Kloppe

Das ist auch ein Zeichen, oder? Präsident Trump erhielt einen intensiven Empfang mit rotem Teppich am Flughafen in Peking. Bei Obama war das anders – da stellten die Chinesen keine Treppe zur Verfügung und der Superpräsi musste die flugzeugeigene Treppe am „Hintern“ des Flugzeugs benutzen.

Die Obamanisten auf die Palme bringen:

Was ist los, wenn die Republikaner Steuererleichterungen durchsetzen wollen?


Republikaner: Hier, das ist dein Geld! Nimm es!
Demokrat: Nein! Stopp! Gib es für mich aus! Hilfe!

Der nächste Vergleich – Hillary vs. Melania:

Übrigens Vergleich:

Seit der Amtseinführung haben sich 13.506 Marines
für den Dienst im Weißen Hause beworben.,
In den acht Jahren davor meldete sich kein einziger Marine
freiwillig, sie mussten „abgeordnet“ werden.
Spricht Bände.

Duell zwischen Republikanern und Demokraten:

Ihr wisst, wie es geht: Zehn Schritte gehen und dann anfangen
euch gegenseitig zu beleidigen.

Obamanisten:

Jetzt jammern sie wieder:

Die Konservativen sagen schon wieder die Wahrheit.
Sorgt dafür, dass sie damit aufhören!

Finanzpolitik der Demokraten (überhaupt von Linken):

Ausgeben! Ausgeben! Ausgeben! Ausgeben! Ausgeben!
Steuererleichterungen – Aber das könnte das Defizit erhöhen!

Ihre Lieblingsthemen und was damit angefangen werden kann

He, kannst du nicht lesen?
(schusswaffenfreie Zone)

Natürlich ist die Wahl und die angebliche russische Einmischung immer noch Thema – inzwischen aber mit einer neuen Nuance:

Wir sind empört, dass Russland versuchte den Ausgang einer amerikanischen Wahl zu manipulieren…
Das ist die Aufgabe des Parteitags der Demokraten und der Demokratischen Partei.

Und ausgesehen hat das dann ungefähr so:

Du weißt, dass das manipuliert ist, oder?

Die US-Antifanten können die US-Flagge nicht ausstehen. Dumm gelaufen, wenn sie sich ihre Steuerzahlerausweis ansehen:

Ich bin empört und beleidigt!
Da ist eine US-Flagge auf meinem Steuerzahlerausweis!

Wäre Donald Trump immer noch ein normaler, alter Milliardär
und würde eine Party im Trump Tower in New York City geben,
dann stünden die Promis Schlange vor seiner Tür, um dabei zu sein.

Obama kloppen

Gefunden auf Facebook:

Obama_lying-African_LionFrau Narziss: Oh mein Gott! Dir geht’s gut! Ich habe gehört ein „lügender Afrikaner“ wurde getötet!
Narziss: Beruhige dich Michelle! Es war ein „afrikanischer Löwe“!
(Schade, dass Sprachspiele nie so direkt übertragbar sind.)

Wirtschaftspolitik? Grausig. Umweltpolitik? Ideologisiert. Also gilt:

Obama_Kohle-Wind

Der Iran-Deal:

Obama_TodAmerika-blocken

Zion Mike von Israellycool hat eine Pressekonferenz dargestellt:

Obama_Iran-Deal-gut

Und wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Hamasführer Khaled Meschaal und Obama?

Obama_Raketen-auf-Tel-AvivFinde den Unterschied…

Team Obama:

Eine Sache des Charakters:

Obama_Gagen

Unsere Freunde von der Demokratischen Partei – wie Linke ticken:

Frau Clinton hat richtig Probleme, inzwischen wird sie vom FBI genau unter die Lupe genommen. Sie scheint das aber nicht wirklich ernst zu nehmen. Daher dieser Kommentar:

Obama_Hillary+FBI

Wünschen hilft nichts

DryBones, 13.02.2008Ignorieren auch nicht.

Der US-Vorwahl-Wahlkampf bestimmt die Berichterstattung in den deutschen Medien wie noch nie. Dabei sind die Republikaner nur eine Randerscheinung, alles dreht sich um Obama und Hillary und die Sicherheit, dass der Sieger aus dieser Auseinandersetzung auch ins Weiße Haus einziehen wird.

Keine Gedanken macht man sich hier und auf der anderen Seite des „Großen Teich“ offenbar darüber, was zu den wirklich dringenden Problemen der neuen Amtszeit gehören wird. Selbst aus dem Vorwahl-Wahlkampf verschwinden wichtige außenpolitische Fragen. Eine davon hat wieder einmal Yaakov Kirschen aufgegriffen: