Erste-Welt-Probleme im Gazastreifen: Chalet-Pools sind nicht ordentlich gechlort

Elder of Ziyon, 23. Juli 2019

Vor kurzem startete die Abteilung für Gesundheitsvorsorge in Gaza-Stadt eine Kampagne zum Test von Swimmingpools in öffentlichen und privaten Chalets, um sicherzustellen, dass sie sich an die Gesundheits- und Sicherheitsstandards halten.

Abteilungsleiter Mohammed Al-Ashi sagte, die Kampagne werde bei etwa 50 Chalets innerhalb der Stadt ausgeführt.

Er erklärte, dass in jedem Chalet Sonderausrüstung installiert wird, die die Wasserqualität beobachtet, die in den Swimmingpools verwendete Chlorierung und die Einhaltung der technischen Sicherheitszustände wie rutschfester Boden rund um die Pools um zu verhindern, dass jemand ausrutscht und ein im Chalet verfügbarer Erste-Hilfe-Kasten.

Es sieht so aus, als sei das eine Reaktion auf einen investigativen Bericht von Palestine Today, in dem offengelegt wurde, dass viele Chalet-Besitzer ihr Wasser in den Pools nicht ordentlich chlorieren.

Das ist eine klare Menschenrechtskrise. Ich bin überrascht, dass die UNO sich noch nicht eingeschaltet hat.

Werbeanzeigen

Ein Stück (Kuchen) vom Leben im „Konzentrationslager“ Gazastreifen

Aussie Dave, Israellycool, 30. Juni 2019

Willkommen im Gazastreifen, dem einzigen „Konzentrationslager“/„Freiluftgefängnis“, wo die Insassen ihre eigene Kuchenfabrik besichtigen können.

Warnung: Szenen unglücklicher Leute.

 

Hier sind einige der Endergebnisse, die sich an einem der vielen Filialen von Gazas Mazaj Kaffeeladen und Restaurant befinden.

Warnung: Food pOrn.

Kein Wunder, dass der Gazastreifen ein Übergewichtsproblem hat.

Gazaner: Behaupten, sie leiden unter unmenschlichen Zuständen, während sie ein relativ normales Leben führen (wenn ihre terroristischen Hrren nicht gerade Vernichtung über sie bringen). Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass…

Eisdiele im Gazastreifen – großartig aussehende Leckereien, Sperren zwischen Frauen und Männern

Elder of Ziyon, 11. Juli 2019

Palestine Today hat ein Foto-Essay einer Eisdiele im Gazastreifen, das in der Sommerhitze jede Menge Umsatz hat.

Auf den ersten Blick sieht es wie in jeder westlichen Eisdiele aus – und überhaupt nicht wie der Gazastreifen, den Sie in den Medien sehen. Männer und Frauen genießen ihre Leckereien.

Die Speisen sehen köstlich aus.

Aber auf allen Bildern befinden sich Frauen im Hintergrund und Männer vorne.

Und es gibt tatsächlich eine Barriere zwischen ihnen!

Ich habe gesehen, wie die saudische Polizei dort solche Regeln durchsetzt. Zumindest Teile des Gazastreifens sind offensichtlich genauso schlimm.

Der Unterschied ist, dass es für die Linke in Mode ist Saudi-Arabien (zurecht) wegen seiner Diskriminierung von Frauen zu kritisieren, aber Gazas ähnliche Einstellungen werden überspielt, weil es andere politische Gründe dafür gibt vorzugeben Gaza zu lieben.

Aus dem KZ/Freiluftgefängnis Gazazstreifen – bisschen Luxus gefällig?

Letzten Monat eröffnete in Gaza ein neuer Brautmodenladen, der beweist, dass Israel aus dem Gazatreifen ein KZ gemacht hat (twitter-Video):

Fitnessstudios (und Kalorien) boomen im „Konzentrationslager“ Gaza

Aussie Dave, 5. Juni 2019

Willkommen im Gazastreifen, wo die Menschen so sehr hungern, dass sie trainieren gehen müssen, weil sie so viel essen und Gewicht machen.

Einer der „Insassen“ (AP Foto/Hatem Moussa)

Es ist nach Mitternacht, aber ein Dutzend Palästinenser rennt und schwitzt noch immer in einem Fitnessstudio im Gazastreifen.

