Verkehrsleitung (6)

Mancherorts muss man anscheinend dem Hirn auf die Sprünge helfen (oder das Sprachverständnis schulen), wie dieses Beispiel aus Österreich zeigt:

Durchfahrt-Schlagbaum

Andere haben als Schilderaufsteller selber so ihre Probleme damit:

bitte-weiterfahren

Allerdings scheint um sich zu greifen, dass Senioren im Verkehr nicht wirklich gemocht werden:

zukunftAWO-Seniorenzentrum

Und Schwangere sollen sich – kein Wunder bei unserem Gesundheitskostenproblem – besonders beeilen:

schwangere_15minuten

Die Bitte vorsichtig zu fahren, hat ansheinend manchmal direkte Konsequenzen, wird sie nicht beachtet:

Thank-you-for-driving-carefully

Es könnte aber auch sein, dass der Fahrer vorher hinter diesem Fahrzeug fuhr und dadurch abgelenkt war:

Will-ST DU 69

Oder er hatte eine der hier angekündigten Begegnungen:

Low-Flying-Aircraft

Hier wird er hoffentlich nicht unterwegs gewesen sein…

Raumfahrzeuge

Ob das vor dem Golfplatz hier steht und das von Harrison Ford missverstanden wurde?

Werbeanzeigen

Verkehrsleitung (4)

Wieder einmal kurioses aus der Ortsanzeiger-Gilde. Oft fragt man sich ja doch, wie ein Ortsname wohl entstanden sein könnte. Insbesondere, wenn man solche Juwelen entdeckt, wie dieses hier in der etwas weiteren Umgebung von Biedenkopf in Hessen.

Waren die Einwohner Schotten, die gedudelsackt haben? Oder wurden hier Pfeifen/Flöten für diese Instrumente hergestellt? Fragen fragen ist vielleicht einfach, aber hoffentlich kommen auch ein paar Antworten. Lustige gerne genauso, wie eine echte Erklärung.

Update: Da sich das Bild zu Fucking nicht in den Kommentarbereich setzen lässt, kommt’s hier mit rein – ist einfach zu gut!

Verkehrsleitung (2) – makaber

Ortsnamen und Verkehrsleitung lassen immer wieder schmunzeln, den Kopf schütteln und manchmal das Lachen im Halse stecken. Manchmal bekomme ich das Gefühl, man sollte eine Sammlung aufmachen. Der erste Teil war schon in einigen Dingen recht happig. Ich füge der Sammlung ein viertes Bild hinzu:

Übertroffen würde das höchstens noch von einem Schild „Sackgasse“…