Eine besondere Laubhütte zum Laubhüttenfest

The Real Jerusalem Streets, 29. September 2015

Wie jedes Jahr ist das Laubhüttenfest in Jerusalem (Israel) eine hektische Zeit.
Es gibt so viel vorzubereiten,

und es wird viel Konzentration in

jedes kleine Detail investiert.

Ich zog los, um etwas Neues, Anderes zu finden,
das sich vom Besten zum Laufhüttenfest der vergangenen Jahre unterscheidet,
um es den Liebings-Laubhütten zum Laubhüttenfest hinzuzufügen.

Der Ausblick aus der Sukkah (Laubhütte) auf dem Tayelet, der Haas-Promenade, war eine der besten.

Diese riesige Sukkah im Bau auf dem Platz vor der Kotel,
der Westmauer, war beeindruckend.

Viele Straßen sind von großen Sukkot aus Stoff gesäumt.

In der Rova, dem jüdischen Viertel der Altstadt,
vor der Hurva-Synagoge,
steht eine beeindruckende Holz-Sukkah.

Die Sukkah im Atrium des Inbal-Hotel
war elegant dekoriert worden.

Ich erwischte das obere Ende dieser Sukkah in Yemin Mosche,
die über die Dächer hinausragte.

Es gab beeindruckende hölzerne Bauwerke,

von denen sich einige im Viertel Geula versteckten.

Aber wo konnte ich dieses Jahr eine besondere und andere finden?

Ich ging am Freitragmorgen zu einem Vor-Laubhüttenfest-Rundgang hinaus.
Wir begannen in Mea Shearim,
aber auf dem Weg zum Mahane Yehuda-Markt
machte ich einen Fehler und fand mich in der falschen Gasse wieder.

Dort gab es etwas, das wie eine weitere hölzerne Sukkah

mit einem Haufen Schrott daneben aussah.

Aber manchmal erzählt ein Foto nicht die ganze Geschichte.
Mir wurde gesagt, dass

die Menschen im Viertel all ihre alten Holztüren, Kommoden und Holzreste gesammelt

und sie einer Gruppe junger Jeschiwa-Schüler gegeben hatten,
die in ihrem Viertel leben, damit sie
ihre eigene Sukkah bauen konnten.

Das mag nicht die größte oder schönste Sukkah sein,
aber das ist eine meiner Lieblingsgeschichten.

Vielleicht war der Umweg also überhaupt kein Fehler?

Sie stellten ein Schild neben den Eingang:

הרחמן הוא יקים לנו את סוכת דוד הנפלת

Möge der Barmherzige die auseinandergefallene Sukkah von König David wieder aufrichten.

Während sich dieses Jahr der Platz vor der Kotel, der Westmauer,
mit Zehntausenden Menschen für die Birkat Kohanimund Hakhel-Gebete füllt,
schließen sich die Buss den Wünschen an alle an:

Moadim l’Simcha.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine besondere Laubhütte zum Laubhüttenfest

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.