Stoff für’s Hirn

Ein paar sehr passende Worte zu den Reaktionen auf den Tod von Fidel Castro.

Die Fatah veranstaltet ihren „Parteitag“. Was davon zu halten ist, kann bei tw24 nachgelesen werden.

Zürich: Reiner Antisemitismus der „Pro-Palästinenser“, ungeahndet. Dokumentiert von Alex Feuerherdt.

Was ist Antisemitismus? Sind Antisemiten „berüchtigt“? Seltsame deutsche Rechtsprechung in München, dokumentiert und eingeordnet auf tapfer im nirgendwo.
Das akuelle Beispiel ist die Klage gegen Charlotte Knobloch, die von einer Richterin verurteilt wurde, weil sie den nachgewiesenermaßen antisemitische Äußerungen von sich gebenden Abraham Melzer als „für seine antisemitischen Äußerungen berüchtigt“ genannt hatte. „Berüchtigt“ geht gar nicht! Was für ein Skandal das ist, steht auf tapfer im nirgendwo.

Klaus Kelle hat sich den SPIEGEL angesehen. Jetzt weiß er, warum sich unsere Medien im Sturzflug befinden.

Unsere „klassischen“ Medien sind der Hort der Wahrheit und objektiven Berichterstattung? Anhand der Nahost-Berichterstattung lässt sich das nur allzu leicht widerlegen.

Die Achse des Guten:
Wie wär’s mit Halbwahrheitenpresse?
Das Kreuz mit den Juden – Wenn Bischöfe auf Reisen gehen
Wahre Lügen im Namen des Herrn

Gatestone Institute:
Frankreich am Rande des totalen Kollapses
Ein Monat des Islam und Multikulturalismus in Deutschland: Oktober 2016
Europa: Selbstzerstörung!
Die falsche Prämisse von Palästina und dem Frieden
„Allah, töte die verabscheuungswürdigen Christen“
Islamisten haben gewonnen: Charlie Hebdo verschwindet
Deutschland unterwirft sich dem Scharia-Recht

Audiatur-Stiftung:
Islamistische Organisationen und die antizionistische Linke
Nicht für Flüchtlinge? – Facebook sperrt Spendenseite!
Eine mutige, jugendliche jüdische Stimme in Europa
Frankreich am Rande des totalen Kollapses
Bedford-Strohm auf dem Tempelberg

Daniel (Politisches aus der Schweiz):
6 UNO-Resolutionen über Israel; Texte ignorieren jüdische Bindungen zum Tempelberg, fordern die Übertragung des Golan an Syrien

Conservo:
Integration zum Märtyrer!?
Allah und der Gott der Christenheit

Englischsprachiges:
– „Forest Rain“ hat aufgeschrieben, wie sie die Brände in Haifa erlebte.

Stoff für’s Hirn

Live-Blog von The Jewish Press zu den Bränden in Israel (in Englisch).

Flächenbrände in Israel – Arutz-7 hat Fotos eingestellt.

Flächenbrände in Israel – und die deutsche Qualitätsjournaille sucht sich ihre Nischen, um gegen Israel zu hetze.
Ausführlicher schreibt Alex Feuerherdt auf mena-watch.
Weitere Dokumentation:
Israel brennt und auf Facebook wird gejubelt und gehetzt.

Der „Antizionist“ Abraham Melzer hat Charlotte Knobloch auf Unterlassung verklagt. Weshalb, was er dabei so an den Tag legt und wie der Verhandlungstag ablief, steht auf Schlamassel Muc.

Der Libanon baut eine Mauer – was es damit auf sich hat und was dazu an Fragwürdigem zu sagen ist, hat Stefan Frank geschrieben.

Die Achse des Guten:
Mohammed und der Zauberer von Oz
Der andere Hass und die herrschende Doppelmoral

Gatestone Institute:
Europa: Beenden wir die Redefreiheit!
Islamische Terroristen nicht arm und analphabetisch, sondern reich und gebildet
Der geheime Krieg der Agence France Presse gegen Israel
Donald Trump und die Wiederkehr des europäischen Antiamerikanismus
Der Europarat empfiehlt, dass die britische Presse NICHT berichtet, wenn Terroristen Muslime sind
Europäische Trump-Wutanfälle
Schlussplädoyer von Geert Wilders bei seinem Prozess

Audiatur-Stiftung:
Israelischer Terrorexperte: „Erste Regel – kenne Deinen Feind!“
Schon wieder eine verpasste Gelegenheit für die Palästinenser
Wie die terroristische PFLP aus Europa unterstützt wird
Tuvia Tenenbom: Das Phänomen Trump – oder die Folgen von institutionalisierten Maulkörben
– Ulrich Sahm: Wo steht der Vatikan im Syrienkrieg?

