Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 15.01.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 15. Januar 2017!

Hier der Link zur englischen Originalversion!

— — —

13 km langer Wassertunnel nach Jerusalem
Israels Wasserversorger Mekorot hat mit dem Bau des weltweit längsten Tunnels für die Druckbeförderung von Wasser begonnen. Er erstreckt sich von Beit Shemesh bis Ein Kerem in Jerusalem. Der Tunnel ist Teil eines Projekts, die Entsalzungsanlagen an der Küste mit dem Rest Israels zu verbinden.
http://www.globes.co.il/en/article-mekorot-digs-13km-water-tunnel-to-jerusalem-1001169827

Die Ursprünge der Selbstfahr-Technologie
Israelische Universitäten (vor allem die Hebräische Universität, das Technion, die Universität Tel Aviv und das Weizmann-Institut) sind weltbekannt für ihre Forschungs- und Bildungsprogramme auf dem Gebiet der IT, welche zur Grundlage für die Selbstfahrtechnologie von Fahrzeugen wurden.
http://www.jpost.com/Opinion/The-mutually-beneficial-US-Israel-relations-466443

Ben-Gurion-Universität und PayPal gehen Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft ein
Der Online-Bezahldienst PayPal ist seine erste Partnerschaft mit dem israelischen Bildungssektor eingegangen. Gemeinsam mit der Ben-Gurion-Universität Ben-Gurion entwickelt er Daten-, Maschinenlern- und Cybersicherheits-Lösungen, welche den Bezahlvorgang für seine 192 Millionen Kunden noch sicherer machen werden.
http://www.timesofisrael.com/ben-gurion-university-paypal-to-join-forces-on-rd/

Die israelische Kunst des Wassersparens
Die Wasserkrise in Kalifornien hält an. Kalifornier bewundern Israels Lösungen und hoffen, dass sie auf ihre Situation anwendbar sind.
https://www.entitymag.com/art-water-conservation-israel/

Den App-Entwicklern die Kontrolle zurückgeben
Wenn Startups Apps entwickeln, nutzen sie fast immer Entwicklungsbaukästen (SDKs) Dritter für banale Dinge wie Absturzberichte, Werbung, Login oder Sicherheit. Und SafeDK überwacht diese SDKs. Die Produkte der Firma befinden sich mittlerweile auf Millionen von Mobilgeräten.
Mobile SDK management platform SafeDK raises $3.5M
https://www.safedk.com/

Männliche Küken vor unnötiger Tötung bewahren
Wir hatten bereits über EggDetect berichtet, welches das Schlüpfen männlicher Küken verhindert — denn diese sind von der Eierindustrie unerwünscht und werden sogleich getötet. Nun gibt es eine Alternative: TeraEgg von der Firma Novatrans. TeraEgg nutzt Terahertz-Spektroskopie bei den Gasen, die aus den Poren der Eier entweichen.
http://nocamels.com/2016/11/novatrans-saves-chicks-deaths-culling/

Dürreresistenz in Mais stimulieren
Evogene hat die Fähigkeit von Maispflanzen gesteigert, in Dürreperioden zu gedeihen. Hierzu hat die Firma Biostimulanzien entwickelt. Diese produzieren dürreresistente Mikrobenstämme, welche schon im ersten Testjahr zu hohen Erträgen geführt haben.
http://www.evogene.com/News-Events/Press-Releases/2016/Evogene-Announces-Positive-Field-Trial-Results-in-Ag-biologicals-Program-

Reichlich israelische Technologie bei der CES
Der israelische Pavillon bei der CES 2017 in Las Vegas war voll mit Hightech-Produkten. Die BBC erwähnte zwar, dass TytoCares Telegesundheits-System israelisch ist, verschwieg dies aber beim „Project Alloy AR“-Headset oder bei BMWs Partnerschaft mit Mobileye.
http://www.israel21c.org/the-israeli-gadgets-wowing-the-world-at-ces/
http://www.bbc.com/news/technology-38403944

Mehr fruchttragende australische Mandelbäume
Die chinesische Olam-Gruppe, Besitzer der größten australischen Mandelbaumplantage, nutzt Sensortechnologie der israelischen Firma Phytech. Diese kommt auf den gesamten 5.000 Hektar der fünf Plantagen in Südostaustralien zum Einsatz. Der Probelauf auf 700 Hektar im vergangenen Jahr führte zu höheren Erträgen bei weniger Wassereinsatz.
http://www.businesswire.com/news/home/20161116005970/en/Olam-Announces-Deployment-Phytech-technology-Australian-Almond

— — —

Israels erstaunliches Wachstum
Botschafter Ettinger bezeichnet Israels wirtschaftliches und technologisches Wachstum während der vergangenen 20 Jahre als „beispiellos“. Und auch die vergangenen zwölf Monate waren nicht schlecht. Das zweite Video zeigt viele der ausländischen Investitionen in Israel — letztes Jahr insgesamt 3,54 Milliarden Euro.

Israelische Hightechfirmen werben die Rekordsumme von 4,52 Mio. Euro
Private Hightechfirmen, eine der Haupttriebfedern der israelischen Wirtschaft, warben 2016 die Rekordsumme von 4,52 Mio. Euro, eine Steigerung von 11% gegenüber 2015. Die Möglichkeit der Einwerbung finanzieller Mittel erlaubte israelischen Startups zu wachsen und die Zahl früher Exits dramatisch zu senken.
http://www.reuters.com/article/us-israel-tech-funding-idUSKBN14U13O

Das Startup, das andere Startups testet
Das Startup ProoV ist der erste und einzige „Pilotdienst“ der Welt, zumindest ist das der Begriff, den die Firma für ihre Dienste erfunden hat. Es bietet eine Plattform, auf der unabhängige Softwareanbieter (= Startups) ihre Machbarkeitsnachweise (= frühen Entwicklungen) großen Firmen vorstellen können.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/ProoV-the-start-up-that-test-drives-start-ups-for-the-worlds-largest-companies-477238

Qoros richtet israelisches Forschungs- und Entwicklungszentrum für intelligente Autos ein
Der chinesische Autohersteller Qoros eröffnet ein israelisches Forschungs- und Entwicklungszentrum, wo ein intelligentes Elektroauto entwickelt werden soll. Das Zentrum wird Netzwerke für die Aufladung elektrischer Fahrzeuge entwickeln, ein System für gemeinsam genutzte Fahrzeuge usw.
http://www.globes.co.il/en/article-qoros-to-set-up-smart-car-rd-center-in-israel-1001169580

Universeller Grippeimpfstoff erhält Investition von 2,8 Mio. Dollar
BiondVax entwickelt einen universellen Grippeimpfstoff. Vor kurzem hat die Firma von Angel Investments eine Investition in Höhe von 2,8 Mio. Dollar erhalten.
http://www.israel21c.org/high-tech-investors-pump-2-8-million-into-bio-tech/

Israel ist das „Szeneviertel“ für australische Startups
Bis zu 40 australische Handelsdelegationen besuchten Israel im Jahr 2016. Geschätzt 400 Leute nahmen an The Bridge teil, einem israelisch-australischen Investorengipfel, der im November in Sydney abgehalten wurde. Und fast alle Teilnehmer waren der Ansicht, Israel könne Australien zeigen, wie man eine innovative Wirtschaft aufbaut.
http://www.smh.com.au/business/innovation/the-new-hot-spot-for-australian-startups-20161015-gs33oo.html

Ein israelischer Supermarkt in New York
Die Supermarktkette Osher Ad hat ihre erste New Yorker Filiale eröffnet. Sie heißt Bingo und steht in Brooklyn. Falls sie erfolgreich ist, könnten weitere Filialen in Städten mit großen jüdischen Gemeinschaften eröffnet werden. Osher Ad ist Israels viertgrößte Supermarktkette und zählt 15 Filialen.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=38219

Über 5000% Umsatzwachstum
AnyClip, die weltweit erste personalisierte inhaltsgesteuerte Videowerbeplattform, wurde von Deloitte als die am zweitschnellsten wachsende Technologiefirma Israels und die vierzehntschnellste außerhalb der USA eingestuft. AnyClips Umsätze sind seit 2012 um 5141% angestiegen.
http://www.anyclip.com/anyclip-ranked-the-14th-fast-growing-company-on-deloitte-2016-technology-fast-500-emea-list/

— — —

Krebszellen die Blutzufuhr abschneiden
Das Hirnkrebs-Medikament VBL-111 der israelischen Firma VBL Therapeutics wirkt auf neue Blutadern, die zur Versorgung eines Krebstumors herausgebildet wurden. Zudem greift das Immunsystem den Tumor an, wenn das Medikament im Inneren eines manipulierten Virus, z. B. eines Schnupfenvirus, in den Tumor gegeben wird — das Immunsystem erkennt das Virus und wird tätig.
http://www.timesofisrael.com/israel-firm-has-high-hopes-for-new-cancer-busting-drug/

Scandiagnose von zuhause aus
Zebra Medical Vision hat „Profound“ veröffentlicht — eine schnelle und akkurate medizinische Bildanalyse über das Internet. Man kann seine medizinischen Bildscans hochladen, z. B. Computertomographien oder Mammographien, und bekommt eine automatische Analyse auf Schlüsselbefunde. Zudem kündigte Zebra einen neuen Algorithmus an, der die Osteoporose-Erkennung um 50% verbessern kann.
https://www.zebra-med.com/profound-by-zebra/
http://finance.yahoo.com/news/zebra-medical-vision-clalit-health-170000666.html

Intelligentes Armband schützt verletzte Soldaten
Kadetten vom „IDF Technological Officers“-Übungskurs haben ein digitales Armband entwickelt, das Sanitäter bei auf dem Schlachtfeld verletzten Soldaten anbringen können. Sensoren überwachen Puls, Blutdruck und Körpertemperatur. Ein Chip überwacht die Medikamentierung sowie die Übergabeprozeduren ans Krankenhaus.
https://www.idfblog.com/2016/11/13/idf-technological-cadets-create-smart-bracelet-will-save-lives/

Diagnostizieren Sie Hautkrankheiten mit Ihrem Smartphone
Lior Wayn, der Gründer von Emerald Medical Applications, hatte ein Interview bei ILTV. Dort erklärte er seine App, welche die Kamera Ihres Smartphones nutzt, um per Bildsoftware und proprietären Algorithmen Hautmale zu identifizieren, die sich zum Krebs weiterentwickeln könnten.
http://www.dermacompare.com/

Gerät für Schulterverletzungen
OmniCuff von der Firma Mininvasive erlaubt die minimalinvasive Reparatur einer Muskelsehnenkappe-Arthroskopie an der Schulter — ein Bereich, in dem es jedes Jahr rund 1 Mio. Operationen geben kann. Mininvasive hat jüngst eine strategische Partnerschaft mit der chinesischen MicroPort Scientific Corporation angekündigt.
http://www.businesswire.com/news/home/20161129005943/en/MinInvasive-Announces-Financing-Strategic-Partnership-MicroPort-Scientific

Modernisierung lebensrettender Gerätschaften
Die Nothilfe-Lösungen der israelischen Firma Inovytec wurden vor kurzem auf dem Sender I24 vorgestellt.
http://www.i24news.tv/en/tv/replay/the-daily-beat/x54lihc#/the-daily-beat/x54lihc

106 neue subventionierte Medikamente und Zahnbehandlungen
Im Gesundheits-Topf der von der israelischen Regierung subventionierten Medizin für das Jahr 2017 befinden sich 106 neue Medikamente und Behandlungen für Krebs, Diabetes, Parkinson und HIV. Ebenso wird Kindern bis 15 Jahren kostenlose Zahnbehandlung geboten.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4902514,00.html

Raum und Zeit im Gehirn
Bei der internationalen Konferenz „Raum und Zeit im Gehirn“ in Jerusalem präsentierten Forscher ihre Forschungsergebnisse. Über 250 Delegierte hörten den Fachleuten zu, wie sie über die Physiologie des Gehirns und dessen Auswirkungen auf Raum- und Zeitbewusstsein sprachen.
https://scholars.huji.ac.il/jbc/event/space-and-time-processing-brain

Sanitäter auf Elektrofahrrad rettet Baby
Yehuda Fachima von United Hatzalah fuhr mit dem Elektrofahrrad durch die engen Straßen von Jerusalems Geula-Viertel und kam gerade rechtzeitig, um das Leben eines fünf Monate alten Mädchens zu retten, das an Flüssigkeit in seiner Luftröhre zu ersticken drohte. Sieben Minuten später traf ein Rettungswagen ein und brachte das Mädchen ins Krankenhaus.
http://israelseen.com/2017/01/06/israel-seen-electric-rapid-response-bicycle-e-bike-to-the-rescue/

Israelische Studie zeigt Nutzen von Nordic Walking
Eine von Dr. Don Silverberg geleitete Studie hat gezeigt, dass Nordic Walking chronische Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich, in der Hüfte und/oder in den Knien lindern kann. 91% der 100 Probanden erlebten eine signifikante Schmerzlinderung und konnten weitaus längere Strecken zurücklegen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Nordic-walking-sticks-can-alleviate-back-hip-and-knee-pain-475773
http://www.graphyonline.com/journal/journal_article_inpress.php?journalid=IJPTR

Das ist Israel!
Benjamin Netanyahu besuchte das Wolfson Medical Center in Holon, wo Chirurgen von Save a Child’s Heart die Herzen vieler tausend Kinder aus aller Welt geflickt haben, darunter aus Ländern, die keine diplomatischen Beziehungen zu Israel pflegen.

— — —

Ein Blindenhund kann das Leben verändern
Das israelische Blindenhundzentrum begeht sein 25. Jubiläum, indem es die Geschichten von Menschen veröffentlicht, deren Leben sich durch einen Blindenhund verändert hat. Unter den Erzählern sind Gadi Yarkoni, der bei den Paralympics in Rio mitgelaufen ist; Orit Ray, die ihre Tochter in einem behindertengerechten Kinderwagen herumfährt; und Saleem Sharif, der in einer Klinik seinen Zivildienst ableistet.
http://jewishnews.timesofisrael.com/a-leap-of-faith-with-a-furry-friend/

Gegen häusliche Gewalt
Die Sozialdienstorganisation Yad Sarah hat ihre zweite Einrichtung für die Behandlung von Opfern und Tätern von häuslicher Gewalt eröffnet. Ihr neues Familienzentrum im westlichen Negev ergänzt das Behandlungszentrum in Jerusalem, das im Jahr 2000 eröffnet wurde.
http://www.jns.org/news-briefs/2017/1/4/social-service-organization-expands-domestic-violence-treatment-to-southern-israel

Der sicherste Ort für Christen im Nahen Osten
Israel bietet Christen eine sichere Heimstatt in einer Region, in denen es Christen immer schwerer fällt, frei zu leben.
http://www.cufi.org.uk/news/israel-the-safest-place-for-christians-in-the-middle-east/

Minderheiten in der IDF
Muslimische, beduinische, christliche, drusische und tscherkessische Soldaten treten freiwillig der IDF bei, und viele von ihnen bekleiden einen hohen Rang. Bei ihrer Dienstzeit achtet die IDF ihre Rechte (und die aller anderen Soldaten auch), um ihre Traditionen zu ehren.

Syrer wollen Frieden mit Israel
Syrer, die in israelischen Krankenhäusern behandelt wurden, merken, dass Israel ganz anders ist als was ihnen von der syrischen Regierung gesagt wurde. Rund 800 Syrer wurden seit Februar 2013 im Ziv-Krankenhaus in Safed behandelt, was Ziv zum größten israelischen Behandlungszentrum für verwundete Syrer macht.
http://www.jpost.com/Middle-East/Syrian-patients-leave-mark-on-staff-as-they-recover-at-Israeli-hospital-478092

Israelische Hilfe für Flüchtlinge weltweit
Eine Erinnerung an die Arbeit israelischer nichtstaatlicher Organisationen und Regierungsorganisationen, um das Leid der Opfer globaler Katastrophen und Kriege zu lindern.
http://www.israel21c.org/israeli-volunteers-care-for-worlds-refugees/

Hydrokultur in Kolumbien
Israelische Hightechfirmen investieren in ein Hydrokultur-Farmprojekt in Kolumbien. Die Farm in El Nus wird rund 830 Arbeitsplätze schaffen und Tomaten, Paprika und andere Gemüsesorten produzieren.
http://www.medellinherald.com/antioquia/mmn/item/370-israel-inks-us$77-million-investment-deal-for-antioquia-hydroponic-farm-project

Britisches Marineschiff legt in Haifa an
Die HMS Bulwark, ein Schiff der britischen Marine, legte auf ihrem Rückweg nach Großbritannien in Haifa an. Die Marine sagte, das Anlegen „beweist die enger werdende Beziehung zwischen der Royal Navy und der israelischen Marine sowie den Wunsch, diese Interaktion weiterzuentwickeln“.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/British-warship-docks-in-Haifa-as-part-of-growing-cooperation-with-Israel-473381

— — —

Die israelische Straßenküche ist ein Bissen Kreativität
Köche in Tel Aviv befriedigen das Verlangen nach qualitativ hochwertigen, frischen Nahrungsmitteln, die man einfach an der Straße kaufen und beim Weiterschlendern zu sich nehmen kann.

