Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 09.09.2018

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel,
Woche bis 9. September 2018!

Hier der Link zur englischen Originalversion,
und hier der Link zu Zachys hebräischer Version!

Highlights diese Woche:
– Die jüdischen Fundamente unter dem Berg Zion
– Der israelisch-amerikanische Pilot, der die ägyptische Armee stoppte
– Augentropfen gegen Weitsichtigkeit
– Die besten Universitäten für Unternehmer
– Ihr persönlicher israelischer Roboter
– Virtuelle Reise durch Jerusalem
– Seltene Gelegenheit, das Wormser Machsor zu sehen
– Country Club für beduinische Araber
– Leben retten in Myanmar

— — —

Trinken Sie!
Pro Jahr führt Dehydrierung allein in den USA zu über 1,5 Millionen ambulanten Behandlungen, 200.000 Krankenhausaufenthalten und 300 Todesfällen. Nun hat das Startup Water.io den Sensor-Flaschenverschluss „Reminder“ entwickelt — er ist für Einweg-Wasserflaschen gedacht, und er blinkt, vibriert oder gibt ein Alarmsignal, wenn es für Sie Zeit ist, etwas zu trinken.
https://www.israel21c.org/smart-cap-tells-you-to-drink-water-take-meds-refill-soap/

Ihr persönlicher israelischer Roboter
Temi ist ein in Israel entwickelter persönlicher Roboter, der das Potential hat, eine wesentliche Ergänzung für jeden Haushalt zu werden. Temi durchwandert das Haus, ohne mit Möbeln zu kollidieren, und bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen. Ein weiteres israelisches Startup, Newsight Imaging, wird die Sensoren für temis 3D-Videosystem liefern.
https://www.robotemi.com/
(Videolink 1)
(Videolink 2)
http://www.nstimg.com/news-and-events/press-releases/temi-robot-selects-newsightsnsi3000-image-sensor/

Das digitale Zeitalter
Seit 13 Jahren verändert das Softwareunternehmen CodeOasis still und leise den Markt für Firmensysteme und entwickelte Lösungen für Unternehmen wie IsraCard, Super-Pharm, Wix, Strauss und SodaStream. Geschäftsführer Amir Golan wurde auf ILTV zu den innovativen Dienstleistungen der Firma befragt.
(Videolink)
https://www.codeoasis.com/en/selected-projects/

Smartphones analysieren psychischen Zustand
Vor kurzem hat die 3D-Bildgebungsfirma Mantis Vision das Künstliche-Intelligenz-Startup BrainVu übernommen. Die Smartphone-Kamera nimmt Bilder auf, und BrainVu verwendet maschinelles Sehen (z. B. von Augendynamik und Blutfluss), um den psychischen Zustand (z. B. den Stresspegel) einer Person anhand dieser Aufnahmen zu bestimmen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3745670,00.html
https://www.brainvu.com/

SkyTrain für Netanya
Ich wohne bekanntlich in Netanya — und unser Gemeinderat hat gerade die Pläne für Israels erste skyTran-Luftbahn genehmigt. Die 600 Meter lange Strecke soll Verkehrsstaus vorbeugen und die Wohn- und Industriegebiete von Netanya miteinander verbinden. Jede skyTran-Kabine fasst zwei Passagiere und wird mittels Magnetschwebetechnik betrieben.
https://en.globes.co.il/en/article-netanya-approves-israels-first-skytran-pod-transport-system-1001252642

Drohne rettet Ertrinkende
Das Startup Blueskimmer hat Drohnen entwickelt, die Brandbombendrachen und Ballons aus Gaza bekämpfen können. Jetzt wurden die Drohnen so angepasst, dass sie Schwimmkörper freisetzen können, um Ertrinkende zu retten. Die Drohnen werden von Rettungsschwimmern gesteuert und verfügen über eine Lautsprecheranlage.
http://www.xinhuanet.com/english/2018-09/02/c_137439009.htm
(Facebook-Link)

Sommerschule für Naturwissenschaftsstudenten
Diesen Sommer kamen 73 Abiturienten aus aller Welt nach Israel, um an einem wissenschaftlichen Praxis-Forschungsprogramm am Weizmann-Institut teilzunehmen. Im Lauf der Jahre haben den vierwöchigen Kurs bereits mehr als 3.000 Schüler (Juden und Nichtjuden) besucht.
https://www.jta.org/2018/08/21/news-opinion/united-states/young-scientists-japan-colorado-get-taste-israel-summer-program