Daniel Pipes:
CAIR-Führer: Stürzt die US-Regierung

Daniel (Politisches aus der Schweiz):
Die wahren Falschnachrichten aufgedeckt: “97% der Wissenschaftler sind sich einig über den Klimawandel” ist eine fabrizierte Ente … Lesen Sie hier, was die Medien nie gesagt haben
Ein Brief an die palästinensischen Freunde – die ich nicht habe

Conservo:
Die Bestie des ideologischen Fanatismus

off-topic:
– DER SPIEGEL gibt wieder – wie mein Freund Hans es gerne sagt – den Lügel und verleumdet einmal mehr einen US-Republikaner wider alle Fakten.

Stoff für’s Hirn

Unsere Qualitätsjournaille übernimmt wieder etwas von den linken Hasspredigern in den USA, die Trump und seine Leute unbedingt zu antisemitischen Neonazis stempeln wollen: Wieder soll ein von Trump ernannter Berater Antisemit sein. Der Mann wird vom Vorsitzenden der Zionist Organization of America verteidigt und die Lüge richtiggestellt, ebenso wie die Nachrichtenseite, bei der er in der Vergangenheit arbeitete – beide sind stramme Freunde Israels.

Arutz-7 berichtete von 20 europäischen Diplomaten auf Besuch im Gazastreifen, die mal wieder eine irre Forderung an Israel haben. Aro1 hat die Übersetzung des Berichts.

Medien-BackSpin:
Die Demokraten von der Hamas?
Die Hamas, eine fundamentalistische politische Partei?
Donald Trump beflügelt Europas Anti-Establishment-Bewegung

Die Achse des Guten:
Und immer das Augenmaß im Blick behalten!
Özoğuz macht den Erdoğan

Gatestone Institute:
Die „Menschenrechte“ des Islam
Donald Trump beflügelt Europas Anti-Establishment-Bewegung
Europas geplante Migranten-Revolution
Wenn die Fatah zum Problem wird
Türkei wandelt Hagia Sophia in Moschee um
Plant die UNO aus der Welt eine islamische Kolonie zu machen?
Europa: Beenden wir die Redefreiheit!

Audiatur-Stiftung:
Wenn die Fatah zum Problem wird
Hamas – neuer Anführer in Gaza?
Historische Gerechtigkeit und die Legitimität Israels
Israels Sicherheit ist für Amnesty International kein Thema
Assads neue Kleider – Die Pro-Palästinensische Linke und Syrien
Iran: Fatale Komplizenschaft
– Ulrich Sahm: Menschenrechte im Propaganda-Kampf

Daniel Pipes:
Amerikas Diplomatie des Unwissens

Conservo:
Ein Moslem redet Tacheles: Die verdeckte Islamisierung Europas

Stoff für’s Hirn

Das Kreuz mit dem Kreuz – den Muslimen „müssen“ wir es verbergen, um sie nicht zu provozieren und da gibt es noch so einiges mehr. Rika hat sich dazu mal ausgelassen.

Bei Anne Will war eine Schweizer Islamistin zu Gast und es wurde praktisch für den IS geworben. Will und ihre Redaktion können die Aufregung deswegen nicht verstehen. Eine Beschreibung der Lage aus der Schweiz.

Israelhass in Hildesheim – nur eine Baustelle von vielen: Alex Feuerherdt zeigt, dass Antisemitismus für die ihn betreibenden/unterstützenden Leute Folgen haben kann, was aber nur in Tropfen auf den heißen Stein ist.

Und wieder erweisen sich Linke als die heftigen Antisemiten – auf einer „linken Buchmesse“ in Nürnberg.

Es ist immer wieder frappierend, dass sich Juden mehr Gedanken um das Christentum – und seine Bedrohung (vor allem) durch den Islam – machen als die betroffenen Europäer. Wie kommt das? Ein Buch eines Rabbiners gibt Aufschluss. Beschrieben wird es auf Fisch und Fleisch.