Josef und seine Brüder
Das Jerusalemer Barockorchester und das Männer-Stimmensemble Profeti della Quinta führen am 24., 25. und 28. Januar in Tel Aviv, Jerusalem und Haifa „Josef und seine Brüder“ auf. Das Musikdrama wurde vom israelischen Komponisten, Cembalospieler und Bass-Sänger Elam Rotem geschrieben.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Classical-Back-to-the-Bible-478274

A Quiet Heart gewinnt zwei Preise beim Filmfestival Tallinn
Der israelische Film Lev Shaket (A Quiet Heart) gewann zwei Preise beim 20. Black-Nights-Filmfestival in Tallinn. Regisseur Eitan Anner nahm dort den allerhöchsten Preis entgegen, und Schauspielerin Ania Bukstein erhielt den Preis für die beste Darstellerin.
http://www.israel21c.org/a-quiet-heart-wins-grand-prix-of-tallinn-film-festival/

NASCAR-Fahrer ist Sportler des Jahres
Alon Day, der erste Israeli bei NASCAR, wurde vom israelischen Kultur- und Sportministerium als Sportler des Jahres 2016 ausgezeichnet. Day trat in der NASCAR-Whelen-Euroserie und in der NASCAR-Xfinity-Serie an.
http://www.jns.org/news-briefs/2017/1/6/nascars-alon-day-honored-as-israels-athlete-of-the-year-for-2016

Jüdische Spitzen-Baseballspieler besuchen Israel
Zehn jüdisch-amerikanische Spitzen-Baseballspieler besuchten Israel. Dies war quasi das Vorspiel zu ihrem Auftritt als „Team Israel“ beim World Baseball Classic, das im März in Südkorea stattfinden wird. Die Höhepunkte der Reise werden bei einer Doku namens „Heading Home“ von Ironbound Films gezeigt.
http://m.mlb.com/news/article/213020126/world-baseball-classic-team-visits-israel/

— — —

Wir sind alle füreinander verantwortlich
Viele Israelis öffneten im November die Tür für die vielen tausend Israelis, die vor den zerstörerischen Bränden fliehen mussten. Wer sich als Freiwilliger bei der Stadt Haifa meldete, dem wurde gesagt, er solle sich „in die Warteschlange einreihen“, einfach weil so viele Menschen ihre Hilfe angeboten hatten.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israelis-open-their-homes-to-shelter-evacuees-from-wildfires-473682

Verlorene Schafe kehren zurück
Jenna und Gil Lewinsky, ein israelisches Ehepaar in Vancouver, ziehen die in der Genesis erwähnten Jakobsschafe auf, damit diese ins Land ihrer Vorfahren zurückkehren können. Nun sind die ersten drei von insgesamt elf Flügen mit den Schafen in Israel eingetroffen, und zwar am 28. Cheschwan, dem Tag, an dem Noah aus der Arche stieg.
http://www.timesofisrael.com/biblical-sheep-in-israel-for-first-time-in-millennia/

Das Tor zu den Minen König Salomons
2014 fanden Archäologen der Universität Tel Aviv einen antiken Torhauskomplex in der Wüste Negev. Die Überreste der Ställe und andere Artefakte in einem der größten Kupferschmelzlager im Timna-Tal wurden nun auf ein Alter von 3.000 Jahren bestimmt — die Zeit von König David und König Salomon.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/3000-yr-old-timna-valley-gatehouse-dates-back-to-kings-david-and-solomon-video/2017/01/14/

Freiwilligeneinsatz in Israel
Der Internationale Tag der Freiwilligen am 5. Dezember stößt in Israel stets auf offene Türen. Das israelische Zentralbüro für Statistik hat die Freiwilligenzahlen für 2015 veröffentlicht: 1,1 Mio. Israelis leisteten einen Freiwilligeneinsatz, 21% der Erwachsenen von 20 bis 64 Jahren und 16% der 65jährigen und älter.
http://www.jerusalemonline.com/news/in-israel/local/2015-1.1-million-volunteered-in-israel-25152

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 11.12.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 11. Dezember 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Topmoderner Elektroroller
Die in Moshav Avichail ansässige Firma Inokim hat einen neuen Elektroroller auf den Markt gebracht: Quick 3. Dieser kann in drei Sekunden zusammengefaltet und in einen Bus oder Zug mitgenommen werden. Der Roller kann voll aufgeladen 30 km zurücklegen, und das bei 25 km/h. Durch eine Smartphone-Anwendung kann er aktiviert und gesichert werden.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-co-inokim-unveils-cutting-edge-electric-scooter-1001157274
http://inokim.com/quick-3/

Lügendetektor für Maschinen
Die Cyberlösungen der Firma Aperio handeln, sobald Hacker versuchen, wesentliche Infrastruktur zu beschädigen — z. B. Stromnetze oder Wasserversorgung. In ansonsten perfekt arbeitenden Geräten erkennen sie Anomalien wie ungewöhnliche Geräusche oder Temperaturen.
http://www.timesofisrael.com/embargoed-until-nov-15/

Das weltweit erste Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Netzwerk
Wir hatten früher bereits über Nexar berichtet, und die Firma hat seither große Fortschritte gemacht. Neben seiner Berichtfunktion für „schlechte Autofahrer“ sagt die Firma, sie habe nun auch das weltweit erste Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Netzwerk entwickelt, das Gefahren auf der Straße aufspürt und Unfälle verhindert.
http://www.timesofisrael.com/israeli-tech-alerts-drivers-to-crashes-road-hazards/
(Videolink)

Preisgekrönte Technologie zum biologischen Abbau von Plastikmüll
Ein Forscherteam von der Ben-Gurion-Universität im Negev hat beim synthetischen Biologie-Wettbewerb iGEM, der am MIT veranstaltet wurde, eine Goldmedaille erhalten. Die Genmanipulationstechnologie der Studenten, PlastiCure_BGU genannt, baut Plastikmüll ab und setzt Energie frei.
https://aabgu.org/plasticure-tackles-global-plastic-problem/

Das Technion widmet sich der Umweltverschmutzung in China
Ein Seminar am Technion präsentierte die neueste Forschungs-Zusammenarbeit des Technion mit der chinesischen Shantou-Universität, um Chinas ernste Umweltprobleme in den Griff zu kriegen. Diese Zusammenarbeit wird sich nochmal intensivieren, sobald das Guangdong Technion Israel Institute of Technology (TGIT) fertiggestellt ist.
http://www.technion.ac.il/en/2016/12/the-worlds-biggest-laboratory/

30 Mio. Euro für Nanotechnik
Israel und Deutschland haben einen auf drei Jahre angelegten Förderplan in Höhe von 30 Mio. Euro für gemeinsame Nanotechnik-Initiativen auf den Weg gebracht. Das Programm wird gemeinsame Projekte unterstützen und will die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungszentren im Bereich Nanotechnik in Israel und Deutschland stärken.
http://www.timesofisrael.com/israel-germany-join-forces-in-nanotechnology-boost/

Intelligente Radler-Brille bereit zum Test
Everysight hat die intelligente Radler-Brille namens Raptor entwickelt, die über Augmented Reality (AR) verfügt. Der AR-Aspekt soll das Training, die Leistung, die Fitness und die Gesundheit verbessern — ein entsprechendes Testprogramm wird gerade auf den Weg gebracht.
http://www.globes.co.il/en/article-elbit-unit-everysight-testing-cyclist-smartglasses-1001165737

Britische Bank nutzt BioCatch, um Verbrecher zu schnappen
Seit Januar hat NetWest, eine der größten britischen Banken, in ihrem Privatkunden-Zweig Coutts und auch für einige ihrer Geschäftskunden Technologie von der israelischen Cybersicherheitsfirma BioCatch eingesetzt, womit Onlinebetrug erfolgreich verhindert wird und die 14 Mio. Kunden der Bank geschützt werden.
http://www.timesofisrael.com/israel-cybersecurity-tech-helps-natwest-catch-online-crooks/

— — —

Neuer Tourismusrekord
Es gibt einen neuen Novemberrekord — 287.900 Touristen kamen diesen November nach Israel, 38% mehr als im November 2015. Von Januar bis November 2016 haben 2.651.400 Touristen Israel besucht, 2% mehr als im Vorjahreszeitraum. Werbung wurde speziell bei indischen und chinesischen Touristen gemacht.
http://www.globes.co.il/en/article-incoming-tourism-hits-new-record-in-november-1001165795

Asiatische Modestars werben für Israel
Bollywood-Star und indische Modeikone Sonam Kapoor prangte auf dem Juni/Juli-Titelbild von Harper’s Bazaar Bride India mit der Altstadt Jerusalems im Hintergrund. Dies war eine von vielen Initiativen des israelischen Tourismusministeriums, asiatische Touristen für Israel zu interessieren.
http://www.timesofisrael.com/how-israel-is-courting-tourists-from-india-and-china/

Weltgrößtes Equity-Crowdfunding
OurCrowd, die weltweit führende Equity-Crowdfunding-Plattform, veranstaltet am 16. Februar in Jerusalem den OurCrowd Global Investor Summit. Fünftausend Vertreter aus 60 Ländern werden dort erwartet und versprechen dies zur weltgrößten Equity-Crowdfunding-Veranstaltung und dem größten Investorenereignis in der Startup-Nation zu machen.
http://summit.ourcrowd.com/

Eine weitere große Handelsdelegation aus Kanada
Die Bürgermeister von Montréal und Toronto brachten eine Wirtschaftsdelegation aus 120 Unternehmern, Geschäftsleuten und Vertretern institutioneller und sozialer Organisationen nach Tel Aviv, Jerusalem, Beersheba, Ramallah und Bethlehem.
http://www.israel21c.org/toronto-montreal-mayors-on-tech-trade-mission-in-israel/

Neue Handelsroute zwischen Haifa und Jordanien
Güterzüge fahren nun auf der neuen Eisenbahnstrecke im Jezreel-Tal zwischen Haifa und der temporären Endstation in Beit Shean hin und her. Von Beit Shean aus werden die Waren an die nahegelegene jordanische Grenze transportiert.
http://www.globes.co.il/en/article-goods-trains-begin-operating-on-valley-line-1001159874

Fluglinien-Accelerator wählt seine ersten Startups
Cambiu (Währungstausch) und Voyjer (Reiseplanung) wurden für das Navigator-Acceleratorprogramm von Cockpit Innovation, dem Projektzweig von El Al und JetBlue Technology Ventures, ausgewählt. Ebenso wurden zwei US-Startups und ein britisches Startup ausgewählt.
http://www.timesofisrael.com/5-startups-chosen-for-el-al-jet-blue-tech-program/

Wollen Sie Englischlehrer in Israel werden?
Das Aliyah-Ministerium bietet einen kostenlosen Kurs an, der Neueinwanderern und zurückkehrenden Einwohnern ein Lehrzertifikat für das Fach Englisch bietet. Wer aus einem englischsprachigen Land kommt, ist mit jeglichem Diplom teilnahmeberechtigt. Wer aus einem Land kommt, in dem kein Englisch als Muttersprache gesprochen wird, benötigt einen Abschluss in Englisch.
http://www.moia.gov.il/English/Subjects/Employment/Pages/Training-Course.aspx

Ein soziales Netzwerk zur Geschäftssteigerung
Das Startup Feelter hat einen Algorithmus entwickelt, der Text aus zahlreichen Konversationen in sozialen Netzwerken in Echtzeit analysieren kann. Dann überträgt er alle relevanten Produktinformationen auf die Website eines Unternehmens, um den Kunden bei ihrer Verkaufsentscheidung zu helfen.
http://www.feelter.com/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

— — —

Enzym-Schlüsselfund im Kampf gegen den Krebs
Forscher vom Technion haben entdeckt, dass das Ubiquitin-Enzym RNF4 an krebserregende Proteine bindet und Krebszellen damit mehr Langlebigkeit beschert. Höhere RNF4-Werte wurden bei Darm- und Brustkrebspatienten gefunden. Die Entfernung oder Hemmung von RNF4 führt zum Tod der Krebszellen.
http://www.technion.ac.il/en/2016/12/crucial-enzyme-for-tumor-development/
(Videolink)

Erfolg bei Studie über Sichelzellenanämie
Die Biotechnologiefirma Gamida Cell veröffentlichte positive Resultate ihrer Phase-I/II-Studie des Sichelzellenanämie-Medikaments NiCord. Alle Patienten, die die Studie abschlossen, waren völlig frei von Symptomen dieser Krankheit.
http://www.globes.co.il/en/article-gamida-reports-positive-nicord-results-1001165382

Vollständiges Abklingen der Krankheit bei Leukämie-Studie
BioSight hat berichtet, dass bei drei Patienten mit Leukämie im Spätstadium die Krankheit vollständig abgeklungen ist, nachdem sie mit dem Medikament Astarabin behandelt wurden. Auch bei Patienten über 80 Jahren wurden gute Resultate erzielt.
http://www.globes.co.il/en/article-biosight-completes-successful-cancer-drug-trial-1001165482

Schlafkrankheit-Behandlung für autistische Kinder
Das Biotechnologieunternehmen Neurim hat Vermarktungsverträge für seine neue Rx-PedPRM-Behandlung unterzeichnet. Diese Behandlung ist für Kinder mit Erkrankungen aus dem autistischen und neurogenetischen Spektrum gedacht, die an Schlafkrankheit leiden. Kuhnil wird Rx PedPRM in Korea vermarkten, Aspen in Australien und Neuseeland.
http://www.neurim.com/news/2016-12-06/neurim-pharmaceuticals-paediatric-prolonged-release-melatonin-pedprm-to-be-marketed-by-kuhnil-pharmaceutical-in-south-korea/

Portabler Bluttest für Malaria
Sight Diagnostics (SightDx) entwickelt in Zusammenarbeit mit dem medizinischen Forschungs-Direktorat der US-Armee in Kenia (USAMRD-K) ein portables Malaria- und Blutstatus-Lesegerät. Es wird auf dem Truppenplatz der USAMRD-K in Kisumu kalibriert und in klinischen Studien getestet.
http://www.prnewswire.com/news-releases/sight-diagnostics-ltd-and-the-united-states-army-announce-a-joint-collaboration-598337901.html

Weitere 14 Herzen in Tansania geheilt
Israelische Chirurgen von Save a Child’s Heart waren wieder in Tansania und heilten dort weitere 14 junge, geschädigte Herzen. Die Israelis arbeiteten während des fünftägigen Aufenthalts mit einem deutschen Team von Deutschen Herzzentrum in Berlin zusammen.
http://www.israel21c.org/israeli-german-medical-team-gives-14-children-gift-of-life/

Gerät für Insulindosen
Insulog ist ein Gerät, mit dem Diabetespatienten ihre Insulindosen verfolgen und versehentliche Überdosierungen verhindern können. Es ist mit den meisten Einweg-Insulinstiften kompatibel, überwacht die Dosen, zeichnet sie auf und schickt die Daten an eine Smartphone-Anwendung. Dem Anwender werden Einzelheiten über die letzte Dosis angezeigt. Insulog sucht auf Indiegogo nach weiteren Unterstützern.
http://www.timesofisrael.com/israel-smart-tracker-aims-to-keep-tabs-on-insulin-shots/
https://www.indiegogo.com/projects/insulog-the-smart-snap-on-insulin-tracker-health–2#/
(Videolink)

— — —

10% aller öffentlich Bediensteten sind Neueinwanderer
10% aller öffentlich Bediensteten und 12% aller Polizeibeamten in Israel sind Einwanderer, die vor weniger als zehn Jahren nach Israel kamen. 7.496 der rund 75.000 Angestellten in Israels öffentlichem Gesundheitssystem haben im letzten Jahrzehnt Aliyah gemacht, 4.191 davon in den letzten fünf Jahren.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/report-10-of-israeli-public-servants-are-olim/2016/12/08/

„Wheelchairs of Hope“ rollen in die Welt hinaus
Die erste Lieferung von 250 Plastikrollstühlen für Kinder in Einrichtungen in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten geht diesen Monat auf die Reise, und kurz danach wird es eine Lieferung für Flüchtlingscamps in Syrien geben.
http://www.timesofisrael.com/hundred-buck-wheelchair-brings-hope-to-disabled-kids/

Licht für ein Dorf in Tansania
Die humanitäre Organisation „Engineers without Borders“ hat einen Solarenergie-Generator und Speicherbatterien für das Nkaiti-Krankenhaus im tansanischen Minjingu installiert.
http://www.israel21c.org/switching-on-the-lights-for-tanzania/
(Videolink)

Israel nimmt an NATO-Feldübung teil
Israel hat an seiner ersten NATO-Feldübung seit sechs Jahren teilgenommen. Es war die großangelegte Übung in Montenegro, um die Bereitschaft und Einsatzfähigkeit der NATO bei Naturkatastrophen zu bewerten. Für Israel kamen die IDF, Feuerwehr- und Rettungdienste sowie ZAKA-Rettungsteams.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israel-participates-in-its-first-NATO-field-exercise-in-6-years-472429

Engere Bande zu Indien
Israels Präsident Reuven Rivlin und Indiens Premierminister Narendra Modi priesen die zunehmende Sicherheitszusammenarbeit beider Länder und wollen ihre Wirtschaftsbeziehungen stärken. Präsident Rivlin verbrachte eine Woche in Indien, um die seit 25 Jahren bestehenden diplomatischen Beziehungen zwischen Jerusalem und Neu-Delhi zu feiern.
http://www.timesofisrael.com/israel-and-india-hail-growing-defense-ties-as-rivlin-visits/

Israel, Griechenland und Zypern einigen sich über Pipeline und Rettungseinsatzkräfte
Israelische, griechische und zyprische Minister trafen sich in Jerusalem und einigten sich darüber, sich für eine Pipeline nach Europa einzusetzen, welche die Abhängigkeit von russischem Gas reduzieren soll. Ebenso vereinbarten sie die Einrichtung eines neuen regionalen Rettungs- und Noteinsatzdienstes.
http://www.globes.co.il/en/article-israel-greece-cyprus-agree-on-promoting-european-gas-pipeline-1001165829
http://www.bicom.org.uk/news/israel-cyprus-greece-hold-second-tripartite-summit-agree-regional-rescue-force/

Israelis und Chabad retten japanische Touristin in Nepal
Ein Bergsturz auf dem Annapurna Circuit in Nepal begrub die allein reisende japanische Touristin Akiho Sugiyama. Zum Glück hörte eine Gruppe israelischer Rucksacktouristen, allesamt ehemalige Armeeangehörige, darunter auch ein Sanitäter, ihre Hilferufe. Sie behandelten sie und organisierten über ein Satellitentelefon ihre von Chabad in Kathmandu geleitete Rettung.
http://www.israel21c.org/israeli-backpackers-save-life-of-japanese-tourist-in-nepal/

Japan ehrt zwei Israelis
Die japanische Regierung hat den renommierten Orden der aufgehenden Sonne an zwei Israelis verliehen: Professor Meron Medzini von der Hebräischen Universität Jerusalem und dem Architekten Arie Kutz von der Universität Tel Aviv. Beide Preise galten der Förderung der guten Beziehungen zu Japan.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37715

