IDF beginnt „Operation Wörterbuch“

Marcus Thunderbolt, The Mideast Beast, 7. Januar 2016

IAF-Heli_CH-53

Jerusalem – Der jüngste Versuch weitere Kämpfe im Norden und im Süden zu verhindern, sind die Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) autorisiert worden die „Operation Wörterbuch“ durchzuführen. Mit der Garantie, die Definitionen Liebenden Kämpfer von Hamas und Fatah zu begeistern, hat The Mideast Beast erfahren, dass die israelischen Streitkräfte morgen früh um 7 Uhr anfangen Flächenbombardements der Gegend mit Büchern zu beginnen.

Jedes English-Arabisch-Exemplar, für besonders niedrigen Luftwiderstand entworfen, wird ein Lesezeichen im Bereich des Buchstaben C haben, wo das Wort „Ceasefire“ (Waffenstillstand) mit grünem Textmarker hervorgehoben sein wird.

Eli David, Direktor der Abteilung für Wortherkunftsstudien der IDF, erklärte das Denken rund um diesen neuesten Schritt. „Um ehrlich zu sein, sind ich und der Rest der Leute gerade richtig verwirrt, dass die Jungs in Schwarz mit der Grundbedeutung von „ceasefire“ nicht klarkommen können. Der Schlüssel hier ist: nicht „fire“ (schießen) – um genau zu sein: „cease“ das (stell es ein). Aber wissen Sie, die schalten das weiter aus wie ein Trupp von Nationaltags-Junkies, die vom Raketenrauch (des Feuerwerks) besoffen sind.“

„Uns kam die Idee, dass die Buchläden dort sich ja ziemlich stark auf den Koran konzentrieren, dazu Anleitungen zum Messerschärfen und Raketen schießen. Da könnten wir weiterhelfen und einige Missverständnisse aufklären.“

Damit im Zusammenhang stehen Schritte, um die Bedeutung der am liebsten verwendeten Worte aufklären; dazu werden Exemplare über Westeuropas Hauptstädten abgeworfen, in denen die Worte „Völkermord“, „Nazi“ und „Apartheid“ in verschiedenen Sprachen gemarkert sein werden. Und in den USA werden „Tea Party“-Mitglieder eine besondere, limitierte Ausgabe erhalten, die nur die Worte „links“, „kommunistisch“ und „muslimisch“ beinhalten.

Gedankenverlorenes Territorium – ISIS-Sexsklavinnen überglücklich: Die Regeln für Vergewaltigung sind klargestellt

„Wenn mein Herr und seine Kumpane mich auf unvorstellbare Weise brutal behandeln und vergewaltigen, weiß ich, dass sie einem einwandfreien Regelwerk folgen.“

PreOccupied Territory, 31. Dezember 2015

Raqqa, 31. Dezember – Tausende von Kämpfern des Islamischen Staats gefangene und zu Sexsklavinnen gemachte Frauen und Mädchen atmeten diese Woche kollektiv erleichtert auf, nachdem der selbsternannte Kalif Abu Bakr Al-Baghdadi religiöse Richtlinien dafür ausgab, wann, unterwelchen Umständen und mit welchen Methoden solche gefangenen Frauen vergewaltigt werden können.

Al-Baghdadi leitete die Entwicklung und Veröffentlichung der Richtlinien, die seinen Kämpfern helfen sollen sich an einwandfreie islamische Praktiken zu halten, während sie kämpfen, um den Islam zu einer einizgen politischen Einheit zu machen, die die Welt umspannt. Über die reine Eroberung von Territorium und die Zwangskonvertierung oder Massakrierung gesamter Bevölkerungen hinaus benötigen die Kämpfer und Funktionäre des Islamischen Staats praktische Führung dazu, wie sie ihre Angelegenheiten führen, nachdem der eigentliche militärischen Kampf und seine blutigen Nachwirkungen abgeschlossen sind. Al-Baghdadi hielt es daher für angebracht seinen Untertanen zu helfen die Einzelheiten der Scharia, des Islamischen Gesetzes, zu wahren, wie es auf die banaleren Details des Lebens und der Verwaltung gebraucht wird, besonders die Einstellung, Ausbeutung und Behandlung von gefangenen Frauen. Bis zur Ausgabe dieser Richtlinien, sagten die Frauen und Mädchen, gab es keine Möglichkeit vorherzusagen, welche Art grausamer Behandlung sie jeden Tag erhalten würden, aber jetzt ist diese Ungewissheit beseitigt worden.

„Ich weiß eigentlich nicht, wie die neuen Regeln aussehen, denn mir ist nicht erlaubt zu lesen, Radio zu hören oder auf andere Weise Informationen zu bekommen“, sagte Isma, ein 15-jähriges jesidisches Mädchen, das im letzten Juni von einem ISIS-Kommandeur gekauft worden war. „Aber ich habe davon reden gehört, so dass ich jetzt wenigstens weiß, wenn mein Herr und seine Kumpane mich auf unvorstellbare Weise brutal behandeln und vergewaltigen, dann handeln sie nach einem einwandfreien Regelwerk, selbst wenn ich diese Regeln nicht kenne.“

„Wir können jetzt etwas aufatmen“, stimmte Maryam (14) zu, ein kurdisches Mädchen. „Das heißt, wenn ich überhaupt aufatmen könnte. Mein Herr brach mir eine Rippe, als ich seinen ersten Avancen Widerstand leistete und das ist nicht geheilt, weil es weiter passiert. Jetzt, da ich weiß, dass die Schläge nicht willkürlich sein dürfen, sondern vom islamischen Recht nur gerechtfertigt sind, wenn ich es ablehne seiner Lust und seinem Wunsch nach Dominanz gefällig zu sein, ist etwas von der Spannung weg.“ Marya und ihre Schwester Ada (1) wurden Anfang des Sommers gefangen und werden von demselben ISIS-Bataillonskommandeur festgehalten und wiederholt vergewaltigt.