Während des heiligsten Monats des Islam, Ramadan, verwandelt ich das Techno-Gym in einen nächtlichen Hotspot für junge Männer, die darum kämpfen in Form zu bleiben. Zusätzlich zu Selbstdisziplin und Gebet, die die Anhänger näher zu Allah bringen sollen, ist der Monat berühmt für seine üppigen Mahlzeiten und schweren Desserts, die dem Fasten den Tag über folgen.

„Ich komme während des Ramadan her, um die Kraft meines Körpers zu erhalten“, sagte Anas al-Najjar, en Musiklehrer, während einer Pause vom Rückenmuskeltraining. „Da ich hier seit einer Weile trainiere, ist es für den Körper nicht gut im Ramadan aufzuhören.“

Vor kurzem mischte sich an einem Abend Popmusik mit dem Klappern von Hanteln und Gewichtsscheiben, weil Fitness-Enthusiasten ächzten und schnauften. Das schwarz-gelbe Farbschema des Studios und die hellblaue Beleuchtung hatten einen verwirrenden Effekt, als die Uhr den Stunden des frühen Morgens entgegen tickte.

Die Ramadan-Routine mit kalorinreichen „Iftar“-Buffets zum Fastenbrechen, zuckrigen Stapln und Stunden ortsgebundener Zeit vor dem Fernseher, sind für Fitnesstrainer ein Problem. Eine wachsende Gruppe Mittelschicht-Männer im Gazastreifen beschäftigen sich mit der Aussicht auf zunehmendes Gewicht.

Ein Haupttäter ist ein Ramadan-Dessert namens „gatayef“ – mit süßem Käse oder Nüssen gefüllte gebratene Pfannkuchen, getränkt in selbstgemachtem Zuckersirup. Eine Scheibe Käse-qatayef hat gut 350 Kalorien. Fitnesstrainer bestätigen, dass es schwer ist dem nach einem Tag der Entbehrung zu widerstehen.

Abu Karsh hat diesen Ramadan-Trainingsplan mit intensiven Kardio-Übungn für „diejenigen, deren Körper schnell Gewicht zulegen“ ergänzt, angesetzt für den späten Nachmittag, vor dem Iftar-Essen.

Bei der um zwei Stunden verlängerten Öffnungszeit des Studios im heiligen Monat kommen einige Palästinenser spät abends, um ihre Muskeln zu stählen und ins Schwitzen zu kommen.

Es muss schwierig sein all diese Leute im einzigen Studio des „Konzentrationslagers“ Gazastreifen im Training zu haben.

Oh, Moment.

Im Verlauf des letzten Jahrzehnts hat das Geschäft der Fitnessstudios des Gazastreifens einen Boom.

Rund 120 Studios, von denen zwei Drittel professionell ausgestattet sind, verteilen sich über das Gebiet, gibt Tareq Abu el-Jedyan von der palästinensischen Bodybuilder- und Fitness-Vereinigung. Das ist eine beträchtliche Steigerung der Zählung des Studios im Gazastreifen vor 2000: nur 10 Stück.

„Die Sportkultur und die Achtsamkeit haben online zugenommen, was die Eröffnung von mehr Studios zuließ“, sagte Abu el-Jedyan. „Heute ist das alles professioneller als in der Vergangenheit … die Trainierenden gewinnen mit der richtigen Technik mehr Übung.“

Das gehobene Techno-Gym eröffnete vor drei Jahren, mit einem Schwimmbad, Dampf- und Sauna-Räumen und aus Italien importierter moderner Bodybuilder-Ausstattung.

Ich habe über dieses Studio hier schon berichtet.

Aber keine Sorge, das ist ja immerhin AP und sie haben eine Möglichkeit gefunden diese unangenehmen Wahrheiten zum Gazastreifen in das vorherrschende, irrführende Narrativ einzuarbeiten.

Das Studio, das in erster Linie Arbeiter in Banken, Telekom-Firmen und Hilfsorganisationen bedient, die das Geld aufbringen können, dient als seltene Erholungspause vom Elend des Lebens in der Enklave, wo die Arbeitslosigkeit die 50% überschreitet, Wasser untrinkbar und Stromausfälle die Regel sind. Die regelmäßigen Zyklen blutiger Zusammenstöße mit Israel haben die täglichen Kämpfe verschlimmert.