— — —

Die neuesten israelischen Briefmarken
Israel hat einige schöne, kulturbereichernde Briefmarken herausgebracht: Mosaike, König Salomos Schiffe, Tourismus in Jerusalem und Ex-Präsident Yitzhak Navon.
http://www.history-of-israel.co.il/stamps/index-2016.html

Dezember-Veranstaltungen in Israel
Die Dezember-Aktivitäten in Israel beinhalten Hamshushalayim in Jerusalem (erste vier Wochenenden); das Jerusalemer Jazzfestival (14. – 16. Dezember); US-Sänger Ryley Walker (15. Dezember); dazu Hanukkah, Weihnachten und Sylvester.
https://www.touristisrael.com/things-to-do-in-israel-in-december/3088/
https://www.itraveljerusalem.com/evt/hamshushalayim/

Konzerttermin für Justin Bieber
Das Justin-Bieber-Konzert findet nun offiziell am 3. Mai im HaYarkon-Park in Tel Aviv statt. Bieber hat einige 100 Mio. Tonträger verkauft, was ihn zu einem der meistgekauften Künstler der Welt macht. Für manche ist das fast zuviel Aufregung, wie das verlinkte Video von seinem 2014er Auftritt in Tel Aviv beweist.
http://igoogledisrael.com/2016/12/screeeaaam-justin-bieber-confirms-a-2017-tel-aviv-gig/
(Videolink)

Drei Jiu-Jitsu-Medaillen
Drei Israelis gewannen Medaillen bei der Jiu-Jitsu-Weltmeisterschaft in Polen. Ron Cohen gewann Silber bei den Männern unter 62 kg, Nadav Mandil Bronze im selben Wettbewerb, Evyatar Paperni Bronze bei den Männern unter 69 kg.
http://www.jpost.com/Israel-News/Sports/Three-Israelis-scale-podium-at-Ju-Jitsu-Worlds-473833

Israel veranstaltet den MMA-Weltmeisterkampf
Tel Aviv war Austragungsort für einen „Bellator Mixed Martial Arts World Welterweight“-Kampf — das erste Mal, dass ein MMA-Weltmeistertitel im Nahen Osten ausgefochten wurde. Douglas Lima aus Brasilien besiegte Andrej Koreschkow aus Russland. Der Kampf wurde in 140 Länder ausgestrahlt.
http://www.mmanews.com/bellator-164-results-from-israel-douglas-lima-kos-andrey-koreshkov-to-regain-welterweight-title/
(Videolink)

— — —

Über eine Million Menschen nehmen an weltweitem Shabbat teil
Das weltweite Shabbat-Projekt verband über 1 Mio. Juden in 1160 Städten und 94 Ländern. Allein in Israel nahmen 163 Städte und Gemeinden an besonderen Veranstaltungen teil, darunter Challah-Backen vor dem Shabbat oder Havdalah und Musikzeremonien nach dem Shabbat.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220256

Krapfen-Burger für Hanukkah
Alle Burger-King-Filialen in Israel verkaufen Krapfen-Burger speziell für Hanukkah. Der Burger heißt „SufganiKing“, ein Wortspiel mit dem hebräischen Wort für Krapfen, „sufganiyah“.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4889021,00.html

Erstes Kind nach 30 Jahren des Wartens
In den vergangenen 27 Jahren bereiteten Rabbi Yitzhak und Sima Peretz Essen für Patienten und ihre Familien zu, die über den Sabbat im Hadassah-Ein-Kerem-Krankenhaus bleiben mussten. Dann feierte das gesamte Krankenhaus, als Sima Peretz nach 30 Jahren Kinderlosigkeit eine Tochter zur Welt brachte.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220686

IDF-Waisen feiern ihre Bat/Bar Mitzwot
Es gibt dreitausend IDF-Waisen — Kinder, bei denen ein Elternteil im IDF- oder Polizeidienst verstarb. Die gemeinnützige Organisation IDF Widows and Orphans begleitet sie bei wichtigen Lebensereignissen und stellen z. B. sicher, dass sie eine großartige Bat/Bar Mitzwah haben.
http://jewishnews.timesofisrael.com/how-idf-orphans-celebrate-their-bar-and-batmitzvahs/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 04.12.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 4. Dezember 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Russischer Premierminister besucht israelisches Agrartechnik-Zentrum
Dmitri Medwedew und seine Delegation waren mehr an israelischer Agrartechnik interessiert als an Politik, als der russische Premierminister Israel im November einen Besuch abstattete. Sie besuchten das Volcani Center in Beit Dagan, eine der weltweit modernsten Einrichtungen für Agrarforschung.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/medvedev-netanyahu-rivlin-discuss-bilateral-cooperation-and-agricultural-innovation/2016/11/10/

Israel fördert Solarenergie-Produktion
Israels Versorgungsbehörde gibt ein Entwicklungssoll von über 1.000 Megawatt frische Solarenergie aus. Dies dient der Sicherstellung, dass Israel seine Ziele erreicht, im Jahr 2020 zehn Prozent des Energiebedarfs des Landes mit erneuerbarer Stromenergie abzudecken.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/Israel-to-boost-solar-energy-production-469864

4 Mio. Dollar für gemeinsame US-israelische Projekte im Bereich erneuerbare Energien
Die BIRD-Stiftung kündigte Mittel in Höhe von 4 Mio. Dollar an, die für fünf gemeinsame US-israelische Projekte im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz bestimmt sind. Empfänger auf israelischer Seite sind BrightSource, CelDezyner, Solview, Waves Audio und das Technion.
http://www.globes.co.il/en/article-bird-to-invest-4m-in-renewable-energy-projects-1001160818

Wassergipfel in Las Vegas
Beim BusinessH2O Summit in Las Vegas am 12. Dezember nehmen Regierungsbeamte, Geschäftsleute, Akademiker und ein wahres „Who is Who“ israelischer Wasserexperten teil. Sie diskutieren über die besten und erprobtesten Methoden in der Wasserwirtschaft sowie über öffentliche Politik zur Adressierung des wachsenden Wasserbedarfs.
http://www.usisraelbusiness.com/businessh2o/

Das umweltfreundlichste Papier der Welt
Eine der bei der CSR-Konferenz (siehe oben) näher beleuchtete Firma ist Hadera Paper, Hersteller des am stärksten recycelten und umweltfreundlichsten Papiers der Welt. Repaper wird vollständig aus Altpapier hergestellt und ist völlig frei von schädlichen Chemikalien.
http://en.hadera-paper.co.il/index.php/about-en/

AT&Ts israelische TV-App
Der US-Riese AT&T hat DirectTV auf den Markt gebracht — ein neues TV-Projekt, wo die Inhalte von 120 Fernsehkanälen ins Netz gestreamt werden. Die App (in den USA für Apple und Android) wurde von AT&Ts israelischem Forschungs- und Entwicklungszentrum entwickelt, das eingerichtet wurde, als AT&T im Jahr 2007 das israelische Startup Interwise übernahm.
http://nocamels.com/2016/11/tv-app-att-israel/
http://www.globes.co.il/en/article-atts-new-tv-app-was-developed-in-israel-1001163695

Ihr Computer kann Ihnen wirklich helfen
Das israelische Startup Ai Type bietet Computeranwendern persönliche Hilfe auf der Basis von Schlüsselwörtern, die sie eintippen. Wenn ich zum Beispiel jemandem schreibe: „Ich muss meine Kinder heute früher abholen“, dann kann Ai Type mir anbieten, mich mit einem Taxiunternehmen zu verbinden.
http://www.timesofisrael.com/need-help-israeli-keyboard-offers-bots-to-the-rescue/

Israelische App für die Teambildung
Das israelische Startup Strayboots bietet Teambildung für Unternehmen, Gruppenabenteuer und Stadterkundungen. Strayboots hat in mehr als 50 Städten in aller Welt Schnitzeljagden und andere Aktivitäten organisiert und wird von über 1.000 Unternehmen eingesetzt, darunter Microsoft, Google, Amazon und Nike.
http://www.timesofisrael.com/google-amazon-use-israeli-app-for-team-building-fun/
(Videolink)

Israelische Technologie ist ihr Gewicht in Diamanten wert
Die Bestimmung von Farbe und Reinheit eines Diamanten war früher mühsam und ein recht subjektiver manueller Prozess. Nun hat Sarine Technologies eine Maschinenlerntechnik entwickelt, welche die Reinheit und Farbe von Steinen automatisch und objektiv erfasst, weit akkurater als es dem menschlichen Auge möglich wäre.
http://www.timesofisrael.com/israeli-tech-lets-diamonds-true-color-and-clarity-shine-through/

Selbstfahrende Autos brauchen weite Sicht
Das israelische Startup Oryx Vision hat 17 Mio. Dollar geworben, um eine Lösung zur Tiefenerfassung für selbstfahrende Autos zu bauen. Sein „kohärentes Optikradar“ basiert auf einem Langwellen-Infrarotlaser sowie auf Nanoantennen, die Lichtwellen ähnlich wie Radiowellen empfangen. Anders als die Konkurrenz kann Oryx‘ System auch im Nebel sehen.
http://oryxvision.com/news/oryx-vision-raises-17-million-create-ultimate-depth-sensing-solution-autonomous-vehicles/

— — —

Private-Equity-Investitionen in Rekordhöhe
18 Deals im Wert von 1,7 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2016 ließ die Private-Equity-Investitionen in israelische Unternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 3,26 Milliarden US-Dollar ansteigen. Dies übersteigt die 3,22 Milliarden im Gesamtjahr 2015. Die Zahl für 2016 enthält den Aufkauf von Keter Plastics durch die Firma BC Partners im Juli für 1,4 Milliarden Dollar.
http://www.timesofisrael.com/private-equity-investment-in-israeli-firms-surges-to-record/
http://www.globes.co.il/en/article-private-equity-investment-in-israel-jumps-1001160107

Investitionen in Israels Internet der Dinge
Eine Gruppe namens „Israel IoT Innovations – i3 Equity Partners“ (i3) wurde gebildet, um 20 Mio. Dollar in israelische Startups zu investieren, die Lösungen für das Internet der Dinge entwickeln. Das Konsortium besteht u. a. aus Microsoft, HNA, Tata, GE, Qualcomm, Pitango und der Universität Tel Aviv.
http://www.timesofisrael.com/microsoft-tata-set-up-group-to-invest-in-israeli-iot/

Israeltag an der New Yorker Börse
Die America-Israel Friendship League ehrte beim 10. jährlichen Israeltag der New Yorker Börse vier israelische Geschäftsfrauen: Tzameret Fuerst von Circ MedTech, Karen Haruvi von TEVA, die Modedesignerin Noa Raviv und Liat Mordechay Hertanu von 24me.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/11/10/oqx63puhrew20emjku0egcn2u1zmqf#.WEAhfVxM1_k=
http://www.thetower.org/4141-israeli-achievements-honored-at-new-york-stock-exchange/

Conexx-Delegation in Jerusalem
Conexx, eine private Non-Profit-Organisation, hilft US-Firmen bei der Identifikation von Innovations- sowie Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Israel. Ebenso hilft Conexx Israelis beim Aufbau einer erfolgreichen Präsenz im Südosten der USA. Eine Conexx-Delegation kam nach Jerusalem, um dort einige Vertreter von Israels Startup-Gemeinschaft zu treffen.
http://blogs.timesofisrael.com/shadow-of-trump-towers-over-week/

Es geht wieder um Milliarden Dollar
Letztes Jahr sollte Valtech Cardio von der in den USA ansässigen Firma HeartWare International gekauft werden, und zwar für über 900 Mio. US-Dollar. Zwar fiel der Deal damals ins Wasser, aber jetzt soll Valtech vom US-Medizinriesen Edwards LifeSciences stufenweise für 990 Mio. Dollar gekauft werden.
http://www.globes.co.il/en/article-edwards-lifesciences-buys-israeli-co-valtech-cardio-for-1b-1001163431
http://nocamels.com/2016/11/valtech-cardio-heart-valve-cardioband/
(Videolink)

Frutarom dringt nach Mexiko vor
Die Aromafirma Frutarom hat 75% der Piasa Group gekauft, Mexikos führendem Unternehmen für Geschmackslösungen, und zwar für den Preis von etwa 20,5 Mio. Dollar. Dies ist Frutaroms achter Erwerb in diesem Jahr.
http://ir.frutarom.com/phoenix.zhtml?c=185607&p=irol-newsArticle&ID=2221247

Neue Flüge aus Deutschland
Die Billigfluggesellschaft Germania bringt ab November 2017 neue Direktflüge von Nürnberg nach Tel Aviv, wodurch ihre bereits bestehenden Flüge von Hamburg und Düsseldorf aus ergänzt werden. Flüge aus Nürnberg wird es zweimal die Woche geben, jeden Montag und Donnerstag.
https://www.touristisrael.com/flights-nuremberg-tel-aviv-begin-november-2017-germania/19598/

Warren Buffett löst Käufe israelischer Anleihen in Höhe von 60 Mio. Dollar aus
US-Investor Warren Buffett veranstaltete einen Abend mit 43 amerikanischen Investoren, von denen jeder wenigstens 1 Mio. Dollar israelische Anleihen kaufte. Buffett selbst kaufte für 5 Mio. Dollar und sagte: „Sucht man im Nahen Osten nach Hirn, Energie und Dynamik, dann ist Israel der einzige Ort, an den man gehen muss.“
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220005

— — —

Mikroroboter säubern Drainageröhren im Gehirn
Microbot entwickelt Miniaturroboter zur Säuberung von Drainageröhren im Körper, z. B. in der Harnröhre oder im Gehirn, was es künftig nicht mehr notwendig macht, dass sie bei einem chirurgischen Eingriff komplett ersetzt werden. Microbot hat mit dem an der Nasdaq gelisteten Unternehmen Stem Cell fusioniert.
http://www.globes.co.il/en/article-microbot-completes-merger-with-stem-cell-1001163847

US-Zulassung für Protontherapie in aufrecht sitzender Haltung
P-Cure hat die amerikanische Zulassung für seine bildgesteuerte Protontherapielösung erhalten, in welcher die Patienten in komfortabler aufrecht sitzender Position behandelt werden. Wer anfangs von diesem klinischen Durchbruch profitiert, sind Patienten mit Krebserkrankungen an Lunge, Brust, Kopf, Nacken und unterem Torso.
http://www.israel21c.org/making-proton-therapy-available-to-more-cancer-patients/
http://www.prweb.com/releases/2016/09/prweb13668102.htm

Huntington-Behandlung erhält US-Zulassung
TEVAs SD-809-Deutetrabenazin-Behandlung für die Huntington-Krankheit hat die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde erhalten.
http://www.businesswire.com/news/home/20161020005246/en/Teva-Announces-FDA-Acceptance-Resubmitted-Drug-Application

In London wurde israelische Technik für Behinderte ausgestellt
Beit Issie Shapiro, eine israelische Wohltätigkeitsorganisation für behinderte Menschen, organisierte auf Googles Londoner Campus eine Veranstaltung, bei welcher israelische Firmen ihre Technologie zur Verbesserung der Lebensqualität behinderter Menschen präsentierten. Darunter waren das Sesame-Telefon, Roboter für autistische Kinder und Smartphone-Steuerung von Rollstühlen.
http://jewishnews.timesofisrael.com/israeli-innovation-helping-disabled-showcased-at-google-hq/

Erster Spatenstich für MDAs unterirdisches Blutversorgungszentrum
Am 17. November wurde der erste Spatenstich für Magen David Adoms neues unterirdisches Blutversorgungszentrum in Ramla vorgenommen. Das neue Zentrum ist topmodern und raketensicher.
https://afmda.org/new-110-million-israel-national-blood-center-breaks-ground/

Yad Sarah und United Hatzalah knüpfen engere Bande, um Leben zu retten
Schichtleiter der Nothilfeorganisation United Hatzalah besuchten die medizinische Wohltätigkeitsorganisation Yad Sarah in ihrem Jerusalemer Hauptquartier, um besseren Einblick in ihre Arbeitsweise zu erhalten.
http://www.theyeshivaworld.com/news/headlines-breaking-stories/485739/yad-sarah-and-united-hatzalah-increase-cooperation-to-save-lives.html

Die drei höchsten Medizinpreise
Israelische Startups erhielten die höchste Ehrung beim App-Wettbewerb von Medica, der weltweit führenden Medizinmesse. UpRight gewann 2.000 Euro für ihre App zur Optimierung der Positur, Biop Medical belegte den zweiten Platz mit ihrem Gebärmutterhalskrebs-Testgerät. Und TytoCare wurden dritte mit ihrer Telemedizin-Lösung.
http://www.thetower.org/4228oc-israeli-startups-take-home-top-3-prizes-for-health-apps-at-leading-intl-medical-trade-fair/

Englisch-israelische Herz-Kreislauf-Konferenz
Tiberias ist Austragungsort des 6. englisch-israelischen Herz-Kreislauf-Symposiums — eine zweitägige Konferenz verdienter Kardiologen und Herzchirurgen aus Israel und Großbritannien. Einer der Gründer des Symposiums, Dr. Romeo Vecht, war früher Kardiologe des jordanischen Königs.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/anglo-israel-cardiovascular-conference-defies-academic-bds/2016/12/01/

— — —

Behinderte durchqueren die Negev-Wüste
75 Kanadier befanden sich unter den Teilnehmern der 9. Negev-Durchquerung für Behinderte, die von OneFamily und Paratrek organisiert wurde. Dabei waren auch Menschen mit mehrfachen Schussverletzungen und Hirnschäden, Blinde und erstmals auch Rollstuhlfahrer.
http://www.jpost.com/Diaspora/Disabled-hikers-take-on-the-rough-Negev-terrain-471758

Äthiopische Israelis gleichen bildungstechnischen Unterschied aus
In Israel gibt es aktuell 141.200 Bürger äthiopischer Herkunft. Von ihren Hochschulabsolventen nahmen 89% an Immatrikulationstests teil, verglichen mit dem nationalen Durchschnitt von 94%. Die Abbrecherquote lag mit 1,21% etwas unter den 1,4% unter allen jüdischen Studenten.
http://www.globes.co.il/en/article-ethiopian-immigrants-closing-gaps-in-education-1001163583