Untold News bei Buzzfeed
Untold News, eine meiner Lieblingsorganisationen, hat bei Buzzfeed einen weiteren Artikel veröffentlicht, der zehn futuristische Innovationen Israels beleuchtet. Ihr letzter Artikel fand 300.000 interessierte Leser, und auch dieser neue Artikel hier ist sehr lesenswert.
https://www.buzzfeed.com/israelisonit/tech-health-security-heres-how-israels-advancements-are

Syte ist so cool
Gartner hat die Firma Syte in seinem Bericht „Cool Vendors in AI for Retail“ erwähnt. Syte bietet mit künstlicher Intelligenz hinterlegte Bildsuchtechnologie und In-Store-Lösungen, um Inhalte in sozialen Medien zu verfolgen und ein nahtloses Einkaufserlebnis zu schaffen. Zu den Kunden gehören die britischen Unternehmen Marks & Spencer, Intu und Boohoo.
https://www.syte.ai/gartner-lp/
(Videolink)
https://www.syte.ai/

— — —

Die besten Universitäten für Unternehmer
Das in Seattle ansässige Marktforschungsunternehmen Pitchbook setzte die Universität Tel Aviv auf Platz acht (letztes Jahr: Platz neun) in ihrer Liste der Studienprogramme, die von Risikokapital gestützte Unternehmer hervorbringen. Damit liegt die Universität Tel Aviv noch vor großen Namen wie Yale, Princeton oder Brown. Das Technion landete auf dem 14. Platz, und die Hebräische Universität Jerusalem auf dem 35.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3745446,00.html
https://www.israel21c.org/3-israeli-universities-on-pitchbooks-entrepreneurial-list/

Mehr multinationale Investitionen
In den vergangenen anderthalb Jahren haben 16 multinationale Finanzunternehmen ihre Tätigkeit in Israel aufgenommen oder ihr bisheriges Geschäft durch strategische Partnerschaften und Investitionen ausgebaut. Neu hinzugekommen sind AXA SA, Bank of Montreal, Fosun, TD Bank, AmTrust und Mastercard. Was zieht sie so sehr an? Israelische Technologie! Zusätzlich verlinken wir zwei Video-Erinnerungen an die vier bisherigen Multi-Milliarden-Dollar-Firmenverkäufe im Jahr 2018.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3745680,00.html
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Fintech-Abkommen mit Hongkong
Hongkongs Finanzminister Paul Chan hat mit einer aus 20 Personen bestehenden Delegation Israel besucht. Dort unterzeichnete er ein Abkommen mit seinem israelischen Amtskollegen Moshe Kahlon, welches die Förderung der Zusammenarbeit im Bereich Fintech zum Ziel hat. Weitere Themen, zu denen eine weitergehende Zusammenarbeit ausgelotet wurde, umfassten die Bereiche künstliche Intelligenz und Biotechnologie.
https://worldisraelnews.com/israel-hong-kong-sign-financial-tech-agreement/

Niederländischer Prinz will Investitionen durch Hightech-Firmen
Der niederländische Prinz Constantijn van Oranje, Leiter der Innovationsorganisation StartupDelta, ist mit einer Delegation niederländischer Investoren nach Israel gereist. Sein Ziel ist es, israelische Hightech-Startups nach Holland zu holen und zu lernen, wie man Technologie- und Innovationszentren etabliert.
https://en.globes.co.il/en/article-dutch-prince-seeks-israeli-hightech-cooperation-1001252882

Japan eröffnet israelischen Startup-Beschleuniger
Die japanische Außenhandelsorganisation JETRO (eine Regierungsbehörde) eröffnet ein Geschäftszentrum sowie ein Beschleunigerprogramm für israelische Startups, um diese bei der Expansion ihrer Geschäfte nach Japan zu unterstützen.
https://en.globes.co.il/en/article-japanese-govt-opens-israeli-startup-accelerator-1001251883

Preisgekrönter Machbarkeitsnachweis
Wir hatten zuvor bereits über das Startup prooV berichtet, das es Unternehmen ermöglicht, Machbarkeitstests mit neuen Technologien durchzuführen. Nun hat die Business Intelligence Group dem Startup für dessen einzigartige Cloud-Lösung einen der diesjährigen Stratus Awards überreicht.
https://www.prnewswire.com/news-releases/proov-named-a-global-leader-in-cloud-computing-300703974.html

