Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 18.12.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 18. Dezember 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Israels Cyberkonferenz
Die alle zwei Jahre stattfindende internationale HLS- und Cyber-Konferenz in Tel Aviv bildete die führenden israelischen Sicherheits- und Cybersicherheits-Unternehmen ab. Die Konferenz war Magnet für Tausende Delegierte aus 80 Ländern, darunter eine Delegation aus Südindien mit Vertretern von Regierungsressorts und Privatfirmen.
https://www.israelhlscyber.com/program/
http://www.jpost.com/Israel-News/The-role-of-the-cyber-sphere-on-radicalization-472711
http://itrade.gov.il/india/2016/11/30/hls-cyber-conference-2016-tel-aviv-november-2016/

Neue Sicherheitstechnologie von Elbit
Bei der Heimatschutz- und Cyberkonferenz in Tel Aviv stellten Elbit Systems ihren neuen VR-Trainer für Notfallszenarien vor. Zugleich präsentierten sie GroundEye, das Daten und hochauflösende Bilder für Krisenüberwachung bietet.
http://www.timesofisrael.com/elbit-unveils-new-security-technology-at-tel-aviv-cyber-conference/

Energieprofessor erhält David-Ben-Gurion-Preis
Professor (Emeritus) David Faiman von der Ben-Gurion-Universität erhielt den David-Ben-Gurion-Preis für sein Lebenswerk der Erforschung und Förderung erneuerbarer Energien. Der Preis ist für Menschen, deren „Taten David Ben-Gurions Vision erfüllen und seinem Vermächtnis folgen“.
http://in.bgu.ac.il/en/Pages/news/faiman_bgaward.aspx
http://jewishnews.timesofisrael.com/british-born-physicist-to-be-awarded-israels-nobel/

Nevada und Israel unterzeichnen bahnbrechendes Abkommen über Wasserinnovation
WaterStart, ein öffentlich-privates Gemeinschaftsprojekt aus Nevada, und die nationale technologische Innovationsbehörde Israels unterzeichneten eine Absichtserklärung über Innovationen bei der Wassernutzung und bahnten damit den Weg für israelische Wasserfirmen, Einrichtungen im trockenen Staat Nevada zu gründen.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/12/13/nevada-and-israel-sign-landmark-cooperation-deal-on-water-innovation

Drohne identifiziert gefährliche Substanzen
Laser Detect System (LDS) hat die SpectroDrone entwickelt, die Sprengstoffe und andere gefährliche Substanzen aus einigen Metern Entfernung identifizieren kann. Das System nutzt einen Multiwellenlängen-Laser, einen Fernsensor, eine hochauflösende Kamera und einen Algorithmus. Es kann auf einer Drohne, einem Roboter oder einem Fahrzeug angebracht werden.
http://www.timesofisrael.com/drone-capable-of-remotely-finding-bombs-unveiled-in-tel-aviv/

Facebook-Konferenz in Israel
Facebook veranstaltet seine erste Konferenz für israelische Entwickler, um den Urhebern israelischer Technologien bei der Entwicklung ihrer Produkte zu helfen, und zwar im Einklang mit den Plänen des sozialen Netzwerks, eine miteinander vernetzte Welt zu schaffen. Über 600 israelische Entwickler nehmen an der Konferenz teil, darunter Facebook-Angestellte, Ingenieure und Produktmanager.
http://www.timesofisrael.com/israel-tech-splash-felt-in-silicon-valley-fb-official-says/

Eine Colaflasche, die ein Selfie macht
Coca-Cola Israel und die in Tel Aviv ansässige Kreativagentur Gefen Team haben eine Colaflasche entwickelt, die ein Selfie des Trinkers anfertigt. Das neuartige Gerät kann ganz einfach an einer Halbliter-Colaflasche angebracht werden. Dann wartet es den genauen Moment ab, an dem die Flasche um 70 Grad geneigt wird (der ideale Winkel für Selfies), und schießt dann ein Foto des Trinkers.http://nocamels.com/2016/11/coke-coca-cola-selfie-bottle/

— — —

Gett in New York City
Pendler in New York City können jetzt die israelische App namens Gett verwenden, um ein „Gett Together“ anzufordern. Für 3 Dollar werden sie von einem Berufsfahrer abgeholt und entlang festgelegter Routen abgesetzt. Andere Passagiere mit derselben Route können das Fahrzeug mit Ihnen teilen.
http://www.timesofisrael.com/gett-offers-hurried-new-yorkers-new-car-pool-service/

