Dummschwätzer par excellence

Wir stolpern immer wieder über die unglaublichsten Dummheiten, die (vermeintlich) intelligente Menschen von sich geben. Wer mehr hat, immer her damit!

————

Die tagesschau machte am 18. Juni 2017 Werbung für ihre 20 Uhr-Sendung:

Kommentar von Claudio Casula auf twitter:
„Verdammt! Hätte schwören können, dass höchstens vier von denen Muslime sind. So kann man sich täuschen. Danke, ARD!“

————

In Köln gab es eine Demo – da sollten Muslime gegen islamischen Terrorismus protestieren, das Motto lautete „Nicht mit uns“. Und was war? Unter 1000 Menschen kamen, einige berichten von nur 300 (wobei das wahrscheinlich die Zahl der teilnehmenden Muslime war). Und was macht unser maasloser Justizminister? Twittert das hier – Fake News (ist inzwischen gelöscht):

————

Der Bürgermeister der Großregion Manchester nach dem Terroranschlag beim Konzert in der Arena: „Wir stehen zusammen gegen den Terror, mit den 99,9 Prozent friedliebenden Muslimen unter uns.“
Umfragen bei britischen Muslimen zeigen: 66% würden einen muslimischen Bekannten, der sich mit Terroristen einlässt, nicht der Polizei melden. 23% fordern die Scharia in Großbritannien. 32% weigern sich Muslime zu verurteilen, die wegen Beleidigung des Propheten gewalttätig werden. 4% erklären direkt Sympathien für Selbstmordattentäter (im Link weitere Prozentangaben). Das ist eine seltsame 0,01%-Rechnung dieses Bürgermeisters.

————

Außenminister (das geht mir immer noch kaum in die Finger) Sigmar Gabriel (in der Woche bis 27. Mai 2017): „Von Paris bis Berlin haben Attentäter im Namen der Religion schändliche Anschläge verübt.“
Kommentar von Henryk Broder: Genau genommen haben die Attentäter, die von Paris bis Berlin schändliche Anschläge verübten, nicht im Namen der Religion gehandelt, sondern im Namen einer Religion. Es waren keine christlichen Pfadfinder, die ein Blutbad in einem Konzerthaus anrichteten, keine jüdischen Talmud-Studenten, die mit einem Laster einen Weihnachtsmarkt plattmachten und keine Buddhisten, die ihre Gefangenen enthaupteten und die Hinrichtungen ins Netz stellten. … Er hat vergessen, welchen Rat ihm sein Vorgänger auf den Weg gab: „Mach keinen Unsinn!“

————

Matthew Dowd, politischer Chefanalyst des US-Senders ABC hat eine Expertenmeinung von sich gegeben: Die Verfolgung von Muslimen in den USA ist schlimmer als die Verfolgung von Christen im Nahen Osten. Geht’s noch??????

————

Sigmar Gabriel, inzwischen Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, meinte sein Verhalten in Israel begründen zu müssen und schrieb dazu in der Frankfurter Rundschau (veröffentlicht am 26. April 2017) unter anderem: „Sozialdemokraten waren wie Juden die ersten Opfer des Holocaustes. Die einen waren Opfer politischer Verfolgung, die anderen des Rassenwahns.“
(Es gibt eine ganze Menge Widerspruch; interessanterweise wirft eine GoogleSuche haufenweise Berichte über diesen Gastbeitrag aus, aber erst recht spät den Artikel selbst; inzwischen hat die FR den Satz geändert in „Sozialdemokraten waren wie Juden die ersten Opfer des Nationalsozialismus.“ Das ist genauso falsch, denn die ersten „politischen“ Opfer der Nazis waren nicht die Sozialdemokraten, sondern die Kommunisten.)

————

Schwedens Entwicklungsministerin lässt natürlich die Belege fehlen:
Sowohl palästinensische wie auch israelische Schulbücher enthalten hetzerische Texte. Offen sei lediglich das jeweilige Ausmaß. Das hat Schwedens stellvertretende Regierungschefin Isabella Lövin in dieser Woche im Parlament erklärt. Die Entwicklungsministerin wollte damit Vorwürfe gegen das UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) entkräften. Einer israelischen Studie zufolge enthalten palästinensische Schulbücher Texte, die den jüdischen Staat dämonisieren. Schweden hat im Jahr 2015 umgerechnet rund 41 Millionen Euro an die UNRWA gegeben.

