Achtung Wildpinkler!

Ein Freund fand in einer Tiefgarage in Israel eine herrliche Warnung:

Advertisements

Foto: im Krankenhaus

gefunden auf Facebook:

Wenn Sie das Tel Hashomer-Krankenhaus spät abends oder ganz früh morgens besuchen, dann ist es fast sicher, dass sie Familienmitglieder (von Patienten) vor der Station auf Matratzen schlafend vorfinden werden. Das ist derart normal, dass die Reinigungskräfte, die ihre Schicht beginnen, wenn die Leute noch schlafen, einfach um sie herum den Boden wischen. Wenn Sie in die Krankenzimmer sehen, werden Sie direkt neben den Krankenbetten belegte Feldbetten wie von IKEA und Leute vorfinden, die in Sesseln schlafen. Den Tag über werden das Bettzeug und die Schlafsäcke in einer Ecke gestapelt und unbehelligt gelassen, um bei Bedarf abends wieder in Gebrauch genommen zu werden. Nahe Verwandte werden niemals aufgefordert das Krankenhaus zu verlassen und die Ärzte und Pfleger verstehen instinktiv das Bedürfnis von besorgten Eltern, Kindern, und Eheleuten, dabei zu bleiben.