Auftrag in Höhe von 4,5 Mio. Dollar für Flugzeugkommunikation
ORBIT Communications Systems erhielt einen Auftrag in Höhe von 4,5 Mio. Dollar von einem der weltgrößten Flugzeughersteller. Die Firma soll Prototypen eines fortschrittlichen Flugzeug-Audiokommunikationssystems entwickeln und bereitstellen.
http://orbit-cs.com/?news=orbit-receives-4-5-million-order-development-supply-communication-management-systems

Neue leckere Granatapfelsorte
Der „Wein“-Granatapfel (Yayin) ist eine neue Sorte der rubinroten Frucht, die von israelischen Bauern in Moshav Yesud HaMa’ala entwickelt wurde. Die neue Sorte ist saftig, herb und trotzdem süß.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/yes-we-have-sweet-edible-pomegranates-just-in-time-for-rosh-hashanah/2016/09/24/0/

Israelische Roboter säubern indischen Mega-Sonnenkollektorpark
Eccopia installiert sein wasserfreies Roboter-Reinigungssystem für Solarzellen auf dem 10.000 Hektar großen Bhadla-Sonnenkollektorpark im indischen Bundesstaat Rajasthan. Staubstürme senken die Effizienz von Sonnenkollektoren um 40%. Das Eccopia-System wird über 1,5 Milliarden Liter Wasser sparen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/Israeli-robotic-PV-cleaning-system-commissioned-at-mega-solar-park-in-India-475064

Englisch aufpolieren
Das israelische Startup Mailfixer ist ein Echtzeit-Editierdienst, mit dem Nicht-Muttersprachler besser Englisch sprechen können. Schicken Sie Ihren Text, und jemand verwandelt ihn innerhalb von fünf Minuten in ein qualitativ hochwertiges Dokument.
http://www.mailfixer.com

— — —

Technion eröffnet neues integriertes Krebszentrum
In Haifa wurde das TICC (Technion Integrated Cancer Center) eingeweiht, die erste Drehscheibe ihrer Art für die globale Krebsforschung. Das TICC wird die Entdeckung neuer Diagnosewerkzeuge und Behandlungen durch einen kollaborativen „Labortisch-zu-Krankenbett“-Ansatz vorantreiben.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220756

Israeli erhält Neurowissenschaftspreis in Höhe von 25.000 Dollar
Dr. Gilad Evrony erhielt den Eppendorf-und-Science-Preis für Neurobiologie des Magazins Science sowie der Amerikanischen Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften. Dr. Evrony sequenziert und analysiert das Genom individueller Hirnzellen, um Mutationen aufzuspüren.
http://www.timesofisrael.com/israeli-american-researcher-wins-25000-prize-for-young-scientists/
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220303

Facebook zeigt Gehirnoperationen live aus israelischem Krankenhaus
Mehr als eine halbe Million Zuschauer sagen die Facebook-Liveübertragung, bei welcher israelische Gehirnchirurgen am Soroka-Krankenhaus in Beersheba einen gutartigen Tumor entfernten.
http://www.jta.org/2016/12/13/news-opinion/israel-middle-east/facebook-screens-live-brain-surgery-from-israeli-hospital

Israels erstes Programm für Gesundheitsinformatik
Das Jerusalem College of Technology und die Universität Toronto haben gemeinsam Israels erstes Studienprogramm auf dem Gebiet der Gesundheitsinformatik entwickelt. Gesundheitsinformatik umfasst das Management und die Analyse von Daten, um Patienten die beste Behandlung zu bieten.
http://www.jct.ac.il/en/jct-university-toronto-collaborate-health-informatics-program

1.000 neue Defibrillatoren
Es war die vermutlich größte Bestellung von Defibrillatoren, die je in Israel gemacht wurde — die Nothilfe-Freiwilligenorganisation United Hatzalah kaufte 1.000 Defibrillatoren ein, einen für jeden Freiwilligen. Ziel ist, dass niemand in Israel an einem behandelbaren Herzstillstand sterben muss.
http://www.jems.com/articles/news/2016/11/united-hatzalah-purchases-1-000-new-defibrillators-to-distribute-among-fleet-of-ems-volunteers.html