Stipendien für Sigd
Das israelische Wissenschafts-, Technologie- und Raumfahrtministerium hat kundgegeben, dass es den jüdisch-äthiopischen Feiertag Sigd feiert, indem es Stipendien in Höhe von 1,8 Mio. Schekel an äthiopische Studenten vergibt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Education-system-marks-both-Sigd-holiday-and-day-of-expulsion-from-Arab-countries-and-Iran-474120

Fallschirmspringen jenseits der Glasdecke
Zwei Jahrzehnte nachdem Ronit Budette zu Israels erster Lehrerin für Fallschirmspringer wurde, haben sich 20 Frauen in den Instruktorenkurs der IDF-Fallschirmspringerbrigade eingeschrieben. Ronit war inspiriert worden, als sie die historischen Bilder von Fallschirmspringern sah, die 1967 die Klagemauer von Jordanien zurückeroberten.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Parachuting-beyond-the-glass-ceiling-474252

Israelische Firmen sind sozial verantwortungsbewusst
In Israel endete vor kurzem die erste Konferenz über die soziale Verantwortlichkeit von Unternehmen. Der Maala-CSR-Index, der zur Förderung sozialer und umwelttechnischer Innovationen aufgestellt wurde, umfasst 98 israelische Unternehmen mit 310.000 Mitarbeitern und Umsätzen in Höhe von 94 Milliarden US-Dollar — zirka ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts Israels.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/erdan-90-of-israels-waste-water-recycled-4-times-higher-than-anywhere-else/2016/12/01/

Heron beendet in Mali die erste Mission für Deutschland
Deutschland ist derzeit für die UN-Friedensmission in Mali verantwortlich und hat seine erste Mission erfolgreich beendet. Bei dieser Mission wurde eine in Israel gebaute Heron-1-Drohne eingesetzt. Deutschland hat drei Heron-Drohnen der israelischen Aerospace Industries für 100 Mio. Dollar angemietet.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israels-Heron-drone-completes-first-successful-mission-in-Mali-471961

Israels neuer Türkeibotschafter
Nach fünf Jahren haben Israel und die Türkei wieder volle diplomatische Beziehungen aufgenommen. Eitan Na’eh traf in Ankara ein und übernahm dort die Rolle von Israels neuem Botschafter.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israels-new-ambassador-to-Turkey-arrives-in-Ankara-474167

Guatemalas Präsident macht historischen Besuch
Während des Staatsbesuchs des guatemaltekischen Präsidenten Jimmy Morales in Israel unterzeichneten er und der israelische Premierminister Abkommen in den Bereichen Landwirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Sicherheit. In der Hebräischen Universität Jerusalem wurde er für Guatemalas Unterstützung des 1947er UN-Teilungsplans geehrt, der zur Errichtung des israelischen Staats geführt hatte.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/221087

— — —

Israelisch-äthiopisches Kunstfestival erwärmt Jerusalem
Das jährliche Hullegeb-Kunstfestival vom 15. bis 21. Dezember bringt ein wenig Sonnenschein ins frostige Jerusalem. Hullegeb bedeutet „offen für alle/alles“, und das Festival widmet sich Kreationen von Künstlern äthiopischer Herkunft auf den Gebieten Tanz, Musik und Theater.
http://igoogledisrael.com/2016/11/the-annual-hullegeb-israeli-ethiopian-arts-festival-warms-up-a-chilly-jerusalem/

Guns ‚N Roses kommen wieder
2012 waren die Guns ‚N Roses mit Axl Rose zum letzten Mal in Israel. Nächsten Sommer sollen sie zurückkehren und bringen dieses Mal auch den Gitarristen Slash mit.
http://igoogledisrael.com/2016/11/guns-n-roses-including-slash-schedule-a-summer-2017-date-with-tel-aviv/
(Videolink)

Stranglers in Tel Aviv
Die britische Punkrockband „The Stranglers“ brachte am 17. November einige ihrer Klassiker im Tel Aviver Charles-Bronfman-Auditorium, darunter „Golden Brown“ und „No More Heroes“.
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Eine weitere israelische Fernsehserie zieht durch die Welt
Die israelische Topserie „Fauda“ wird bald auf Netflix verfügbar sein, das die Rechte an der Serie von der israelischen TV-Firma YES Satellite gekauft hat. „Fauda“ (Arabisch für „Chaos“) geht über ein Team israelischer Undercover-Anti-Terror-Agenten.
http://www.timesofisrael.com/netflix-purchases-rights-to-hit-israeli-drama-fauda/
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37813

Crossroads — der Janglo-Nachtlauf
Crossroads Jerusalem hat am 8. Dezember einen Nachtlauf organisiert, um seine Programme und Dienste für gefährdete Englisch sprechende Jugendlichen in Israel zu finanzieren. Crossroads unterstützt Obdachlose, Drogenabhängige, Menschen mit sozialen, emotionalen und bildungstechnischen Schwierigkeiten sowie Opfern häuslicher Gewalt.
http://run4crossroads.com/night-run-2/

— — —

Sigd
Tausende Israelis (äthiopische und andere) feierten in Jerusalem den Feiertag Sigd. Dieses traditionelle äthiopisch-jüdische Festival findet am 50. Tag nach Yom Kippur statt und vereint eine Vielzahl jüdischer Gebete und Gebräuche.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/celebration-challenges-as-ethiopian-community-celebrates-sigd-festival/2016/12/02/

Noch eine israelische Busfahrer-Story
Hier noch mehr anekdotenhafte Belege für die jüdischen Werte, die von einigen Angestellten im israelischen Transportwesen an den Tag gelegt werden.
http://israelseen.com/2016/11/23/paula-r-stern-the-bus-driver/

Waze für Gräber
Das israelische Gottesdienste-Ministerium arbeitet an einem Projekt, um die Suche nach Gräbern zu erleichtern, nach denen man vielleicht Ausschau hält. Das Ministerium nennt es das „Waze für Friedhöfe“.
http://lifeinisrael.blogspot.co.il/2016/11/cemetery-waze.html
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4887709,00.html

Haredi-Schulen werden grün
Die Stadt Jerusalem und die Non-Profit-Organisation Leshomra haben das Umwelterziehungsprogramm „Our Garden“ an 20 Haredi-Schulen eingeführt. Auf der Grundlage der Werte der Torah werden wesentliche Umweltkonzepte vermittelt, beispielsweise das Nichtverschmutzen der Umwelt, Recycling, Kompostieren und Wasserschutz. Die Kinder pflanzen auf ihrer Mini-Farm auf dem Schulhof Gemüse an, kümmern sich um die Gemüsepflanzen und ernten sie ab.
http://leshomra.org/

Eine Muslima an der Kotel
Hoffen wir, diese Art von Video hilft beim Einbringen einer neuen Perspektive in die Konflikte an dieser heiligen Stätte.
(Facebook-Link)

Endlich hält der Winter Einzug
Nach vielen Gebeten bekam Israel einige aufeinanderfolgende Regentage. Auf dem Berg Hermon gab es sogar Schnee.
http://www.timesofisrael.com/first-snow-on-mount-hermon-as-winter-weather-finally-arrives/

Judäa neu entdeckt
Forscher von der Universität Haifa haben einen massiven rechteckigen Stein entdeckt, auf dem der Name Gargilius Antiques prangt, von dem der Stein sagt, dass er der römische Präfekt in Judäa war. Er regierte zu der Periode vor dem Ausbruch der Bar-Kochba-Revolte 131 n. Chr. Danach hatten die Römer Judäa in „Palästina“ umbenannt.
http://blogs.timesofisrael.com/thats-whats-in-a-name/
http://www.dailywire.com/news/11297/artifact-found-validating-ancient-jewish-claim-hank-berrien

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 27.11.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 27. November 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

wissenschaft27112016_00900

 
snc16Reden wir wieder miteinander
Ein telefonfreies Familienessen gefällig, oder einfach nur eine Pause vom ständigen Abgelenktsein durch Textnachrichten und E-Mails? Kaufen Sie eine „israelische Pause“. Die schlanke Metallbox blockiert Wifi-Signale, Anrufe, Textnachrichten und E-Mails für bis zu sechs Telefone. Genießen Sie die gemeinsame Zeit mit Ihrer Familie oder ein unterbrechungsfreies Büromeeting.
http://www.timesofisrael.com/take-a-pause-and-lock-up-phone-israeli-startup-says/
(Videolink)

snc17Windeln aus Quallen
Cine’al besitzt bahnbrechende Technologie, mit der sich aus einer gefährlichen Plage (Quallen) ultraabsorbierende Materialien herstellen lassen. Die umweltfreundliche Lösung dieses Unternehmens hat nun das Interesse der normalerweise antiisraelischen britischen Zeitung The Guardian erregt.
https://www.theguardian.com/sustainable-business/2016/nov/01/jellyfish-tampons-diapers-hydromash-environment-israel

snc18CNN entdeckt einen Israeli, der das Rad neu erfunden hat
Oren Liebermann von CNN hat einen Artikel über drei israelische Erfindungen verfasst, die den Planeten revolutionieren werden. Das sind: a) Softwheels Rad mit eingebauter Federung, b) Mobileyes autonome Autofahrtechnologie und c) Aquarius‘ Ersatz für den Verbrennungsmotor. [Das Video auf der Seite behandelt Softwheel.]
http://cnn.it/2g4jdOi

snc19Technion-Studenten gewinnen internationale Biologie-Goldmedaille
Ein Studententeam vom Technion-Institut gewann beim internationalen Synthetik-Biologiewettbewerb des Massachusetts Institute of Technology eine Goldmedaille. Ihr „Flash Lab“-Chip enthält Escherichia-coli-Bakterien und spürt Schadstoffe, Metalle und andere Substanzen auf.
http://mfa.gov.il/mfa/innovativeisrael/sciencetech/pages/technion-student-team-wins-gold-medal-in-igem-international-biology-competition-3-november-2016.aspx http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37723

snc20Sicherere, sauberere Treibstoffe
Auf dem 2016 Israel Fuel Choices Initiative Summit, der in Tel Aviv stattgefunden hat, waren Fahrzeuge von vielen hundert Unternehmen zu sehen, von kraftstoffsparenden Autos bis hin zu Elektroflugzeugen.
http://www.timesofisrael.com/no-gas-no-problem-at-israel-alternative-fuel-expo/

snc21Automechaniker-App geht nach Großbritannien und die USA
Die israelische App Engie kann Autodefekte erkennen und die besten Reparaturwerkstätten finden. Engie hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 3,5 Mio. Dollar erhalten, und die britischen und amerikanischen Versionen der App wurden nun zu Google Play hinzugefügt.
http://www.thetower.org/4112oc-israeli-app-that-diagnoses-car-problems-and-finds-cheap-mechanics-expands-to-u-s-u-k/

snc22Jetzt haben Israelis den Löffel neu erfunden
Zwei Technion-Absolventen haben einen Löffel entwickelt, den Kinder mit motorischen Koordinationsschwierigkeiten benutzen können, ohne etwas zu verschütten. Und ab jetzt ist der Löffel frei verkäuflich. Er ist auch geeignet für ältere Menschen oder für alle, die an Händezittern leiden.
http://www.elispoon.com
http://www.elim.co.il

snc23Preisgekrönte Analysehilfe für Scanergebnisse
Die Bildanalysetechnik und der dazugehörige Algorithmus des Startups Aidoc vereinfacht die Arbeit von Radiologen, die kaum nachkommen, die zunehmende Zahl medizinischer Scans zu bewältigen. Aidoc hat vor kurzem den Geektime-Techfest-Startupwettbewerb gewonnen.

AIdoc wins first place at Geektime’s Techfest startup competition

(Videolink)

snc24System zur Vermeidung von Kollisionen in der Luft
Das neue Kollisionswarnsystem (CWS) von Israel Aerospace warnt Piloten von Militärflugzeugen vor einer bevorstehenden möglichen Kollision mit kommerziellen Fliegern. Das System gibt eine akustische Warnmeldung ab und zeigt zwei separate visuelle Warnhinweise.
http://www.globes.co.il/en/article-iai-unveils-combat-jet-collision-alert-system-1001162449

snc25Solarbetriebene Entsalzung
Das Startup Tethys hat ein direktes solarbetriebenes Entsalzungssystem entwickelt, das mittels Sonnenlicht Trinkwasser produziert.
http://www.israel21c.org/solar-powered-desalination-cuts-energy-costs-by-90/

— — —

 wirtschaft27112016_00900


snd26Arbeitslosigkeit so niedrig wie nie
Die israelische Arbeitslosenquote fiel im Oktober auf ein Allzeittief von 4,5%. Die Zahl der vollzeitig arbeitenden Israelis (35 Stunden pro Woche und mehr) stieg gegenüber dem Vormonat um 9%.
http://www.globes.co.il/en/article-israels-unemployment-rate-hits-all-time-low-1001162120

snd27Israeli wird neuer Google-Vizepräsident
Meir Brand, Geschäftsführer von Google Israel seit 2005, wurde zum Vizepräsidenten des Unternehmens befördert. Google, eines der führenden Technologieunternehmen der Welt, kaufte die israelische Navi-App Waze im Jahr 2013 und besitzt ein großes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Israel. Brands Verantwortungbereich erstreckt sich auf den gesamten Nahen Osten, Afrika, Russland, Türkei und Griechenland.
http://www.timesofisrael.com/google-taps-israeli-exec-as-new-vp/

snd28Die am sechstschnellsten wachsende Softwarefirma in den USA
Der websitebasierte Handbuchschreiber WalkMe wurde von Deloitte als am sechstschnellsten wachsende Softwarefirma in Nordamerika eingestuft — und auf Platz 13 weltweit. Sie wächst mit einer Rate von 8,085%.
http://www.globes.co.il/en/article-walkme-6th-in-deloitte-software-fast-500-1001161370

snd29HearMeOut listet an der australischen Börse
Eines der beiden israelischen Startups, von denen wir letzte Woche sagten, sie würden noch dieses Jahr an die australische Börse gehen wollen, ist der Stimmnachrichtenspezialist HearMeOut. Die Firma will mit seinen 42-Sekunden-Nachrichten auf sozialen Medien zum Gegenstück von Twitter werden.
http://www.timesofisrael.com/hearmeout-plans-australia-ipo-by-years-end-founder/
(Videolink)

snd30RBS sieht sich in Israel nach Ideen um
Die Royal Bank of Scotland hielt in Tel Aviv ein dreitägiges Hackathon (Hightech-Entwicklungsübungen) ab, um israelische Finanztechnologie zu finden, die es der in Edinburgh ansässigen Privatkundenbank gestattet, ihren Kundendienst zu verbessern. Beim „Fintackathon“ nahmen auch Google und Intel teil.
http://www.timesofisrael.com/rbs-to-hold-israel-hackathon-in-fintech-edge-push/
(Videolink)

snd31Daimler eröffnet israelisches Forschungs- und Entwicklungszentrum
Die deutsche Firma Daimler (die auch den Autohersteller Mercedes-Benz umfasst) eröffnet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tel Aviv, das sich auf Pkw-Mobilität und Informationsdienste konzentrieren wird.
http://www.globes.co.il/en/article-daimler-to-open-israeli-rd-center-1001159576

— — —

medizinisches27112016_00900


sna01Protein H1.0 stoppt Reaktivierung von Krebszellen
Eine internationale Studie, angeführt von Wissenschaftlern der Hebräischen Universität Jerusalem und dem Londoner Crick-Institut, hat gezeigt, dass Krebs-Stammzellen selbst aggressive Behandlungen überstehen. Sie benötigen aber den Verlust des DNA-Verpackungsproteins H1.0, um sich zu reaktivieren — ein Aufrechterhalten der H1.0-Werte könnte also neue Ansätze für Krebstherapien liefern.
(Quelle 1)
(Quelle 2)

sna02Winzige Strichcodes erfassen die Wirksamkeit von Krebsbehandlungen
Wissenschaftler vom Technion-Institut haben Nanopakete mit verschiedenen Anti-Krebs-Behandlungen entwickelt, die mit synthetischen DNA-Sequenzen markiert sind. In den Blutstrom gegeben und 48 Stunden später wieder rausgeholt, zeigen sie, welche Behandlungen die geeignetsten sind.
http://www.technion.ac.il/en/2016/11/personalized-cancer-therapy/

sna03Automatische Analyse von Mammogrammen
Zebra Medical haben Computeralgorithmen, die Osteoporose, Herzerkrankungen, Lebererkrankungen usw. auf Röntgenaufnahmen, CT-Scans und MRI-Scans erkennen können. Nun hat das Unternehmen einen neuen Algorithmus entwickelt, der Brustkrebs auf Mammogrammen erkennen kann.
http://www.businesswire.com/news/home/20161012006246/en/Time-October-Breast-Cancer-Awareness-Month-Zebra

sna04AIDS-Behandlung eliminiert 97% des Virus
Wissenschaftler am Kaplan-Krankenhaus in Rehovot haben eine Behandlung namens „Gammora“ entwickelt, welche in Labortests zwischen 95 und 97% des AIDS-Virus abgetötet hat. Die Kaplan-AIDS-Klinik ist die größte in Israel und versorgt 1.400 Patienten.
(Quelle)

sna05Ein Mittel für beschädigtes Knie-Knorpelgewebe
Regentis Biomaterials führt in Kürze eine klinische Phase-III-Studie mit GelrinC durch, einer neuen Behandlung für fokale Knorpelschäden am Knie. GelrinC wird bei einem minimalinvasiven Eingriff in die Läsion gegossen und verwandelt sich dort mittels ultraviolettem Licht in ein festes Implantat.
http://www.regentis.co.il/product.asp?ID=9

sna06Ein Bluttest für Parkinson
Das Startup BioShai entwickelt den weltweit ersten einfachen Bluttest für die Frühdiagnose von Parkinson. Der PDx genannte Test misst Veränderungen in mit Parkinson in Zusammenhang stehenden Molekülen und kann zu zielgerichteteren Behandlungen und einer höheren Lebensqualität für Patienten führen.
http://www.israel21c.org/worlds-first-blood-test-to-aid-diagnosis-of-parkinsons/

sna07Ultraschallkamm tötet Kopfläuse
Das Startup Parasonic (vom Nazareth-Inkubator NGT3) hat einen Kamm entwickelt, der Läuse und ihre Eier mit Ultraschall abtötet — völlig ohne Chemikalien. Der Kamm soll bereits nach fünf Minuten Wirkung zeigen und soll innerhalb eines Jahres in die Produktion gehen.
http://www.globes.co.il/en/article-headlice-treatment-co-parasonic-raises-16m-1001161799

sna0814 Mio. Dollar für das israelische Rote Kreuz
Die US-Freunde von Magen David Adom (das israelische Rote Kreuz) spendeten die Rekordsumme von 14 Mio. Dollar bei einem Fundraiser in Los Angeles. Maurice Kanbar, Schöpfer von SKYY Vodka, spendete 5 Mio. Dollar. Das Geld hilft beim Aufbau einer neuen modernen unterirdischen Einrichtung zur Lagerung und Verarbeitung von Blutspenden.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/11/2/american-friends-of-magen-david-adom-raises-record-14-million-at-la-gala

