21 Lieblings-Sukkot in Jerusalem

The Real Jerusalem Streets, 19. Oktober 2016

Ich liebe das Laubhüttenfest in Jerusalem.
Ob da nun eine große Sukka steht,

die in einem Hof versteckt ist,

oder viele, die auf Balkonen neuer Gebäude stehen.

Wie viele können Sie hier zählen?

Und hier? Sieben oder acht?

Manche sind klein und unscheinbar,

andere befinden sich auf Hausdächern.

Die Sukka im Israel Museum direkt neben dem Kinderbereich
ist einfach und hat Zweige, die das Dach stützen.

Diese Dach-Sukka gewinnt den Preis für die
am wenigsten aufwändigste und teure Sukka.

Ein Pizza-Restaurant stellte eine weiße Sukka auf den Bürgersteig,
während des King David Hotel

eine große, farbenfrohe Sukka auf seiner Veranda stehen hat.

Draußen auf der King David-Straße

gibt es eine einfache weiße.

Alles, was man tun muss, ist nach oben zu schauen,
um diese auf der King David-Straße zu sehen.

Auf den Balkonen der Waldorf Astoria-Residenzen

hat eine Sukka sogar ein Bett zur Verfügung.

Die Sukka des Jerusalemer Waldorf Astoria steht im Atrium,

sie ist immer eine der Beliebtesten.

Auch die Mamilla hat ihren Anteil an Sukkot.

Im Hintergrund dieses Blicks aus dem Citadel-Hotel
ist die Altstadt.

Die Haupt-Sukka ist riesig,
aber wenn man genau hinsieht,

kann man diese hölzerne Sukka sehen,

die an einem Sims über denen unten schwebt.

Das Citadel hat außerdem Dinntertische in der Sukka auf dem Dach.

Tausende Besucher, die zu den Feiertagen hier sind,

und das Hotel Inbal hat zum private Sukkot auf dem Dach,

und die elegante Atrium-Sukka unten
sowie weitere entlang der Fassade des Hotels.

Ich mag auch die Sukka im benachbarten Liberty Bell Park.

Jedes Jahr hat das Beit Hanasi, die Residenz des israelischen Präsidenten,
einen offenen Tag der Sukka,
an dem die Öffentlichkeit eingeladen ist.

Dieses Jahr wurde die Zeit bis 4 Uhr nachmittags verlängert,
aber ich kam zu spät.

Wie an Yom Kippur am Ende des Neilah-Gottesdienstes

waren die Tore geschlossen.

Näher kam ich dieses Jahr nicht an die präsidiale Sukka heran.

Aber ich war heute in Hebron.
Statt also mein jährliches Foto der Präsidenten-Sukka zu machen

hier die Sukka von Avraham Avinu,

wo jüdische Stimmen
und Gebetsklänge und Gesang zu Sukkot
sowohl im Inneren wie außerhalb der Grabesstelle
der Patriarchen und Matriarchen zu hören.

Ups,
fast vergaß ich es!

Unsere Familien-Sukka ist auch ganz schön besonders!

Die Vielzahl der Feiertagsveranstaltungen dieser Woche
wird bis zum nächsten Mal warten müssen.

חג שמח

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s