— — —

Jerusalem verteilt Weihnachtsbäume
Die Stadt Jerusalem setzt ihre Tradition fort, Weihnachtsbäume an die christlichen Bewohner der Stadt zu verteilen. Am 20. Dezember werden 150 Bäume am Jaffa-Tor verteilt, und zwar nach Vorlage eines gültigen Ausweises. Christliche Wohngegenden werden geschmückt, für Messen gibt es Unterstützung usw.
http://www.jpost.com/Breaking-News/Jerusalem-Municipality-to-distribute-150-free-Christmas-trees-475255

Islam in Israel — Zahlen und Fakten
Ein ausgezeichneter Überblick über Israels 1,454 Mio. Menschen starke muslimische Bevölkerung. Beispielsweise wird hier gezeigt, wie frei die Religion ist und dass die Zahl der Moscheen seit 1988 um 500% zugenommen hat (damals 80, heute 400).
https://israelforeignaffairs.com/2016/06/behind-the-headlines-facts-and-figures-islam-in-israel/

Warum behandelt Israel verwundete Syrer?
Dieses Video wurde von Mohammad Magadli und Mohammad Al-Kassim produziert. Es zeigt Moslems, die nicht verstehen können, warum Israel syrische Verwundete behandelt.

Doppelt soviel Wasser für Jordanien
Israels Wassergesellschaft Mekorot baut eine neue Pipeline vom See Genezareth nach Jordanien. Diese bietet Jordanien jährlich 100 Mio. Kubikmeter Wasser, rund das Doppelte der Menge, die Israel aktuell nach Jordanien liefert.
http://www.thetower.org/4298-israel-set-to-double-annual-water-supply-to-parched-kingdom-of-jordan/

Freisprech-Smartphone hat bereits 1.200 Nutzer
Das Sesame-Enable-Smartphone für behinderte Menschen hat mittlerweile 1.200 Nutzer in aller Welt, darunter auch Saudi-Arabien und Libanon. Das Video zeigt den gelähmten Mitbegründer der Firma.
http://www.timesofisrael.com/hands-free-phone-opens-worlds-for-paralyzed-users/

Hilfe für Kinder in Uganda
Project TEN, ein Projekt der Jewish Agency for Israel, hat sein drittes Freiwilligenzentrum in Afrika eingerichtet. In Zusammenarbeit mit einer langen Reihe von Organisationen konzentriert sich das Zentrum in Namulanda/Uganda (zwischen Kampala und Entebbe) auf Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft und Kunst.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/return-to-uganda-by-jewish-peace-corps/2016/12/11/

Israel begrüßt neuen türkischen Botschafter
Mekin Mustafa Kemal Okem stellte sich dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin in Jerusalem vor und übernahm offiziell den Posten des ersten Botschafters der Türkei seit fünf Jahren. Er versprach einen „Neubeginn“ in den Beziehungen beider Länder und nannte den jüdischen Staat „Ankaras Partner und Freund“.
http://www.timesofisrael.com/taking-up-post-turkish-envoy-hails-new-start-with-friend-israel/

Was Israel für Rajasthan tun kann
MASHAV hat im indischen Bundestaat Rajasthan drei Kompetenzzentren. Man arbeitet dort an qualitativ hochwertigem Saatgut, an der Intensivierung des landwirtschaftlichen Anbaus, an verbesserter Bewässerung und Düngung. Ebenso kann Israel bei der Steigerung der Milchproduktion helfen, der Lebensdauer von Nutzpflanzen und der Schädlingsbekämpfung.
http://swarajyamag.com/insta/israels-best-practice-ideas-that-can-exponentially-increase-the-dairy-output-of-rajasthan

Besuch des Premierministers im muslimischen Aserbaidschan
Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu und der aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew unterzeichneten bilaterale Abkommen über Tarife, landwirtschaftliche Zusammenarbeit und die weitergehende Zusammenarbeit auf den Gebieten Wissenschaft, Technologie, Gesundheit, Handel und anderen Wirtschaftsthemen.
http://www.thetower.org/4292-netanyahu-israels-ties-with-azerbaijan-symbolize-muslims-and-jews-working-together/

Besuch des Premierministers im muslimischen Kasachstan
Der kasachische Präsident Nursultan Nazarbajew sagte, sein Land habe Israels Hilfe erbeten, seine Spezialeinsatzkräfte als Teil der Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terror zu trainieren. Ebenso gab er dem Wunsch seines Landes Ausdruck, die Zusammenarbeit mit Israel auf den Gebieten Landwirtschaft und Technologie zu steigern.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Kazakhstan-asks-Netanyahu-for-help-in-war-on-terror-475341

