Schutz

Zionist Pugs, Israellycool, 21. August 2018

UNO-Generalsekretär Guterres hat eine UNO-Schutztruppe für den Gazastreifen gefordert. Nicht, um die Gazaner vor den Terroristen der Hamas usw. zu schützen. Nein, die Truppe soll gegen Israel eingesetzt werden. Kommantar:

Advertisements

Kloppe – vor allem für Obamanisten

Der Oberste Gerichtshof der USA hat Trumps Einreisebeschränkungen bestätigt.

Die Demokraten und ihre Medien-Kohorten toben: Unter Trump wurden 2000 Kinder illegaler Einwanderer von ihren Eltern getrennt. Was sie auslassen: Die Gesetze sind durch die Demokraten verabschiedet worden. Und: Unter Obama wurden 2013 72.410 Kinder von ihren Eltern getrennt festgehalten. Es gibt Fotos von Massen an Kindern in Käfigen.

Nach Wochen der „Kritik“ an Trump, er würde hispanische Kinder einsperren, steigt Trumps Beliebtheit weiter an – ausgerechnet durch Unterstützung der hispanischen US-Bevölkerung.

Der Moment, in dem du erkennst, dass der Typ,
der die Rechnung übernimmt, das Restaurant verlässt.

Wenn die USA ein derartiges Unterdrückerland ist,
sollten wir die Zuwanderer nicht davor warnen herzukommen?

Nur mal so zum Nachdenken:

52% aller Grenzwächter sind Hispanics.
Aber macht ruhig weiter mit eurem Nazi-Narrativ.

Noch was zu Obama:

Unter welchen Umständen Trump Obama für den Obersten Gerichtshof der USA nominieren würde.

Ich geben den Demokraten eine Chance und nominiere dich für den Supreme Court.
Alles, was wir dafür brauchen sind deine College-Noten,
deine ärztlichen Gesundheitsberichte,
deine aktuelle Anwaltslizenz
und eine gültige Geburtsurkunde.

Und was die Trennung von illegalen Eltern und Kindern angeht:

Danke, dass ihr bis nach meiner Präsidentschaft gewartet habt,
bis ihr Fragen zu in Käfigen eingesperrten mexikanischen Kindern stellt.

Die Linken sind halt so:

Obama: Ich habe Kinder von ihren illegalen Eltern getrennt – HEILIGER
Trump: Ich habe Kinder von ihren illegalen Eltern getrennt – NAZI

Obamanisten:

Wenn Trump Marihuana legalisiert,
werden die Linken dann aufhören Unkraut zu rauchen?

Da Trump ja einen neuen Richter für den Obersten Gerichtshof nominieren wird, beugt eine Obamanistin schonmal vor:

Gloria Allred wird eine Pressekonferenz halten, in der sie die Vorwürfe sexueller Nötigung ausführlich anführt, die ihre Mandantin, eine Frau aus Chicago, gegen Präsident Trumps Kandidaten für den Obersten Gerichtshof erhebt, egal, wer das am Ende sein wird.

Trump liebt den Hass und die Linken lieben alle?

Und sie wissen noch nicht einmal, warum sie ihn nicht mögen – sie müssen Siri fragen:

Siri, warum hasse ich Trump heute?
Siri: Moment, ich frage mal CNN.

Die Welt der Hillaristen: alles auf den Kopf stellen, besonders die Tatsachen:

Mein Gefühl: Wenn Trump gewinnt, werden die Hillary-Anhänger traurig sein.
Wenn Hillary gewinnt, werden die Trump-Anhänger toben:
Wichtiger Unterschied.

Nur, dass es genau umgekehrt kam!

Was (nicht nur) Trumps ZUwanderungspolitik angeht (Arizona gilt als hart, Kalifornien als toll):

1) Illegale müssen ihre Papiere zeigen und erhalten einen Hintergrundcheck auf Kriminalität.
2) Ich hasse Arizonas Zuwanderungsgesetz.
1) Genau genommen sind das die von Mexiko.

