://www.jpost.com/Diaspora/Brazilian-anousim-leaders-seek-to-strengthen-community-on-Israel-visit-483219

Ausstellung „People, Book, Land“ erreicht das britische Parlament
Das britische Unterhaus zeigt die UNESCO-Wanderausstellung „People, Book, Land: The 3,500-Year Relationship of the Jewish People with the Holy Land“. Die Ausstellung geht auf die ewige Verbindung des jüdischen Volkes mit dem Land Israel ein.
http://jewishnews.timesofisrael.com/parliament-to-host-exhibit-on-jews-3500-year-old-ties-to-holy-land/

Ironischer Veranstaltungsort für Balfour-Konferenz
Das Waldorf-Astoria-Hotel in Jerusalem war Veranstaltungsort für die Konferenz „100 Jahre seit der Balfour-Erklärung“. Dieses Hotel steht dort, wo früher das Palace Hotel stand — gebaut vom antisemitischen Mufti von Jerusalem Haj Amin al-Husseini. Ebenso war es auch der Ort der 1936er Peel-Kommission.
(Twitter-Link)

Preise für sephardische und orientalische Studien
Die ersten jemals vergebenen Preise des Premierministers für das Studium sephardischen und orientalischen Judentums gingen an das Dahan-Zentrum an der Bar-Ilan-Universität, an Levana Zamir für „Das goldene Zeitalter der Juden in Ägypten — Entwurzelung und Neubelebung in Israel“ sowie an Dr Moshe Gavra für die Erforschung der Einwanderung jemenitischer Juden zwischen 1948 und 1949.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=40717

50 Jahre Wiedervereinigung Jerusalems
Das verlinkte Video heißt „Voices of Jerusalem“ und wurde von der Stadt Jerusalem anlässlich des 50. Jahrestags der Wiedervereinigung der israelischen Hauptstadt produziert.
(Videolink)

— — —

Hier der Link zum englischen Original:http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter