Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 05.02.2017

In einer Welt voll schlechter Nachrichten sind gute Nachrichten eine echte Abwechslung — und eine Notwendigkeit.

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 5. Februar 2017!

Hier der Link zur englischen Originalversion!

— — —


10.000 Besucher bei der Cybertech 2017

Die Cybertech in Tel Aviv ist die zweitgrößte Konferenz und Ausstellung für Cybertechnologien der Welt. Über 10.000 Besucher lauschten Experten, die von einer Vielzahl der insgesamt 450 israelischen Cyberunternehmen kamen — 65 mehr als noch vor einem Jahr. Ebenso kündigte der israelische Premierminister ein neues nationales Zentrum für Cyberausbildung an.
http://www.israel21c.org/global-entities-come-shopping-for-israeli-cybersecurity/
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=40013

Fahrerlos in Las Vegas
Bei der CES 2017 demonstrierten Mobileye und deren britischer Partner Delphi ihre neueste Selbstfahrtechnologie, indem sie 10 km auf den Straßen von Las Vegas zurücklegten, und zwar ohne einen Fahrer. Das Auto fuhr zuverlässig und ging souverän mit „unverschämten Fahrern um, die uns schnitten — so als säße ein guter Fahrer hinter dem Lenkrad“.
Delphi’s self-driving car takes us on a stress-free tour of Las Vegas

Kein Dieb kann Ihr Smartphone benutzen
Forscher an der Ben-Gurion-Universität haben eine Methode entwickelt, wie ein Smartphone zwischen seinem Besitzer und einem Dieb unterscheiden kann, und zwar anhand dessen, auf welche Weise der Touchscreen berührt wird. Es benötigt nur 35 Berührungen, um einen Dieb zu identifizieren — lange bevor er/sie wertvolle Informationen stehlen kann.
http://www.globes.co.il/en/article-detecting-a-smartphone-thief-in-14-seconds-1001174516

Bilder aus dem All
Die Ben-Gurion-Universität und ImageSat International (Eigentümer und Betreiber der EROS-Satelliten) entwickeln ein hochauflösendes Hyperspektral-Bildsystem. Die Kameras sind miniaturisiert und erfordern nur 10% der Daten, die bislang für hochauflösende Bilder vonnöten waren.
https://aabgu.org/bgu-announces-spectroscopy-collaboration-with-imagesat/

Strahlenschutzanzug auf dem Weg zum Mond
StemRad hat einen Schutzanzug für kosmische Strahlung entwickelt. Dieser Anzug wird 2018 beim nächsten Probemondflug des NASA-Satelliten Orion getestet werden. Falls dieser Test erfolgreich verläuft, wird der Anzug beim ersten bemannten Marsflug im Jahr 2021 eingesetzt.
http://www.globes.co.il/en/article-stemrads-cosmic-ray-suit-set-for-mars-trial-1001174889

Eine virtuelle „Sicherheitskamera“ für Ihr Geschäft
Die Cybersicherheitsfirma Intezer hat eine virtuelle „Sicherheitskamera“ für die Computerprozesse einer Firma entwickelt. Diese Kamera überwacht alle aktiven Programme bis hin zum kleinsten Codefragment und hebt jegliche nicht erkannte Software hervor. Intezer hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 2 Mio. Euro geworben.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-cyber-security-co-intezer-raises-2m-1001167029

Schutz vor E-Mail-Überfrachtung
Knowmail erstellt „personalisierte künstliche Intelligenz“, um Angestellten bei der Bewältigung ihrer E-Mails und anderer Nachrichten zu helfen. Sie studiert Ihre E-Mail-Gewohnheiten, Ihr Zeitmanagement und Ihre persönlichen Vorlieben und priorisiert anhand dessen automatisch Ihre E-Mails. Knowmail hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 3,5 Mio. Euro geworben.
Knowmail scores $3.5M to apply AI to your in-box

