Stoff für’s Hirn

Alex Feuerherdt zieht eine Bilanz von 10 Jahren Hamas-Regierung im Gazastreifen.

Auch von Alex: Die Mediale Vernebelung zu Lasten Israels zur sogenannten Berichterstattung der deutschen Mainstream-Medien zum Terroranschlag am Tempelberg letzte Woche.

Die Behauptung, dass Allah der Gleiche ist wie der Gott der Bibel, ist aus jüdischer Sicht nicht haltbar.

Claudio Casula hat GidGidesich einmal mehr aus gegebenem Anlass die deutsche Medien/Presselandschaft vorgeknöpft: Israel-Berichterstattung: Immer weiter im Progrom!

Thomas von der Osten-Sacken kommentiert in mena watch eine journalistische „Glanzleistung“.

Zwei Berichte über Israelis, die etwas für andere tun, deren Feinde sei nach Maß von deren Führungen sie sind – es gibt dann wieder Israelhasser, die das für falsch halten oder für gelogen, aber das kennen wir ja:
Operation Guter Nachbar: Israel enthüllt seine massive humanitäre Hilfe für Syrien
Israelisches Technologieunternehmen ermutigt andere, palästinensisches Potenzial zu erschließen.

Ein SPD-Parteibuchinhaber im NRW-Wirtschaftsministerium hat sich auf eine derart üble Art gegen Israelis/Zionisten geäußert, dass er selbst von seinen Parteigenossen mächtig eins auf die Nase bekam. Seine Reaktion – eine Verschwörungstheorie: Israel-Lobby, gut vernetzt, 5. Kolonne. Die „Ruhrbarone“ berichten. (Der Mann hat so viel Stuss auf einmal von sich gegeben, dass man ein Buch schreiben müsste, um das alles richtigzustellen.)

David Klein hat sich in der Basler Zeitung die Alibijuden (der Schweiz) vorgeknöpft.

Sowohl Alex Feuerherdt als auch Richard Herzinger setzen sich mit dem „Konflikt“ auf dem Tempelberg auseinander. Der eine analysiert die deutsche Medienlandschaft in dieser Sache, der andere die Motive der PalAraber, die man bei uns nicht sehen will.

Gideon Böss fordert, dass die Bundesregierung und die EU endlich etwas gegen die Gewalt der Palästinenser unternehmen. (Wird nichts nutzen, aber was er schreibt hat Hand und Fuß.)

Der Ökumenische Rat der Kirchen („Weltkirchenrat“) plappert den Schwachsinn der PalAraber nach – von wegen Verweigerung des Zugangs zum Tempelberg usw. Die sind zu blöde anzuerkennen, dass Metalldetektoren lediglich Sicherheitsmaßnahmen sind…

Die BDS-Bewegung ist eine Hass- und Verleumdungsbewegung, die keinen Frieden anstrebt – was auf dem Kichererbsenblog einmal mehr deutlich dokumentiert wird.

Mena Watch hat die Wurzeln der BDS-Bewegung erläutert.

Die israelische Botschaft hat eine Faktensammlung zu 10 Jahren Hamas-Herrschaft im Gazastreifen veröffentlicht.

Einerseits ist Israel das Böse schlechthin – andererseits hat Saeb Erekat keine Problem seine Lungenkrankheit in Israel behandeln zu lassen und dort auf der Transplantationsliste zu stehen. So ist er der lebende Widerspruch zu seiner Darstellung Israels, aber das wird bei uns wieder keiner wahr haben wollen Alex Feuerherdt ordnet das auf mena-watch ein.

Fake News:
arte hat mal wieder eine „Dokumentation“ ausgestrahlt, die keine „Kontextualisierung“ und schon gar keinen „Faktencheck“ bekommen hat: „Gaza: Ist das ein Leben?“ Dieser Film ist derart einseitig, dass selbst der Dümmste schon ohne weitere Kenntnisse merken müsste, dass das nicht stimmen kann, was dort erzählt wird. 17 Organisationen und 3 Prominente haben deswegen einen offenen Brief an arte geschrieben.

Gatestone Institute:
Europas Massenmigration: Führer vs. Öffentlichkeit
Die UNESCO und der Terrorismus
Katar und Saudi-Arabien wollen eine der größten Kathedralen Europas islamisieren
Schweden ein Failed State?
Den Holocaust verleugnen, aber nicht die Scharia hinterfragen?
Stefan Frank: Europa: Der zensierte Film, den Sie nicht sehen sollen
Heroische Imame

Audiatur-Stiftung:
Manfred Gerstenfeld: „Sollte ein Film über Auschwitz das Leiden der SS-Wächter thematisieren?“Israels erste gehörlose Rettungssanitäterin unterrichtet Gehörlose in Erster Hilfe
Eine Zukunft für die israelisch-palästinensische Friedensförderung
– Ulrich Sahm: Ein Attentat in Jerusalem und die Kriterien um „erschüttert“ zu sein
Der archäologische Dschihad gegen Israel
Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen
Des einen Ehre ist des anderen Gesichtsverlust (das Hickhack um den Tempelberg)
Israelische Souveränität am Tempelberg ist entscheidend für den Frieden
Bürgerkrieg im Jemen: Hintergründe, Entwicklungen und Implikationen für Israel
– Ulrich Sahm: Der Jerusalemer Tempel – Legenden, Erzählungen und Geschichte
Von Europa unterstützte palästinensische NGOs starten Kampagne zur Verteidigung der Terrorbezahlungspolitik

Daniel Pipes:
Israelis wollen siegen
Ein palästinensischer Sieg auf dem Tempelberg

Daniels Blog (Politisches aus der Schweiz):
„Tötet die Juden” ist ein grundlegendes Instrument des Terrorismus
Die UNO erklärt, dass palästinensische Araber keine „Zurückhaltung” üben sollten
War es ethisch von Israel, die Araber in den Jahren 1948 und 1967 nicht zu vertreiben?
Die Grundursache der Katastrophen im Nahen Osten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s