Sommerende in Jerusalem

The Real Jerusalem Streets, 1. September 2015

Die Abende werden kühler.

Aber wenn man das Haus betritt und glaubt: Ah, so schön kühl,
nur um zu sehen, dass das Thermometer noch fast 32 Grad zeigt,
erkennt man, dass das heiße Wetter immer noch da ist.

Es ist das Ende des Sommers in Jerusalem (Israel)

Die großen Freiluftbühnen für Musikkonzerte

im Hof des Jerusalem Theater
werden abgebaut und eingelagert.

Aber im Viertel Abu Tor

hat am Shabbat

Yes Planet Jerusalem eröffnet.

Mit 4DX,

sich änderndem Licht

und Farben

erinnerte es mich an Jerusalem Cinema City.

übertriebene Farbvideo-Auswahl,
aber in viel kleinerem Maß [als Cinema City],
ohne Springbrunnen und Statuen und koscherem Essen.

Wenn man am Samstag eine nichtkoschere,
normales McDonalds-Mahlzeit und eine Auswahl an Filmen mag,
hat man hier die Gelegenheit.

Und Yes Planet hat auch eine große Bühne für Live-Musik.

Nein, ich habe keine Ahnung, was der Name sagen soll.

Derweil war es richtig gut zu sehen,
dass das Wetter sich abkühlte.

Der Alte Bahnhof war wieder geschäftig.

Neben seinem turnusmäßigen Bauernmarkt
und Ständen, die so ziemlich alles verkauften,
gab es ein besonderes Indien-Fest,

bei dem sich die Leute setzten, um Musik zu hören.

Ein paar waren aber viel mehr an den Autos interessiert,
als an der indischen Musik, den Verkaufsartikeln oder dem Essen.

Kühlere Abende und die Leute gehen raus.

Jetzt heißt es: Wieder in die Schule.

Zeit sich auf Rosch Haschanah vorzubereiten und

heute sah ich die erste Sukkah [Laubhütte] der Saison.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s