Passen Sie Ihre App innerhalb von Minuten an
Insert ist die erste automatisierte In-App-Werbeplattform. Sie speist „Inserts“, also Videos, Banner, Nachrichten, Umfragen usw. innerhalb von Minuten in jede Live-App ein, und zwar völlig ohne Programmierung. Insert kooperiert in den USA mit Mobiquity, einem digitalen Anbieter für Fortune-500-Firmen.
http://www.prnewswire.com/news-releases/mobiquity-and-insert-team-up-to-provide-real-time-in-app-personalization-607597196.html

Nanoverpackung für längere Haltbarkeit
Die EU hat 7,7 Mio. Euro in das NanoPack-Projekt investiert, das Nanotech-Lebensmittelverpackungen für verderbliche Nahrungsmittel entwickeln soll. Geleitet wird das Projekt vom Technion. Auf Halloysit-Nanotuben (HNTs) basierende Polymere setzen antimikrobielle und antifungale Öle frei, um Mikroben vorzubeugen und die Haltbarkeit zu verlängern.
http://nocamels.com/2017/01/nanopack-antimicrobial-nanotech-food-packaging/

Israelische Technik hilft Sicherheitszentrum in Uruguay
Elbit Systems und Noa haben am „Sicherer Distrikt“-Projekt des Maldonado-Bezirks in Uruguay gearbeitet. Das Sicherheitszentrum im Wert von 20 Mio. Euro wurde soeben eröffnet; anwesend waren der israelische Uruguaybotschafter und die betreffenden israelischen Unternehmen.
http://www.jta.org/2016/12/28/news-opinion/israel-middle-east/uruguay-opens-20-million-security-center-fueled-by-israeli-technology

Einblick in den Aquarius-Motor
Dieses Video ist Teil des CNN-Artikels über den innovativen neuen Kolbenmotor von Aquarius.

Die Zukunft ist angebrochen
Die Universität Ben-Gurion freut sich schon jetzt auf ihr 50. Jubiläum im Jahr 2020. Hierzu hat sie ein unterhaltsames und inspirierendes Video erstellt, in dem ihre Visionen für die Medizin und die Wissenschaft im Jahr 2050 festgehalten werden.

— — —


Arbeitslosigkeit auf neuem Rekordtief

Israels Arbeitslosenquote fiel im Dezember auf 4,3%. Das vorherige Rekordtief, nämlich 4,5%, bestand im November. Der Hauptgrund für diese Abnahme liegt in den Vollzeitstellen. Mehr Frauen traten der Erwerbsbevölkerung bei. Das Durchschnittsgehalt stieg während des vergangenen Jahres um über 2,5%.
http://www.globes.co.il/en/article-unemployment-in-israel-falls-to-new-low-1001174786

Über 100 Mrd. Dollar Währungsreserven
Vor der offiziellen Ankündigung haben Devisenanalysten berechnet, dass die Währungsreserven der Bank of Israel erstmals 100 Mrd. Dollar überschritten haben. Der Wert im letzten Monat lag bei 98.361 Mrd. Dollar, und die Bank fügte dieser Summe im Januar weitere 2,75 Mrd. Dollar hinzu.
http://www.globes.co.il/en/article-foreign-exchange-reserves-exceed-100b-1001175242
http://www.globes.co.il/en/article-bank-of-israel-makes-massive-dollar-buy-1001175084

Rekord-Stromerzeugung aus Erdgas
69% des gesamten in Israel produzierten Stroms stammt aus Erdgas — ein neuer Israelrekord. Die Israel Electric Corporation meldete eine Stromproduktion von 11.936 Megawatt, wovon 8.258 Megawatt aus gasbetriebenen Turbinen stammen. Der Rest stammt aus Kohle und anderen Quellen.
http://www.globes.co.il/en/article-israel-producing-record-electricity-amounts-from-gas-1001175171

Flugpreise fallen dank Open Skies um 15%
Die Flugpreise von Israel nach Westeuropa sind in den fünf Jahren, seit Israel das Open-Skies-Wettbewerbsabkommen der EU unterzeichnet hat, um 18% gefallen. Auch die Flugpreise nach Nordamerika sind gesunken, und zwar um 14%. 110 ausländische Fluggesellschaften fliegen jetzt nach Israel, und der Personenverkehr ist um 40% gestiegen.
http://www.globes.co.il/en/article-open-skies-bring-lower-prices-1001173680