Ada fügte hinzu, das sie besonders dankbar ist, dass die Regeln sie nicht verpflichten nur die Libido ihres Herrn zu bedienen, sondern es ihm erlauben sie dazu zu zwingen auch andere Hausarbeiten zu erledigen. „Es ist eine solche Erleichterung, manchmal in der Lage sein zu können das Haus zu verlassen und Wasser holen zu gehen oder etwas zu reinigen, so dass ich eine Weile von ihm und seinen ‚Jungs‘ weg sein kann“, sagte sie. „Gott sei Dank für diese Regeln.“

Obama kloppen

Obama will nächstes Jahr nach Kuba reisen. Und er findet, der dortige Diktator Raul Castro sein „kein Ideologe“. Mahlzeit:

obama-cuba-coffin

Man sollte sich nicht wegen der Tatsache Sorgen machen, dass Präsident Obama nicht weiß, was er tut; man sollte von der Tatsache besorgt sein, dass er tatsächlich weiß, was er tut:

Obama.bothered-by-what-he

Hier ist so ein Fall:

Obama_Verstärkung

Noch ein Rekord: Obama ist der erste Präsident der USA, der live im Fernsehen als „Pussy“ bezeichnet wurde.

Obama_FirstPussy

Pussy = Weichei, Schlappschwanz, Feigling, Fotze, Möse …

Was die US-Soldaten denken (könnten):

Obama_Soldatenmeinung

Noch ein Gedanke:

Obama_wer-hätte-gedachtWer von uns hätte gedacht, dass die größte Bedrohung
für das Bestehen der Vereinigten Staaten von Amerika
unser eigener Präsident sein würde?

Seine Lieblingsthemen:

Die Terroristen haben jetzt bestimmt wieder Riesenangst:

Obama: Nehmt das! (Zettel: Klimawandel-Gipfel)
IS-Terrorist zum anderen: Schnell, renn um dein Leben!

Und die Opfer des IS sind bestimmt froh, dass er die richtigen Prioritäten setzt:

Obama_ISIS-victims-horror„Ich wollte, dass ihr wisst, dass ich das volle Gewicht des US-Militärs
hinter den Stopp des Horrors dieses steigenden Meeresspiegel werfe.“

Da ist noch die Sache mit den angestrebten Waffengesetzen:

Obama_Gun-controlWaffenkontrolle wird die Kriminalitätsrate senken
wie Obamacare die Versicherungsprämien gesenkt hat.

Prioritäten:

Obama's-concernJedes Mal, wenn Muslime angreifen,
ist Obamas Hauptsorge
die Sicherheit anderer Muslime.

Nicht die deine!

Vergleiche:

Bevor ihr darüber lacht, dass Kinder an mich glauben,
denkt daran, dass es Erwachsene gibt,
die an Barack Obama glauben…

Warnung an Israelis in den USA

Paula R. Stern, Facebook, 03.12.2015

Warnung an Israelis in den Vereinigten Staaten – infolge der andauernden Gewalt wird dringed empfohlen, dass alle israelischen Staatsbürger ihren Aufenthaltsort dem nächsten israelischen Konsulat mitteilen und es bis auf Weiters vermeiden mit örtlichen Nahverkehrsbussen zu fahren, an Großveranstaltungen teilzunehmen, Universitäten zu meiden und vor allem Zentren für Behinderte.

Das betrifft nur beliebige Israleis, die an beliebige Orte reisen, wo beliebige Personen entscheiden beliebig oder wegen Streit am Arbeitsplatz das Feuer zu eröffnen.

Wegen der Wetterumstände werden israelische Staatsbürger außerdem ermutigt entsprechende Kleidung zu tragen und Selfie-Sticks und Schirme zur Selbstverteidigung mit sich zu führen.

Obama kloppen

Was ist die größte Bedrohung der Welt? Der Klimawandel! Besonders der, der Bomben zündet:

Und einen Moment lang haben die IS-Terroristen eine Schrecken bekommen, als sei hörten, dass Obama sich mit den Weltführern in Paris treffen wird – bis sie den Grund erfuhren: die Klimakonferenz:

Deshalb greift jetzt zu richtig ernsten Mitteln und bombardiert die Terroristen – mit Tweets:

Und wie sieht es aus, wenn er seine Anstrengungen gegen den IS verstärkt? Und wie reagiert er auf Fakten?

Obama_Null-Klugscheisser

Und wie gehen wir jetzt mit der Bedrohung um?

Obama_ThanksgivingISIL

Was alles zu diesem Schluss führen könnte:

Wenn Obama Syrien wirklich bestrafen wollte,
sollte er einfach ihr Präsident werden.

Aber vielleicht ist ja noch nicht alles verloren und der Superpräsi merkt doch noch, was die echte Bedrohung ist…

Wenn Obama Putin was vorschreiben will:

Obama_Putin-Oklahoma-Bahamas