Israelische Hilfe für die Welt
Ein ausgezeichneter Artikel über die jüngste Arbeit der israelischen Hilfsorganisation MASHAV, die Hunderttausende Menschen in 130 Ländern im Bereich der Landwirtschaft ausgebildet hat. Der zweite Link zeigt Israel21cs Online-Ausstellung über Israels humanitäre Hilfsarbeit in aller Welt.
http://www.israel21c.org/teaching-the-world-how-to-grow-food-more-wisely/
http://www.israel21c.org/exhibition/my-name-is-israel/

Gesundheitslösungen für Arme in Indien
Die Pears-Challenge unter Federführung des Pears-Programm für globale Innovation der Universität Tel Aviv konzentriert sich auf die Schaffung günstiger Gesundheitslösungen für Inder mit niedrigem und unterdurchschnittlichem Einkommen. Die Gewinner des 2017er-Wettbewerbs fliegen nach Indien und werden dort von Investoren und Klienten empfangen.
http://www.timesofisrael.com/new-pears-challenge-to-address-indias-health-woes/

— — —

Siegel des Jaffa-Uhrturms restauriert
Die Stadt Tel Aviv hat das ursprüngliche Marmorsiegel von Sultan Abd al-Hamid II auf dem Jaffa-Uhrturm restauriert. Das Siegel war eines von vier auf der Struktur und das einzige, das die Zeit überdauert hat. 2001 wurden drei Glasrepliken des Siegels installiert, um die drei Marmorsiegel zu ersetzen, die nicht überlebt hatten.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/221660

Hunderttausende Touristen
Israels Tourismusministerium erwartet im Dezember rund 120.000 Touristen, die Hälfte davon Christen. Am 24. Dezember bietet das Ministerium einen kostenlosen Shuttleservice für Pilger zwischen Jerusalem und Bethlehem. Touristen und Pilger werden am Rahelgrab mit einem kleinen Geschenk im Geiste des Festtages begrüßt.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4892732,00.html

Jerusalem ist eines der besten Reiseziele
Das Magazin Travel & Leisure hat Jerusalem in seine Liste der besten Reiseziele 2017 aufgenommen. Das Magazin schreibt: „Jerusalem hat sich als kulinarische Macht erwiesen, die sogar Tel Aviv Konkurrenz macht“. Es empfiehlt den Mahane-Yehuda-Markt und die neue Boutique im Brown Jerusalem Hotel.
http://www.travelandleisure.com/trip-ideas/best-places-to-travel-in-2017#jerusalem-machneyuda-restaurant

Ashley Blaker kommt nach Israel
Ashley Blaker, Comedywriter, Produzent der einzige jüdisch-orthodoxe Comedian in Großbritannien, macht seine erste Comedytour durch Israel. Er ist der Star der UNGEFILTERED-Tour und Produzent des TV-Hits „Little Britain“, und er kommt vom 1. bis 5. Januar nach Netanya, Yad Binyamin, Beit Shemesh, Jerusalem und Raanana.
http://www.ashleyblaker.com/israel/

— — —

Jerusalem-Monopoly
Bald gibt es eine neue Version des beliebten Brettspiels Monopoly: Jerusalem-Monopoly wird rechtzeitig zum 50. Jahrestag der Wiedervereinigung Jerusalems in den Geschäften sein. Vielleicht schaffen sie es sogar rechtzeitig zu Hanukkah.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/221556

Antike „Freies Zion“-Münze enthüllt
Israels Kultur- und Sportministerin Miri Regev enthüllte eine Münze, die bei einer kürzlichen Ausgrabung auf einer Straße in Jerusalem entdeckt wurde. Die Münze ist Teil einer Serie, die während der jüdischen Revolte gegen die Römer 67 n. Chr. geprägt wurde. Regev erwähnte, dass Israel Jerusalem im Jahr 1967 wiedervereinigt hat und dass nächstes Jahr der 50. Jahrestag davon ist.
http://www.jpost.com/Israel-News/Free-Zion-coin-minted-1967-years-ago-unveiled-475062

Cousins begegnen sich in Yad Vashem
Die Schwestern Henia und Rywka Borenstein haben 1948 Aliyah gemacht in dem Glauben, ihre gesamte Familie sei im Holocaust ermordet worden. Aber ihre Cousine Fanya und ihr Cousin Gennadi haben 1990 Aliyah gemacht und haben ihre Verwandten dank des Eintrags der Borensteins in der Yad-Vashem-Datenbank wiedergefunden.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/first-cousins-reunite-at-yad-vashem-for-the-first-time/2016/12/13/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s