Mehr ausländische Touristen übernachten in Israel
Im November 2016 blieben mindestens 970.000 Touristen für zumindest eine Nacht in Israel, eine Steigerung um 38% gegenüber November 2015 und um 23% gegenüber November 2014. Die entsprechenden Einnahmen betrugen im November 2016 über 1,5 Mrd. Schekel (390 Mio. Euro).
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=39107

Mehr als 100 Startups zeigen sich
Weitere Details über die weltgrößte Crowdfunding-Konferenz in Jerusalem am 16. Februar — 5000 Delegierte aus 80 Ländern, darunter 200 multinationale Konzerne. Die meisten der in OurCrowd vertretenen 110 Startups werden teilnehmen, z. B. Consumer Physics, MedAware, VocalZoom, Freightos und Zebra Medical.
http://blog.ourcrowd.com/summit5k/

Facebook-Community für israelische Startups
Startup Stadium ist ein gemeinnütziger Verein mit einer Facebook-Seite, die fast 40.000 Fans hat und eine Vielzahl von Aktivitäten bietet. Startup Stadium unterhält ein Netzwerk aus Verbindungen zu Unternehmern, Investoren und Vertretern internationaler Konzerne.
http://www.globes.co.il/en/article-startup-stadium-1001173921

Von der Idee an der Uni zum erfolgreichen Startup
Studenten in Jerusalems Hadassah-Krankenhaus haben vor einigen Jahren die GuideIN-Röhre entwickelt, um beim Wiederaufbau einer kollabierten Lunge zu helfen. Mittlerweile ist das Startup Guide In Medical entstanden — und es hat für die Weiterentwicklung des Geräts zwei Millionen Schekel (520.000 Euro) erhalten.
http://www.timesofisrael.com/israeli-medical-startup-raises-nis-2m-for-life-saving-trachea-device/

Israels erster studentischer Wagniskapitalfonds
Fresh.fund ist Israels neuer studentischer Wagniskapitalfonds. Sein Ziel ist die Investition in Frühphase-Unternehmen sowie in spekulative Unternehmungen von Studenten und anderen. Der neue Fonds erhielt 1 Mio. Dollar von einem Angel-Investor aus Jerusalem und will pro Unternehmung 20.000 bis 50.000 Dollar investieren.
http://www.timesofisrael.com/jerusalem-student-fund-for-student-ventures-to-kick-off/

Cimagine-Exit für 30 bis 40 Mio. Dollar
Wir haben bereits mehrfach über das Augmented-Reality-Startup Cimagine Media berichtet. Jetzt kauft der Fotonachrichten-Dienst Snapchat das Startup für schätzungsweise 30 bis 40 Mio. Dollar, was Cimagine zu Snapchats erstem Erwerb in Israel macht. Cimagine wird Snapchats israelisches Forschungs- und Entwicklungszentrum werden.
http://www.reuters.com/article/us-tech-imagine-snapchat-idUSKBN14E06X
http://www.timesofisrael.com/snapchat-acquires-israels-cimagine-report/

250 Mio. Euro für israelisches Kunststoff-Unternehmen
Das amerikanische Unternehmen Celanese hat das Produktportfolio für die Nylon-Mischungsherstellung der israelischen Firma Nilis Plastics gekauft, und zwar für geschätzte 250 Mio. Euro. Nilit wird jedoch weiterhin der Eigentümer seiner weltweiten Nylonfaser- und Polymerisations-Einrichtungen bleiben, darunter in Israel, den USA, China und Brasilien.
http://www.globes.co.il/en/article-celanese-buys-israels-nilit-plastics-for-250m-1001175155