————

»Sozialdemokraten waren wie Juden die ersten Opfer des Holocausts.«
Bundesaußenminister Gabriel in der Berliner Zeitung. Geht’s noch? (Alex Feuerherdt kommentiert: Nicht des Nationalsozialismus, nein, der Shoa – was bekanntlich nicht stimmt und lediglich dazu dient, sich auf die gleiche Stufe zu stellen wie die Opfer der Judenvernichtung.)

————

Der Herr Bundesminister verarscht sich wohl gerne selbst:
Unter den bisher nach Deutschland gekommenen Flüchtlingen habe es bisher keine Terroristen gegeben, behauptete de Maiziere.

————

Das Presseamt der Stadt Köln:  „Es gibt keine Religionsverfolgung in Bethlehem.“ (Natürlich nicht.) Bethlehem ist genauso frei wie Tel Aviv und der Gazastreifen ist immer noch israelisch besetzt.

————

Barbra Streisand nimmt zu. Weil sie sich nicht unter Kontrolle hat und Pfannkuchen mit Ahornsirup frisst. Und wer ist Schuld? Weder die Pfannkuchen, noch der Sirup und schon gar nicht sie selbst. Nein, Schuld an dem ganzen Schlamassel ist natürlich Donald Trump. Wer denn sonst?

————

Der britische Außenminister Boris Johnson zu Besuch in Israel: Israel hat die Wahl zwischen einer Zweistaatenlösung und Apartheid. Da hat sich auch die Eindimensionalität durchgesetzt, die Europa so übel kennzeichnet. Denken außerhalb der der eingefahrenen und abgenutzten Schablonen scheint nicht mehr möglich.

————

Die Berlinale als Bühne (gesehen von Eldad Beck):

———-

Guy Verhofstad, Chefunterhändler des Europaparlaments für den Brexit, hatte keine Argumente mehr und gab dann das hier von sich:

Wissen Sie, was Nationalismus in Europa bedeutet? Das ist kein Nationalismus, der auf Werten gründet. Das ist auf Rassen gründender Nationalismus. Und was Nationalismus getan in den letzten 100 Jahren in Europa hat, das wissen wir alle. 20 Millionen Tote, Pogrome, die Schoah. All das gründet in Nationalismus.

Wie schwachsinnig das ist, kann jeder hier nachlesen (auf Englisch).

———

Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator im Interview mit DIE WELT:

„China behält eine gewisse Kontrolle darüber, welche Nachrichten ihr Land penetrieren. Das brauchen auch wir, um sicherzustellen, dass nicht das Betriebssystem unseres Landes gestört wird.“

Wer hat dem ins Gehirn geschissen, dass er eine totalitäre Kontrolle zur Unfreiheit befürwortet? Aber ist ja klar, wenn Kommunisten unterdrücken, ist das vorbildlich und für einen Linken wie Yogshwar ist Links immer gut, auch chinesisches Links.

———–

Eine Kimberley Jane auf Facebook:

fb-dummheit_161204

Die Kreuzzüge … England war vor ein paar tausend Jahren ein muslimisches Land
und unserer Vorfahren kamen, schlachteten sie alle ab und STAHLEN ihr Land
und machten daraus ein christilches Land.
England IST NICHT unser Land. Wir leben auf
gestohlenem Land. Verschaff dir Bildung, du Trottel!

————-

Papst Franz: Es ist nicht richtig und nicht wahr, dass der Islam gewalttätig ist..
Der Beweis: Kleine Fundamentalistengruppen gibt es in jeder Religion, auch bei Christen. Und die Religion sei nicht die treibende Kraft hinter Gewalttaten. Klar, Bischof, deshalb brüllen die Terroristen ja auch immer Allahu Akbar!

————

Hillary Clinton:

Dummschwaetzer-Hillary—————–

Eine Grüne (aus der Schweiz) zu den Anschlägen von Brüssel am 22.03.2016:

Idioten_Studhalter

Ob sie das auch sagen würde, wenn sie zu den (überlebenden) Opfern gehören würde. Ich fürchte, dass sie das tatsächlich sagen würde… oder sich für ihre Vergewaltigung durch Muslime bedanken… (Ihre Facebookseite hat sie erstmal dicht gemacht, der Twitter-Account ist nur für Abonnenten erreichbar – warum wohl?)

In dasselbe Horn wie die irre Schweizer Grüne stößt eine verblödete Belgierin (23.03.2016):

Jitte-BelgienMeiner Meinung nach ist der Trend #StopIslam noch schlimmer
als das, was heute meinem Land zustieß.