Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 24.12.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 24. Dezember 2017!

Israelische Innovationen für eine weitaus bessere Welt.

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion,
hier Chagits hebräische Version für den 26.11.!

— — —

Rückerstattung bei Preissenkungen nach dem Kauf
Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass ihre Kreditkarten oder auch ihre bevorzugten Einzelhändler Preisschutzrichtlinien haben, wenn Produkte nach dem Kauf diskontiert werden. Das App-Startup Earny verfolgt die Produktpreise online und fordert Rückerstattungen für seine Nutzer, falls die Preise innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach dem Kauf gesenkt werden.
https://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3726877,00.html

Israel plant Wiederauffüllung des Sees Genezareth
Um den Wasserstand des Kinneret (See Genezareth) nach einer Reihe von Dürreperioden zu erhöhen, wird Mekorot (Israels nationale Wassergesellschaft) entsalztes Wasser aus der Eshkol-Wasserfiltrationsanlage — der viertgrößten Anlage dieser Art weltweit — in den See pumpen.
http://www.jewishpress.com/news/israel/israel-plans-to-refill-the-kinneret/2017/12/19/

Israelische Technologie in AR-Headsets
Wir hatten bereits früher über die optischen AR-Funktionseinheiten berichtet, die von der israelischen Firma Lumus entwickelt wurden. Nun soll das taiwanesische Unternehmen Quanta Computer AR-Headsets mit der Technologie von Lumus herstellen. Es wird erwartet, dass das Produkt bis Mitte 2019 auf den Markt kommt.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727297,00.html

CO2-Fußabdruck im Güterverkehr
Die Firma Freightos macht den internationalen Güterverkehr einfacher und billiger — und außerdem umweltfreundlicher, indem sie bei jedem Angebot eine CO2-Fußabdruckberechnung erstellt. Dann kann der Kunde die Route und die Transportart (Flugzeug, Zug, Schiff etc.) auswählen.
https://www.ajot.com/news/freightos-enables-international-freight-sustainability-with-transparent-car

Das Solarenergie-Tal in der Wüste
Das Thermosolarkraftwerk Ashalim in der Wüste Negev ist 400 Hektar groß und mit 28.000 Tonnen Stahl bebaut. Mit einer weiteren Thermosolaranlage direkt nebenan sowie zwei nahegelegenen Photovoltaikanlagen werden täglich rund 300 MW Strom in das nationale Stromnetz eingespeist — 2,5 % der derzeitigen Gesamtmenge.
https://www.israel21c.org/take-a-tour-of-israels-huge-new-solar-energy-valley-in-the-desert/

Kinder nutzen Technik, um reale Probleme zu lösen
PICO kids ist ein Programm für 2.000 Kinder an 31 Schulen in Jerusalem. Unter Anleitung von über 80 Studenten und lokalen Unternehmern bauen sie nützliche Geräte, machen Laborexperimente, programmieren Computer und setzen 3D-Drucker und Roboter ein, um z. B. benachteiligten Menschen zu helfen.
https://www.israel21c.org/pico-kids-tinker-with-technology-to-build-a-better-jerusalem/

Eine Flasche für Muttermilch
Die preisgekrönte Nanobébé-Flasche soll die erste Babyflasche sein, welche die essentiellen Nährstoffe der Muttermilch konserviert. Die Flasche funktioniert zusammen mit einer Absaugpumpe, ermöglicht eine schnelle und gleichmäßige Kühlung und Erwärmung der Milch, und sie bietet eine einfache und effiziente Lagerung.
https://www.israel21c.org/nanobebe-bottle-is-made-to-preserve-breastmilk-nutrients/

Messi wirbt für ultrasicheres Mobiltelefon
Das Startup Sirin Labs entwickelt ein hochsicheres Mobiltelefon mit Blockchain-Technologie. Als Markenbotschafter hat es den argentinischen Fußballstar Lionel Messi engagiert.
https://www.timesofisrael.com/soccer-star-messi-suits-up-as-ambassador-for-israeli-startup/