— — —

Israelische Leukämiebehandlung nun auch für britische Kinder zugelassen
Die bahnbrechende, auf den einzelnen Patienten abgestimmte Leukämietherapie namens CAR-T, entwickelt von Prof. Zelig Eshhar vom israelischen Weizmann-Institut, ist nun auch für Großbritannien zugelassen. Der britische nationale Gesundheitsdienst finanziert Kymriah, die von Novartis vertriebene CAR-T-Behandlung. Dem Körper werden weiße Blutzellen entnommen; diese werden für die Krebsbekämpfung umprogrammiert und wieder in den Körper injiziert — eine „revolutionäre“ neue Therapieform und die erste ihrer Art.
https://www.telegraph.co.uk/news/2018/09/04/nhs-fund-game-changing-personalised-cancer-drug/

Augentropfen gegen Weitsichtigkeit
Mitte März hatten wir berichtet, dass israelische Wissenschaftler Augentropfen entwickeln, mit denen die Sehschärfe verbessert werden kann. Das Startup Orasis arbeitet ebenfalls an der Entwicklung von Augentropfen, und zwar zur Behandlung von Alterssichtigkeit — altersbedingte Weitsichtigkeit aufgrund von Elastizitätsverlust in der Augenlinse. Laut der Firma haben ihre Augentropfen das Potential, die Brille vollständig zu ersetzen.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3739792,00.html
https://www.orasis-pharma.com/

Alpha-Strahlung zerstört solide Tumore
Alpha Tau Medical setzt Alpha-Strahlung ein, um gegen verschiedene Arten von soliden Tumoren vorzugehen. Die an der Universität Tel Aviv entwickelte Therapie namens Alpha DaRT (eine Therapie, bei der Samen mit Radium-224-Atomen in den Tumor eingebracht werden) beginnt in Massachusetts nun mit klinischen Studien.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3744829,00.html
https://www.massdevice.com/alpha-tau-wins-approval-to-test-cancer-targeting-device-in-the-u-s/
https://www.alphatau.com/
(Videolink)

Darmkapsel liefert gute Studienergebnisse
Die Biotechnologiefirma Check-Cap gab positive Zwischenergebnisse bei ihren Studien zum C-Scan-System Version 3 bekannt. Die Kapsel von Check-Cap erkennt Polypen (kanzerös oder präkanzerös) im Patienten, ohne dass dieser sich einer Darmspiegelung oder irgendeinem anderen Eingriff unterziehen muss.
https://www.marketwatch.com/press-release/check-cap-announces-promising-interim-results-from-its-ongoing-post-ce-approval-study-of-c-scan-system-version-3-2018-09-04

Vorkehrungen gegen hämorrhagischen Schock
Forscher der Ben-Gurion-Universität und des Hadassah-Krankenhauses haben eine Software namens VitalMiner entwickelt, welche instabilen Blutdruck bei Intensivpatienten vorhersagen kann. Die Software kann einige zusätzliche Stunden vor drohender Hypotonie warnen, durch welche lebenswichtige Organe nicht mehr genügend sauerstoffreiches Blut erhalten.
https://www.timesofisrael.com/israel-us-researchers-develop-software-that-predicts-blood-pressure-instability/

„Natürliches“ Protein zur Osteoporose-Behandlung
Wissenschaftler der Ben-Gurion-Universität haben ein natürliches Protein im Körper entdeckt, das auf die Behandlung von Osteoporose zugeschnitten werden kann. Das Protein kann dahingehend modifiziert werden, dass es seine naturgemäße Knochenabbaufunktion aufgibt, wodurch viele der bei aktuellen Behandlungen üblichen Nebenwirkungen vermieden werden.
https://journals.plos.org/plosbiology/article/authors?id=10.1371/journal.pbio.2002979

Sicherere Transplantationen
Wir hatten zuvor bereits über die Firma Orgenesis berichtet, die eine Diabetes-Behandlung auf der Basis von Körperzellen-Ersatz auf den Markt gebracht hat. Nun arbeitet Orgenesis mit der Ben-Gurion-Universität zusammen, um einen Zelltransplantationsprozess zu entwickeln, bei dem das körpereigene Immunsystem keinen Angriff bzw. keine Immunabwehr auslöst.
http://in.bgu.ac.il/en/pages/news/orgenesis_bgu.aspx

Selbstanpassende orthopädische Schiene
Das Startup OrthoSpin entwickelt eine elektrische Schiene, die bei Knochenverlängerung, der Behebung komplexer Frakturen sowie der Korrektur von Deformationen helfen kann. Das System stimmt die Position der Schiene anhand vorprogrammierter Instruktionen eines Orthopäden ab, der den Fortschritt aus der Ferne überwacht.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3742883,00.html
https://www.israel21c.org/let-a-robot-tend-your-fixation-device-after-leg-surgery/

