Apartheid? (55) – Drusischer Oberst zu Militärsekretär für Präsident Rivlin ernannt, zum Brigadegeneral befördert

Elder of Ziyon, 11. April 2019

Aus YNet:

IDF-Oberst Ala Abu Rukon ist zum neuen Militärsekretär für Präsident Reuven Rivlin ernannt worden, sagte dessen Büro a Donnerstag.

Abu Rukon wird mit der Ernennung in den Rang eines Brigadegenerals befördert, sagte Rivlins Büro. Die Entscheidung wurde von Rivlin, Benjamin Netanyhau, der agierender Verteidigungsminister sowie Premierminister ist, und IDF-Generalstabschef Aviv Kochavi getroffen.

Der 47-jährige Offizier aus dem drusischen Ort Isfiya dient derzeit als Militärattache in China. Er ist seit 25 Jahren Mitglied der Streitkräfte und hat Positionen in der Fallschirmjägerbrigade und im Geheimdienstbereich bekleidet.

Rivlin gratulierte Abu Rukon zu seiner Ernennung; er nannte ihn „eine beeindruckende und professionelle Ergänzung meines Beraterstabs“.

Ich konnte kein Foto von Ala Abu Rukon finden, aber er ist nicht der erste Druse – noch nicht einmal der erste Abu Rukon! – der einen hohen Rang in der IDF erreicht.

Letztes Jahr wurde Generalmajor Kamil Abu Rukon zum neuen Leiter der COGAT[*] der IDF ernannt.

Es ist ironisch, dass dies einen Tag nach der Wahl Netanyahus in eine neue Amtszeit als Premierminister geschah – zu jeder Menge Geschichten darüber, wie rassistisch er doch sei.

Und doppelte Ironie, dass diese währen des Monats der „Israel Apartheid Week“ geschieht.

[*] Coordinatior of Government Activities in the Territories – Koordinator der Aktiviäten/des Handelns der (israelischen) Regierung in den Gebieten (Judäa/Samaria und Gazastreifen), die IDF-Einheit, die alles regelt, was mit den Beziehungen zu den Gebieten und der Verwaltung der Gebiete betrifft.

Werbeanzeigen

Apartheid? (52)

gefunden auf Facebook:

Ich kann in Tel Aviv in ein Restaurant gehen.
Ich kann eine Arbeit bei einer israelischen Firma bekommen.
Ich kann auf ein israelisches College gehen.
Ich kann in Israel ein Geschäft eröffnen.
Ich kann Ärztin werden.
Ich kann Lehrerin an einer jüdischen Schule werden.
Ich kann eine Reality Show im Fernsehen gewinnen.
Ich kann für politische Ämter kandidieren.

Weil ich eine Araberin bin,
die in Israel lebt.

 

Wieder eine Palli-Propagandalüge

Aussie Dave, Israellycool, 14. Dezember 2018

Shehab News erklärt “Jüngste Ärztin der Welt” sei Palästinenserin. Sie ist weder palästinensisch noch die jüngste der Welt

Die die Hamas liebende palästinensische Nachrichtenagentur Shehab News erklärt, die jüngste Ärztin der Welt sei eine Palästinenserin.

Versuchen Sie mal, das Mona selbst zu erzählen. Ihr Facebook-Profil offenbart, dass sie sich als in Israel lebende Araberin bezeichnet.

Mona teilt zudem eine Reihe Posts auf Hebräisch, einschließlich zu ihrer Firma, die stolz Mona präsentiert.

Da gibt es noch die Tatsache, dass sie nicht die jüngste Ärztin der Welt ist. Im Alter von 23 vielleicht die jüngste in Israel. Vielleicht.

Wie auch immer, erwarten Sie nicht, dass Shehab News erklärt, wie in Israel, das so bösartig, völkermörderisch und Apartheid ist, jemand wie Mona dort Erfolg haben kann.