Verwandeln Sie Ihre Kopfhörer in einen biometrischen Sensor
Das Startup Bugatone entwickelt Software, mit der gewöhnliche Kopfhörer als Sensoren fungieren können. Die Kopfhörer erkennen Sie künftig anhand Ihrer Ohren, messen Ihre Temperatur, starten und stoppen die Musikwiedergabe und vieles mehr. Bugatone hat jüngst eine Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Mio. Dollar abgeschlossen.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727398,00.html

Hightech im Baugewerbe
Die israelische Regierung und die Israel Builders Association haben sich mit SOSA zusammengetan (einem Unternehmen, das Startups mit Investoren verbindet), um die sogenannte Construction Innovation Zone einzurichten. Ziel ist die Entwicklung neuer Technologien für Krane, Planungs- und Bauverfahren sowie Infrastrukturen.
https://www.timesofisrael.com/robot-builders-smart-cranes-construction-sector-looks-to-break-new-ground/

— — —

Europäische Finanzwirtschaft unterstützt israelische Technologie
Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die israelische Bank Leumi haben ihr Programm erneuert und bieten kleinen und mittleren israelischen Technologieunternehmen Darlehen an. Leumi kann bis zu 200 Mio. Dollar zur Verfügung stellen, wobei der EIF die Mittel im Rahmen von Horizon 2020, dem Forschungs- und Innovationsprogramm der EU, garantiert.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727322,00.html

Microsofts neuer Israel-Campus
Microsoft hat einen Mietvertrag für seinen neuen Campus in Herzliya Pituach unterzeichnet. Das Unternehmen wird das im Bau befindliche zehngeschossige und 44.000 Quadratmeter große Sea-Tower-Gebäude anmieten. Nach Fertigstellung wird Microsoft Israel seine Mitarbeiter von mehreren Standorten innerhalb von Herzliya Pituach in das neue Gebäude verlegen.
http://www.globes.co.il/en/article-microsoft-rents-new-herzliya-campus-1001214111

Größte Zollsenkung seit den 1990er Jahren
Israel wird die Zoll- und Verkaufssteuern für eine breite Palette von Produkten abschaffen, darunter Elektronik, Kosmetik und Spielzeug. Abgeschafft wird etwa ein Viertel der gesamten Industriezölle in Israel, die sich jährlich auf etwa 800 Millionen Schekel belaufen.
https://www.timesofisrael.com/israel-cuts-product-tariffs-in-bid-to-lower-cost-of-living/

November-Tourismus um 24% angestiegen
Im November 2017 kamen 355.900 Touristen nach Israel, rund 24% mehr als im November 2016 und 70% mehr als im November 2015. Im Zeitraum von Januar bis November 2017 gab es rund 3,3 Millionen Touristen, was einer Steigerung von 25% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.
http://www.jewishpress.com/news/israel/israeli-tourism-continues-to-rise-with-24-increase-over-last-november/2017/12/10/

87 ausländische Forschungs- und Entwicklungszentren seit 2014
Seit 2014 haben insgesamt 87 Unternehmen aus 18 Ländern Büros in Israel eröffnet, um Forschung und Entwicklung zu betreiben, so der neue Bericht von Start-Up Nation Central, einer gemeinnützigen Organisation, die internationale Unternehmen mit israelischen Startups verbindet.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3724429,00.html
https://www.startupnationcentral.org/

WeWork kommt in Shanghai groß raus
WeWork hat unter der Führung des Israelis Adam Neumann ein Bürogebäude in Shanghai angemietet, wo es 2018 seinen bisher größten Kooperationsraum eröffnen will. Das zehngeschossige Gebäude umfasst 27.000 Quadratmeter, wo Unternehmen Büroräumlichkeiten zur gemeinsamen Nutzung anmieten können.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727234,00.html