Wo leben die Linken? An dieser Kreuzungn:

nach links: zweierlei Maß
nach rechts: Scheinheiligkeit

Wie Linke Wahlkampf machen:

Ich hasse dich, du rassistischer,
faschistischer, sexistischer, homophober,
islamophober, erbärmlicher Volldepp.
Jetzt wähl mich!

Späßchen mit Donald:

Mike Pence springt ein:

Er kann jetzt nicht telefonieren,
er ist mit damit beschäftigt zu gewinnen.

Kloppe

Trumps Erfolg: Die Zahl der US-Haushalte, die auf Lebensmittelmarken angewiesen sind, fiel auf unter 20 Millionen.

Trumps Erfolg: China hat seine Raketen von einer umstrittenen Insel im südchinesischen Meer abgezogen.

Die Atlanta Fed hat das erwartete Wirtschaftswachstum der USA inzwischen auf 4,8% angehoben.

Obamanisten:

Hillary Für Nordkorea muss man erfahrene Diplomaten haben.
Einfach Tweets schicken reicht nicht:

Und Kerry hat einen Moment der peinlichen Erkenntnis:

Wenn du erkennst, dass Dennis Rodman
ein besserer Diplomat bist als du.

Die Obamedien:

Wie die Medien den Nordkorea-Deal sehen:

Die gute Nachricht lautet: Es besteht die Möglichkeit, dass Nordkorea seine Atomwaffen aufgibt.
Die schlechte Nachricht lautet: Der Grund dafür ist Donald Trump!

Umfrage: ein Schlag ins Gesicht von CNN – Sushi an der Tankstelle ist vertrauenswürdiger als CNN!

Späßchen mit Donald:

Wie er mit Kim verhandelte:

Trump: Gib die Atombomben auf.
Kim: Gib twitter auf.

Der Abschluss:

Abgemacht. Wir kriegen eure Atomwaffen und du bekommst Dennis Rodman.

Und nach dem Gipfel:

Kim: Was willst du jetzt machen, Trump?
Lass uns fernsehen, wie CNN ausflippt.

Das ist ein Linker – die sind fast ausgestorben.

Drachen-Blitzkrieg

Dry Bones, 10. Juni 2018

Israel National News berichtete:

Der Drachenterror aus dem Gazastreifen verursachte fast 20 Brände in Israel

Brandbomben tragende Drachen aus dem Gazastreifen verursachten allein Samstag mindestens siebzehn Feuer, hieß es in Berichten.
Zu den Stellen gehörten der Kibbuz Nir Am, der Kibbuz Ein Haschloscha und der Bahnhof von Sderot.

Kloppe

Watschn für die Trump-Hasser: Mehr als zwei Drittel der Amerikaner schreiben die Rekord-Wirtschaft Trump als Erfolg zu. (Die Beschäftigtenzahlen befinden sich auf einem 17-Jahre-Hoch.)
Außerdem hat Trump derzeit bessere Zustimmungswerte als Reagan oder Obama zum selben Zeitpunkt ihrer Präsieentschaft.

Rekordtief – die Arbeitslosenzahlen der USA waren in den letzten 20 Jahren noch nie so niedrig wie jetzt unter Trump.

Und noch einer: Während der letzten 2 Monate hat die Regierung Trump die Staatsschulden um $30 Milliarden abgebaut.

Donald Trump Jr. schlug den US-Demokraten auf twitter die Arbeitslosenzahlen um die Ohren:
„Die Arbeitslosigkeit bei Schwarzen liegt zum ersten Mal in der Geschichte unter 6%. Demokraten, sagt mir, warum irgendwer jemals für euch und eure Wirtschaftspolitik stimmen sollte!
Hass und Bullshit sein kein Wahlprogramm und werden euch nicht weit bringen. Diese Zahlen sind wichtig und davon profitieren alle Amerikaner.“

Ein Kommentar als Poster:

links: Hillary Clinton mit düsteren Voraussagen für die Wirtschaft, sollte Donald Trump gewinnen.
rechts: Die US-Wirtschaft sieht auf plötzlich unaufhaltbar aus.