Die US-Wahl (was sie uns über uns sagt):
– Numeri2,49 hat sich die deutschen Medien und ihre Sicht der US-Präsidentenwahl vor und nach dem Wahltag angesehen und ein Hauptthema gefunden: Der Hass und die Angst der Bourgeoisie
– Eine sehr interessante journalistische Selbstbetrachtung infolge der US-Wahl aus der Schweiz.
Berliner Politiker: Nur noch kindisch und trotzig
Der Riss in der Glasdecke

Medien-BackSpin:
Die Fatah reißt sich einen peinlichen Cartoon des Sydney Morning Herald unter den Nagel
Wie man das durch palästinensischen Protest verursachte Chaos weiter verpfuscht

Die Achse des Guten:
– Claudio Casula: Anleitung zur Unmündigkeit: Das Handbuch zum Thema Islam
„Anne Will“ – die Sendung mit der Niqab-Maus
Bedford-Strohm, Marx und das Kreuz mit der klaren Kante

Gatestone Institute:
Kindesmissbrauch nach Dschihad-Art
Europas neue Blasphemie-Gerichte
Palästinensische Autonomiebehörde – Zurück ins Bett mit der Hamas
In Deutschlands No-go-Areas: Teil I – Nordrhein-Westfalen
Amerikas „arabischer Frühling“

Audiatur-Stiftung:
Denkmal an palästinensischer Universität ermutigt zum Martyrium
Die BDS-Bewegung und die Nähe zum Terrorismus
– Ulrich Sahm: Nach dem „Trump-Tag“ – Reaktionen von israelischer und palästinensischer Seite
Sind die Palästinenser #Ready4Peace?
Der UN-Angriff auf Israel
„Antisemitismus ist Information.“
Minister verlangen Änderung des Status Quo am Tempelberg
– Ulrich Sahm: Das Arafat Museum – ein potemkinsches Dorf?

Conservo:
Zunehmende Islamkritik im Westen
Koran auf dem Prüfstand
Die Ratio europäischer Eliten verkennt die irrationale Strategie des islamischen Kulturkampfes
Der zwinkernde Cem und die Nachrichten des Deutschlandradios

Stoff für’s Hirn

Eine erfreuliche Nachricht: Wer Manfred Gerstenfelds „The War of a Million Cuts“ lesen möchte, kann sich das Buch jetzt beim Jerusalem Center for Public Affairs kostenlos downloaden.

Es ist immer wieder frappierend, dass Juden sich mehr Gedanken und Sorgen über den Niedergang des „christlichen Europa“ machen, während der Rest zusieht und nicht wahr haben will, dass der radikale Islam die Eroberung des Kontinents betreibt. Hier ein erneutes Beispiel.

2017 ist ein besonderes Jahr, was Jahrestage und „Jubiläen“ angeht. Welche dazugehören, schreibt Oded Forer auf dem Blog der israelischen Botschaft in Berlin.

Zweierlei Maß und Heuchelei hoch drei vom Auswärtigen Amt in Berlin, was Israel, die PalAraber un den Friedensprozess angeht, zusammengefasst von tw24.

Die Achse des Guten:
Universität Göttingen: Antisemiten rein, Kritiker raus
Hildesheim: Nach dem Skandal ist vor dem Skandal
Volkserziehung: Im Todescamp der Toleranz
Airbnb: Gesinnungs-Schnüffelei im Bettenverleih

Gatestone Institute:
Mahmoud Abbas „der Jude“
Linke Unterwerfung: Islam schützen, Christentum verleumden
Palästinenser: „Wir sind stolz auf dich, du hast Juden getötet!“
Der muslimische Imperialismus erreicht die Vereinten Nationen
Deutschlands Straßen versinken in Gesetzlosigkeit
Obama: Zerstören Sie den Friedensprozess nicht, indem Sie ihn an die UN übergeben

Audiatur-Stiftung:
– Ulrich Sahm: Israelische Ausgrabungen auf dem Tempelberg
Traum und Wirklichkeit auf dem Tempelberg
Irakischer Menschenrechtler: „Mit der Rückeroberung von Mosul ist es nicht getan“
Israel-Apartheid-Vergleich beleidigt südafrikanische Schwarze
Definition von Antisemitismus – Eine graue Theorie?
Die Gaza-Tunnels erhalten zu viel Aufmerksamkeit
Kindesmissbrauch nach Dschihad-Art – Wo sind die „Menschenrechts“-Gruppen?
– Alex Feuerherdt: Starkes Zeichen der Solidarität mit Israel
Die Kleider machen den Menschen
Schweizer Parlamentarier protestieren gegen israelfeindliche UNESCO-Resolutionen

Daniel (Politisches aus der Schweiz):
Deutschlands Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch: Über 7 Millionen Lumpen-Migranten – inkl. Unzählige Familienmitglieder – haben bereits Essensgutscheine für den Rest ihres Lebens, und das ist nur für den Anfang

Conservo:
Koran, Grundgesetz, Menschenrechte – Was hat Vorrang in Deutschland?

off-topic:
– Die Achse des Guten: Politik als Dünkel der besseren Stände (1)
Politik als Dünkel der besseren Stände (2)

Englischsprachiges:
– Eine interessante Analyse von Caroline Glick: Die Gründe, dass Donald Trump nicht nur der Präsidentschaftskandidat der Republikaner wurde, sondern wohl auch die Wahl gewinnen wird.

