BDS – die schlichte Wahrheit

DryBones, 19. Juni 2015 / heplev

DryBones2015-06-19Warum ist das richtig?

Ganz einfach, aber für die BDS-Antisemiten unbegreiflich: Zu ihre Standard-Parolen gehört

„From the river to the sea – Palestine will be free“.
(Vom Fluss bis zum Meer wird Palästina frei sein.)

Damit entlarven sich selbst als Unterstützer antisemitischen Völkermords.

Der Ablauf: Erst geben sie vor, nur für die Kennzeichnung von „in Siedlungen hergestellten“ Waren (und Dienstleistungen, kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen zsw.) zu sein und fordern deren Boykottierung. Dann wollen sie ganz schnell nicht nur das, sondern ganz Israel boykottieren und fordern das von allen anderen ebenso.

Und schließlich wird skandiert: „From the river to the sea – Palestine will be free!“

Mit anderen Worten: Das „anerkannte Israel“ soll ebenfalls verschwinden. Die Forderung von Fatah und Hamas soll erfüllt, Israel beseitigt werden. Die Juden haben kein Recht auf nationale Selbstbestimmung.

Wenn allen anderen etwas zugestanden wird, den Juden aber nicht – was ist das anderes als Antisemitismus?

Wenn die Forderungen von Terroristen aus ganzem Herzen unterstützt werden, wenn ihre völkermörderischen Forderungen skandiert werden – was anderes wird dann unterstützt als ein judenreiner Naher Osten und der von den Terroristen angestrebter Völkermord an Juden? Die Hamas hat ausdrücklich die Vernichtung ALLER Juden in ihre Charta geschrieben – das steht gleich zwölfmal drin. Die Fatah lässt auch verkünden, dass Judenmord Muslimpflicht ist. Aber BDS-ler skandieren „Wir unterstützen die Intifada!“

Sie unterstützen antisemitischen Völkermord. Und sind erbost, wenn ihnen gesagt wird, dass sie antisemitisch sind? Sind sie so verblödet oder so verlogen?

Wenn sie „From the river to the sea…“ skandieren,

hat es nichts mit den Siedlungen zu tun. Sie wollen ganz Israel vernichtet sehen. Sie wollen den „Frieden“ des Friedhofs der ermordeten und von der Welt getigten Juden haben, die sich nicht in die Rolle des unterwürfigen Menschen zweiter Klasse und des vor den Antisemiten katzbuckelnden Untermenschen zu fügen bereit sind.

Was anderes ist es als nazihafter Antisemitismus?

Nichts anderes! Punkt.