Obamanisten:

Hillar ist immer noch sauer:

Ich habe versucht eine Wahl zu fälschen.
Ich habe meinen Gegner ausspioniert.
Ich habe den Russen US-Uran gegeben.
Ich haben ihnen gefälschte Geheiminformationen abgekauft.
Und alles, was ich dafür bekommen habe, ist diese lausige Mütze.

Das Wörterbuch der US-Demokraten:

1) Illegale Einwanderer = Dreamer (Träumer)
2) Trump-Anhjäger = die Erbärmlichen
3) MS-13-Mörder = menschliche Wesen
4) menschliche Wesen im Mutterleib = keine menschlichen Wesen
5) Hamas-Terroristen = Demonstranten
6) Gesetzestreue Mitglieder der NRA = Terroristen

Die Demokratische Partei hat ein Problem:

Wir brauchen eine neue Botschaft (für die Wähler).
Ich stimme zu – aber was IST unsere Botschaft?

Rosie O’Donnell, bekannte Trumphasser-Königin, schickte Trump einen boshaften Tweet – war aber zu blöde, sie dem Präsidenten zu schicken, das Teil ging ins Leere, weil sie die falsche Adresse benutzte. (Mal abgesehen von dem verbalen Durchfall, den sie da los ließ.)

Die Wirtschaft brummt, aber die Linken/Obamanisten (und natürlich auch der Obamessias selbst) sind ganz aufgeregt: Ihr seid in der falschen Richtung unterwegs!

Nancy Pelosi (Demokraten) hat auch was zu sagen:

„Jemand muss dieses Tier aufhalten!“
(Das „Tier“ hat für Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze gesorgt…)

Apropos Tiere:

Es ist absolut unentschuldbar, dass der Präsident MS-13-Gangmitglieder als Tiere bezeichnet.
Das reservieren wir für Trump-Anhänger.

Und die Obamas wollen uns immer noch Russland als Problem der letzten Wahlen verkaufen:

Und Billy Boy hat auch immer noch etwas zu sagen:

Ich bin total für die #MeToo-Bewegung!
… solange sie nicht auch hinter mir her sind.

Noch was zu den Demokraten; hier bitte:

Demokraten warten darauf, dass ihnen gesagt wird,
wegen wem oder was sie jetzt beleidigt sein sollen.

Gruß aus der Vergangenheit:

Liebe Demokraten,
ihr seid hier (rechts davon die Linksextremen und die Linke)

Wäre John F. Kennedy heute noch am Leben,
ich wette, ihr würdet ihm mit einem Fahrradschloss ins Gesicht schlagen.

Die Obamedien:


Trump: Wir müssen die illegale Einwanderung nach Amerika stoppen.
Medien: Trump will alle Einwanderung nach Amerika stoppen.
Trump: Die Mitglieder von MS-13 sind Tiere.
Medien: Trump glaubt, jeder aus Mexiko ist ein Untermensch.
Frau: Kein Wunder, dass die Linke Englisch nicht als offizielle Sprache Amerikas haben will…
Sie haben so viele Probleme es zu verstehen.

Der Donald:

Obamas Vermächtnis:

Späßchen mit Donald:

Präsident Trump bezeichnete die Mitglieder von MS-13 als Tiere.
Die Tiere sind echt beleidigt!

Ein Super-Demokrat beschwert sich, er habe Donald Trump nie lachen sehen.

Die Antwort von Präsident und Vizepräsident:
Der Grund ist, dass wir immer gewartet haben,
bis du den Raum verlassen hast.

Der Deal, den Trump mit Kim aushandelt:

Und sonst so? Was schätzen die beiden an einander? Na ja:

Coole Friese, Mann!