Waffenstillstand und Friedfertigkeit? (4. bis 10. März)

Dieser Eintrag wird auf der Seite oben gehalten; die sonstigen Einträge folgen darunter.
Eine Liste der täglichen terroristischen ‚Vorkommnisse‘ wird in den Friedfertigkeiten 2018 geführt.

Sonntag, 25.02.2018:

Gestern soll ein Araber im Gazastreifen von Soldaten an-/erschossen worden sein. Die Berichte der Araber können sich aber nicht darauf einigen, wie der Mann heißt, von wie vielen Schüssen er getroffen worden sein soll und ob bzw. wann er starb. Was die Frage aufwirft: Stimmt davon überhaupt irgendetwas? (Die IDF sagte, der Mann sei nach Warnschüssen und folgenden scharfen Schüssen geflohen.)

Freitag wurde ein deutscher Tourist festgenommen, der bei „Protesten“ in Bil’in mit Steinen auf Soldaten geworfen hatte.

Die PA fährt weiter damit fort Dalal Mughrabi und den von ihr und ihrem Kumpanen verübten Massenmord auf der Küstenstraße im März 1978 zu glorifizieren. Dabei wird behauptet, die Terroristen hätten Soldaten getötet – während diese in Wirklichkeit 12 Kinder und 25 erwachsene Zivilisten waren.

COGAT veröffentlichte Videoaufnahmen, die zeigen, wie die Hamas Strom stiehlt, der für die Einwohner des Gazastreifens gedacht ist.

Montag, 05.03.2018:

Die Fatah postete ein Video auf Facebook, mit dem ein Terrorist glorifiziert wird, der 10 Israelis (mit einem Scharfschützengewehr) ermordete. Das Video zeigt den Anschlag als erfolgreiche „Mission“ und den Terroristen als Helden.

Mahmud Abbas hat einen Vorschlag aus der PLO abgelehnt nach Gaza zu fahren und dort den „bewaffneten Kampf gegen Israel“ zu verkünden.

Dienstag, 06.03.2018:

Die PA zahlte 2017 den Terroristen und ihren Familien $347 Millionen. Der Betrag wurde für das laufende Jahr um $56 Millionen auf $403 Million erhöht.

Araber bewarfen eine Synagoge im Gush Etzion mit Brandsätzen; die Synagoge ist komplett zerstört.

Mittwoch, 07.03.2018:

Araber im Gazastreifen planen Ende März eine Zeltstadt an der Grenze zu Israel zu errichten, um für die „Rückkehr“ nach Israel zu demonstrieren.

Der PLO-Exekutivrat will die US-Friedensinitiative bekämpfen.

Meinungsumfrage: Die Hälfte der israelischen Araber erkennen Israel nicht als jüdischen Staat an.

Donnerstag, 08.03.2018:

Die Schändungen der jüdischen Gräber auf dem Ölberg in Jerusalem konnte stark reduziert werden.

Die Hisbollah im Libanon hat den Notstand ausgerufen. Sie befürchtet einen unmittelbar bevorstehenden Angriff Israels.

Aus dem Gazastreifen gibt es Berichte, dass mehrere Personen in einer Militärinstallation der Hamas in einem Flüchtlingslager bei einem Trainingsunfall verletzt wurden.

Freitag, 09.03.2018:

Mahmud Abbas wird offenbar von Saudi-Arabien und Ägypten unter Druck gesetzt: Er soll den US-Friedensplan akzeptieren.

Werbeanzeigen