Technische Unterstützung zu Hause innerhalb einer Stunde
Wenn Sie ein elektrisches Gerät zu installieren oder zu reparieren haben, schickt Ihnen das Startup Puls innerhalb einer Stunde einen Techniker ins Haus. Hierzu müssen Sie einfach nur das Festpreisangebot auf der Puls-Website akzeptieren. Das Angebot gibt es in 43 Städten in 22 US-Bundesstaaten.
https://www.israel21c.org/israeli-tech-powers-same-day-at-home-electronics-repairs/

Das am schnellsten wachsende Startup
Das Mobilwerbung-Startup YouAppi war das Top-Unternehmen in der Deloitte-Liste „Israel Technology Fast 50“ für das Jahr 2017. YouAppi hilft Unternehmen, Nutzer über mobile Anzeigen und Analysen zu erreichen, und ist in vier Jahren um 16.230 Prozent gewachsen. Die Plattform von YouAppi wird von über 2 Milliarden Menschen genutzt.
http://nocamels.com/2017/12/deloitte-fast50-tech-list

Frutaroms elfte und zwölfte Akquisition im Jahr 2017
Frutarom hat die polnische Fabryka Substancji Zapachowych Pollena-Aroma gekauft, einen der führenden polnischen Hersteller von Inhaltsstoffen für die Aromatherapie- und Naturkosmetikindustrie. Darüber hinaus hat Frutarom sich mit 51% an dem brasilianischen Hersteller von Bohnenkraut-Lösungen, Bremil Industria, beteiligt.
http://shares.telegraph.co.uk/news/article.php?id=5788599&epic=FRUT
https://www.foodbev.com/news/frutarom-buys-51-brazils-bremil-industria-31m/

— — —

Mit eigenen Körperfettzellen Beinknochen wachsen lassen
Am 27. August berichteten wir über Technologie der Firma Bonus Bio, die im Emek-Krankenhaus in Afula zur Behebung von Knochenverlust im Arm eines Patienten eingesetzt wurde. Und nun hat ein weiterer Patient desselben Krankenhauses eine ähnlich bahnbrechende Operation erhalten: Ihm wurden Fettzellen entnommen, im Labor zu Knochengewebe gezüchtet und wieder in sein Bein injiziert. So konnte sein beschädigtes Schienbein repariert werden. Ärzte nennen diese revolutionäre neue Behandlungsmethode „pure Science-fiction“. Willkommen in der Zukunft!
https://www.timesofisrael.com/in-world-first-israeli-undergoes-surgery-to-regrow-a-bone/
(Videolink)

Für Raumfahrtprogramm entwickeltes Polymer wird für orthopädische Chirurgie eingesetzt
Orthopädische Chirurgen am Rambam-Krankenhaus in Haifa haben Hüft- und Kniegelenkersatz mit MP1 durchgeführt — einem Material, das in Israel für das NASA-Raumfahrtprogramm entwickelt wurde. Es ist selbstschützend, hat eine hohe Hitzebeständigkeit, keinen Verschleiß, eine hohe Festigkeit und ein geringes Gewicht, was es ideal für den Austausch abgenutzter Gelenke macht. Ursprünglich wurde MP1 von Aliza Buchman für das israelische Startup M.M.A. Tech entwickelt.
https://www.timesofisrael.com/israeli-space-age-material-used-in-pioneering-hip-knee-replacement/

Gute Ergebnisse bei Behandlung akuter Leukämie
BioSight spricht von positiven Ergebnissen der Phase-1/2-Studie ihres wichtigsten Produkts BST-236, einem neuartigen Cytarabin-Pro-Medikament. Dieses ist als Einzelmittel für die Induktionstherapie bei Patienten mit akuter Leukämie bestimmt und war bei vielen Patienten wirksam, bei denen die bisherigen Standardtherapien versagt hatten.
https://finance.yahoo.com/news/biosight-announces-phase-ii-results-135600604.html

Sauerstoffbehandlung bei Alzheimer
Wir hatten bereits zweimal über den Einsatz von hyperbarem Sauerstoff zur Behandlung vieler Krankheiten berichtet, von chronischen Schmerzen bis hin zu Schlaganfällen. Jetzt haben Forscher der Universität Tel Aviv entdeckt, dass hyperbarer Sauerstoff auch die Symptome von Alzheimer-Patienten lindern kann.
https://www.israel21c.org/hyperbaric-oxygen-therapy-could-ease-alzheimers-symptoms/