Online-Barvorschüsse
Das Finanztechnologie-Startup Behalf hat US-Firmen viele Millionen Dollar kurzfristige Darlehen bereitgestellt, damit diese ihre Lieferanten bezahlen können. Die Kreditnehmer bewerben sich auf der Website von Behalf, die Datenbanken und Algorithmen einsetzt, um zu entscheiden, ob der Kreditnehmer ein gutes Risiko darstellt. Behalf bezahlt den Lieferanten und fordert das Geld am Zahltag vom Kreditnehmer zurück.
http://www.timesofisrael.com/israels-behalf-uses-algorithms-to-vet-for-credit/

— — —


USA genehmigt zwei Asthma-Medikamente von Teva

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat zwei von Teva entwickelte Medikamente genehmigt, die für jugendliche und erwachsene Asthmatiker bestimmt sind: AirDuo RespiClick (Fluticasonpropionat- und Salmeterol-Inhalationspulver) und ArmonAir RespiClick (nur Fluticasonpropionat-Inhalationspulver).
http://www.globes.co.il/en/article-fda-approves-two-teva-asthma-treatments-1001174386

Kampf gegen die Fettleber
Vorklinische Daten vor den Phase-2-Studien zeigen die potentielle Wirksamkeit des Medikaments Namodenoson (CF102) der Firma Can-Fite. Das Medikament stoppte Wachstum und Ausbreitung von Leberzirrhosezellen, was einen potentiellen Einsatz gegen nichtalkoholische Fettleber nahelegt.
http://ir.canfite.com/press-releases/detail/776/new-preclinical-data-show-can-fites-namodenoson-cf102-inhibits-liver-fibrosis—-supports-potential-efficacy-in-treatment-of-nash

Europa genehmigt fokussierte Ultraschallbehandlung für Prostatakrebs
Wir hatten bereits mehrfach über die fokussierte Ultraschallbehandlung der Firma Insightec berichtet, welche bei Tremor und Uterusmyomen eingesetzt wird. Nun bekam Insightec die CE-Zulassung, um ihren fokussierten Ultraschall auch bei Prostatakrebs einzusetzen.
http://www.insightec.com/news-events/press-releases/2016/insightec-receives-ce-mark-for-the-exablate-prostate-for-treating-locally-confined-prostate-cancer

Das Gehirn nach einer OP wieder zusammenflicken
Die Biotechnologiefirma Nurami Medical entwickelt ArtiFascia, einen biologisch abbaubaren Nanofaser-Flicken, der Hirngewebe und Rückenmark während des chirurgischen Eingriffs schützt. Das von jüdischen und arabischen Uni-Absolventen gegründete Nurami hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 2,5 Mio. Schekel (650.000 Euro) geworben.
http://www.timesofisrael.com/israeli-biotechnology-startup-nurami-medical-raises-nis-2-5m/


Schlafapnoe-Diagnose per Smartphone

Forscher der Ben-Gurion-Universität haben ein System entwickelt, um durch die Analyse der Sprechweise eines Patienten die Schwere obstruktiver Schlafapnoe (OSA) festzustellen. Hierzu wird einfach ein Smartphone verwendet. Ebenso zeichnet das System die nächtlichen Atemgeräusche auf und wertet sie aus. Das System wurde bereits an 350 Probanden getestet.
https://aabgu.org/smartphone-diagnoses-sleep-apnea/

Ein strahlendes Beispiel
Der ehemalige Oberstleutnant Yossie Cohen traf in der IDF viele Entscheidungen über Leben und Tod. Aber als er ein Formular bei der Knochenmarkspender-Registratur von Ezer Mizion ausfüllte, hätte er niemals geglaubt, dass auch das eine solche Entscheidung war. Zehn Jahre später erhielt er einen Anruf. Er spendete einige Zellen und gab einem anderen Mann damit das Leben zurück.
http://www.ezermizion.org/blog/a-shining-example/