— — —

israelunddiewelt27112016_00900

 
snb09Äthiopisch-israelische Schönheitskönigin zeigt Israels Vielfalt
Die 25jährige Yityish „Titi“ Aynaw ist 2013 zur Miss Israel gekrönt worden. Bei ihrer fünften Vortragsreise durch die USA betonte die in Äthiopien geborene Israeli, die Welt müsse lernen, wie „einzigartig und vielfältig“ der jüdische Staat ist. Momentan studiert sie am IDC Herzliya internationale Beziehungen.
(Quelle)

snb10Äthiopischer Israeli wird IDF-Oberst
Wenn Avraham Yitzhak beim IDF Southern Command Chefarzt wird, wird er der erste Oberst äthiopischer Herkunft in der IDF. Yitzhak kam 1991 nach Israel, studierte Medizin an der Ben-Gurion-Universität und war der erste äthiopisch-israelische Gefechtsarzt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Ethiopian-Lt-Colonel-makes-IDF-history-473268

snb11Drei Frauen zum Oberst befördert
Drei weibliche IDF-Oberstleutnant wurden zum Oberst befördert. Darunter ist auch Olga Poljakow, die erste Frau, die ein Heimatfrontgebiet (Dan) kommandiert, das auch Tel Aviv umfasst. Carmel Wahabi ist die erste drusische Israeli, die ein IDF-Gericht als Generalstabsvorsitzende des Armeegerichts leitet.
http://www.timesofisrael.com/in-first-idf-taps-member-of-ethiopian-community-for-colonel/

snb12Auch Blindenhunde können heilen
Noach Braun lief beim Stadtmarathon in New York City mit, um Bewusstsein für die lebensrettende Rolle zu wecken, welche Blindenhunde spielen. 1991 war Braun Mitbegründer des israelischen Blindenhundezentrums und lief den Marathon an einen Blinden gebunden.
http://www.jns.org/latest-articles/2016/11/4/running-to-raise-awareness-of-canine-companionship-for-the-blind

snb13Christliche Zionisten aus den USA spenden 2 Mio. Dollar an israelische Wohltätigkeitsorganisationen
Die John Hagee Ministries spendeten bei der 35. jährlichen „Night to Honor Israel“ über 2 Mio. Dollar für israelische und jüdische Wohltätigkeitsorganisationen. Der Hauptredner, der ehemalige US-Botschafter bei den Vereinten Nationen John Bolton, sagte: „Ist Israel nicht sicher, dann sind auch die USA nicht sicher.“
http://www.jns.org/news-briefs/2016/11/1/john-hagee-distributes-over-2-million-to-israeli-and-jewish-charities

snb14Hollywood spendet 38 Mio. Dollar für die IDF
Die FIDF (American Friends of the IDF) hielt in Los Angeles eine starbesetzte Gala für 1.200 Gäste ab, um IDF-Soldaten zu ehren. Bei dieser Veranstaltung wurde die Rekordsumme von 38 Mio. Dollar gespendet, um IDF-Soldaten Vorteile und Ausbildungsmöglichkeiten zu geben.http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219800

snb15Neuer Bürgermeister von Rio de Janeiro feiert, indem er Israel besucht
Marcelo Crivella, Gewinner der Bürgermeisterwahl von Rio de Janeiro, zeigt bei jeder Gelegenheit seine Liebe zu Israel. Seinen Sieg feierte er, indem er mit einer Delegation aus Familie und Freunden nach Israel flog, wo er Nir Barkat, den Bürgermeister von Jerusalem, traf und eine Zusammenarbeit besprach.
(Quelle)

— — —

kulturundsport27112016_00900

sne32Entdeckung des Monats
Jeden Monat veröffentlicht das Tempelberg-Siebprojekt Details über eines der Fundstücke, das bei der Durchsicht des Schutts entdeckt wurde, den die muslimische Waqf bei ihren Grabungen unter dem Tempelberg einfach entsorgt hatte. Der Oktoberfund war das Bein einer Figur aus der Eisenzeit (8. bis 6. Jahrhundert v. Chr.).
https://templemount.wordpress.com/2016/11/02/find-of-the-month-figurine/
(Videolink)

sne33Hummus der Film
Oren Rosenfelds Film „Hummus!“ zeigt die lebenslustigen Besitzer dreier israelischer Hummus-Restaurants und ihre persönliche Geschichte. Jalil Dabit, ein christlicher Araber aus Ramle; Eliyahu Shmueli, ein Jude aus Yokneam, und Suheila al-Hindi, eine muslimische Araberin aus Acre.
http://www.israelvideonetwork.com/hummus-the-movie-is-coming-to-theaters-near-you/
(Videolink)

sne34Justin Bieber tritt in Tel Aviv auf
Zum zweiten Mal innert fünf Jahren kommt der Popstar Justin Bieber nach Israel. Im Mai 2017 tritt er im HaYarkon-Park in Tel Aviv auf.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4873963,00.html

sne35Yes
Unsere kürzeste Schlagzeile aller Zeiten? Die Rockband-Legende Yes hat bestätigt, dass sie am 7. März in der Menora-Arena in Tel Aviv eine Vorstellung geben. Beim Konzert sind drei der ursprünglichen Bandmitglieder dabei — Sänger Jon Anderson, Gitarrist Trevor Rabin und der legendäre Keyboarder Rick Wakeman.
http://igoogledisrael.com/2016/11/rock-legends-yes-confirm-march-2017-concert-in-tel-aviv/

sne36Beersheba besiegt Inter Mailand ein zweites Mal
Ben Sahars Tor in der 93. Minute besiegelte das unvergessliche Comeback der israelischen Fußballchampions Hapoel Beersheba, die Inter Mailand damit 3:2 besiegten und ihre Europa-League-Hoffnungen am Leben halten konnten. Im September hatte Beersheba Inter Mailand bereits mit 2:0 besiegt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Sports/Beersheba-registers-stunning-comeback-to-beat-Inter-473629

— — —

juedischerstaat27112016_00900

 
snf37Rekordzahl von Brasilianern macht Aliyah
700 Neueinwanderer sollen Israel aus Brasilien erreichen — ein 45-Jahres-Rekord und mehr als drei Mal so hoch wie der Jahresdurchschnitt. Bessere wirtschaftliche Aussichten sind der Hauptgrund. Seit Israels Gründung sind über 15.000 brasilianische Juden nach Israel ausgewandert.
(Quelle)

snf38Weitere 250 kommen aus der Ukraine
Die internationale Gemeinschaft der Christen und Juden (IFCJ) hat weitere 250 ukrainische Juden nach Israel gebracht. Viele von ihnen hatten Monate in Unterkünften zugebracht oder mussten auf der Straße leben.
http://www.ifcj.org/news/stand-for-israel/250-Ukrainian-Olim-Arrive-in-Israel-on-Fellowship-Freedom-Flight.html
(Videolink)

snf39Israel heißt jüdische Familie aus Côte d’Ivoire willkommen
Eine der jüdischen Familien, die dem wachsenden Antisemitismus in Frankreich entfloh, sind Amy und George Camara und ihre vier Kinder. Sie stammen ursprünglich aus Côte d’Ivoire. Von ihren Freunden, die nicht wussten, dass die Familie Camara jüdisch ist, hatten sie immer mehr und immer schlimmere antisemitische Bemerkungen gehört.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219774

snf40Vergessen Sie diese Leiden und Schmerzen
Einer der Dienste der Wohltätigkeitsorganisation Ezer Mizion für ihre rund 660.000 „Kunden“ ist das Programm für depressive ältere Menschen. Es bietet nicht nur Erleichterung für den Patienten, sondern manchmal auch dem freiwilligen Helfen — wie das verlinkte Beispiel zeigt.
http://www.ezermizion.org/blog/a-letter-meant-for-you-our-dear-friends-and-supporters-17/

snf41Egged-Busfahrer lässt sich von nichts abhalten, ein Leben zu retten
Der Egged-Busfahrer Ro’e Levy aus Haifa verwandelte seinen mit Passagieren besetzten #40-Bus in einen Rettungswagen, nachdem ein weiblicher Fahrgast das Bewusstsein verlor und zusammenbrach. Er schloss die Türen und „raste“ zum Rambam-Krankenhaus. Die Ärzte sagen, Levys Handlungen haben das Leben der 43jährigen gerettet.
http://www.janglo.net/index.php?option=com_adsmanager&page=display&catid=99&tid=405476

snf42Kunde findet die verlorenen Ersparnisse eines Arbeiters aus Eritrea und gibt sie zurück
Barak Tofsei, ein eritreischer Angestellter des Osher-Ad-Supermarkts in Bet Shemesh, verlor die 4.400 Euro, die er für seine Hochzeit gespart hatte. Ein Kunde fand den Geldumschlag und spürte zusammen mit dem Sicherheitschef den Besitzer auf. Eine Belohnung schlug er aus.
http://lifeinisrael.blogspot.co.il/2016/11/lost-money-in-osher-ad-returned-to.html

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 20.11.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 20. November 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

 

Schutz vor Produktionsausfällen
Die Firma Augury nutzt Schwingungen und Ultraschall, um Defekte in kritischen Maschinenanlagen zu erkennen. Jetzt hat ein weiteres israelisches Startup namens 3DSignals einen Ultraschall-Akustiksensor entwickelt, der elektromechanisches Versagen vorhersagen kann, lange bevor es zu einem Produktionsausfall kommt.
http://www.globes.co.il/en/article-ultrasonic-acoustic-sensor-co-3dsignals-raises-3m-1001155323
http://www.3dsig.com/
(Videolink)

Intel weiht Chip-Fertigungslinie ein
Intel hat in Kiryat Gat seine 6 Milliarden Dollar teure Chip-Fertigungslinie der nächsten Generation eingeweiht. Bei dem Ereignis sagte der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu über Intel: „Sie stellen eine neue Zukunft her. Mittels Technologie stärken Sie Israels Macht. Israel ist eine globale technologische Supermacht.“
http://www.globes.co.il/en/article-intel-inaugurates-israel-production-line-1001161081
http://www.thetower.org/4157-intel-inaugurates-6-billion-chip-production-line-in-israel/

Mehr Sicherheit für Automobile
Wir hatten bereits über die israelischen Startups Arilou und Argus Cybersecurity berichtet, die elektronischen Autodiebstahl verhindern. Jetzt kommt ein neuer Stern hinzu — das Startup Karamba, das Autos sichert, indem es ihre elektronischen Steuereinheiten (ECUs) sperrt.
https://www.karambasecurity.com/news

Technologie zur Gewinnung erneuerbarer Energie
Die 7. „Eilat-Eilot Renewable and Clean Energy“-Konferenz vom 27. bis 29. November führt Industrie, Regierung und Investoren zusammen. Diese können neue Technologien in Augenschein nehmen, welche den weltweiten Übergang zu erneuerbarer Energie beschleunigen werden. Das Video geht auf die letzte Konferenz im Jahr 2014 ein.
http://www.eilateilot.org/conference/
(Videolink)

Supermond über Jerusalem
Der Vollmond kam seit Israels Unabhängigkeitsjahr 1948 am nähesten an die Erde heran und bildete einen „Extra-Supermond“ (laut der NASA). Leider bedeckte ein Wolkenhimmel den spektakulären Anblick. Der nächste Extra-Supermond kommt 2035.
(Quelle 1)
(Quelle 2)

CES-Preis für Schlafinduzierer
2breath hat einen mit einer Smartphone-App gekoppelten Sensor, der den Anwender einschlafen lässt und sein Schlafverhalten überwacht. Die Firma hat soeben den Innovationspreis der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erhalten, und zwar in der Kategorie Fitness, Sport und Biotechnologie.
http://www.timesofisrael.com/israeli-startup-2breathe-wins-ces-innovation-award/

Gemeinsame Förderung von Nanotech-Entwicklung mit Deutschland
Israel und Deutschland haben einen neuen auf drei Jahre angelegten und 30 Mio. Euro schweren Plan aufgestellt, gemeinsame Nanotechnologie-Initiativen zu fördern. Sie rufen Firmen und Einrichtungen in beiden Ländern auf, Vorschläge zur Finanzierung von Projekten in diesem Bereich einzureichen.
http://www.timesofisrael.com/israel-germany-join-forces-in-nanotechnology-boost/

IDCBeyond gestartet
Das Interdisziplinäre Zentrum (IDC) in Herzliya hat sein auf 1 Jahr ausgelegtes Programm IDCBeyond mit 36 Studenten gestartet. Man diskutiert dort über globale Herausforderungen und geht dann über zu Unternehmensgründung und ganz am Ende zur Neugründung von Startups.
(Quelle)
(Videolink)

Teiledruck für Airbus
Stratasys hat mitgeteilt, dass Airbus jetzt sein ULTEM-9085-Material für den 3D-Druck von Flugteilen für sein Flugzeugmodell A350 XWB standardisiert hat.
http://blog.stratasys.com/2016/10/20/airbus-additive-manufacturing-ultem-9085/

— — —

 

Israel erhält rundum ein A+
Die Ratingagentur Fitch hat Israels langfristige IDRs (Emittentenausfall-Ratings) der Devisen und der Landeswährung von A auf A+ erhöht. Dies ist Zeugnis für die Tatsache, dass sich Israels Außenbilanz stetig verbessert hat. Alle drei Ratingagenturen führen Israel nun als A+ (Fitch, Moody’s und S&P).
http://www.globes.co.il/en/article-fitch-upgrades-israel-rating-1001160682
http://jerusalemjournal.net/news-and-views/good-for-business-israel-s-credit-rating-boosted-to-a

Erdgasverkäufe 2017 in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar
Die Bank of Israel wird 2017 Devisen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar aufkaufen, um den geplanten Absatz von Israels reichlichen Erdgasvorkommen auszugleichen. Die Käufe sollen vermeiden, dass der israelische Schekel zu stark an Wert gewinnt.
http://www.globes.co.il/en/article-boi-to-buy-15b-foreign-currency-in-2017-1001160993

Mehr Israelis nutzen öffentliche Transportmittel
Die Passagierzahlen im öffentlichen Transportwesen stiegen in Israel in den ersten acht Monaten dieses Jahres um 7,2% an. Die Bus-Nutzung ging um 6,5% nach oben, Züge um 15,2%. Eine Zunahme im öffentlichen Transportwesen um nur 1% spart der israelischen Wirtschaft 400 Mio. Schekel pro Jahr.
http://www.globes.co.il/en/article-public-transport-passengers-up-7-in-2016-1001155602

Pango parkt in Amerika
Das Parkgebühren-Startup Pango hat sein operatives Geschäft in den USA an die Firma Parking By Phone verkauft. Pangos App und Technologie werden nun in ganz Lateinamerika und den USA eingesetzt.
http://www.timesofisrael.com/israeli-smart-park-firm-pango-sells-its-us-operation/

Jerusalem wird noch geschäftiger
Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat und Transportminister Yisrael Katz haben den Grundstein für den neuen 343 Mio. Euro teuren und 70 Hektar großen Geschäftspark „Jerusalem Gateway“ gelegt. Dieser wird neun 36stöckige Wolkenkratzer, Geschäftszentren, Hotels und 70.000 Quadratmeter mit Freizeit- und Kulturbereichen enthalten.
http://www.timesofisrael.com/jerusalem-kicks-off-game-changing-business-district/
http://israelactive.com/?s=jerusalem+business+park

São Paulo entdeckt Waze
Obwohl die Verkehrs- und Navi-App Waze jetzt Google gehört, ist es immer noch eine von Israelis geführte Firma. São Paulo (Südamerikas größte Stadt) wird Waze einsetzen, um das starke Verkehrsaufkommen von 20 Mio. Menschen täglich regeln zu helfen.
(Quelle)

Neun israelische Firmen unter den Fintech-Top-100 von KPMG
Neun israelische Unternehmen waren unter KPMGs 100 vielversprechendsten Fintech-Firmen für 2016: Payoneer, Ourcrowd, Tipranks, Lemonade, Innovative Assessments, Paykey, Zooz, Blackswan und DMway.
http://www.globes.co.il/en/article-9-israeli-fintech-cos-make-kpmg-top-100-1001157610

Wird ein Startup versagen oder erfolgreich sein?
Das israelische Startup Zirra nutzt künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um Investoren bessere Chancen zu geben, einen echten Gewinner zu finden. Zirra nutzt öffentlich verfügbare Informationen wie Bewertung, Wettbewerber, Risiko- und Erfolgsfaktoren, Angestellte, Gründer sowie Aussagen menschlicher Experten.
http://www.timesofisrael.com/zirra-combines-ai-human-experts-to-give-startup-investors-a-crystal-ball/

Zug im Jezreel-Tal ist endlich unterwegs
Wir hatten bereits über die Fertigstellung der wiederbelebten Zugstrecke im Jezreel-Tal berichtet. Nun ist sie vollständig operationsbereit, und man kommt innerhalb von 50 Minuten von Haifa nach Beit She’an. Viele Reisende erinnern sich an die ursprüngliche Verbindung, bevor sie vor 65 Jahren eingestellt wurde.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4867581,00.html