Neue Behandlung für nichtalkoholische Steatohepatitis
ChemomAb hat einen monoklonalen Antikörper zur Behandlung fibrotischer und entzündlicher Erkrankungen entwickelt. Als erstes konzentriert man sich jedoch auf die nicht alkoholische Steatohepatitis (NASH), auch bekannt als Fettleber-Hepatitis. ChemomAb hat jüngst eine Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Mio. Dollar abgeschlossen.
http://chemomab.com/2016/02/28/lead-agent/

Schnellzulassung von Migräne-Behandlung
Teva hat den „Fast Track“-Status (also das beschleunigte Zulassungsverfahren) für den monoklonalen Antikörper namens Fremanezumab erhalten, der für die Präventivbehandlung von Migräne entwickelt wurde. Er ist auch bei der Prävention von Clusterkopfschmerzen wirksam, deren Symptome denen der Migräne stark ähneln.
http://www.jewishpress.com/news/us-news/teva-wins-fda-application-acceptance-for-fremanezumab/2017/12/18/

Infektionsbehandlung für die Nieren
Wir haben bereits mehrmals über Atox Bio und deren Medikament namens Reltecimod gegen die Nekrotisierung von Weichgewebeinfektionen berichtet. Die Firma hat jüngst eine Finanzierungsrunde über 30 Mio. Dollar abgeschlossen, um Reltecimod-Studien an Patienten mit akuten Nierenverletzungen zu finanzieren, für die es aktuell keine Heilung gibt.
http://www.atoxbio.com/wp-content/uploads/2015/12/Press-release-Dec-2017-series-F.pdf

Vier neue britisch-israelische Stammzellenprojekte
Das britische Programm „Israel Research and Academic Exchange“ (BIRAX) investiert 1,5 Millionen Pfund in vier Stammzellenprojekte zur Bekämpfung von Diabetes, Herzkrankheiten, Leukämie und Alzheimer. Die beteiligten israelischen Institutionen sind das Weizmann-Institut, die Hebräische Universität Jerusalem sowie das Technion.
https://www.timesofisrael.com/four-uk-israel-stem-cell-projects-nab-1-5-million-in-funding/

Britische Auszeichnung für israelische Antibiotikaresistenz-Forschung
Das israelische Team Prismatix (ein Zusammenschluss aus Wissenschaftlern des Technion sowie des Bnai-Zion-Krankenhauses) hat einen Discovery Award für seine Forschung auf dem Gebiet der Schnelldiagnostik von Antibiotikaresistenzen erhalten. Diese Auszeichnung ist Teil des mit 10 Mio. Pfund dotierten „Longitude Prize“-Programms der britischen Nesta Foundation.
https://www.israel21c.org/israelis-win-uk-award-for-antibiotic-resistance-research/

Neue Notrufzentrale
Gilad Erdan, der israelische Minister für innere Sicherheit, hat United Hatzalahs neue nationale Notrufzentrale im Hauptquartier der Organisation in Jerusalem eingeweiht. Das Zentrum stellt sicher, dass die freiwilligen Helfer zu den Notfällen geschickt werden, die ihrem Standort am nächsten sind.
https://israelrescue.org/blog/minister-erdan-inaugurates-united-hatzalahs-national-dispatch-and-command-center-in-israels-capital/

— — —

Multireligiöse Delegation aus Bahrain
Eine 25köpfige bahrainische Delegation stattete Jerusalem einen fünftägigen Besuch ab, um über Frieden und Koexistenz zu sprechen. Die Gruppe bestand aus sunnitischen und schiitischen Muslimen, Christen, dem Führer eines Hindu-Tempels und einem Sikh. Geleitet wurde sie von Betsy Mathieson, einer britischen Aussiedlerin, die heute Bahrainerin ist.
http://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/Bahraini-delegation-visits-Jerusalem-to-talk-about-peace-517664
https://www.timesofisrael.com/in-signal-of-gently-warming-ties-bahraini-delegation-visits-israel/

