Israels Hochleistungs-Lasersystem ist ein „Durchbruch“

Israels Feinde sollten große Angst haben

Hugh Fitzgerald, FrontPage Mag, 1. Juli 2021

Israel hat uns wieder einmal daran erinnert, dass wir unserem Glück danken sollten, dass der jüdische Staat auf unserer Seite steht. In der Abteilung „Was habt ihr in letzter Zeit für uns getan?“ hat Israel gerade Tests seines neuen Hochleistungs-Lasersystems abgeschlossen, das – in einem zivilen Flugzeug installiert – Drohnen abschießen kann. Es verspricht ein sogenannter Game-Changer zu sein. Die Geschichte hinter diesem bemerkenswerten Fortschritt ist hier: „Israel schießt mit luftgestütztem Lasersystem erfolgreich Ziele ab“, geschrieben von Anna Ahronheim in der Jerusalem Post am 21. Juni 2021:

Das Verteidigungsministerium hat erfolgreich eine Reihe Abfangmanöver ausgeführt, um mit einem leistungsstarken luftgestützten Lasersystem Drohnen abzuschießen, das in einem zivilen Flugzeug installiert ist…

Während der über See ausgeführten Versuche zerstörte der aus einer zivilen Cessna heraus schießende Hochleistungs-Laser die unbemannten Ziele in unterschiedlichen Entfernungen und Höhen.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums ist Israel vielleicht das erste Land der Welt, das in der Lage gewesen ist eine solche Laser-Technologie in einem Flugzeug zu nutzen, um bei einer operativen Simulation Ziele abzufangen…

Das voll automatische Energiesystem nutzt den Laser um ein Ziel zu zerstören, während es selbst über den Wolken fliegt, sagte er und fügte hinzu, dass das „kräftige und präzise System“ das Ziel „ungeachtet der Wetterbedingungen“ abfangen kann.

Sobald ein Ziel in den Interessenbereich einfliegt, kann das System mit sehr großer Genauigkeit an jeden Teil davon gerichtet werden. Er fasst das Ziel auf und bleibt darauf, bis es abgeschossen ist…

Das Bodensystem wird auch in der Lage sein mit einem 100kW-Laser Ziele in einer Entfernung bis zu 10km zu zerstören, sagte Rotem. Das Ministerium strebt an bis 2024 ein einsatzfähiges System zu haben, das im Bereich an der Grenze zum Gazastreifen stationiert wird, um Raketen abzuschießen, sagte er.

Verteidigungsminister Benny Gantz gratulierte MAFAT, Elbit und der Luftwaffe zu dem technologischen Durchbruch.

„Heute habt ihr uns einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung einer mehrstufigen Verteidigungsanordnung für den Staat Israel näher gebracht und er ist sowohl in Form von Kosteneffektivität wie auch Verteidigungsfähigkeiten bedeutsam“, sagte er.

„Das Lasersystem wird dem Schutz eine neue Stufe längerer Reichweite hinzufügen und eine Vielzahl von Bedrohungen entgegentreten: Die Sicherheit des Staates Israel sicherstellen und die Kosten des Abfangens senken“, sagte Gantz. „Ich bin zuversichtlich, dass Israels Verteidigungsindustrie bei diesem wichtigen Entwicklungsprogramm Erfolg haben wird und ich werde persönlich zusammen mit dem gesamten Verteidigungsbetrieb daran arbeiten seinen Erfolg sicherzustellen.“

Das Verteidigungsministerium hofft, dass das gesamte luftgestützte System die Effektivität der Luftverteidigung Israels gegen bestehende und zukünftige Bedrohungen weiter verbessern wird. Es wird erwartet, dass Israels vielschichtige Luftverteidigung, zu der die Eiserne Kuppel, die Schleuder Davids und das Arrow-Raketenabfangsystem gehören, ergänzt…

Die Laser können einen weit größeren Bereich abdecken und diesen passierende, unbemannte Objekte erfassen und dann zerstören. Die Kosten einen Laserstrahl für ein Abfangmanöver zu schießen werden etwa $2.000 betragen. Derweil liegt der Preis eine Abfangrakete der Eisernen Kuppel zu verschießen zwischen $40.000 und $60.000. Beachten Sie, wie viele Dutzend Millionen Dollar die IDF für Raketen der Eisernen Kuppel im letzten Krieg gegen die Hamas ausgab; die Hamas schoss 4.300 nicht sonderlich teure Raketen auf Israel; etwa 600 schlugen zu kurz ein, was heißt, dass 3.700 den israelischen Luftraum erreichten; die Eiserne Kuppel schaffte es 90% davon abzufangen. Die Kosten einer solchen Verteidigung werden zu einem zunehmend drängenden Thema, weil groß angelegte Angriffe zunehmen und die Kosten sie abzufangen in die Höhe schießen.

Das Lasersystem wird der IDF möglicherweise hunderte Millionen Dollar sparen; es zielt auch genauer und kann Ziele im Vergleich zur Eisernen Kuppel viel näher an deren Abschusspunkt erfassen.

Israel liefert immer weiter Beweise dafür, wie kreativ es auf jede militärische Herausforderung reagiert, die seine Feinde präsentieren. Innerhalb von drei Jahren wird es ein betriebsbereites Raketen- und Drohnenabwehrsystem haben, dessen Kosten ein Zwanzigstel betragen wird, was eine solche Verteidigung gegenwärtig kostet. Und Israel wird seine Laserstrahl-Technologie – wie es das in der Vergangenheit immer mit jedem militärischen Fortschritt gemacht hat – mit den USA teilen.

Habt Angst, Ismail Haniyeh und Yahyah Sinwar. Habt Angst, Hassan Nasrallah, Ebrahim Raisi und Ayatollah Kahmenei, habt große Angst. Konzentrieren diese israelischen Waffenwissenschaftler ihre Aufmerksamkeit erst einmal auf den Bau neuer Waffensysteme, dann scheint es kein Hindernis zu geben, das sie nicht mit der Zeit überwinden können. Heute haben sie den „Durchbruch“ bei Laserstrahl-Waffen erzielt, die in der Lage sind sowohl vom Boden als auch aus zivilen Kleinflugzeugen über den Wolken heraus zu schießen. Was kommt als nächstes von den kreativen Genies bei Israel Aerospace Industries, Elbit Systems und Rafael Advanced Defense Systems? Wir sitzen gespannt vorne auf der Stuhlkante.