100 Mio. Dollar schwerer Fonds investiert in israelische Gesundheits-Startups
Marius Nacht, Mitbegründer der Computersicherheitsfirma Check Point, hat 100 Mio. Dollar für einen neuen Fonds geworben, der in israelische Gesundheits-Startups investieren wird. Er hofft auf die Entstehung eines neuen Teva oder dem Äquivalent von Check Point im Gesundheitsbereich.
http://www.thetower.org/4166-israeli-tech-billionaire-creates-100-million-fund-to-invest-in-healthcare-startups/

— — —


Wiederherstellung der Leberfunktion
BiolineRX hat in Zusammenarbeit mit der Ben-Gurion-Universität, dem Hadassah-Krankenhaus und Novartis die neuartige Behandlung BL-1220 entwickelt, welche die Leberfunktion bei Patienten mit Leberkrankheiten und -verletzungen wiederherstellen kann.
http://www.biolinerx.com/default.asp?pageid=16&itemid=469

Erfolgreiche Versuche mit Behandlung für Spätdyskinesie
Spätdyskinesie führt zu unkontrollierbaren Bewegungen vor allem im Gesichtsbereich. Zirka eine halbe Million US-Bürger sind hiervon betroffen. Die zweite Phase-III-Studie von Tevas neuer SD-809-Behandlung zeigte statistisch bedeutsame Resultate.
(Quelle)

Neue Behandlung für Alzheimer
Neurim führt eine Phase-II-Studie seiner Piromelatin-Behandlung für Alzheimer durch. Die 26 Wochen dauernde Studie vergleicht einmal täglich verabreichte Piromelatin-Dosen mit Placebos bei zirka 500 Patienten mit mildem Alzheimer.
(Quelle)

Diagnosen nutzen molekulare Biomarker
ImmunArray entwickelt blutbasierte Tests, welche die Diagnose und Behandlung traumatischer Hirnverletzungen und akuter oder chronischer neurodegenerativer Krankheiten unterstützen. ImmunArray hat jüngst beträchtliche Investitionen der amerikanischen Quanterix Corporation erhalten.
(Quelle)

Eine Lücke in der Zahngesundheit wird gefüllt
CephX bietet Zahnärzten und Kieferorthopäden kephalometrische Röntgenbildanalysen, Bildarchivierung und Patientenakten-Management — alles sicher in der Cloud verstaut (statt in der Zahnarztpraxis).
(Quelle)
(Videolink)

Granatapfelöl schützt das Gehirn
Granalix hat GranaGard auf den Markt gebracht — eine Nahrungsergänzung, die in klinischen Studien vor neurodegenerativen Krankheiten geschützt hat. GranaGard ist eine Submikron-Granatapfelkernöl-Emulsion mit 80% Punicinsäure, einem der stärksten natürlichen Antioxidantien.
(Quelle)
(Videolink)

Ferndiagnosegerät erhält FDA-Zulassung
Wir hatten früher bereits über Tytocare und deren Handdiagnosegerät berichtet. Das Gerät wurde weiter verbessert, und Tytocare hat die FDA-Zulassung für sein digitales Stethoskop erhalten, das eine verbesserte Ferndiagnose bietet, ohne dass ein Arzt anwesend sein muss.
http://www.businesswire.com/news/home/20161101005724/en
(Videolink)

GEs neuer CT-Scanner ist eine Revolution
GEs Ingenieursteam aus Haifa war maßgeblich bei der Entwicklung des Revolution-CT-Scanners beteiligt. Dieser Scanner setzt Patienten nur 20% der Strahlung herkömmlicher Modelle aus, und der Scan dauert weniger als eine Sekunde. Der erste israelische Revolution-Scanner wurde im Sheba-Krankenhaus bei Tel Aviv installiert.
http://www.timesofisrael.com/ge-israel-team-plays-key-role-in-new-ct-scanner/

Lebensrettende Lösungen
Inovytec entwickelt Lösungen für medizinische Notfälle außerhalb von Krankenhäusern, um die Überlebensfähigkeit der Patienten zu erhöhen. Diese Lösungen umfassen den ersten und einzigen automatisierten Sauerstoff-Defibrillator der Welt, einen sicheren Atemwegskanal und einen ultraleichten Ventilator. Inovytec hat Gelder des deutschen Rhön-Klinikums erhalten.
http://www.globes.co.il/en/article-rhon-klinikum-invests-in-israeli-co-inovytec-1001160844
http://www.inovytec.com/#
(Videolink 1)
(Videolink 2)

IDF-Feldkrankenhäuser sind die besten der Welt
Israel ist das erste Land, das bei der Weltgesundheitsorganisation die höchste Einstufung für seine IDF-Feldkrankenhäuser erhält, nämlich die Einstufung als „Typ 3“, die im Grunde ein „Typ 3 plus“ ist, weil es zusätzliche Anerkennung für seine „spezialisierte Pflege“ erhalten hat.
http://www.timesofisrael.com/un-ranks-idf-emergency-medical-team-as-no-1-in-the-world/

Verbessertes Hören
Die führende Gehörtechnik-Firma Starkey wird die drahtlose Wiederaufladungstechnik der israelischen Firma Humavox in seine fortschrittlichen Hörgeräte integrieren. Legen Sie das Hörgerät einfach in seine Box, um es wiederaufzuladen!
http://www.businesswire.com/news/home/20161018005824/en/Humavox-Partners-Starkey-Hearing-Technologies-Bring-Wireless

— — —

 

Israels erste äthiopische Richterinnen
Erstmals wurden zwei Anwälten zu Israels ersten äthiopischen Richterinnen berufen — der Justiz-Nominierungsausschuss berief Adenko Sebhat-Haimowitsch ans Amtsgericht und Esther Tapeta Gardi ans Verkehrsgericht. Beide wurden aufgrund ihrer Leistungen und Errungenschaften ins Amt berufen.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=36853

Sonderschule erhält neuen Spielplatz
In Jerusalem gibt es die Ilanot-Schule für Kinder mit körperlichen und kognitiven Behinderungen. Dank der Freunde von JNF Canada können die Kinder nun neue spezielle Spielplatz-Spielgeräte genießen. (Im zweiten Video sieht man, wie es ursprünglich ausgesehen hat.)
http://www.kkl-jnf.org/people-and-environment/kkl-jnf-projects-partners/dfu-ilanot-jlm-canada/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Topol hilft kranken Kindern
Der Schauspieler Chaim Topol unterstützt ein Dorf in Galiläa, das kranken Kindern Hilfe bietet. Hier ein ausführlicherer Bericht über Topol und seine Wohltätigkeitsarbeit.
http://jewishnews.timesofisrael.com/chaim-topol-tevye-and-charity-work-with-sick-children/

Jüdisch-drusische Militärakademie
60 Kadetten studieren an der ersten jüdisch-drusischen Militärakademie, die in der im Norden gelegenen drusischen Stadt Daliyat al-Karmel in der Nähe von Haifa eröffnet hat. Der drusische Minister Ayoob Kara sagte, beide Gemeinschaften „…heiligen die Werte des Lebens, der Demokratie, der Redefreiheit, der Religion und der Bewegung, und dafür kämpfen unsere Söhne“.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/10/6/dw73tc0kwyg69p432rya6lzahglufc

Rambam-Krankenhaus behandelt alle
Letztes Jahr erschien dieses Video über Haifas Rambam-Krankenhaus. Aber ich glaube, es ist wichtig zu sagen, dass Rambam palästinensische Araber aus Jenin und dem Gazastreifen genauso behandelt wie seine jüdischen und arabischen Patienten aus Israel.
(Videolink)

Der Welt sagen, was Israel weltweit tut
Untold News hat fleißig die israelischen Errungenschaften publik gemacht. Über 4 Mio. Leser sahen die „Israel Is On It“-Kampagne in der New York Times. Der jüngste Artikel steht auf Buzzfeed, wo Millionen Millennials ihre Informationen beziehen.
https://www.buzzfeed.com/israelisonit/amazing-technological-advances-that-are-changing-your-worl

Innovation:Africa
Hier ein weiterer Artikel über die Non-Profit-Organisation Innovation:Africa, die von Sivan Ya’ari auf die Beine gestellt wurde.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/innovationafrica-Israeli-innovations-saving-lives-in-Africa-469921

US-Delegation sieht israelischen Notfalleinsatz
Eine vom Chef der US-Nationalgarde angeführte Delegation besuchte Israel, um von Homefront Command neue Techniken für Notfalleinsätze zu lernen. Die Teilnehmer beobachteten eine großangelegte Übung in Nordisrael und wurden über die neuesten israelischen Technologien ins Bild gesetzt.
(Quelle)

UN beschließt von Israel eingebrachte Resolution
Die Vereinten Nationen haben eine von Israel eingebrachte Resolution namens „Unternehmergeist für nachhaltige Entwicklung“ mit 123 zu 30 Stimmen beschlossen (die Gegenstimmen waren vor allem arabische Staaten). Die Resolution konzentriert sich auf Schlüsselwege, um die Hindernisse für Unternehmer niederreißen zu helfen und das in allen Gesellschaften vorhandene Talent zu entfesseln.
(Quelle 1)
http://www.jns.org/news-briefs/2016/11/18/un-passes-israeli-sponsored-resolution-on-sustainable-development

— — —

 

Prähistorischer Steinkreis im Golan
In den Golanhöhen gibt es eine Reihe konzentrischer Steinkreise, die über 150 Meter breit und mehr als 5.000 Jahre alt sind. Auf Arabisch heißen sie Rujm el-Hiri, „Steinhaufen der Wildkatze“. Auf Hebräisch nennt man sie Gilgal Refaim, „Rad der Riesen“, und meint damit die alte Rasse von Riesen, die in der Bibel erwähnt wird.
https://archaeologynewsnetwork.blogspot.co.il/2015/11/prehistoric-structure-in-golan-heights.html#JmmJAZDMzRqwgoVx.97

Spitzenköche besuchen Tel Aviv
Das internationale kulinarische Festival „Round Tables by American Express“ entsandte die Spitzenköche von 13 der renommiertesten Restaurants der Welt für eine Woche nach Tel Aviv, wo sie die Regie in den Küchen übernahmen.
http://www.roundtablestour.com/en/

Jüdisch-jemenitische Kultur wird lebendig
Ravid Kahalani von der beliebten israelischen Band Yemen Blues ist umgeben von jüdisch-jemenitischer Kultur in Israel aufgewachsen. Er singt auf Jemenitisch-Arabisch und träumt von einem Auftritt im Jemen.
http://www.israelvideonetwork.com/jewish-yemeni-culture-comes-alive-in-this-incredible-music/
(Videolink)

Aerosmiths Abschiedstournee beginnt in Tel Aviv
Nach rund 45 gemeinsamen Jahren und zahllosen Hits beginnt Aerosmith, eine der größten Rockbands, ihre europäische Abschiedstournee in Tel Aviv. Die Tournee mit dem niedlichen Namen „Aero-Vederci Baby!“ startet im Tel Aviver HaYarkon-Park am 17. Mai 2017.
http://igoogledisrael.com/2016/11/rock-legends-aerosmith-line-up-a-may-tel-aviv-concert/

Jazzfestival in Tel Aviv
Das jährliche Jazzfestival in Tel Aviv (25. – 27. November) ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen der Stadt. Sie zieht einige der bekanntesten und aufstrebendsten Talente der lokalen und internationalen Jazzszene an.
http://www.itraveltelaviv.com/events/tel-aviv-jazz-festival/

Robert Kraft spendet 6 Mio. Dollar für Jerusalemer Sportcampus
Robert Kraft, Eigentümer der New England Patriots und bekannter jüdischer Philanthrop, hat für den Bau des Kraft Family Sports Campus in Jerusalem 6 Mio. Dollar gespendet. Bürgermeister Barkat sagte, das Geschenk „hilft bei der Feier des 50. Jahrestags von Jerusalems Wiedervereinigung“.
(Quelle)

Bytschenko erläuft sich Bronzemedaille bei Meisterschaft
Der israelische Eiskunstläufer Oleksij Bytschenko errang seine erste Karrieremedaille einer Meisterschaft, indem er beim Rostelecom-Cup in Moskau den dritten Platz belegte. Im Januar war Bytschenko der erste Israeli, der eine Medaille bei der Eiskunstlauf-Europameisterschaft bekam.
http://www.jpost.com/Breaking-News/Israels-Bychenko-skates-to-Grand-Prix-bronze-471878

— — —

 

Tausende bei Masa-Israel-Programmen
12.000 Achtzehn- bis Dreißigjährige befinden sich in Israel, um an den langzeitigen Masa-Israel-Programmen teilzunehmen, darunter Auslandsstudien, Praktika, Englischunterricht für junge Studenten und andere nachschulische Initiativen. Viele nahmen an einer festlichen Begrüßung in Jerusalem teil.
http://ejewishphilanthropy.com/thousands-of-masa-israel-participants-gather-for-welcome-event/

Unser vereinter Stamm
Israels Ministerin für die Einwandereraufnahme, Sofa Landver, schreibt über den 8. November, Israels erstem Aliyah-Tag. Dieser Tag ist der neue nationale Feiertag zur Ehrung jener, die aus den Ländern der Zerstreuung in die Startup-Nation gekommen sind, wo die Aliyah das ultimative persönliche „Startup“ darstellt.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_opinion.php?id=17587

Der 20. November ist der globale Tag für jüdisches Lernen
Rabbi Adin Steinsalz hat 2010 den globalen Tag für jüdisches Lernen eingeführt, um das Ende seines 45 Jahre dauernden Projekts zu feiern, einen Talmud-Kommentar zu schreiben. Dieses Jahr lädt er jedermann ein, sich am 20. November online den Feierlichkeiten hinzuzugesellen.
(Quelle 1)
http://www.timesofisrael.com/over-500-communities-to-mark-global-day-of-jewish-learning/

Tour im „Birthright“-Stil für Geschäftsleute
AlmaLinks, eine Gruppe, die sich auf die Förderung von Verbindungen zwischen der weltweiten jüdischen Wirtschaftsgemeinschaft und Israel konzentriert, hat mit seiner eigenen Tour im „Birthright“-Stil begonnen. Hierbei werden Geschäftsleute nach Israel gebracht und treffen dort ihre lokalen Kollegen. Die erste Diaspora-Delegation besuchte Israel im September.
http://www.timesofisrael.com/first-birthright-for-business-executives-trip-takes-in-israel/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 13.11.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen vom 31. Oktober bis 13. November 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

 

Weltgrößte Umkehrosmose-Entsalzungsanlage
IBA News blickt hinter die Kulissen der Entsalzungsanlage Sorek, die 20% des israelischen Trinkwassers produziert.
(Videolink)

Israelische Kühe erobern die Welt
Milchbauern von Indien bis Italien reisen zu israelischen Kibbutzim, um dort zu erfahren, wie sie ihre Milcherträge steigern können. Glückliche Kühe geben viel Milch; die Milchbauern lernen also, wie sie ihre Kühe glücklich machen können. Lehrer sind Afimilk (Kibbutz Afikim), SCR Dairy (Netanya) und Akol (Kibbutz Bror Hayil).
http://www.thetower.org/article/israeli-cows-are-taking-over-the-world/

Erste Kamera für die Apple-Uhr
Im Juni haben wir vermeldet, dass das Videomessaging-Startup Glide an einem neuen Smartwatch-Projekt arbeitet. Nun haben sie verraten, dass es sich um die CMRA-Kamera für Apples Smartwatch handelt. Die Besitzer werden damit Fotos und Videos machen können; das ganze ist nahtlos mit dem iPhone integriert. Und es darf vorbestellt werden 🙂
http://www.israel21c.org/jerusalems-glide-hatches-first-camera-for-apple-watch/
(Quelle 2)
(Videolink)

Wie die Ein-Gedi-Schriftrolle ausgewickelt wurde
Dieses Video erklärt die Wissenschaft hinter der virtuellen Auswicklung der frühesten Manuskriptkopie des Buches Leviticus, die bei Ein Gedi am Toten Meer gefunden wurde.
http://www.livescience.com/56200-en-gedi-scroll-virtually-unwrapped-video.html

Torah und Technologie
Das Softwareunternehmen Ravtech aus Bnei Brak bedient Kunden wie Check Point und Citibank. Seine Angestellten sind jüdische ultraorthodoxe verheiratete Männer zwischen 25 und 35, die einen zwölfmonatigen Avratech-Kurs in Englisch, Mathematik, Computerwissenschaften und Programmieren absolviert haben. Und frühmorgens studieren sie die Torah.
http://www.timesofisrael.com/students-ponder-talmud-tackle-software-in-push-for-livelihood/

Reifensensor gewinnt Shell-Preis
Die israelische Firma Neomatix schlug 218 Mobilitäts-Startups aus der ganzen Welt aus dem Rennen und gewann den mit 25.000 Euro dotierten „Bright Energy“-Ideenwettbewerb von Shell.
http://www.timesofisrael.com/shell-awards-top-prize-to-israeli-tire-technology/
(Videolink)

Durchbruch in der Quantencomputer-Technologie
Technion-Forscher im Bereich Quantencomputer haben ein Gerät gebaut, das auf Anforderung große Cluster verschränkter Photonen (Lichtteilchen) hervorbringen kann. Dies ist ein riesiger Schritt hin zur Entwicklung von Quanten-Supercomputern und superschneller sicherer Internetkommunikation.
https://uk.news.yahoo.com/quantum-computing-breakthrough-israeli-scientists-152801708.html

— — —

 

Happy Hour in Jerusalem
Das gemeinnützige „Made in Jerusalem“ veranstaltet Happy Hours am Monatsende, wobei sie Unternehmer, Arbeitssuchende, Investoren und Hightech-Unterstützer zusammenbringen. Bei der Happy Hour im Oktober nahmen Glide, CareNav, uChange, MatchLynx, Talklet und Leadlike teil. Danach gab es eine Tech&Torah-Sitzung.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=79947

Das richtige Foto für eBay
Als eBay letzte Woche für 30 Mio. Dollar die israelische Firma Corrigon gekauft hat, erwarb es damit auch deren fortschrittliche Bildidentifizierungs-Algorithmen. Damit können Internetnutzer ein Bild hernehmen und es anderswo im Netz aufspüren (z. B. um ein Produkt zu kaufen oder das Copyright zu schützen), selbst wenn das Bild eingefärbt, beschnitten oder sonstwie modifiziert wurde.
http://www.timesofisrael.com/ebay-buys-israels-corrigon-to-boost-buyer-experience/