Die individuelle Natur von Probiotika
Zwei Studien von Wissenschaftlern des Weizmann-Instituts haben das bisher bekannte Wissen über Probiotika auf den Kopf gestellt. Erstens sind Probiotika nur dann wirksam, wenn Ihr körpereigenes Mikrobiom ihnen nicht widersteht. Zweitens ist die Verwendung von Probiotika neben Antibiotika unwirksam, wenn es darum geht, Ihr natürliches Mikrobiom wiederherzustellen.
https://wis-wander.weizmann.ac.il/life-sciences/inside-look-probiotics
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(18)31102-4
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(18)31108-5

Britisch-israelische Konferenz zum Thema Alterung
Fast 80 führende israelische Wissenschaftler haben sich ihren britischen Kollegen beigesellt und an zwei einzigartigen akademischen Konferenzen in London teilgenommen, die sich über drei Tage hingezogen haben. Themen waren u. a. die Rolle der Genetik und der „Präzisionsmedizin“ bei altersbedingten Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs und Demenz.
https://jewishnews.timesofisrael.com/almost-80-top-israeli-scientists-meet-uk-peers-to-share-ageing-knowledge/

Ezer Mizions Programm für psychische Gesundheit
Treue Leser dieses Newsletter wissen, dass Ezer Mizion eine Wohltätigkeitsorganisation ist, die u. a. ein lebensrettendes Knochenmarkregister betreibt. Aber das ist noch lange nicht alles, wie diese Mutter erlebte, die dringend Erholung von der Betreuung ihres schizophrenen Mannes brauchte. Ezer Mizion bietet über 660.000 Israelis Dienstleistungen an.
http://www.ezermizion.org/blog/in-lieu-of-mommy/

— — —

Country Club für beduinische Araber
Die israelische Regierung hat in der Beduinenstadt Rahat im Süden Israels einen Country Club gebaut. Der Club verfügt über ein Fitnesscenter, Saunen, Sportanlagen und das erste Schwimmbad in einer Beduinensiedlung in Israel. Viele tausend beduinische Araber aus dem Negev-Gebiet werden in den Genuss dieses Country Clubs kommen.
https://www.jpost.com/Israel-News/First-swimming-pool-in-Israeli-Bedouin-settlement-opens-its-doors-565970

Leben retten in Myanmar
Zwei führende Gynäkologen vom Tel Aviver Ichilov-Krankenhaus verbrachten zwei Wochen in Pindaya, Myanmar, um die dortigen Ärzte auszubilden. Schon an ihrem ersten Tag retteten sie zwei Leben. Die Kindersterblichkeit in Myanmar liegt bei 40,1 Todesfällen pro 1000 Lebendgeburten. Der OECD-Durchschnitt liegt bei 5,9; in Israel bei 2,9.
https://www.timesofisrael.com/israeli-obstetricians-bring-western-know-how-to-myanmar/

Bildung als Arbeit, die von Herzen kommt
Meled Jerusalem ist eine alternative Schule für jüdische Schüler, die Probleme hatten, sich in das bestehende religiöse Schulsystem Israels einzufügen. Die Schule wird von ihrem Gründer, dem Entwicklungspsychologen Dr. Menachem Gottesman, geleitet und steht auch in seinem Buch „Not at Risk“ beschrieben.
http://www.en.meled.manhi.org.il/BRPortal/br/P102.jsp?arc=92624
http://jeducationworld.com/2018/05/book-review-not-at-risk-education-as-a-work-of-heart/

2,3 Millionen Kinder beginnen das Schuljahr
Mehr als 2.310.000 Schüler begannen an rund 5.000 israelischen Schulen gemeinsam das Schuljahr. Neue Bildungsinitiativen umfassen innovative Forschungseinrichtungen, zusätzliches Personal in 6.000 Kindergärten, kleinere Klassengrößen und den Ausbau des Lehrplans in Mathematik, Englisch und Hebräisch.
https://worldisraelnews.com/2-3-million-students-begin-school-year-in-israel-under-banner-of-unity/