Neues über den universellen Grippeimpfstoff
Aktuell liegen viele meiner Freunde und Bekannten mit Grippe im Bett, daher passt der Zeitpunkt dieser Meldung perfekt: Es gibt positive Vorergebnisse der Phase-2b-Studien des universellen Grippeimpfstoffs der israelischen Firma BiondVax! Und dank einer Investition in Höhe von 2,8 Mio. Euro schreitet die Firma „selbstbewusst in die geplante Phase 3 voran“.
http://www.biondvax.com/2016/11/biondvax-phase-2b-trial-preliminary-safety-results-the-universal-flu-vaccine-candidate-is-safe-and-well-tolerated/

— — —


Jeder kann Israel besuchen

Yad Sarah, Israels größte Freiwilligenorganisation, hat eine neue Initiative ins Leben gerufen, um Menschen mit Behinderung und ihren Familien die Reise nach Israel zu ermöglichen. Sie arrangiert die Abholung vom Flughafen in besonderen Transportern und die Fahrt zu Hotels oder speziell eingerichteten Wohnungen. Auch Rundreisen mit dem dazugehörigen Reiseführer können gebucht werden.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=81814

Frauen auf den neuen Geldscheinen
Das Design der neuen Geldscheine umfasst zwei berühmte israelische Frauen. Die Dichterin Rachel prangt auf dem neuen 20-Schekel-Schein, und die Dichterin, Autorin und Stückeschreiberin Leah Goldberg ist auf dem 100-Schekel-Schein zu sehen.
http://www.globes.co.il/en/article-bank-of-israel-unveils-new-bill-designs-1001174895
https://en.wikipedia.org/wiki/Rachel_Bluwstein
https://en.wikipedia.org/wiki/Leah_Goldberg

Massen-Noteinsatzübung für Frauen
89 Frauen simulierten den allerersten rein weiblichen Massen-Notfalleinsatz seiner Art in Israel. Die Frauen (viele davon ultraorthodox) stellten die Nachwirkungen eines Terroranschlags auf eine Jerusalemer Mädchenschule nach und wurde von Trainern, Sanitätern und Ärzten von United Hatzalah begleitet.
http://israelseen.com/2017/01/01/israel-empowering-women-via-emergency-medical-training/

Jüdisch-muslimisches Gremium
Die Knesset hat das Gremium für jüdisch-muslimische Verbindungen ins Leben gerufen, das sich aus Religionsführern beider Glaubensrichtungen zusammensetzt. Die von den Knessetabgeordneten Zouheir Bahloul (Zionistische Union) und Yehudah Glick (Likud) geleitete Initiative begann mit einer Sitzung über den Wert des Lebens in Judentum und im Islam.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Knesset-inaugurates-Jewish-Muslim-ties-caucus-479475

Pater Gabriel Naddaf und das Christian Empowerment Council
Wir hatten bereits mehrfach über Pater Gabriel Naddaf und seine Arbeit für Israel und die Integration christlicher Bürger berichtet. Er leitet das Christian Empowerment Council. An deren Jahreskonferenz nahmen IDF-Soldaten und Polizisten teil, jüdische und arabische Gemeindevorsteher sowie muslimische und drusische Scheichs.
http://cecisrael.og-en.co.il/en/home-5/

Mehr Ultraorthodoxe an Universitäten
Von 2008 bis 2014 nahm die Zahl der neu immatrikulierten Charedim in akademischen Lerneinrichtungen von 1.122 auf 3.227 zu.
http://www.timesofisrael.com/ultra-orthodox-university-enrollment-rate-triples-report/

Israel hat die beliebteste Botschaft in China
Viele ausländische Botschaften in China haben eine Internetpräsenz auf Sina Weibo, Chinas beliebtestem Mikrobloggingdienst. Und mit 1,9 Millionen Followern die beliebteste Botschaft ist Israel! Danach kommen Kanada und die USA mit jeweils knapp über 1 Mio. Followern.
http://www.whatsonweibo.com/digital-diplomacy-foreign-embassies-unpopular-weibo/

Israel begrüßt ausländische Unternehmer
Israel hat ein „Innovations-Visa“-Programm ins Leben gerufen, über das ausländische Unternehmer in Israel wohnen können. Zwei bis fünf Jahre können sie in Israel leben, während sie durch das Tnufa-Programm unterstützt werden, das speziell darauf ausgelegt ist, Erfindern mit guten Ideen zu helfen.
http://www.timesofisrael.com/israel-opens-door-for-foreign-entrepreneurs/