Israelische NGO rettet ugandische Dorfbewohner
Die Dorfbewohner in Akuyam, Uganda, hatten schon drei Tage nichts gegessen, als Sivan Ya’ari und ihre Mitarbeiter von „Innovation: Africa“ sie im Februar besuchten. Die Israelis organisierten eine Nahrungsmittel-Soforthilfe und installierten Wasserpumpen, um den Lebensstandard des Dorfes langfristig zu erhöhen.
https://www.israel21c.org/light-and-water-flow-to-rural-africa-due-to-israeli-tech/

Neues israelisches Gesetz zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Behinderte
Es ist in Israel illegal, Behinderte am Arbeitsplatz zu diskriminieren. Ein neues überarbeitetes Gesetz sieht vor, dass Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten 3% behinderte Arbeitnehmer beschäftigen müssen. Ebenso muss eine Person in den Firmen speziell für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen verantwortlich sein.
(Videolink)

Kein Berg ist zu hoch
30 Israelis in Rollstühlen hatten zu Hanukkah ein unvergessliches Erlebnis: Sie erreichten den Gipfel von Masada, und zwar dank der Organisationen Yad Sarah und Mangishei Derech. Nach und nach wurden sie mit speziellen „Nehonit“-Transportern auf den Gipfel dieser nationalen Sehenswürdigkeit gebracht. Einige von ihnen sahen Masada zum ersten Mal in ihrem Leben.
http://www.jpost.com/Jpost-Tech/Health-and-Science/Wheelchair-bound-Israelis-take-to-new-heights-at-the-top-of-Masada-518465

Kostenlose Programmierausbildung für Frauen
Das israelische Arbeitsministerium hat ein Joint Venture mit der Organisation She Codes ins Leben gerufen, die sich für die Einbeziehung von Frauen im Technologiesektor einsetzt. Der Dreijahresplan sieht die Einrichtung von 40 Zentren vor, in denen 4.440 Frauen, die im Technologiesektor arbeiten, eine kostenlose Programmierausbildung erhalten.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727419,00.html
http://www.she-codes.org/

Drei weibliche stellvertretende IAF-Kommandanten
Hauptmann „Y“, eine F-15-Fliegerin, wurde zum ersten weiblichen stellvertretenden Kommandeur einer israelischen Luftwaffe-Kampfstaffel ernannt. Im Sommer wird sie zum Major befördert. Unterdessen wurden zwei weitere weibliche IAF-Offiziere zu stellvertretenden Kommandeuren einer Drohnenstaffel ernannt.
http://www.jpost.com/Israel-News/First-female-IAF-pilot-appointed-deputy-commander-in-combat-squadron-513492

Seite an Seite beten
Freiwillige Notfalleinsatzkräfte von United Hatzalah sind ein Beispiel für Israels Inklusivität.
(Videolink)

Koexistenz bei SodaStream
Netter Artikel über SodaStream, in dem auf die ausgezeichneten Beziehungen innerhalb der multiethnischen Belegschaft des Unternehmens eingegangen wird. Ein Beispiel wäre die 22jährige beduinische Teamleiterin, in deren Team zwei Beduinen, ein palästinensischer Araber, eine Jüdin und ein Russe sind.
https://www.bloomberg.com/news/features/2017-12-20/how-sodastream-makes-and-markets-peace

Israel fördert die Ziele der Vereinten Nationen betreffs nachhaltiger Entwicklung
Roberto Valent, ein Vertreter des UN-Entwicklungsprogramms, sagte: „Israel treibt die Ziele der nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) in sehr praktischer Weise voran. Die Vereinten Nationen sind sehr froh, dass Israel nicht nur in seinen eigenen Aktionen zur Umsetzung der SDGs vorangekommen ist, sondern auch eine Plattform für andere in den Bereichen Geschlecht, Geschlechtergleichstellung, Bildung und vor allem Innovation bietet.“
https://unitedwithisrael.org/un-praises-israel-for-combating-poverty-and-protecting-the-planet/

