Palästinensische Ferienlagerkinder posieren mit AK-47ern im Lager – vor Postern von Mahmud Abbas

Elder of Ziyon, 29. Juli 2022

Mahmud Abbas‘ Fatah-Organisation sponserte ein Tageslager für Kinder in Hebron; es hieß „Lager der Knospen des Aufbaus und der Befreiung“.

Eine der ersten Aktivitäten für denen der Lagerteilnehmer – von denen viele gerade einmal 9 Jahre alt zu sein scheinen – bestand darin vor einem Poster von Yassir Arafat und Mahmud Abbas zu posieren.

Mit eine AK-47.

Das ist kein Lager der Hamas oder des Islamischen Jihad. Das ist die Fatah, Israels angeblicher Friedenspartner.

Es gibt hunderte Fotos von Kindern in dieser Pose auf der Facebook-Seite der Fatah Hebron.

Für den Fall, dass Sie nicht sicher waren, dass das dazu dienen sollte Kinder als Terroristen zu rekrutieren, dann ist hier ein Poster aus dem Lager, das die Kinder mit maskierten Militanten zeigt.

[mehr dazu gibt es bei PMW, audiatur hat’s übersetzt]

Ferienlager im Gazastreifen

John Hinderaker, The PowerLine blog, 13. August 2016

In der zivilisierten Welt bedeuten Ferienlager Wandern, Schwimmen, Lagerfeuer; vielleicht lernt man Knoten zu binden. Aber im Gazastreifen, wo die Hamas herrscht, bedeuten Ferienlager, dass man lernt wie man Juden ermordet. MEMRI hat Bilder der Lageraktivitäten, die unter der Aufsicht der Izzedin al-Qassam-Brigaden der Hamas stattfinden.

Wir lernten im Pfadfinderlager Messer zu benutzen, aber das war nie Teil der Ausbildung:

Man liest oft, dass Araber Anschläge mit Macheten verüben. Das hier ist das, wovon dabei die Rede ist:

Feuerwaffen sind natürlich ein wichtiger Teil der Ausbildung der Kinder, aber es ist nicht gerade ein NRA-Kurs für sicheren Umgang mit Feuerwaffen:

Beim Training in Ferienlagern im Gazastreifen geht es nicht nur um Waffen und Terrortechniken (Nutzung von Tunneln ist ein anderer Kurs); es ist auch ideologisch:

Nach Angaben eines offiziellen Vertreters der Izzedin al-Qassam-Brigaden besteht das Ziel der Lager darin „die Glut des Jihad in der Generation der Befreiung anzufachen, islamische Werte einzuprägen und die Siegesarmee auf die Befreiung Palästinas vorzubereiten“.

Würde bitte jemand der Hamas sagen, dass der Islam nichts mit Terrorismus zu tun hat? Irgendwie schienen die das Memo nie zu bekommen.