25 Jahre diplomatische Beziehungen zu China und Indien
Seit 25 Jahren unterhält Israel diplomatische Beziehungen zu China und Indien. Indiens Israelbotschafter kündigte den Besuch des indischen Premierministers Narendra Modi für das Jahr 2017 an. Und der Handel mit China (aktuell bei 11 Mrd. Euro pro Jahr) soll bedeutend anwachsen, sobald die Verhandlungen über eine neue Freihandelszone abgeschlossen sind.
http://www.thetower.org/4510oc-israel-marks-25-years-of-diplomatic-relations-with-china-india-amid-strengthening-ties/

Britische Partnerschaft mit israelischem Geheimdienst
Der Generaldirektor der Government Communications Headquarters (GCHQ) pries die „enge Partnerschaft mit unserem israelischen Gegenstück in der Signalaufklärung“. Er sagte, diese enge Verbindung schütze „die Menschen vor Terrorismus… nicht nur in Großbritannien und Israel, sondern auch in vielen anderen Staaten“.
https://www.thejc.com/news/uk-news/revealed-gchq-s-israel-uk-partnership-1.431416

Gestaltung kanadischer Briefmarken
Der in Israel geborene Grafikdesigner Avi Dunkelman spielt eine Schlüsselrolle beim Fünfjahresprogramm der kanadischen Post, Briefmarken mit Kanadas größten Eishockeystars herauszubringen. Die kanadische Post druckt jedes Jahr eine neue Kollektion von Eishockeybriefmarken, und sie alle basieren auf Avis Entwürfen.
http://www.timesofisrael.com/israeli-artist-makes-impression-on-canadian-postage-stamps/

— — —


Gerettete Picasso-Skizze von ehemaligem Jerusalemer Bürgermeister

Die Kinder des Ex-Bürgermeisters von Jerusalem Teddy Kollek fanden ein Bild ihres Vaters, das von dem Künstler Pablo Picasso gezeichnet worden ist. Das Bild war in einem Katalog für eine Picasso-Ausstellung des Israel-Museums im Jahr 1965 zu sehen. Fast wäre der Katalog weggeworfen worden, aber nun wurde er der Jerusalem-Stiftung gespendet.
http://www.timesofisrael.com/picasso-sketch-of-ex-jerusalem-mayor-narrowly-avoids-trash/

Was man diesen Februar in Israel erleben kann
Israelische Veranstaltungen im Februar umfassen z. B. das Kammermusikfestival in Eilat, Bonnie Tyler, die Crazy-Horse-Paris-Show, das Jazzfestival am Roten Meer und den Marathon in Tel Aviv. Später, am 6. April, gibt Jean-Michel Jarre ein Konzert bei der Festung Masada.
https://www.touristisrael.com/things-to-do-in-israel-in-february/9525/
https://www.touristisrael.com/jean-michel-jarres-performance-at-masada-dead-sea/18503/

Levi-Eshkol-Haus öffnet in Jerusalem
Levi Eshkol war von 1964 bis 1969 Israels vierter Premierminister. Sein früherer offizieller Wohnsitz in Jerusalem in der Ben-Maimon-Straße 46 wurde renoviert und sollte in Kürze für die Öffentlichkeit bereit sein. Von dieser bescheidenen Umgebung aus wurde der Sechstagekrieg kommandiert.
http://rjstreets.com/2016/12/21/levi-eshkol-house-opens-in-jerusalem/

Tears for Fears
Eine der kultigsten 80er-Jahre-Bands, Tears for Fears, gibt am 5. Juli in Tel Avivs Menora-Arena (die alte Nokia-Arena) ein Konzert. Das verlinkte Video zeigt ihren Hit „Everybody Wants to Rule the World“!