Die neue „Oslo-Vereinbarung“
Eine Vereinbarung zur Förderung von Startups (die erste ihrer Art!) wurde vom Oslo International Hub und dessen Gegenstück in Tel Aviv, Impact HUB Tel Aviv, unterzeichnet. Die israelisch-norwegische Handelskammer und die norwegisch-israelische Handelskammer (trotz der Namensähnlichkeit zwei unterschiedliche Handelskammern) sind ebenfalls Unterzeichner der Vereinbarung.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-and-norwegian-cos-1001158264

Flüge nach Mumbai und Hongkong
Indiens größte Fluggesellschaft Air India bringt ab 2017 neue Flüge zwischen Tel Aviv und Mumbai. Die Hongkong-Fluggesellschaft Cathay Pacific beginnt im März 2017 mit Flügen zwischen Hongkong und Tel Aviv. Beide Gesellschaften konkurrieren mit El Al, was sich in günstigeren Flugpreisen niederschlagen dürfte.
(Quelle 1)
(Quelle 2)

250.000 Dollar für relevante Werbung
Das in Tel Aviv ansässige Startup Comprendi erhielt ein Preisgeld in Höhe von 250.000 Dollar beim Twitter-Wettbewerb #Promote Ads API in San Francisco. Comprendis Technologie erlaubt es Werbetreibenden, Anzeigen in Echtzeit zu verändern, und zwar basierend auf Faktoren wie Sportergebnissen, dem Wetter oder Trendthemen.
http://www.timesofisrael.com/israels-comprendi-gets-twitter-nod-for-its-ad-tech/
http://comprendi.net/
(Videolink)

Australien ermutigt zu israelischen Börsengängen
Fünf israelische Unternehmen sind seit Januar 2015 an die australische Börse gegangen, darunter Sky and Space Global (Satellitenkommunikation) und Weebit Nano (Datenspeicherung). Bis Ende 2016 wollen noch zwei weitere an die Börse gehen, darunter Dragontail Systems (Restauranttechnik).
http://www.timesofisrael.com/australian-stock-exchange-to-israeli-tech-firms-come-list-down-under/

Einkauf in die costaricanische Bewässerung
Netafim hat 60% der costaricanischen Bewässerungsfirma RyM aufgekauft. Die Firma wird nun Teil von Netafim Central America und hilft beim Ausbau von Netafims Status in der Region, während Staaten wie Panama, Honduras, Nicaragua, Guatemala und El Salvador als Markt erschlossen werden.
http://www.netafim.com/news-item/netafim-acquires-leading-central-american-irrigation-firm-rym

— — —

EU-Zulassung für Sehnenschmerzbehandlung
CollPlant hat das europäische CE-Zeichen für sein VergenixSTR erhalten, eine Weichgewebe-Reparaturmatrix für die Behandlung von Tendinopathie (Sehnenverletzung bzw. -krankheiten und die damit verbundenen Schmerzen). VergenixSTR basiert auf CollPlants proprietärer pflanzlicher Kollagentechnologie.
http://www.globes.co.il/en/article-collplant-awarded-eu-ce-mark-for-tendinopathy-treatment-1001156788

Das HI-Virus zerstört sich selbst
Im Februar hatten wir über die HIV-Peptidbehandlung von Wissenschaftlern der Hebräischen Universität berichtet, die mehrere Kopien des Virus hernimmt und es zur Selbstzerstörung bringt. Die Behandlung wurde nun mit dem Blut von AIDS-Patienten getestet und zeigt ähnliche Ergebnisse wie bei vorangegangenen klinischen Studien.
http://www.timesofisrael.com/israeli-scientists-see-breakthrough-in-aids-cure/
(Videolink)

Neue Behandlung für kognitive Beeinträchtigungen
Therapix Biosciences hat eine einzigartige Tablette für sublinguale (unter der Zunge) Verabreichung von THC entwickelt. Eine entsprechende klinische Studie wird für Anfang 2017 erwartet, die sich der Behandlung von Beeinträchtigungen kognitiver Funktion widmen wird, darunter auch dem Frühstadium von Alzheimer.
http://www.prnewswire.com/news-releases/therapix-biosciences-successfully-completed-the-development-of-a-formulation-for-a-tablet-for-sublingual-administration-of-thc-for-pharmaceutical-use-599311211.html

Israelisch-arabische Kleinstadt hat die höchste Arztquote
Israel hat 3,4 Ärzte pro 1000 Einwohner (der OECD-Durchschnitt ist 3,3 pro 1000). Aber den 24.000 Einwohnern der israelisch-arabischen Kleinstadt Arraba in Galiläa stehen 6 Ärzte pro 1000 Einwohner zur Verfügung. Dr. Hatim Kanaaneh hat dort die Zahl der arabischen Ärzte in die Höhe getrieben.
http://www.israel21c.org/the-small-israeli-village-where-everyones-a-doctor/

Medizinischer Inkubator öffnet seine Türen
Im Mai hatten wir darüber berichtet, dass das israelische Unternehmen Chief Scientist den medizinischen Inkubator MEDX lizenziert hat. Mittlerweile wurde MEDX formell auf den Weg gebracht und will in den kommenden Monaten drei bis vier Projekte der israelischen Innovationsbehörde vorlegen. Dabei wird man sich auf nichtinvasive medizinische Geräte konzentrieren.
http://www.globes.co.il/en/article-medx-incubator-opens-its-doors-1001153519

Israels erster digitaler Gesundheitsfonds
Israels führende Crowdfunding-Plattform OurCrowd hat Qure auf den Weg gebracht — Israels ersten ausschließlich digital ausgerichteten Gesundheitsfonds. Dieser Fonds investiert in innovative digitale Gesundheits-Startups. OurCrowd wird mit der John-Hopkins-Universität zusammenarbeiten, um auf dem Markt neue Ideen einzubringen.
(Quelle)

Video über Brainstorms ALS-Behandlung
Hier ein neues Video von ABC TV. Es handelt von der vier Jahre dauernden menschlichen Stammzellentherapie-Studie der israelischen Firma Brainstorm an 26 ALS-Patienten des Jerusalemer Hadassah-Krankenhauses. Bei 90% zeigten sich positive Veränderungen. Den Patienten werden Knochenmark-Stammzellen entnommen; diese werden behandelt und danach wieder in den Körper injiziert.
(Videolink)

El-Al-Flug verzögert, um ein Leben zu retten
Eine Viertelstunde vor dem Abflug suchte die El-Al-Flugbegleiterin Nitzan Rabinowitz nach ihrem Handy. Am Flughafen war ein Asiate zusammengebrochen, und Nitzan gab ihm Erste-Hilfe-Maßnahmen, bis die Sanitäter eintrafen. Ihren Passagieren verriet Nitzan nicht, warum ihr Flug sich verzögert hatte, aber später wurde ihr Handy aufgefunden.
http://www.fromthegrapevine.com/lifestyle/flight-attendants-save-life-looking-for-cell-phone-el-al-airlines

IDF bildet UN-Friedenstruppen in der Feldmedizin aus
UN-Friedenstruppen nehmen an einem speziellen Notfallmedizinseminar teil, das vom israelischen Militär und örtlichem medizinischem Fachpersonal geleitet wird. Dort lernen sie die einzigartigen Methoden, die Israel bei Notfällen am Boden anwendet.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37535

— — —

 

Mit dem Leben verbunden
Die israelische Wohltätigkeitsorganisation Ezer Mizion hat eine What’s-App-Gruppe namens „Linked to Life“ ins Leben gerufen. Mitglieder posten dort dringende Anfragen, und andere Mitglieder finden Lösungen. Beispiel: wie man Medikamente innerhalb von 24 Stunden von Israel nach Los Angeles bringt. Oder wie man die Krücken eines behinderten Jerusalemer Jungen zur Reparatur nach Tel Aviv bringt, so dass sie noch am selben Tag zurückkommen.
http://www.ezermizion.org/blog/relay-race-a-la-whats-app/

Christen in Israel erfolgreich
Jonathan Elkhoury spricht für den christlichen Bevollmächtigungsrat (CEC) in Israel. „Die Christengemeinschaft ist eine der erfolgreichen Minderheiten in Israel. Wir haben Leute in hoher Stellung im Bildungswesen, in Krankenhäusern, an Gerichten — wohin Sie auch schauen, finden Sie einen Christen in hoher Stellung.“
http://www.jns.org/latest-articles/2016/9/23/what-you-need-to-know-about-israels-christian-minority

Neue proisraelische Gruppe im schottischen Parlament
Schottische Abgeordnete aller Parteien (außer den Grünen) sind in der überparteilichen Gruppe „Brückenschlag zu Israel“ vertreten, die engere kulturelle, akademische und wirtschaftliche Bande zu Israel knüpfen will.
(Quelle)

Solargeneratoren für Fidschi
Fidschi erhielt zwölf portable Solargeneratoren aus Israel, um die Folgen des tropischen Zyklons Winston zu lindern, der eine Schneise der Zerstörung auf der Pazifikinsel hinterlassen hat. Minister Inia Seruiratu dankte Israel für seine Mühen beim Wiederaufbau.
http://news.xinhuanet.com/english/2016-10/26/c_135782376.htm

Medizinische Hilfen für Vietnam
Die israelische Botschaft in Vietnam finanzierte humanitäre und medizinische Hilfe für 8.300 in Not befindliche Vietnamesen in der entlegenen Provinz Kon Tum. Das Programm wurde von Family Medical Practice durchgeführt, einer Krankenhauskette in Vietnam, gegründet und geleitet vom israelischen Arzt Dr. Rafi Kot.
http://www.israel21c.org/israeli-diplomats-and-doctors-join-hands-for-vietnam/

Internationaler Wildnis-Preis
Rony Malka von der israelischen Natur- und Park-Behörde erhielt im südafrikanischen Johannesburg den Clark-R.-Bavin-Preis, einen Preis für den Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.
http://www.israel21c.org/israeli-wildlife-law-enforcer-accepts-international-award/

Israelische Technologie bei den Vereinten Nationen
Bei den Vereinten Nationen haben sich israelische Unternehmen 700 Vertretern afrikanischer Länder präsentiert. Die israelische Firma Energiya Global hat eine Absichtserklärung unterzeichnet, Liberias erstes Sonnenkollektoren-Feld zu installieren.
(Quelle)

BDS mit Fakten bezwingen
Diese neue Website gilt als das größte Clearinghaus seiner Art. Sie bietet eine Vielzahl von Ressourcen gegen die Lügen jener, die den jüdischen Staat boykottieren wollen: http://israelandtheacademy.org/
http://www.timesofisrael.com/history-making-website-aims-to-beat-bds-with-facts/

— — —

 

Israels Archäologiecampus
Die israelische Altertumsbehörde stellt ein nationales Zentrum fertig, in dem Wissenschaftler und die Öffentlichkeit das archäologische Erbe des Staates Israel einschließlich aller seiner Kulturen hautnah erleben können.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=79528
http://www.israel21c.org/unearthing-history-at-new-national-archeology-campus/

Japaner probieren israelische Snacks
Reiseführerin und Newsletter-Abonnentin Pamela Levene schickte einige israelische Snacks nach Japan für die Videoblogger Satoshi und Shinich. Einige ihrer Reaktionen auf diese ungewöhnlichen (also für die zwei Videoblogger ungewöhnlichen) Produkte sind sehr amüsant. Hier das Video!
(Videolink)

Was man diesen November in Israel tun kann
November-Konzerte in Israel umfassen u. a. die Chemical Brothers (12.11.), The Stranglers (17.11.) und Air Supply (24. – 26.11.). Sophia Loren tritt am 25.11. auf, und Lord of the Dance startet am 28.11. Das Vogelfestival im Hula-Tal vom 20. bis 27.11. bietet Touren, Fotoseminare und eine wissenschaftliche Konferenz.
(Quelle)

Vogelbeobachtung in Tel Aviv
KKL-JNF hielt im neugebauten Vogelbeobachtungszentrum im Rosh-Tzippor-Wald (Yarkon-Park) eine Zeremonie ab. Der drei Hektar große Park öffnet nächsten Frühling.
http://www.kkl-jnf.org/about-kkl-jnf/green-israel-news/november-2016/rosh-tzippor-bird-park-tel-aviv/

Die Aliyah-Geschichte kommt nach Johannesburg
Die Schauspieler Grant und Daniella Crankshaw nehmen ihre Hitshow „Together, Against the Odds“ auf eine internationale Tournee. Am 24. und 26. November führen sie in Johannesburg ihre urkomische Geschichte vor, wie sie sich trafen, wie sie heirateten und Aliyah machten. Danach wollen sie durch Großbritannien, Australien und die USA ziehen.
http://www.desert-rose-productions.com/international.html

— — —

 

Was die Waqf Israel auszugraben erlaubte
Mit minimaler Öffentlichkeit erlaubte die islamische Waqf der israelischen Altertumsbehörde im Lauf der vergangenen Dekade begrenzte wissenschaftliche Ausgrabungen am Tempelberg. Bei einer Konferenz an der Hebräischen Universität präsentierten Archäologen neue Einzelheiten über Olivenkerne, Tierknochen und Töpfereifragmente aus der Zeit des ersten Tempels.
http://www.timesofisrael.com/archaeologists-reveal-first-solomons-temple-era-artifacts-ever-found-on-temple-mount/

Der Stein, der die Römer besiegte
In der Klagemauer (Kotel) befindet sich ein 2000 Jahre alter Steinblock, der 12 Meter lang, 3,70 Meter hoch und 4,30 Meter breit ist. Er wiegt 600 Tonnen — das Gewicht zweier 747er-Jumbojets mit Passagieren und Gepäck. Die Römer wollten diesen Steinblock zerstören, schafften es aber nicht — und er ist heute noch da.
(Videolink)

Der Tag, an dem die Schriftrollen vom Toten Meer entdeckt wurden
Professor Eliezer Sukenik von der Hebräischen Universität kaufte am 29. November 1947 einem Antiquitätenhändler in Jerusalem die Schriftrollen vom Toten Meer ab. Als er sie am selben Abend untersuchte, erklang im Radio die UN-Abstimmung über die Teilung Palästinas. Welch bemerkenswertes Timing!
(Quelle)

Die Inschrift „Bayt al-Makdis“
Leser baten uns um ein Foto der arabischen Inschrift in der Wand der Umar-Moschee in Nuba, die den Beit Mikdash (jüdischen Tempel) erwähnt. Dieser Artikel hier zeigt die Inschrift, die beweist, dass frühe Muslime die Ursprünge des Felsendoms kannten.
http://www.timesofisrael.com/centuries-before-trying-to-deny-it-muslims-carved-jewish-link-to-jerusalem-into-mosque/

Israelis beten für Syrer
Am Vorabend des Yom Kippur versammelten sich zirka 1.500 Israelis in Beersheba, Tel Aviv, Jerusalem, Haifa, den Golanhöhen und andernorts, um für das Volk des kriegsgeschüttelten Syrien zu beten.
http://www.timesofisrael.com/hundreds-of-israelis-gather-to-pray-for-people-of-war-torn-syria/

Jerusalems Tiferet-Yisrael-Synagoge wird neu gebaut
Die 144 Jahre alte Tiferet-Yisrael-Synagoge im jüdischen Viertel von Jerusalems Altstadt wurde 1948 während des Unabhängigkeitskriegs von der jordanischen Armee zerstört. Nun hat die israelische Regierung Gelder bewilligt, um sie in altem Glanz erstrahlen zu lassen.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=36995

ICEJ sponsert neue Aliyah-Welle aus Äthiopien
Die internationale christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ) sponsert die erste Welle einer neuerlichen Aliyah aus Äthiopien. Sie spendete 500.000 Dollar für das Einfliegen von 523 äthiopischen Juden plus weiterer 104 jüdischer Einwanderer aus Frankreich und der Ukraine, die bald ihre Aliyah machen.
http://www.jpost.com/Diaspora/Christian-group-sponsors-first-wave-of-renewed-Ethiopian-aliya-469450
(Videolink)

Halleluja
Leonard Cohen, der letzte Woche im Alter von 82 Jahren verstarb, war ein felsenfester Unterstützer Israels und besuchte das Land mehrmals. Die arabische Christin Lina Mahoul gewann 2013 die „Voice of Israel“ mit Cohens Lied „Hallelujah“. Die Videos stammen von Konzerten in London sowie vor 50.000 Fans im Ramat-Gan-Stadion in Tel Aviv aus dem Jahr 2009.
(Quelle)
(Videolink 1)
(Videolink 2)

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 30.10.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 30. Oktober 2016!