Sambia ist Gastgeberland für ersten Afrika-Israel-Gipfel
Sambia ist Gastgeber des allerersten Afrika-Israel-Gipfels 2018, so Sambias Präsident Edgar Chagwa Lungu. Präsident Lungu flog nach Israel und traf dort Premierminister Benjamin Netanjahu. Dieser bat ihn, dass Sambia Gastgeber des Gipfels wird, und Präsident Lungu nahm seine Bitte an.
https://www.lusakatimes.com/2017/12/01/zambia-set-host-first-ever-africa-israel-summit-slated-2018/

Katastrophenausbildung für die Philippinen
Eine Delegation von Magen David Adom ist vor kurzem auf die Philippinen gereist, um Ausbilder für Notfallmedizin-Teams im Umgang mit Katastrophenopfern zu schulen. Die Philippinen haben Naturkatastrophen und vom Menschen verursachte Katastrophen erlitten, und das Land benötigt hochqualifizierte Sanitäts- und Rettungskräfte.
https://www.israel21c.org/israelis-train-philippine-ems-teachers-for-mass-disasters/

Technion eröffnet Campus in China
Im Januar 2016 hatten wir berichtet, dass das Technion-Institut den Grundstein für ein neues Forschungszentrum in der südchinesischen Stadt Shantou gelegt hat. Das Guangdong Technion Israel Institute of Technology (GTIIT) hat nun seine Pforten geöffnet und steht bereit, rund 3.000 Studenten zu unterrichten.
http://www.calcalistech.com/ctech/articles/0,7340,L-3727773,00.html

— — —

Lichterfest trifft Light Festival
Obwohl das Jerusalemer Light Festival schon Ende Juni stattfand, wurde das verlinkte Video erst zu Hanukkah veröffentlicht — dem jüdischen Lichterfest.
(Videolink)

Ringo Starr kommt nach Israel
Ex-Beatle Ringo Starr — der liebenswerte einstige Mop-Top-Drummer für die Fab Four — wird endlich sein Debüt im jüdischen Staat geben, am 23. und 24. Juni in der Menorah Mivtahim Arena in Tel Aviv. Er wird nach Paul McCartney im Jahr 2008 der zweite ehemalige Beatle sein, der in Israel auftritt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Ringo-Starr-to-finally-make-it-Israel-515655

Weitere historische Briefmarken
Die neuen israelischen Briefmarken vom Dezember 2017 beinhalten israelische U-Boote von 1959 bis 1976, antike römische Arenen in Israel und 20 Jahre Or Yarok (Vereinigung für sichereres Fahren in Israel).
http://www.history-of-israel.co.il/stamps/index-2017.html

Virtual-Reality-Archäologietouren
Das Startup Vortex hat eine virtuelle Rekonstruktionstechnologie entwickelt, die es der Öffentlichkeit ermöglicht, bedeutende historische Ereignisse multisensorisch in einer 360°-Rundumsicht zu erleben. Simulationen der Römer- und Kreuzfahrerzeit sind in Caesarea, Akkon und Jerusalems Western Wall Plaza verfügbar.
http://nocamels.com/2017/12/vortex-virtual-reality-israel/
(Videolink 1)
(Videolink 2)

— — —

Mutter und Tochter entdecken Lampe aus der Zeit der Makkabäer
Beim Wandern im Beit-She’an-Tal entdeckten Ayelet Goldberg-Kedar und ihre 7jährige Tochter eine Ton-Öllampe aus der hellenistischen Periode vor 2.200 Jahren — als der Hanukkah-Held Judas Makkabäus gegen den Herrscher Antiochos IV. Epiphanes kämpfte.
http://www.jpost.com/Israel-News/Mother-and-daughter-discover-ancient-clay-lamp-from-Hellenistic-period-517808