Stoff für’s Hirn

Der Fall des Lehrers aus Oldenburg und die Antisemitismusfrage – es gibt keinen Antisemitismus, den die Antisemiten nicht als Antisemitismus anerkennen…
Es gibt übrigens Widerstand in der Oldenburger GEW gegen die Unterstützung des dort genehmigten Antisemitismus.

Umfrage unter Palästinensern: „Israel boykottieren? Sollen die anderen.“

Die Achse des Guten:
Im Menschen-Zoo eines Alt-Grünen
„Ich bin dann mal weg!“, meinte der Staat und machte sich aus dem Staub
Uni Augsburg schützt Studenten vorm Selbstdenken
Schulpflicht: 300 Euro für unerlaubtes Fernbleiben von Mili
Görüs-Moschee

60 Jahre danach: Der Sinaikrieg 1956

Gatestone Institute:
Die sowjetisch-palästinensische Lüge
Den Westen auslöschen
Deutschlands Migranten-Vergewaltigungskrise: Wo bleibt die Empörung der Öffentlichkeit?
Fatah bereitet sich auf Krieg mit Israel vor
Ein Monat Islam und Multikulturalismus in Großbritannien: September 2016

Audiatur-Stiftung:
Britische Labour-Partei: Inkompetenz im Kampf gegen Antisemitismus
– Ulrich Sahm: Verteidigungsminister Lieberman: „Gazastreifen ein Hong Kong des Nahen Ostens“
– Ulrich Sahm: Der Pastor aus der Bremer Schweiz und der Nahostkonflikt
Bringen Sie Rouhani in Ihr Holocaustmuseum
Die Energie verändert Israels Position im Nahen Osten
Parlamentarier aus 17 Ländern prangern UNESCO Entscheid an
Inmitten der UNESCO-Resolutionen unterstreicht antiker Papyrus die jüdische Vergangenheit Jerusalems
– Alex Feuerherdt: BDS: nicht propalästinensisch, sondern antiisraelisch
Treffen mit Rivlin: Muslimische und jüdische Geistliche verurteilen Gewalt und werben für Frieden
Offener Brief – Keine Bühne für Antisemitismus an der Uni Göttingen
– Stefan Frank: Jerusalem: Wer schändet die heiligen Stätten?

Daniel Pipes:
Das Establishment der Middle East Studies geht in den Kriegsmodus

Stoff für’s Hirn

Wenn in Deutschland zu einem „palästinensischen“ Kulturfestival oder einem Festival mit „palästinensischen“ Künstlern eingeladen wird, was kommt dabei heraus? Klar, eine Hass-Veranstaltung. Und das auch noch finanziert vom Steuerzahler.

Jedes Jahr zum Laubhüttenfest findet der Jerusalem-Marsch internationaler Christen aus aller Welt statt. Ein Kurzbericht zu diesem Jahr steht bei Israelnetz. Bei der Times of Israel gibt es auch Video.

Die UNESCO:
Weltkulturerbe Antisemitismus (Alex Feuerherdt)
Kriegserklärung (tw24)

Die Achse des Guten:
Boris Johnson: Warum wird er in Deutschland so gehasst?
Wenn das Recht auf eine eigene Meinung zum Recht auf eigene Fakten wird

Gatestone Institute:
Palästinensische Mörder und ihre Wegbereiter im Westen
Das Christentum pfeift aus dem letzten Loch: „Lichter aus“ in Deutschland
Rumänien: Klage vor Gericht soll Bukarester Megamoschee stoppen
Hamas: Europas „gute Terroristen“
Die Deutschen verlassen Deutschland „in Scharen“

Audiatur-Stiftung:
Zeigt SRF Verständnis für palästinensischen Terror?
Mahmoud Abbas „der Jude“
Warum der Iran gefährlicher ist als der Islamische Staat
Wie die UNESCO die Geschichte ausradiert
– Alex Feuerherdt: Viel Lärm um ein paar Siedlungsklubs