Eine israelisch-ägyptische Blockade, verhängt nachdem die militante Gruppe Hamas 2007 die Macht übernahm sowie eine sich intensivierende Spaltung zur palästinensischen Autonomie in der Westbank hat die Wirtschaft des Gazastreifens abstürzen lassen, was die Armut verstärkte und die humanitären Bedingungen verschlimmerte.

„Da ich im Gazastreifen unter Belagerung und Druck lebe, helfen uns so schöne und gepflegte Fitnessstudios die eingepferchte Energie durch etwas Gutes für unsere Gesundheit zu ersetzen“, sagte al-Najjar.

Ein kleiner Eindruck vom „Konzentrationslanger“ Gazastreifen: Chalet-Ausgabe

Aussie Dave, Israellycool, 21. Mai 2019

Angeregt durch die Fotos der Gaza Mall habe ich auf diesem Blog (Israellycool – d.Übers.) verschiedene Einrichtungen des Gazastreifens gebracht, um den Lesern einen flüchtigen Blick in das wahr Gaza zu verschaffen, das alles andere, nur kein Konzentrationslager ist, wie manche behaupten.

Ich will damit nicht sagen, das es im Gazastreifen kein Elend gibt, sondern dass die Lage weit davon entfernt ist so zu sein, wie sie von den Palästinensern, ihren Helfern und den Mainstream-Medien dargestellt wird.


Ich habe bereits einige der Airbnb-Einträge aus dem Gazastreifen gespostet, ebenso das White Chalet Beach Resort, aber offenbar gibt es eine nicht unbeträchtliche Zahl an Ferien-Chalets im Gazastreifen – nach Angaben dieses Artikels 640 – die es unglaublicherweise immer noch schaffen irgendwie das Phänomen in Beweise zu verkehren, dass die Gazaner leiden!

Hier noch ein paar Beispiele (h/t: Maks)

Now Chalet mit Umland von 1000m in Gaza Stadt zum Preis von 280.000 Dinar;
E-Mail …

 

Einige Kinder in #Gaza haben über ihre Zeit in „The Chalet“ video-gebloggt, aber ich hatte keine Ahnung, worüber sie redeten, also ignorierte ich das. Es tauchten allerdings immer weitere Chalets auf und ich bekam schließlich heraus, dass da kleine Villen mit Swimmingpools sind, in denen Familien einen privaten Urlaub verbringen können.

Ich laufe also weiter durch die Ferien-Chaltes im Gazastreifen. Es scheint davon Dutzende überall im Gazastreifen zu geben. Dieses hier ist interessant – Chalet und Resort al-Tawfiq. Es befindet sich direkt neben dem Scharm-Park, südlich von Gaza Stadt.

Hier ist ein weiteres Chalet in Gaza.
Ich habe Ihnen schon früher einige davon gezeigt. Es gibt hunderte davon überall im Gazastreifen. Einige sind luxuriös, einige weniger teuer.
Das #Gaza, das Sie nicht in den Nachrichten sehen.

Heute werfen wir einen Blick auf das Chalet Budapest Holiday, A-Zara, Gazastreifen. Es befindet sich nahe des Scham-Parks und vermutlich nicht weit entfernt vom neuen Qasr al-Adel (Justizpalast), der etwas weiter von der Küste entfernt liegt, ebenfalls in A-Zara.

Und noch ein paar Fotos des Chalet Budapest. Diesmal habe ich keine Videos. Sie haben welche, ich mochte sie nur nicht. Einen Tick zu laut und kitschig, selbst für mich.
Das #Gaza, das Sie nicht in den Nachrichten sehen.

 

 

 

 

 

Total das „Konzentrationslager“/Freiluftgefängnis.

Foto: Freiluftgefängnis und KZ Gazastreifen?

Ein Café-Betreiber im Gazastreifen suchte nach neuen Möglichkeiten Geld zu verdienen. Er sah Videos, dass Touristen in der Türkei Pediküre durch Fische genießen, informierte sich, klärte den Import der Aquarien und der Fische mit den israelsichen Behörden und bietet das jetzt in seinem Café an. Es hat sich zu einem Renner entwickelt, obwohl die halbe Stunde für 30 Schekel (ca. 7 Euro) ein für die Einwohner des Gazastreifens stolzer Preis ist – er hat 30 bis 40 Kunden pro Tag.

(h/t: Aussie Dave)