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

 

Israel kann den Wassermangel der Welt lösen
Von Kalifornien bis Afrika gibt es einen globalen Wassermangel. Israel, ein winziges Land inmitten einer Wüste, hat bemerkenswerte Lösungen gefunden. Können seine Erfolge wiederholt werden? Der Geschäftsmann und New-York-Times-Bestsellerautor Seth Siegel geht in diesem Video darauf ein.
(Videolink)

Technik für behinderte Menschen in Australien ausgestellt
Eine Delegation israelischer Startups mit Technologien für behinderte Menschen stellt in Sydney ihre Produkte und Dienstleistungen aus, darunter die Firmen Paratrek, Sesame Enable, NiNiSpeech und yooocan.
http://www.timesofisrael.com/israel-startups-display-disability-tech-in-australia/
https://yooocan.com/

Vier Israelis unter den 100 besten Cloud-Unternehmen
ForeScout, Sisense, WalkMe und SMS Assist sind die israelischen Vertreter in der ersten „Cloud 100“-Liste von Forbes — einer Liste mit den 100 führenden privaten Cloud-Unternehmen weltweit.
http://www.israel21c.org/forescout-sisense-walkme-sms-assist-in-forbes-cloud-100/

Rettung der Banane
Schwarze Sigatoka ist eine zerstörerische und hohe Kosten verursachende Krankheit und gefährdet überdies die weltweite Bananenproduktion. Das nichtchemische Fungizid Timorex Gold der israelisch geführten Stockton Group wirkt gegen diese Krankheit sowie auch gegen viele andere. Das umweltfreundliche Fungizid basiert auf einem Pflanzenextrakt aus Melaleuca alternifolia (australischer Teebaum).
(Quelle)

3D-gedrucktes Kleid „Oscillation“ schlägt Wellen in der Modewelt
Das führende Modelabel threeASFOUR und der Modedesigner Travis Fitch haben mit einem 3D-Drucker der israelischen Firma Stratasys das Kleid „Oscillation“ hergestellt, ein aufwendiges und komplexes Kleid, das als Herzstück der „Quantum Vibrations“-Kollektion bei der New Yorker Modewoche fungiert.
http://investors.stratasys.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=989196
(Videolink)

Farmer behalten den Überblick über ihre Felder
FieldIn gewann bei der internationalen AgriVest-Konferenz den zweiten Preis für Startups. Seine Technologie steigert die Effizienz des Nutzpflanzenanbaus durch Reduktion von Pestiziden und Eliminierung von Sprühfehlern.
http://www.timesofisrael.com/israels-fieldin-helps-farmers-track-crops-cut-costs/
(Quelle 2)
(Videolink)

Videos bei Facebook streamen
Wir hatten früher bereits über LiveU und deren Videostreaming-Technik für Olympia, die Fußball-WM, die britischen Wahlen usw. berichtet. Jetzt haben sie Solo entwickelt, ein drahtloses Produkt, das es Anbietern ermöglicht, qualitativ hochwertige Live-Videos direkt zu Facebook Live zu streamen.
http://www.timesofisrael.com/facebook-integrates-liveu-tech-to-boost-content/

— — —

 

Unternehmenssektor wächst auch im 3. Quartal
Die Erhebung der Bank of Israel für das dritte Quartal 2016 zeigt, dass der Unternehmenssektor weiterhin rapide wächst. Dieses positive Bild zeigt sich in allen großen Industriezweigen — Herstellung, Dienstleistungen, Handel, Verkehr und Kommunikation.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/26-10-16CompaniesSurvey.aspx

Zunehmende Investitionen in Israel entgegen dem globalen Trend
Botschafter Yoram Ettinger schreibt, israelische Hightech-Unternehmen hätten im dritten Quartal 1,08 Mrd. Euro geworben, der zweithöchste Quartalswert in zehn Jahren. In den ersten neun Monaten dieses Jahren haben israelische Hightech-Unternehmen 3,64 Mrd. Euro geworben, 27% mehr als im Vorjahreszeitraum.
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Surging-overseas-investment-in-Israel-defy-global-.aspx

Große israelische Exits
Botschafter Ettinger berichtet ebenso vom Aufkauf der israelischen Unternehmen EndoChoice (191 Mio. Euro), BlazeMeter (91 Mio. Euro), FireLayers (50 Mio. Euro) und Corrigon (27 Mio. Euro).
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Surging-overseas-investment-in-Israel-defy-global-.aspx

Mehr Avocados bitte!
2015 exportierte Israel 60.000 Tonnen Avocados. Die Nachfrage liegt dieses Jahr sogar noch höher, und 70% der in diesem Jahr geernteten 100.000 Tonnen sind für den Export vorgesehen. Sie werden in Kühlcontainern nach Europa geschickt und erreichen ihr Ziel innert 4 bis 5 Tagen. Sorten sind z. B. Ettinger, Pinkerton, Hass, Fuerte, Reed, Galil, Lavi und Moti.
http://www.israel21c.org/europe-to-israel-more-avocado-please/

Israelisches Agrartechnikunternehmen mit 2,55 Mrd. Euro bewertet
Das israelische Pflanzenschutzunternehmen Adama Agricultural Solutions wird von seinem chinesischen Eigentümer ChemChina an eine von ihm kontrollierte Firma verkauft. Der neue Eigentümer, Hubei Sanonda, bezahlt für Adama rund 18,6 Mrd. Yuan (2,55 Mrd. Euro). Die Firma deckt 4% des chinesischen Agrochemie-Marktes ab.
http://www.reuters.com/article/us-adama-m-a-sanonda-idUSKCN11J1Z3?rpc=401

— — —

Cockpit für Chirurgen
Das topmoderne Kontrollsystem im Kopf-und-Hals-Operationssaal am Rambam Medical Center in Haifa ist weltweit das erste seiner Art. Wie bei einem computergesteuertes Cockpitsystem werden die Bewegungen des Chirurgen auf einer halbrunden Bildschirmwand dargestellt, während er einen Tumor im Hals des Patienten exzidiert.
https://www.rambam.org.il/EnglishSite/AboutRambam/Publications/NewsandEvents/Pages/One-of-a-Kind-Control-System-for-Rambam%E2%80%99s-Head-and-Neck-OR.aspx

Philips nutzt israelische Technologie für die Strahlensicherheit seiner Scanner
Im Juni hatten wir bereits über das System SafeCT-29 der Firma Medic Vision berichtet. Nun hat sich Philips HealthCare für dieses System entschieden, um ihre CT- und PET/CT-Scanner so strahlensicher zu machen, dass sie die amerikanische Verordnung XR-29 erfüllen.
http://www.prnewswire.com/news-releases/philips-healthcare-selects-medic-visions-fda-cleared-xr-29-solution-for-use-with-its-ct-and-petct-scanners-300324590.html

Ein Mittel gegen Jetlag?
Forscher am israelischen Weizmann-Institut haben eine Verbindung zwischen dem von Mäusen verbrauchten Sauerstoff und ihrer Fähigkeit entdeckt, sich an Verschiebungen der Tageszeiten anzupassen.
http://www.timesofisrael.com/shift-in-oxygen-levels-can-reduce-jet-lag-israeli-study-finds/

Pilates kann helfen, sich von einem Herzinfarkt zu erholen
Eine Studie am Reha-Institut des Kaplan Medical Center in Rehovot hat gezeigt, dass Pilates den Körper nach einem Herzinfarkt physisch und emotional stärken kann. Die Übungen helfen bei der BMI-Reduktion und führen zu mehr Selbstvertrauen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Israeli-researchers-discover-Pilates-exercises-help-after-heart-attack-455456

Hilfe für kalbende Kühe
Das Kuh-Überwachungssystem AfiAct II der Firma Afimilk schickt dem Milchbauern einen Alarm, wenn die Sensoren eine Kuh mit langer Gebärphase bemerken. Fast die Hälfte der erstkalbenden Holstein-Kühe in den USA benötigen die Hilfe eines Bauern oder Tierarztes.
http://www.afimilk.com/news/afimilk-introduces-automatic-calving-alert-service

360-Grad-Kolonoskop mit Extras
Wir hatten bereits über das Einweg-Kolonoskop Aer-O-Scope der Firma GI View berichtet. Es wurde weiter verbessert und lässt Chirurgen nun Biopsien vornehmen und Polypen entfernen — und die amerikanische Gesundheitsbehörde hat es vor kurzem zugelassen.
http://www.fdanews.com/articles/178523-fda-grants-510k-clearance-to-gi-views-aer-o-scope-disposable-colonoscope-system-with-therapeutic-access

Intelligentes Pflaster gegen Migräne
Das Startup Theranica Bio-Electronics hat das Pflaster Nerivio Migra entwickelt, das erste seiner „intelligenten Pflaster“ mit Neuromodulationstherapie, die bei Migräne Erleichterung bieten. Eine vor kurzem vorgenommene Studie an 86 Patienten des Rambam Medical Center in Haifa zeigte vielversprechende Resultate.
http://finance.yahoo.com/news/theranica-announces-closing-seed-funding-130000902.html

Teva und IBM erweitern ihre Zusammenarbeit
Teva und IBM erweitern ihre globale e-Health-Allianz in signifikanter Weise. Hierzu nutzen sie die Health Cloud des Watson-Supercomputers von IBM zur Entwicklung neuer Behandlungen und zur Verbesserung bestehender Behandlungen für chronische Krankheiten. Dies soll den langwierigen Prozess beschleunigen, neue Therapien auf den Markt zu bringen.
http://www.timesofisrael.com/teva-ibm-to-tackle-new-drugs-chronic-diseases-with-ai/

Komplexe Behandlung von seltenem Defekt stellt Sprechfähigkeit von Kind wieder her
Ein multidisziplinäres Team aus israelischen Ärzten des Shaare-Zedek-Krankenhauses in Jerusalem führte an einem zweijährigen Jungen ein fortschrittliches Verfahren namens Sklerotherapie durch. Der Junge war mit einer venösen Missbildung geboren worden, die sich auf seine Luftröhre ausgebreitet hatte.
https://www.szmc.org.il/eng/article/news,101/

— — —

 

Mein Zuhause
In der Doku „My Home“ sehen wir das Leben in Israel erstmals durch die Augen derer, von denen man so selten hört — israelisch-arabische Bürger, die niemals irgendwo anders leben wollen würden als in Israel. Jene arabische Minderheit, die das verlogene Narrativ widerlegt, Israel sei ein Apartheidstaat, Minderheiten könnten dort nicht florieren und hätten keine Rechte.
(Quelle)
(Videolink) (Trailer)

Programm zur Förderung von Beduinen im Hightech-Sektor
Zehn arabische Studentinnen und zehn arabische Studenten wurden für Bridgetech ausgewählt — ein vorakademisches Programm zur Verbesserung der Teilnahme von Israels beduinischer Bevölkerung am Hightech-Ökosystem des Landes.
http://www.timesofisrael.com/program-seeks-to-boost-bedouins-in-israeli-high-tech/

Araber im nationalen Dienst
Hier ein weiterer Artikel über die 4.500 Nichtjuden, die Sherut Leumi (nationaler Dienst) in Israel absolvieren. 70% davon sind Moslems, der Rest sind Drusen, Christen oder Tscherkessen.
http://www.thejewishweek.com/news/israel-news/serving-israel-cost

Jüdisch-arabischer Frauenchor gewinnt internationale Auszeichnung
Der Rana-Chor, ein gemischter jüdisch-muslimisch-christlicher Frauenchor aus Jaffa, erhielt in Istanbul einen der Preise der Hrant-Dink-Stiftung. Diese Stiftung zeichnet Menschen und Organisationen aus, die für eine Welt frei von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt eintreten.
http://www.israel21c.org/jewish-arab-womens-choir-wins-international-award/
(Videolink)

Israel erweitert Gaza-Fischereizone
Ab dem 1. November erweitert Israel die Fischereizone für Gaza-Fischer von sechs auf neun nautische Meilen, „um die Aktivitäten im Fischereisektor des Gazastreifens zu unterstützen, der eine [wichtige] Einkommensquelle darstellt“. Die Erweiterung geschieht vorbehaltlich dessen, dass die Gaza-Bewohner sie nicht für den Schmuggel missbrauchen oder hierüber in israelisches Gebiet einzudringen versuchen.
(Quelle)

Israelisches Mitglied im Parlament von Malawi
David Bisnowaty kam in Israel zur Welt und hat in der IDF gedient. Letztes Jahr wurde er von einer großen Mehrheit ins Parlament von Malawi gewählt. Er sagt, Malawi habe stets sehr starke Bande zu Israel besessen. Israel war das erste Land gewesen, das ohne jede Bedingung Ärzte und Landwirtschaftsexperten nach Malawi geschickt hat.
https://www.algemeiner.com/2016/09/28/israeli-born-malawi-parliament-member-actions-not-words-will-change-africa-for-the-better/  http://www.jewishpress.com/indepth/interviews-and-profiles/god-has-sent-us-the-jew-from-judah-to-help-us-an-interview-with-malawis-israeli-mp/2016/09/28/

Israelischer Architekt erhält Ehrung für sein Lebenswerk
Der in Israel geborene Architekt Moshe Safdie (dessen Werke auf dem gesamten Globus zu finden sind und der auch Yad Vashem entworfen hat) wird bei den 2016 National Design Awards im Cooper-Hewitt Smithsonian Design Museum in New York für sein Lebenswerk geehrt werden.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israeli-architect-to-receive-US-Lifetime-achievement-award-468173

Präsident und Premierminister treffen sich mit ostasiatischen Glaubensführern
Eine Delegation aus hinduistischen Gurus, buddhistischen Mönchen und Shinto-Priestern traf sich am ersten Tag einer Jerusalemer Konferenz zur Stärkung der israelisch-asiatischen Bande mit Premierminister Benjamin Netanyahu und Präsident Reuven Rivlin.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israeli-leaders-meet-with-leaders-of-Eastern-faith-traditions-467559

Israel war Gastgeberland für OECD-Bildungskonferenz
Erstmals war Israel das Gastgeberland für den globalen Bildungs- und Industriegipfel der OECD. Über 30 Delegationen aus aller Welt nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil, die sich auf Innovationen im Bildungswesen konzentrierte.
http://embassies.gov.il/MFA/PressRoom/2016/Pages/President-Rivlin-addresses-conference-of-OECD-Education-Ministers-26-September-2016.aspx

— — —

 

Musik und Ethik
Musethica ist eine gemeinnützige internationale Organisation, die klassische musische Bildung fördert und besonderen Zuhörergruppen, die ansonsten nur unter Schwierigkeiten Zugang zu einer Begegnung mit klassischer Musik hätten, ebenjene Musik nahebringt. Das 3. internationale Kammermusikfestival findet vom 28. Oktober bis 5. November in ganz Israel statt, und zwar in Schulen für behinderte Kinder, in Krankenhäusern, in Altenheimen und in den Räumlichkeiten sozialer Organisationen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/About-music-and-ethics-471044
(Quelle 2)
(Videolink)

Israels erste arabischsprachige Einreichung für den Auslands-Oscar
Zum ersten Mal vertritt ein gänzlich arabischsprachiger Film Israel bei der Oscarverleihung. „Sand Storm“, ein beduinisches Familiendrama, gewann sechs Ophir-Preise (Israels wichtigster Filmwettbewerb), darunter den Preis für den besten Film.
Israel’s ‘Sand Storm’ Will Be Country’s First Arabic-Language Foreign Oscar Entry
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Klavierfestival Tel Aviv
Mehr als 150 hochkarätige israelische und internationale Pianisten treten vom 9. bis 12. November beim jährlichen Klavierfestival in Tel Aviv auf. Die größten Konzerte finden im Kunstmuseum Tel Aviv statt.
http://www.itraveltelaviv.com/events/tel-aviv-piano-festival/
http://www.pianofestival.co.il/

— — —

 

Die früheste nichtbiblische Erwähnung Jerusalems
Die israelische Altertumsbehörde hat einen Papyrus aus der Zeit des ersten Tempels (7. Jahrhundert v. Chr.) geborgen, der von einer Weinlieferung von Na’artah nach Jerusalem berichtet. Dies ist die früheste außerbiblische Quelle, in welcher Jerusalem in hebräischer Schrift erwähnt wird. Der Papyrus wurde von einer Verwalterin im Königreich Juda verfasst.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219379
(Videolink)

Exilierte spanische und portugiesische Juden kehren nach Hause zurück
Die Aliyah einiger der mehr als 100 Mio. Bnei Anusim (Nachkommen sephardischer Juden, die zur Konversion zum Christentum gezwungen wurden) könnte größer ausfallen als die Rückkehr des „verlorenen Stamms“ äthiopischer Juden. Viele von ihnen entdecken gerade ihre jüdischen Wurzeln und erforschen Israel.
http://www.jns.org/latest-articles/2016/9/27/how-exiled-spanish-and-portuguese-jews-are-returning-home

Freilegung des 2900 Jahre alten Tors von Lachisch
Die israelische Altertumsbehörde hat das Stadttor der Stadt Lachisch aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. komplett freigelegt. Man sagt, es könnte König Hiskijas in der Bibel festgehaltene Versuche beweisen, die Götzenverehrung in der Region abzuschaffen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Gate-shrine-from-First-Temple-period-unearthed-at-Tel-Lachish-National-Park-468904

Wiederherstellung der hohepriesterlichen Klänge
Wir hatten früher bereits über die Entdeckung einer am Gewand festgemachten Glocke berichtet, die ein Hohepriester trug, während er seinen Dienst im Allerheiligsten des Tempels verrichtete. Nun wurde der Klang aller 72 Glocken nachgebildet, so dass Sie sich jetzt die exakten Klänge anhören können, die vor 3000 Jahren zu Yom Kippur ertönten.
http://www.israelvideonetwork.com/miracle-for-the-first-time-ever-listen-as-a-high-priest-enters-the-holy-of-holies/
(Videolink)

Nichte von Fatah-Gründer hat „Israel“-Tattoo auf dem Rücken
Sandra Solomon ist die Nichte von Saher Habash, einem der Gründer der Fatah-Partei. Sie wurde in Ramallah geboren, wuchs in Saudi-Arabien auf, zog nach Kanada und konvertierte zum Christentum. Jetzt liebt sie den Staat Israel so sehr, dass sie zwischen ihren Schulterblättern „Israel“ in hebräischer Schrift eintätowieren ließ.
http://www.timesofisrael.com/niece-of-arafat-confidant-so-loves-israel-she-had-it-tattooed-on-her-back/

Der Regen ist da
Drei Tage nach dem Beginn der Gebete für Regen gab es Gewitter in Israel. In Zentralisrael gab es vereinzelte Regenschauer, aber im Süden gab es Hochwasser und Starkregen, weswegen der Flughafen Eilat vorübergehend geschlossen werden musste. 32 mm Regen fielen in Eilat, 10 mm mehr als der saisonale Jahresdurchschnitt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Eilats-airport-closes-as-rain-pours-down-on-the-city-471093

1000 Jahre alte muslimische Inschrift bestätigt Standort des jüdischen Tempels
Archäologen haben eine Inschrift aus dem 10. Jahrhundert n. Chr. über einer Mihrab-Gebetsnische in einer aktiven Moschee im Dorf Nuba nahe Hebron lokalisiert. Dort steht, der ursprüngliche Name des Felsendoms sei Beit al-Makdas (Arabisch), Beit Hamikdash (Hebräisch) bzw. Tempel (Englisch) gewesen.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/ancient-muslim-inscription-confirms-dome-of-the-rocks-jewish-temple-origin/2016/10/28/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter