Als der Tempelberg Besetztes Britisches Territorium war

Yisrael Medad, My Right Word, 17. Juni 2018

Prinz William ist nicht das erste Mitglied der Königsfamilie, das Jerusalem besucht. Zu anderen gehörte Prinz Arthur, Duke of Connaught and Strathearn.

Er war das siebte Kind und der dritte Sohn von Königin Victoria und Prinz Albert. Unter anderem agierte er während der ersten Jahre des Ersten Weltkriegs als der Repräsentant des Königs.

Eine seiner Pflichten bestand ein Besuch in Jerusalem bei General Edmund Allenby und sein Reiseplan beinhaltete die Kaserne im Hof des David-Turms, wo er Orden und Beförderungen verlieh:

sowie ein Besuch auf dem Tempelberg am 22. Mai 1918:

Der Duke befindet sich zwischen einem muslimischen Offiziellen zu seiner Rechten und General Allenby zu seiner Linken. Und die beiden Christen tragen Überzieher an den Stiefeln (die anderen Soldaten sind Muslime aus der ägyptischen Armee).

Ich vermute mal: Der Bereich wurde als „Besetzte Britische Gebiete“ definiert?

Advertisements

historische Fotos aus Israel (32): Erster Weltkrieg

gefunden auf Facebook – Foto einer türkischen Strandkanone in Haifa am Ende des Ersten Weltkriegs. Sie war im Sand „begraben“ und wurde 2013 wieder ans Tageslicht gebracht und abtransportiert.

historische Fotos aus Israel (25): Erster Weltkrieg

Am 31. Oktober 1917 eroberten Australische Kavalleristen der 4. und 12. Leichten Kavallerie-Brigade Beer Sheva, ein Wendepunkt im Kampf gegen die Türken in Palästina.
Das Foto ist vermutlich eine Nachstellung des Angriffs. (gefunden auf Facebook)