Genesis-Preis stärkt israelische Frauen
Die Genesis Prize Foundation und die Kahn Foundation haben 37 israelischen gemeinnützigen Organisationen insgesamt 1 Million Dollar an Zuschüssen gewährt. Die Empfänger setzen sich aus jüdischen, arabischen, drusischen und beduinischen Gemeinschaften zusammen, die sich auf sozioökonomische Chancen, Geschlechtergerechtigkeit, Minderheitenrechte und Gewaltprävention für Frauen konzentrieren.
https://www.jpost.com/Israel-News/Genesis-Prize-Foundation-giving-1m-to-37-NGOs-for-Israeli-womens-rights-566486

Haredim als Führungskräfte im öffentlichen Dienst
Haredi-Absolventen des „Influencers“-Programms haben vom israelischen Präsidenten Reuben Rivlin Auszeichnungen überreicht bekommen. Die 19 streng orthodoxen Männer werden Regierungsaufgaben übernehmen, zum Beispiel in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Recht.
https://baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=107628
(Videolink)

Weiteres zum Thema Krembo Wings
Im August hatten wir berichtet, dass die israelische nichtstaatliche Organisation Krembo Wings für ihre Arbeit im Bereich der Integration behinderter Kinder einen Sonderberaterstatus der Vereinten Nationen erhalten hat. Hier nun ein neues Video, das die Arbeit des Unternehmens beleuchtet.
(Videolink)

Lebensqualität israelischer Araber
Dieser Artikel beschreibt hervorragend die beispiellosen Fortschritte, die im vergangenen Jahrzehnt in puncto Lebensqualität der arabischen Bürger Israels gemacht wurden — darunter Gesundheit, Bildung, Kommunen, Beschäftigung und Unternehmensentwicklung.
http://www.israelhayom.com/opinions/what-apartheid/

Erster Besuch eines philippinischen Präsidenten
Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu begrüßte den philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte und seine 400-köpfige Delegation in Jerusalem. Beide Länder unterzeichneten Abkommen in den Bereichen Handel, Wissenschaft und Pflege. Herr Duterte lobte die Arbeitsbedingungen der 30.000 philippinischen Pflegekräfte in Israel.
https://worldisraelnews.com/philippines-president-thanks-israel-for-its-critical-help/

Herz-Lungen-Wiederbelebungsübungen für Kenia
Ein Team vom Rambam-Krankenhaus in Haifa führte in der kenianischen Stadt Nakuru einen Fortgeschrittenen-Wiederbelebungskurs für Mediziner und Pflegepersonal durch. Der Kurs wurde in Zusammenarbeit mit dem Technion durchgeführt und umfasste Vorträge, Simulationen und Einzeltrainings.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/251511
(Videolink)

— — —

Virtuelle Reise durch Jerusalem
Wir hatten zuvor bereits über mehrere virtuelle Touren berichtet, bei denen man in die Vergangenheit zurückkehren und das antike Israel betrachten kann. Jetzt eröffnet das Davidsturm-Museum die virtuelle Tour „Step into History“ — Jerusalem, wie es vor 2000 Jahren ausgesehen hat.
https://www.timesofisrael.com/virtual-reality-tour-brings-millennium-old-jerusalem-to-life/
https://baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=107690
(Videolink)

Seltene Gelegenheit, das Wormser Machsor zu sehen
Zum ersten Mal seit 30 Jahren und unmittelbar vor den hohen Feiertagen wird das Wormser Machsor — ein berühmtes Gebetbuch aus dem 13. Jahrhundert — in der israelischen Nationalbibliothek ausgestellt. Die Ausstellung „Unsere Herzen erhielten Antwort in alten Gebeten…“ zeigt viele schöne mittelalterliche hebräische Handschriften.
https://www.jpost.com/Israel-News/13th-century-prayerbook-goes-on-display-for-first-time-in-30-years-566337

Brian Wilson in Tel Aviv
Der Beach-Boys-Gründer und Komponist Brian Wilson trat im Tel Aviver Charles-Bronfman-Auditorium auf. Zwei Jahre nach seinem israelischen Debüt boten Wilson und seine 10-köpfige Band ein wahres Repertoire an Klassikern dar. Er ist schon 76 Jahre alt — wie macht er das? Die Antwort sehen Sie im Video.
https://www.jpost.com/OMG/A-smiling-setting-sun-for-Brian-Wilson-564377
(Videolink)

Wandern in Israel
Es gibt eine neue englischsprachige Website für ausländische Touristen, die sich mit Natur und Wandern in Israel beschäftigt — prima für Reisende, die Israel unabhängig erkunden wollen, die aber kein Hebräisch sprechen. Zu den Beschreibungen gibt es hochwertige Wanderkarten, GPS-Trackdateien und Koordinaten-Links zu öffentlichen Transportmitteln. Übrigens: Man kann die gesamte Seite per Klick auf Deutsch umschalten!
https://hike-israel.com/israel-landschaft/