Menorahs auf frühislamischen Münzen
Forscher in Israel haben Menorahs entdeckt, die auf muslimischen Münzen und Gefäßen aus der frühislamischen Periode vor 1.300 Jahren prangen. Viele Reliquien der Umayyaden-Dynastie aus dem 7. bis 8. Jahrhundert, die das siebenarmige jüdische Symbol zeigen, werden jetzt der Öffentlichkeit präsentiert.
http://www.jpost.com/Israel-News/Archeologists-discover-menorah-inscribed-on-Early-Islamic-period-coins-517190

Birthright-Reisen nach Israel für 27- bis 32jährige
Erstmals seit der Gründung wird in diesem Sommer eine begrenzte Anzahl von Birthright-Israel-Reiseoptionen für 27- bis 32jährige eingeführt, und zwar zusätzlich zu den Standardprogrammen für 18- bis 26jährige.
https://www.birthrightisrael.com/countries
http://ejewishphilanthropy.com/birthright-israel-expands-eligibility-to-include-trips-for-27-to-32-year-olds/

Radfahren von Metula nach Eilat in 24 Stunden
An Hanukkah zündeten elf Radfahrer in Metula an der israelisch-libanesischen Grenze Kerzen an und radelten dann bis zum nächsten Abend über 500 km nach Eilat, um dort weitere Kerzen anzuzünden. Dabei hofften sie, 500.000 Schekel für die israelische Nothilfeorganisation United Hatzalah aufbringen zu können. Bitte helfen Sie, wenn Sie können.
https://israelrescue.org/campaigns/chanukahmarathon
(Videolink)

Polizeichef entfacht erstes Hanukkah-Licht an der Kotel
Israels Polizeichef Roni Alshich entzündete an der Kotel die Flamme für die erste Hanukkah-Nacht. Er sagte: „Das Anzünden einer Hanukkah-Kerze symbolisiert die Einheit des jüdischen Volkes. Eine Nation mit einem Herzen.“
https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/239231

Antike Menorah-Inschrift in Tiberias entdeckt
In Tiberias wurde eine antike siebenarmige Menorah, die auf einer großen Basaltplatte eingraviert ist, in einem Gebäude aus der Zeit der Kreuzritter ausgegraben. Die Platte war ursprünglich die Tür eines jüdischen Friedhofs aus dem 2. bis 4. Jahrhundert, der für den Bau einer alten Moschee zweckentfremdet wurde.
http://www.jpost.com/Israel-News/Ancient-menorah-inscribed-on-stone-slab-discovered-in-Tiberias-mosque-517797

Kostenlose Bäume für Jerusalemer Christen
Die Stadt Jerusalem setzte ihre jährliche Tradition fort, kostenlos Weihnachtsbäume an die christlichen Einwohner Jerusalems zu verteilen. Am 21. Dezember wurden 150 Bäume auf der Jaffa Gate Plaza gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises verteilt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Jerusalem-municipality-distributing-free-Christmas-trees-518149
http://imra.org.il/story.php3?id=72960

Öffentliche Sichtbarmachung des Wunders
Der Regen in Jerusalem hindert die jüdischen Bewohner nicht daran, ihre wunderschönen Hanukiyot vor ihren Häusern auszustellen. Speziell angefertigte Glasfrontkästen sorgen dafür, dass die Flammen bei jedem Wetter brennen. Außerdem sind acht Tage Hanukkah für Jerusalem einfach nicht genug.
https://www.israel21c.org/10-dazzling-photos-of-hanukkah-in-the-holy-land/
http://rjstreets.com/2017/12/13/eight-days-of-hanukkah-not-enough-in-jerusalem/

Allenby betritt Jerusalem
Vor 100 Jahren schritt General Edmund Henry Allenby durch das Jaffa-Tor und beendete damit Jahrhunderte osmanischer Herrschaft. Jenem historische Ereignis wurde durch eine Aufführung sowie durch die Eröffnung der Ausstellung „A General and a Gentleman: Allenby at the Gates of Jerusalem“ im Tower-of-David-Museum gedacht.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=95337

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 24.12.2017

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.