Giro d’Italia 2018 von Jerusalem nach Eilat

The Real Jerusalem Streets, 6. Mail 2018

Groß. Richtig groß.

Wie vorausgesagt übernahm der Giro d’Italia die Straßen von Jerusalem in Israel.

Das Informationsbuch war groß und schwer. Für die Presseausweise war ein Passfoto nötig.

Das „I Love Jerusalem“-Plakat in der Nähe der Ziellinie war groß, das größte, das ich gesehen habe.

Die Straßen waren am Donnerstag für den Aufbau der Start- und Zielbereiche und der Zuschauertribünen nahe der Mamilla-Mall und der Altstadt gesperrt.

Tausende Menschen kamen zur Untestützung und um von den 176 Fahrern der teilnehmenden 22 internationalen Mannschaften zu berichten. Italienisch sprechende Reiseführer waren sehr gefragt, aber Englisch war ebenfalls die Hauptsprache.

Ich begegnete zwei Fahrern aus der Mannschaft aus Bahrain, die in der Mamilla Mall einen Schaufensterbummel machten.

Bahrain war eines von zwei arabischen Ländern, die Radrenn-Teams sponserten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hatten ebenfalls eine Mannschaft in Israel.

Aufwärmrunden durch die Straßen von Jerusalem in Israel waren leichter zu fotografieren,

da die Fahrer nicht so schnell vorbeiflogen wie sie es bei dem am Nachmittag durchgeführten Einzelzeitfahren machten.

Man konnte Teams gemeinsam üben sehen.

An der Ziellinie kamen die Menschenmengen früh, um einen guten Platz zu bekommen.

Diese großen Tribünen an der Ziellinie waren für die VIP-Zuschauer am Freitag.

Am Donnerstag gab es Stapel von Baumaterial.

Bevor die offiziellen Rennen begannen, versammelten sich die Medien für eine Sonderfahrt zum Gedenken an den italienischen Radrenn-Helden Gino Bartali. Wenn Sie seine Geschichte nicht kennen, schauen Sie hier nach, wie der während des Holocaust jüdisches Leben rettete.

Ups, sogar ein Profi wie Ruben Plaza Molina kann einen Fehlstart hinlegen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Giro d’Italia 2018 von Jerusalem nach Eilat

  1. Erstaunlich, daß die Fahrer aus den VAE teilnehmen durften – das sollte eigentlich auch anders herum gehen…
    Ansonsten wie immer: Danke für die tollen Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s