http://igoogledisrael.com/2017/02/tears-for-fears-2017-concert-tel-aviv/

Vogelbeobachtung im Hula-Tal
Das Hula-Tal in Nordisrael ist der Ort, an dem Ornithologen und „Zwitscherer“ viele hundert Vogelarten beim Ausruhen während ihrer Wintermigration beobachten. Wissenschaftler schätzen, dass diesen Winter zirka 42.500 Graukraniche am Agamon-Hula-See geblieben sind. Sie werden mit Mais gefüttert, um die Getreidebestände zu schonen.
http://www.timesofisrael.com/fly-and-feed-tens-of-thousands-of-cranes-winter-and-eat-in-israels-north/

Beersheba qualifiziert sich für Runde der letzten 32 in UEFA Europa League
Die Fußballmannschaft Hapoel Beersheba spielte 1:1 gegen den Southampton FC und errang damit einen Platz für die K.O.-Phase der UEFA Europa League. Beersheba belegte in der Gruppenphase mit zwei Siegen und zwei Unentschieden den zweiten Platz — genug, um sich einen Platz unter den letzten 32 zu holen.
http://www.timesofisrael.com/beersheba-draws-southampton-1-1-wins-spot-in-uefa-bracket/

— — —


Entdeckung eines Weinbergs für den Tempelwein

Als Yaakov Berg in Psagot/Judäa seine Reben pflanzte, entdeckte er eine Höhle mit einer 2000 Jahre alten Weinpresse. Dieser „neue“ Weinberg befand sich an exakt der Stelle, wo der Wein für den antiken Tempel in Jerusalem gemacht worden war.
http://blogs.timesofisrael.com/message-in-a-bottle-a-harvest-time-letter-from-the-hills-of-israel/

2000 Jahre alte Straße bekam einen neuen Namen
Jerusalems ’neueste‘ Straße ist der „Pilgerweg“, eine 2000 Jahre alte Straße, die aktuell in der Davidstadt ausgegraben wird. Zur Zeit des zweiten Tempels tauchten Pilger in das Siloam-Becken und schritten danach den Pilgerweg in Richtung Tempel hinauf.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/12/27/at-jerusalem-dedication-of-ancient-street-israel-strikes-defiant-tone-on-un-measure

Bringt auch die guten Nachrichten!
Der israelische Präsident Reuven Rivlin sagte den Delegierten auf dem kürzlichen internationalen Jewish Media Summit in Jerusalem, sie sollten nicht nur das Schlechte berichten, das in Israel passiert, sondern auch das gute. „Ich bitte Sie alle: Geben Sie auch jenen eine Stimme, die für eine bessere Zukunft arbeiten.“
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/221243

Israels biblischer Hund
Ein neuer Artikel über den Kanaan-Hund, Israels nationale Hunderasse. Es gibt ihn schon seit mindestens 2.500 Jahren, was durch die Felszeichnungen im Sinai aus dem 1. Jahrhundert belegt wird. Und 1987 wurde der größte Hundefriedhof der Antike mit 700 Kanaan-Hundeskeletten in Ashkelon ausgegraben.
http://thejewniverse.com/2016/these-israeli-dogs-are-the-canines-of-the-book/

Einheimische kehren nach Hause zurück
Ein kurzes, aber eindrucksvolles Video von StandWithUs: „Wenn ihr so wollt, dann ist es kein Traum“. Das Video zeigt, dass Israel stets die Heimat der indigenen Bevölkerung, nämlich des jüdischen Volkes, war und dies auch stets sein wird.

http://mizrachi.org/indigenous-people-returns-home/

In eigener Sache: VeryGoodNewsIsrael in Rehovot
Vielen Dank an Marlene, dass sie meinen Vortrag vor der TEAM-Gruppe (TEAM = Together English-Speakers Achieve More) in Rehovot arrangiert hat! Ich stehe für weitere Vorträge über meinen Newsletter anderswo in Israel zur Verfügung. In der Zwischenzeit hier ein kleiner Einblick in unsere Familiengeschichte in Rehovot.
http://netanyareflections.blogspot.co.il/2017/02/discoveries-in-rehovot.html

— — —

Hier der Link zum englischen Original:http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s