— — —

Die jüdischen Fundamente unter dem Berg Zion
Unter dem Berg Zion südwestlich der Jerusalemer Altstadt liegen viele Jahrtausende begraben. Vor kurzem entdeckten Archäologen Beweise für hasmonäische Bauten aus der Zeit des Zweiten Tempels.
(Videolink)

Der israelisch-amerikanische Pilot, der die ägyptische Armee stoppte
Der US-Bürger Gideon Lichtman, der vor kurzem im Alter von 94 Jahren starb, hat im Jahr 1948 Geschichte geschrieben. Damals hatte er sich freiwillig in der neugegründeten israelischen Luftwaffe eingeschrieben, war in die Lüfte aufgestiegen und hat Israels erstes Feindflugzeug abgeschossen. Sein Machal-101-Geschwader verhinderte, dass die ägyptische Armee Tel Aviv einnahm. Lichtman wird nun im Nationalfriedhof in Arlington beigesetzt.
https://www.timesofisrael.com/us-pilot-who-made-history-for-israeli-air-force-to-be-buried-at-arlington/

Ausgrabungen in der Davidstadt
Doron Spielman von der City of David Foundation wurde im Fernsehsender ILTV darüber befragt, was es in der 4.000 Jahre alten Stadt König Davids Neues gibt. Die Davidstadt wurde erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt, und ihre Schichten wurden wie die Schalen einer Zwiebel Stück für Stück abgetragen und ein Pilgerweg freigelegt, der hinauf zum Tempelberg führt.
(Videolink)

1.020 antike Tonsiegel entdeckt
Archäologen haben einen wahren Schatz entdeckt: 1.020 Tonsiegel aus makkabäischer Zeit, also von vor über 2.100 Jahren. Sie wurden in einem neu entdeckten, aus sieben Räumen bestehenden Höhlenkomplex in der antiken Stadt Maresha gefunden, einem Teil des Bet-Guvrin-Maresha-Nationalparks im Zentrum Israels.
https://www.timesofisrael.com/1020-untouched-clay-sealings-discovered-after-two-millennia-in-hidden-cave/

Jerusalem bereitet sich auf Neujahr vor
In Israels Hauptstadt sind die Menschen zurzeit sehr beschäftigt. Zu den vielfältigen Aktivitäten gehören Modernisierungen für den Sacherpark sowie Musikveranstaltungen auf den Straßen und in Synagogen. Ein ganz besonderes Foto zeigt die Kandidaten für die nächste Wahl zum Jerusalemer Bürgermeister, wie sie gemeinsam tanzen. Und außerdem… die erste Laubhütte!
http://rjstreets.com/2018/09/05/jerusalem-preparing-for-new-year/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Ein Land jenseits politischer Zerwürfnisse
Ende Januar hatten wir über den Israel Innovation Fund (TIIF) berichtet. Dessen Gründer Adam Bellos bittet die amerikanischen Juden, die Politik einfach mal außer acht zu lassen und nach Israel zu fliegen, die Sprache zu lernen, den Menschen zu begegnen, der Musik zuzuhören, den Wein zu trinken und das Land zu genießen. Israel hat so viel zu bieten!
http://jewishjournal.com/opinion/237629/israel-country-not-cause/

Antiker Baum kann helfen, Krankheiten zu heilen
Im Kibbuz Katura sah ich Methusalem — eine judäische Dattelpalme, die die Wissenschaftlerin Elaine Solowey an Tu Bishvat pflanzte, und zwar aus 2000 Jahre alten Samen, die von Archäologen in Masada entdeckt wurden. Jetzt glauben die Wissenschaftler, dass die alten genetischen Eigenschaften des Baumes möglicherweise großen medizinischen Nutzen aufweisen könnten.
http://www.thetower.org/6624-could-a-tree-grown-from-an-ancient-seed-in-israel-help-cure-diseases-in-the-future/

Ein Geschenk am Flughafen Ben Gurion
Um das Einschleppen von Krankheiten zu vermeiden, hat das israelische Landwirtschaftsministerium einreisenden Besuchern verboten, drei der vier Pflanzenarten (Palmenzweige, Myrten, Weiden) mitzubringen, die beim Laubhüttenfest verwendet werden. Aber es gibt Ersatz! Allen Besuchern, die es wünschen, wird ein kostenloser Satz dieser Pflanzen zur Verfügung gestellt.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/251427

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.